Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 20. Mai 2012

Dies und Das aus dem Web (KW 20)

Eigentlich wollte ich ja in den Sommermonaten meinen Wochenrückblick etwas kürzer gestalten, weil es mich bei gutem Wetter (so wie heute) durchaus auch mal nach draußen zieht. Aber wie ich gerade sehe, ist mein heutiger Beitrag eher noch etwas länger geworden, als sonst. Mal sehen, vielleicht klappt es dann nächste Woche mit der Enthaltsamkeit.^^

Die Hauptthemen in meinem Blog drehten sich vergangene Woche um den Start der Vorbereitungen zum SL9B, was auch in meinem Rückblick heute noch einmal Thema ist. Dann wurde bei den Server-Aufspielungen dieser Woche auf einem Release Kanal das neue Region Idling eingeführt. Damit soll die Server Hardware in Zukunft die Ressourcen besser verteilen können.

Am Freitag startete die neue LEA-Installation Further along the Path und am Samstag die Home & Garden Expo 2012. Es wurde eine neue Version des Nirans Viewer veröffentlicht und Linden Lab brachte sowohl ein Update zur Direktlieferung auf dem Marketplace, als auch eine Ankündigung zu neuen Kategorien für Marketplace Artikel heraus.

Mein Erlebnis der Woche war jedoch der Besuch auf Limina, was ich dann auch in einem längeren Simtipp festgehalten habe.

Und nun wie immer die kleineren Meldungen, die ich im Laufe der Woche so aufgeschnappt habe...
Weiter geht es nach dem Link:


Kalenderwoche 20



Quelle: Nalates' Things & Stuff
Mesh Deformer Referenzset wächst

In meinem Wochenrückblick zur KW 19 habe ich darüber berichtet, dass sich Oz Linden relativ robust über die geringe Beteiligung von Kleidungserstellern an einer Sammlung von Testkleidung für den Mesh Deformer beschwert hat. Dies sorgte für ziemlich empörte Gegenäußerungen.

Nalates Urriah meldet nun in ihrem Rückblick auf die Woche 19, dass Oz Linden auf einem inworld Meeting gesagt habe, es würden nun kontinuierlich neue Testkleidungsexemplare eintreffen. Wer seine eigenen Exemplare auch noch im Testset haben möchte, kann diese Oz zuschicken. Dabei sollte man die Voraussetzungen beachten, die ich hier beschrieben hatte.

Insgesamt scheint der Wink mit dem Zaunpfahl von Oz für das Deformer Projekt gar nicht so verkehrt gewesen zu sein.

Quelle: #SL News Update Week 19



Quelle: 1000+ Avatars


Das 1000+ Avatars Projekt endet nach 19 Monaten

Ich hatte das letzte Mal im November 2011 in einem Wochenrückblick über das 1000+ Avatars Projekt von Gracie Kendal berichtet. Damals hatte es die Marke von 2000 abgelichteten Avataren erreicht und dies wurde gefeiert.

Seit Oktober 2010 hatte Gracie fortlaufend Avatare fotografiert und diese in ihre Galerie aufgenommen. Die ursprüngliche Idee war, 100 Avatar-Porträts zur Illustration des Begriffs "Online Anonymität" zu verwenden. Dazu wurden fast immer die Avatare von hinten fotografiert, um die Anonymität zusätzlich zu verstärken. Die Nachfrage von Second Life Nutzern, auch in die Galerie aufgenommen zu werden, war so groß, dass sich daraus dieses langfristige Projekt entwickelt hat, zu dem inzwischen auch zwei Bücher mit den Fotos erschienen sind.

Nun meldete Gracie Kendal am 15. Mai, dass sie ihr Projekt beenden werde. Es wäre einfach der richtige Zeitpunkt dies zu tun. Ihr Gefühl sage ihr, dass das Projekt nun komplett sei. Es sei ein riesen Spaß gewesen und sie werde natürlich auch nach Ende des Projekts die Wunder von Second Life weiterhin genießen. Vor einigen Wochen hatte Gracie (in RL: Kristine Schomaker) sogar ein RL-/SL-Dinner in Los Angeles mit Gästen aus ihrem Avatar-Projekt gefeiert. Bilder dazu gibt es auf der Projekt-Homepage und auf Flickr. Außerdem wurde auch ein Video davon erstellt (Link siehe unten).

Am 3. Juni wird es nun die Abschlussparty für das Projekt geben. Von 12 bis 3pm SLT (21 bis 0 Uhr MESZ) können noch einmal alle Bilder in der 1000+ Avatars Installation angesehen werden. Danach wird Gracie die Galerie und ihre RL-SL-Ausstellung im Inventar verschwinden lassen.

