Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 13. November 2017

VWBPE sucht Vorschläge für Konferenz 2018

Quelle: VWBPE
Die nächste Virtual Worlds Best Practices in Education (VWBPE) Konferenz findet zwar erst im März 2018 statt, aber auf der zugehörigen Webseite gab es letzte Woche eine Meldung, die auch schon von Daniel Voyager gebloggt wurde. Und da diese Konferenz eine der wenigen Großveranstaltungen in Second Life ist, die auch heute noch außerhalb der Nutzerschaft für Aufmerksamkeit sorgt, gebe ich die Info mal bei mir weiter.

Die VWBPE Konferenz informiert jedes Jahr über die Lern- und Ausbildungsmöglichkeiten in virtuellen Welten. Die Konferenz wird von Lehrkörpern und Pädagogen organisiert, die anhand praktischer Beispiele aktuelle Lernmethoden und unterstützende Technologien in einer virtuellen 3D-Umgebung demonstrieren. Obwohl es inzwischen auch Plattformen wie High Fidelity, Sansar, Space und AltspaceVR gibt, wurde die Konferenz bisher immer in Second Life durchgeführt, da trotz alter Technik die Summe der verfügbaren Werkzeuge scheinbar am größten ist.

In diesem Jahr lautet das Motto "VRevolutions" und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die Konferenz auch auf Welten wie HiFi und Sansar ausgeweitet wird. Denn VR-Brillen sind dort nun mal wesentlich besser unterstützt als in Second Life. Und in diese Richtung geht auch der Aufruf der Veranstalter. Bis zum 8. Januar 2018, können Vorschläge für das VWBPE-Programm eingereicht werden, die das aufregende Potential von Virtual Reality oder Augmented Reality aufzeigen. Wie bringt man diese Technik in Klassenräume, Konferenzräume, ins Büro oder ein Studio?

Für die Konferenz im März 2018 sollen zur Präsentation drei Formate genutzt werden:
  • Spotlight Presentations
  • Hands on Technology Workshops
  • Compass Points Roundtable Discussions

Ebenso können auch Vorschläge für Ausstellungen und immersive Erlebnisse eingereicht werden. Etwas einreichen kann jeder, der sich direkt oder entfernt mit Lernen oder Ausbildung beschäftigt. Dazu gehören Lehrer, Trainer, Künstler, Designer, Ersteller, Anwaltswesen, Non-Profit Aktivisten, Support-Mitarbeiter, Unterhalter, Performer, Coder, Skripter, System- und IT-Analysten, Gewerbetreibende und Unternehmer. Also im Grunde eigentlich alle.^^

Für die drei verschiedenen Themenschwerpunkte findet man auf der folgenden Seite, unterhalb der farbigen Listenblöcke, ein paar Hilfestellungen zur Formulierung eines Vorschlags:

Einen Vorschlag einreichen, kann man auf der folgenden Seite:

Links:

Quelle: VWBPE 2018: VRevolutions Call for Proposals!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen