Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 9. Januar 2018

[Sansar] - Ready Player One - Aech's Garage

In meinem vorherigen Blogpost über die Zusammenarbeit von Intel und Linden Lab, hatte ich es bereits erwähnt. Sansar Studios, das hauseigene Creator-Team von Linden Lab, hat in Zusammenarbeit mit Intel, HTC und Industrial Light & Magic (ILM), sowie der lizenzrechtlichen Genehmigung von Warner Bros., eine Szene aus der kommenden Kinoverfilmung des Bestseller-Romans Ready Player One in Sansar erstellt.


Die Szene, die erstellt wurde, ist "Aech's Garage". Das ist eine riesige Halle in der virtuellen Oasis, in der RPO Charakter Aech alle möglichen Vehikel und Roboter sammelt und repariert. Aech ist in der Oasis ein männlicher Avatar, in der realen Welt aber eine 18-jährige Frau mit dem Namen Helen Harris. In Ready Player One sind Aech und Hauptprotagonist Wade gute Freunde, die sich zunächst aber nur über die Oasis kennen (also rein virtuell).


Dass diese Experience nun weit über die Nutzerschaft von Sansar für Aufsehen sorgt, lässt sich schon wenige Stunden nach der Präsentation auf der CES erkennen. Zum Beispiel in der VR-Community oder eben auf den Kanälen zu Ready Player One.


Die Ladezeit war für eine so vollgestopfte Region gar nicht so lang. Etwa eine Minute, nachdem ich auf den Teleport der Intel Experience gelaufen bin, war Aech's Garage geladen. Und gleich der erste Blick hat mich richtig aus den Socken gehauen. Die Atmosphäre kommt auf meinen Fotos gar nicht so rüber. In der riesigen Halle fällt Licht durch die gesamte Fensterfront auf der rechten Seite. Dadurch ergibt sich in Verbindung mit der ganzen Cyberpunk-Optik eine dystopische Stimmung. Muss man eben selbst ansehen.


Linden Lab sagte in der Keynote von Intel, dass sie diese Experience in sechs Wochen erstellt hätten. Das war meines Erachtens nur möglich, weil sie die 3D-Objekte von ILM verwenden durften. Diese Firma erstellt die visuellen Effekte und Computeranimationen für den Film von Steven Spielberg. Würde ein einzelner Sansar Nutzer eine solche Experience von Grund auf neu erstellen, wäre er wohl weit über ein Jahr beschäftigt.


Es macht richtig Spaß, in Aech's Garage durch die Halle zu laufen und zu beiden Seiten die Objekte zu untersuchen, die dort vorhanden sind. Vor allem der große Roboter, der in zwei Teilen dort lagert (Oberkörper und Beine), ist ein hervorragendes 3D-Modell.


Im hinteren Bereich ist dann ein Cabrio, das durch seinen sauberen Lack ziemlich hervorsticht. Darüber schwebt unter anderem eine Viper aus Battlestar Galactica. Das dürfte eine Reminiszenz an das 1980er Faible von Wade sein, dem Hauptcharakter in Ready Player One. Im neuesten Trailer, den ich ganz unten auch eingebettet habe, steigt er in der Oasis ja auch in einen DeLorean aus "Zurück in die Zukunft" ein. Und es gibt noch sehr viele weitere Bezüge auf die 1980er in Ready Player One.



Es gibt aber auch kleine Dinge in Aech's Garage, bei denen sich ein näherer Blick lohnt. Zum Beispiel die Werkbank von Aech, die auch kurz im zweiten Trailer zum Film zu sehen ist (nächstes Foto).

Am Rand der Halle gibt es mehrere Gerüste mit Treppen. Die kann man hochlaufen und erhält so noch einmal andere Perspektiven auf die Garage. Der Sound, den die Schuhe des Avatars erzeugen, ändert sich auf den Stahlgerüsten deutlich gegenüber dem normalen Betonboden.


Was nicht in diese Experience passt, ist der komische Flugbus von den Sansar Studios, den sie schon in verschiedenen anderen Experiences eingesetzt haben, wie zum Beispiel in "Zen Garden" oder in "Sansar Customs". Das ist aber die einzige Kritik, die ich an Aech's Garage habe.


Ganz hinten in der Halle, im dunklen Schatten kaum zu erkennen, ist einer der Wohnwagen, die in Ready Player One eigentlich in der realen Welt als Wohnung dienen.