>> Teleport zur Galerie "1000+ Avatars Project" - (hier wird am 3. Juni auch die Party sein)
>> Teleport zu Gracie Kendals RL-/SL-Installation

>> [Video] - And one man in his time plays many parts by Kristine Schomaker

Quelle: 1000+ Avatars installation will be closing June 3rd



Quelle: Hypergrid Business
OSGrid mit erneuter Regionsbereinigung

Hypergrid Business veröffentlichte am Dienstag die neusten Statistiken zu OpenSim basierten Grids (Hypergrid und geschlossene Welten). Demnach gab es einen Rückgang von ca. 1400 Regionen im Vergleich zum Vormonat. Das lag zum einen an einer erneuten Aufräumaktion des OSGrid, bei der länger nicht genutzte Regionen entfernt wurden. Und zum anderen sind 43 Grids geschlossen worden oder waren in den letzten vier Wochen komplett inaktiv.

Zu den weiter wachsenden Bereichen von OpenSim gehören ScienceSim, InWorldz und Kitely (geschlossene Grids), sowie FrancoGrid, GridNirvana und Metropolis (Hypergrid). Interessant ist eine Diskussion in den Kommentaren des Artikels. Bei der Angabe der aktiven Nutzer eines Grids, zählen scheinbar viele Betreiber auch die Besucher aus dem Hypergrid dazu und nicht nur die Mitglieder, die einen Accout auf dem eigenen Grid angelegt haben. Das könnte langfristig sogar dazu führen, dass die Gesamtzahl der aktiven OpenSim Nutzer größer ist, als die Anzahl aller OpenSim Accounts, da ja jeder Hypergridreisende zigfach gezählt wird.

Quelle: Shakeups on the hypergrid



Quelle: Aol Government
Regierungsprojekte in virtuellen Welten

Im Zuge der Federal Consortium for Virtual Worlds-Konferenz (FCVW), die vom 16. bis 18. Mai in Washington D.C. und parallel in vier virtuellen Welten abgehalten wurde (darunter auch SL), ist auf Aol-Government ein Artikel erschienen, der die zunehmenden Aktivitäten von öffentlichen Einrichtungen in virtuellen Umgebungen thematisierte.

In erster Linie sollen sich Mitarbeiter dieser öffentlichen Einrichtungen weltweit über virtuelle Welten verbinden, um gemeinsam Trainings, Schulungen und Informationsaustausch durchführen zu können. Aktuelle Projekte in Second Life, die Arbeitsweisen in diese Richtung testen, sind die NASA (Mars Projekt), die NOAA (Katastrophenschutz), das Außenministerium der USA (Bauprojekt Kansas und Kairo) und einige mehr.

Wer sich über das ganze Thema in Second Life informieren will, sollte die Region "T2 PTSD Education Island" besuchen:
>> Teleport zur T2 PTSD Education Island

Hier die 20 Projekte von öffentlichen Einrichtungen, die auf der FCVW vertreten waren:
>> Government Project Sessions

Quelle: Government's Virtual Worlds Go On Display



Quelle: Login 2 Life Blog
Login 2 Life auf Filmfestival in Transsilvanien

Ich habe in den letzten Monaten immer wieder mal eine Meldung zur SL- und WoW-Doku Login 2 Life gepostet. Meist, weil der Film auf irgendeinem Festival im Programm war (zuletzt auf dem Lichter Filmfest in Frankfurt).

Diese Woche meldete Daniel Moshel, dass die Doku in der Heimat von Dracula auf dem Transsilvania International Filmfestival 2012 aufgeführt wird. Das Festival läuft vom 1. bis zum 10. Juni. L2L wird in der Kategorie "What's Up Docs?" gezeigt.

>> Login 2 Life @Transsilvania International Filmfestival
>> Homepage Transsilvania International Filmfestival

Infos zur Doku bei mir im Blog unter:
>> Login 2 Life auf Echt Virtuell

Quelle: L2L & Dracula



Quelle: SL Destination Guide
World Goth Fair vom 15. bis. 31. Mai

Auf der Second Life Seite von Google+ habe ich einen kurzen Hinweis zur World Goth Fair 2012 gesehen. Diese Messe für Dark- und Gothic-Ausstattung, geht neben der riesigen Home & Garden Expo ziemlich unter, deshalb erwähne ich sie hier mal. Auf zwei Regionen sind in einer recht düsteren Umgebung fast alle Anbieter aus dem Bereich Gothic vertreten.

