Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 10. April 2018

[Video] - Strawberry Singh testet Bakes On Mesh

Quelle: Strawberry Singh
Am 9. April hat Strawberry Singh in einen Blogpost über ihren Test mit der neuen Bakes On Mesh Funktion für Second Life berichtet. Sie hat das viel ausführlicher getestet als ich in meinem Bericht. Vor allem hat Strawberry in ihrem Inventar auch die nötigen Mittel, die Baking Funktion intensiv auszuprobieren. Nämlich Mesh Bodies und viele Skins, Tattoos und Make-up Layer.

Ich fasse Strawberrys Blogpost nicht zusammen. Von der Funktionsweise waren unsere beiden Berichte in etwa gleich. Inzwischen hat nun Conor Shostakovich einen Omega Applier HUD veröffentlicht, der mit dem neuen Bakes On Mesh zusammenarbeitet. Den gibt es einmal auf dem Marketplace für 125 L$ und zum anderen im Omega Inworld Store, wo er kostenlos angeboten wird.

Wichtig ist dann, alle Alpha Layer zu entfernen, die für den Mesh Body zuständig sind. Nur wenn man Mesh Augen verwendet, sollte man für diesen Bereich wieder die Alpha Layer hinzufügen. Und dann kann man beginnen, alle Systemlayer, die man noch im Inventar findet, in Verbindung mit dem Mesh Body auszuprobieren. Insgesamt kann man bis zu 62 Layer gleichzeitig mit einem Mesh Body nutzen. Und Strawberry berichtet, dass das Omega HUD mit den Produkten SLink Physique Body, Maitreya Lara Body, Catwa Head, LeLutka Head, Logo Head, Vista Head und LAQ Head sauber funktioniert hat.

Wie das aussieht, wenn Strawberry durch ihr Inventar geht und alle möglichen Systemlayer ausprobiert, ist im Video ab Minute 9:55 zu sehen. Ab diesem Zeitpunkt steigert sie sich dann in einen kleinen Bake On Mesh Rausch und probiert wirklich alle möglichen Layer aus. Dabei spricht sie andauernd weiter und ihr Avatar macht die entsprechenden Mundbewegungen, während die neuen Layer gebacken werden. Ich finde, das zeigt ganz gut, dass der Wechsel von Skins, Tattoos und Make‑up mit Bakes On Mesh wesentlich flüssiger läuft als mit den herkömmlichen Omega Appliern. Vor allem zeigt es auch, dass alte Layer von 2010 oder 2012 auf einem aktuellen Mesh Body immer noch gut aussehen.

Hier das Video:

Second Life Project BakesOnMesh




Wie sehr das Thema auf Interesse stößt, sieht man schon daran, dass das Video nach nur einem Tag schon über 2.500 Aufrufe und 72 Kommentare hat. Und wenn nun die großen Mesh Body Anbieter ihre Produkte generell auf Bakes On Mesh umstellen würden, dann wäre in Zukunft auch kein Omega Applier HUD mehr notwendig, um direkt aus dem Inventar einen Layer anzuziehen.

Wer auch sehen möchte, was aktuell mit Bakes On Mesh noch nicht funktioniert, kann sich das eher technische Video von Cathy Foil ansehen. Sie ist halt kein Glamour Girl wie Strawberry, sondern eine Content Erstellerin.

Links:

Kommentare:

  1. schade das diese strwaberry da so ein Hintergrund musik gedudel bei einem erklär Video einbauen muss. das ghet beimir extrem auf die Knozentration und hab dadrum nach 4minute abgebrochen.

    AntwortenLöschen
  2. Bakes On Mesh wird sooo genial!
    Das ist der nächste große Sprung. Endlich wieder mehr Nullachtfuffzehnuser-generierter Content, weil man das "Spezialwissen", um Applier für Omega zu bauen, nicht mehr brauchen wird (Aesthetic wird wohl außen vor bleiben, da völlig andere Form).
    Ich habe gerade mal getestet: Meine Skins von 2012, 13, 14 sehen auch auf Meshbody genial aus, da sich ja nichts an der Auflösung geändert hat (ganz davon ab, dass die meisten Creators nicht kapieren, dass niemand 1024er Texturen in SL braucht ...) und alles klappt großartig.
    Ich freue mich sehr darauf, wenn dieses Feature live geht!
    Und nicht zuletzt ist es völlig intuitiv zu benutzen. Jeder kann in seinem Inventar auf eine Skin/ein Tat/eine Systemklamotte klicken und "add" machen. Kein Raten mehr, was man nun wohin applied hat und kein Alphagefuddel mehr. Ich sehe echt nur Vorteile!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anidusa Carolina13. April 2018 um 21:38

      Geht mir ähnlich. Ich habs nicht ausprobiert aber Strawberries Vid angeschaut. Und auch sie zieht Skins an die bis in die von Dir erwähnte Zeit zurück gehen.
      Bei manchen skins könnte es mit Händen und Füßen ein wenig hakeln, je nach Body, denn die alten sind ja noch auf die klobigen Systemhände und -Füße ausgerichtet.
      Bei den Köpfen kann es sein das Lippen nicht ganz exakt decken oder Lidfalten. Aber im großen und ganzen ist das schon sehr verblüffend wie toll das trotz der langen Zeit noch passt!
      Und die Aussicht ohne doofe applier auszukommen, und ohne tausend Huds die einem den Monitor vollspammen ist in der Tat höchst erquicklich.

      Löschen