Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 9. November 2017

Simtipp: Oh Deer (Herbst 2017)

Eigentlich dachte ich, dass ich keine Herbstregion in diesem Jahr mehr vorstelle. Und eigentlich ist "Oh Deer" auch keine eindeutige Herbstregion im Stil der anderen Regionen, über die ich in den letzten Wochen schon gebloggt habe. Dennoch habe ich mal den Herbst-Zusatz in die Überschrift mit reingenommen.


Ich habe heute auch ein paar Fotos mehr als sonst, weil mich die Region wirklich begeistert hat, was Motive angeht. Auf der anderen Seite habe ich gerade wieder mal keine Zeit, viel zu schreiben. Und deshalb gibt es zwischen den Fotos immer nur wenig Text. :)


Auf der Weltkarte sieht Oh Deer (Regionsname "Heavenly Waters") ziemlich minimalistisch aus. Mein erster Gedanke war: "Da teleportiere ich nicht hin, denn das ist bestimmt nur ein Shop mit etwas Gelände drumherum".


Der Landepunkt ist dann gleich im am dichtesten bebauten Bereich der Region. Mehrere Geschäfte, Cafés und Häuser, lassen Küstendorf-Atmosphäre aufkommen. Alle Gebäude sind innen auch eingerichtet, manche davon ziemlich üppig.


Das vorgegebene Windlight finde ich interessant. Es ist zwar in einigen Bereichen etwas dunkel, aber dort habe ich dann mit dem Gamma-Wert im Viewer nachjustiert. Auf offenem Gelände ist es dann hell genug. Mir haben vor allem die Wolken gut gefallen, die gerade bei den Motiven mit wenig Objekten eine wichtige Rolle spielen.


Vom Landepunkt zwischen den Häusern, führt ein Weg über den begehbaren Teil der Region. Die Szenen am Weg ändern sich dabei mehrfach. Das reicht vom dunstigen Moorwald, über herbstlichen Parkweg, bis zum großen offenen Weizenfeld, in dem natürlich auch wieder der obligatorische Traktor steht.


Die beiden Hirsche (oder sind es Hirsch und Reh?), die am Waldrand auf der einen Seite des Weizenfelds stehen, sind animiert und laufen gelegentlich ein paar Meter hin und her.


Alles, was dann noch auf der anderen Seite des Weizenfelds kommt, geht eigentlich eher in Richtung Kunstinstallation als Herbstlandschaft. Das wird auf den Fotos gegen Ende meines Berichts dann noch deutlicher..


Im hinteren Teil der Region findet man auch ein paar Teleports, die alle wieder zurück zum Landepunkt führen. Den Sinn dahinter habe ich nicht ganz verstanden.


An einem einzelnen Baum ohne Blätter, unter dem ein Klavier steht, regnet es super stark. Dort habe ich das nächste Foto aufgenommen.


Vom obigen Baum führt dann ein Holzsteg über das Wasser zu mehreren kleinen Inseln, die zwar wieder herbstlich sind, aber auch kunstvolle Deko-Elemente enthalten.


Auf dem Holzsteg sitzt ein einzelner Hase. Auch hier hat es mich dann gereizt, das folgende Foto zu schießen. (Hase ist ganz links)


Eigentümerin der Region ist Bambi (NorahBrent Resident). In ihrem Profil steht, dass sie die Region je nach Saison gestaltet. Das bedeutet, es wird wohl auch bald auf Winter umgestellt.


Oh Deer ist eine Homestead, auf der fast alle Prims verbraucht wurden. Das meiste dürfte für die eingerichteten Häuser draufgegangen sein.


Ach ja, in der Land-Info steht das Folgende:
"Was als intimes, süßes Café begann, wuchs zu einem Herbsttraum heran, in dem die Blätter unter den Füßen knistern und der Wind in den Haaren weht. Dies ist ein Ort, um diese magische Jahreszeit zu genießen."
Also dann wohl doch Herbstregion.^^


Ganz am Ende des Holzstegs auf dem Wasser, wird es dann fast schon etwas abstrakt. Wenn man sich für die Erkundung der Region genauso viel Zeit nimmt wie ich, dann ist der Weg von den Häusern am Landepunkt bis zu den kleinen Inseln im Wasser wie eine Reise durch mehrere Installationen.


Uff, ich dachte schon, mir geht der Text aus. Aber nun bin ich durch und es gibt nur noch die Links.

>> Teleport zu Oh Deer

Links:

1 Kommentar:

  1. tolle Fotos von Maddy ,die wie immer Lust auf selber gucken machen

    AntwortenLöschen