Die beiden Regionen sind atmosphärisch gestaltet und alle Aussteller der Messe haben ihren Stand mit einem Tip Jar in Form eines Smileys gekennzeichnet. Die Tips kommen der Sophie Lancaster Foundation zugute. Ausgerichtet wird die Messe von Dark Eternity und sie läuft noch bis zum 31. Mai.

Hier die Produktkategorien, die auf der Messe zu finden sind:
  • Victorian Goth
  • Old School Goth
  • Vampire Goth
  • Romantigoth
  • Glamourgoth
  • Goth-punk
  • Goth-industrial
  • Baby-goth
  • Cybergoth
  • EGL

Am 22. Mai ist übrigens World Goth Day.

>> Teleport zur World Goth Fair
>> Messe Details im Goth Day Forum

Quelle: Second Life auf Google+



Quelle: Dwell On It
Großes inworld Treffen der Lindens

Eine etwas komische Meldung kam am Freitag von Tateru Nino. Demnach gab es am letzten Donnerstag ein großes Treffen sehr vieler Linden Lab Mitarbeiter auf einigen ihrer privaten Regionen in Second Life. Darunter waren auch Mitarbeiter, die ganz selten oder noch nie in Second Life eingeloggt waren. Dies scheint einige SL-Nutzer so sehr beunruhigt zu haben, dass sie bei Tateru nachfragten, was das zu bedeuten habe.

Und Tateru heizte die Spekulationen mit ihrer Einschätzung noch etwas an, denn sie meinte, dass ein so großes Treffen als Vorbote von negativen Nachrichten gesehen werden könnte. Es könnte mit Entlassungen oder radikalen Änderungen der Firmenstrategie zu tun haben. Eine Nachfrage von Tateru bei LL-Sprecher Peter Gray, wurde von diesem kommentiert mit: "Wir diskutieren keine internen Treffen in der Öffentlichkeit".

Am Ende räumt Tateru allerdings auch ein, dass möglicherweise alles gar nichts zu bedeuten habe. In den Kommentaren sind einige lustige Erklärungen zu finden, was wohl der Grund dieses Treffens gewesen ist.

Quelle: Big Linden meet causes some concerns



Quelle: I Derryth
Web-Katalog zu "A Rusted Development"

Zur letzten Woche neu eröffneten LEA-Installation "A Rusted Development", hat PJ Trenton einen Online-Katalog erstellt, der die Hintergrundgeschichte zu diesem Projekt etwas genauer beleuchtet.

Neben vielen Fotos von der Installation, werden auch alle Künstler einzeln vorgestellt, inkl. Porträtbild in schwarzweiß. Damit sieht man mal den Avatar, der hinter einigen Namen steht, die man sonst immer nur in Textform liest. PJ Trenton ist selbst auch einer der mitwirkenden Künstler.

>> Zum Ausstellungskatalog

Quelle: Ekphrasis: Rusted Developments



Quelle: Daniel Voyager
Kev Sweetwater gestorben

Im Blog von Daniel Voyager war am Freitag zu lesen, dass der RL-Nutzer hinter dem Avatar Kev Sweetwater gestorben ist. Kev war vor allem in der englischsprachigen Community ziemlich bekannt und beliebt. Unter anderem hat er auch viele Aufgaben innerhalb von SL übernommen, die ihn mit vielen Nutzern in Kontakt brachten.

Er war Berater im Komitee der Linden Endowment for the Arts (LEA), arbeitete von 2010 bis 2012 im Kernteam des Burn2 Events und war für den gleichen Zeitraum auch für das Dept. Of Public Works (Öffentlichkeitsarbeit) verantwortlich. Beim letztjährigen SL8B (SL-Geburtstag) gehörte er ebenfalls zu den Hauptkoordinatoren.

Kev Sweetwater wurde in RL nur 35 Jahre alt. Die Ursache seines Todes ist mir nicht bekannt. Gestern gab es auf dem Sim "Burning Man - Deep Hole" eine Gedenkveranstaltung. Wie man an vielen Meldungen in unterschiedlichen Blogs sehen kann, ist die Anteilnahme am Tod von Kev ziemlich groß.

Quelle: Kev Sweetwater passes away in real life, much loved SL resident and good friend



Quelle: avameo.de
Pia Piaggio in der Oper

Und schon wieder war Pia Piaggio in SL unterwegs. Irgendwie freue ich mich immer, wenn ich in meinem Wochenrückblick einen Bericht von ihren Erlebnissen präsentieren kann.