Insgesamt eine wirkliche Überraschung von Linden Lab und ein strategisch gelungener Zug. Einmal die Zusammenarbeit mit Intel und zum anderen die wahrscheinlich über Verhandlungen erzielte Erlaubnis, einen Teil aus dem Ready Player One Film in Sansar nachzubauen. Ich bin mal gespannt, wie viele Artikel ich dazu in den kommenden Tagen noch im Web finden werde.

Update:
Jetzt hat Linden Lab auch einen direkten Teleport zu "Ready Player One - Aech's Garage" im Sansar Atlas hinterlegt. Offenbar ist auch HTC bei dieser Experience involviert.

>> Link zur Experience "[HTC] Ready Player One - Aech's Garage"

Weiterhin ist es möglich, während der CES direkt aus der Intel Experience den Teleport zu Aech's Garage zu nehmen..

>> Link zur Experience für Intels "CES Booth"

Links:

Hier noch der neueste Trailer vom Dezember 2017:

READY PLAYER ONE Trailer 2 German Deutsch (2018)



Kommentare:

  1. Eine absolut starke Leistung von Linden Lab. Hab's genossen die Experience zu erkunden. Man kann übrigens immer einen direkten Link posten, da alle Experiences gleich aufgebaut sind. Aech's Garage ist nicht gelistet im Atlas, aber hat man mal den Namen und den Ersteller, dann geht es...sansar-studios/ready-player-one-aech-s-garage. Ich poste jetzt mal nur das Ende, weil ich gehört habe, dass sie den Zugang zur Garage via Sansarclient beschränkt haben, man kommt früher in eine neue "Kopie" rein, wohl um Kapazitäten für die Besucher der CES zu haben. Es ist da gerade auch einiges los. Toller Beitrag Maddy! Und ich sehe auch mal nicht gleich die üblichen lahmen Kommentare. Wie es Strawberry Singh in ihrem letzten Beitrag über Sansar nochmals erwähnt hat: "No, Second Life is not closing and no, Sansar will not replace Second Life. I am also not leaving Second Life, it is my first love and I have no intention of leaving it any time soon. I’m just having some fun in Sansar, join me if you like!"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt inzwischen doch schon eine Atlas Seite zu Aech's Garage. Die hat Linden Lab im Laufe des Tages auf Twitter veröffentlicht. Ich habe den Link oben in meinem Beitrag ergänzt.

      Oder auch hier noch einmal:
      >> [HTC] Ready Player One - Aech's Garage

      Danke auch für deinen Kommentar. Mich wundert es etwas, dass es ansonsten niemand im deutschsprachigen Raum zu interessieren scheint. Wagner schreibt auf New World Notes, dass am Stand von Linden Lab seit der Öffnung eine dauerhafte Schlange von Menschen steht und darauf wartet, sich diese Experience anzusehen. Linden Lab ist nur noch am Lächeln, seit die CES geöffnet wurde.

      Löschen
    2. was ist an dem Kommentar von Strawberry lahm,wenn festgestellt wird was die Mehrheit der langjährigen SLer denken,alles gut und schön mit Sansar aber diese neue Plattform,an der im Vergleich zu SL nicht allzuviel Neues ist wird sich eher um Neueinsteiger kümmern müssen als um Leute die mehr als 10 Jahre in SL sind und für die SL noch eine revolutionäre Geschichte war damals,diesen revolutionären Moment kann Sansar mit bester Grafikdarstellung nicht mehr herzaubern

      Löschen
    3. Herr Anonym meinte nicht, dass der Kommentar von Strawberry lahm war, sondern dass mehrere Leute Strawberry (und anderen) vorgeworfen haben, sie würden Second Life wegen Sansar aufgeben oder zumindest vernachlässigen. Strawberry hat mit ihrem Beitrag dann klargestellt, dass sie Sansar zusätzlich zu Second Life nutzt und nicht stattdessen.

      Mit "lahm" war also der Vorwurf der anderen gemeint. Es gibt da ein paar Leute, die bei jedem Bericht über Sansar gleich "Verräter" rufen...

      Löschen
  2. Klasse Beitrag Maddy. Und die Experience sieht auch super auf Deinen Bildern aus. Zum ersten Mal zuckt es bei mir, sich vielleicht doch in Sansar anzumelden.

    Sollte tatsächlich "Ready Player One" einen Schub zugunsten Sansar auslösen? Könnte es der gordische Knoten werden, der zerschlagen wird? Vielleicht profitiert SL auch davon. Der März wird spannend werden, wenn "Ready Player One" in die Kinos kommt.

    Die Niki

    AntwortenLöschen