Diesmal war sie in der Oper auf dem italienischen Sim Imparafacile Island. Dort gibt es die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart zu sehen, allerdings nicht als Aufführung, die von Avataren vorgetragen wird, sondern als Reihe verschiedener Szenenbilder. Und diese sind, soweit ich es auf ihren Fotos gesehen habe, in sehr ansehnlichem Design gestaltet. Werde ich mir auch mal ansehen.

Quelle: Pia Piaggio in der Oper



Quelle: sl9b.wordpress.com
SL9B jetzt bereits mit 20 Regionen

Im Laufe der Woche vermeldete Saffia Widdershins, dass neben den bisher 10 Regionen von Dream Seeker Estates, weitere 6 Regionen von einem anonymen Sponsor für den SL9B bereitgestellt wurden.

Aktuell ist auf der SL9B-Homepage noch keine weitere Meldung eingestellt worden, aber Inara Pey hat auf Modem World am Donnerstag die Nachricht gepostet, dass Fruit Islands und KittyCatS auch noch jeweils zwei Regionen für den SL-Geburtstag zur Verfügung stellen. Damit ist nun die Veranstaltungsfläche auf insgesamt 20 Regionen angewachsen, was genau der Größe der Feier aus dem letzten Jahr entspricht. Ich denke auch, mehr sollten es jetzt nicht werden, denn es wird sicher schon schwer genug, diese 20 Regionen in den verbleibenden vier Wochen mit Inhalten zu füllen.

Quellen:
The Birthday has landed!
SL9B: TWENTY regions for central celebrations


Meine Meldung hier im Blog:
>> SL9B mit eigenem Blog und Bekanntgabe des Programms



Quelle: New World Notes
Pathfinding bringt Tsunami für das Grid?

Wagner James Au von New World Notes arbeitet zur Zeit einige ältere Kamellen auf. Nachdem er bereits eine Aussage von Oz Linden aus dem März 2012 wieder zum aktuellen Thema machte (Linden Lab Viewer nur auf Platz 3 der Nutzergunst), hat er gleich darauf einen Bericht von Nalates Urriah von vorletzter Woche als Schlagzeile präsentiert. Nalates hatte in einer ihrer besuchten Office Hours den Eindruck gewonnen, dass mit der gridweiten Aktivierung von Pathfinding eine Art Tsunami durch die Server der Regionen fegen wird und die Performance zum Erliegen bringt.

Auslöser soll das Navmesh sein, ein Netz von zusammenhängenden Primpfaden, das von Pathfinding Agenten zum Navigieren verwendet wird. Dieses setzt nach der Aktivierung erstmal alle Objekte innerhalb einer Region auf "bewegliches Hindernis". Um das zu vermeiden, müsste jeder Landeigentümer seine Objekte manuell auf "statische Objekte" umstellen. Da das aber Wunschdenken ist, gab es einiges Unbehagen bezüglich dieser Erklärung.

Inzwischen hat aber Nalates ihre Erklärung relativiert, nach einigen weiteren Gesprächen mit den Lindens. Das Navmesh kalkuliert die Bewegungen von Pathfinding Elementen nicht innerhalb der Instanz der Simulation, sondern in einem eigenen Thread. Damit würde die Performance der Regionen nicht sonderlich beeinflusst werden. Außerdem wird das Navmesh nur neu berechnet, wenn es von einem Nutzer manuell geändert wurde. Ansonsten liegen ja alle Daten aus der ersten Kalkulation schon vor.

Insgesamt wird es aber bei gridweiter Aktivierung von Pathfinding schon ein paar härtere Extrafälle geben. Wollen wir mal hoffen, dass sie sich in Grenzen halten.

Quelle: SL Pathfinding a Potential "Tsunami" (If We're Not Prepared)



Mein Video der Woche

Diese Woche ist mir die Auswahl wieder schwer gefallen. Ich hatte drei Kandidaten, die ich alle ziemlich sehenswert finde. Entschieden habe ich mich für den, mit der konfusesten Handlung. Jedoch ist die Umsetzung und die Musik einfach gut gelungen und ich habe das Gefühl, dass in diesem Machinima sehr viel Hingabe steckt.

Außerdem finde ich einige Animationen für SL-Verhältnisse recht ungewöhnlich. Da ich selbst seit ca. zwei Jahren keine Anis mehr gekauft habe, ist die Entwicklung wohl etwas an mir vorbei gegangen. Die Musik ist eigentlich nicht mein Bereich, aber zu diesem Machinima passt sie.

Echo Quietus Serenata
Untertitel: The Shapeshifter and the Girl Who Was Only Human?

Dieses Video ist übrigens eine Einreichung zum Wettbewerb "MachinimUWA V: Seek Wisdom" der Universität von West-Australien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen