Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 11. November 2017

Infos vom Content Ersteller Treffen am 9. November 2017

Quelle: Medhue Simoni / YouTube
Am 9. November fand wieder ein wöchentliches Treffen der Content Ersteller in Second Life statt. Letzte Woche hatte ich dieses Treffen hier im Blog nicht zusammengefasst. Also kann ich heute mal wieder etwas dazu schreiben. Da die Themen aber immer die gleichen sind und eigentlich nur wenig Fortschritte gemacht werden, gibt es heute nur die wirklich interessanten Dinge.

Moderator war wie immer Vir Linden und das Treffen fand wie schon zuvor, im Beta Grid statt, wo Animesh bereits funktioniert. Das Video kommt diesmal wieder von Medhue Simoni, was man unschwer an seinem komischen Bildformat erkennen kann. Das Video ist am Ende hier im Beitrag eingebettet.

Projekt "Animesh"

Kurzerklärung:
Bei diesem Projekt werden Mesh-Objekte mit einem Bento Skelett ausgestattet. Diese lassen sich dann genauso animieren, wie ein normaler SL-Avatar. Damit ist es möglich, Tiere, NPCs und andere bewegliche Objekte, mit flüssigen Animationen auszustatten. Als Animesh kann man jedes Objekt definieren, das ein Bento Skelett enthält. Die zugehörigen Animationen und Skripte liegen im Content-Ordner, der im Baufenster in der Registerkarte "Inhalt" angezeigt wird.

Dieses Projekt ist seit dem 11. Oktober 2017 in der offenen Beta. Aktuell kann man die Funktionen nur im Beta Grid ausprobieren. Dazu gibt es auch einen Project Viewer.

Siehe auch: [Video] - Animesh Beispiele aus dem Beta Grid

Aussagen vom Treffen:
  • Am 9. November hat der Animesh Viewer ein Update erhalten. Nun werden auch Schatten von Animesh Objekten angezeigt, es können Prims und normale Meshes in das Linkset von Animeshes aufgenommen werden und es gibt einige Fehlerbereinigungen.
  • Es können jetzt auch Prims als Animesh deklariert werden, ohne dass das Objekt ein Bento Skelett enthalten muss.
  • Es gibt intensive Diskussionen, wie Attachments in Verbindung mit Animesh funktionieren sollten. Es geht immer noch um das Problem, dass Animeshes "No-Mod" sind und somit nur der Ersteller Attachments anbringen kann. Das macht aber bei Animeshes in Form von menschlichen Avataren oder Tieren nur wenig Sinn. Als Lösung wird ein "Mod-Key" diskutiert. Ein Schlüssel, der höherwertige Rechte hat als das normale SL-Rechtesystem. Skripte mit so einem Schlüssel, können auch Attachments an No-Mod Objekte hängen.
  • Auch das Problem, dass man an einen Avatar angehängte Animeshes nicht auf den Boden fallen lassen kann, wird weiter diskutiert. Es wird vor allem in Verbindung mit Kleintieren gewünscht.
  • Vir Linden will im Laufe der Woche ein paar Rückmeldungen zu Änderungen in diesem Thread im SL Forum geben.

Projekt "Mesh Baking"

Kurzerklärung:
Bei diesem Projekt sollen später einmal alle Texturen auf einem Mesh Body genauso serverseitig berechnet und zu einer Gesamttextur vereinigt werden, wie das heute mit den System-Layern auf einem Standard SL-Avatar gemacht wird. Vorteile sind schnelleres Laden der Textur und weniger Arbeit für den Viewer.

Aussagen vom Treffen:
  • Die ersten Performance Tests sind abgeschlossen. Das Ergebnis lautet, Linden Lab muss zusätzliche Baking Server kaufen, um die Last zu verteilen. (Gab es deshalb die Gebührenerhöhung?)
  • Die neuen Baking Texturen mit 1024x1024 Pixel Auflösung, wurden bereits im Beta Grid ausgerollt. (Die alte Größe war 512x512 Pixel.)
  • Aktuell ist es noch nicht klar, ob die Baking Texturen einmal pro Mesh-Objekt oder einmal pro Fläche genutzt werden können. Ein Mesh-Objekt kann acht verschiedene Texturflächen haben.
  • Die Nutzung von Normal und Specular Maps in den Baking Texturen, ist in Phase 1 des Projekts nicht vorgesehen.

Environment Enhancements Projekt (EEP)

Kurzerklärung:
Bei diesem Thema geht es um die Erweiterung der Windlight-Einstellungen im Viewer. Außerdem gibt es einige andere Verbesserungen für die Umwelteinstellungen in Second Life.

Aussagen vom Treffen:
  • Rider Linden hat die einzelnen Funktionen für EEP fertiggestellt. Nun will er in einem Viewer den alten Windlight Code gegen seine Neuentwicklung austauschen.
  • Was jetzt noch fehlt, sind die Windlight-Objekte im Inventar, so dass man Windlights per Doppelklick aktivieren, oder sie auch auf dem Marketplace verkaufen kann.
  • Wenn die WL-Objekte im Inventar funktionieren, soll es einen ersten Project Viewer geben, mit dem man im Beta Grid (ADITI) das EEP ausprobieren kann.
  • Wasser-Einstellungen werden in Zukunft auch über Windlight-Objekte gesteuert.
  • Für den Himmel wird es neue Optionen geben. Für Wasser und Terrain nicht.
.................................................................

Hier die Aufzeichnung des Content Ersteller Meetings von Medhue Simoni:

Second Life Content Creation Meeting 11/9/17




Quelle: Second Life Content Creation Meeting 11/9/17

Kommentare:

  1. eieiei
    Animesh und so,der Lag Reduktion wird das ganze wohl nicht dienen ,nehme ich an

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Animesh wird nicht sehr viel Lag verursachen. Ich war im Beta Grid auf einer Region mit etwa 30 Animesh Objekten, die animiert waren. Das hat sich null auf die Performance ausgewirkt. Bei 30 richtigen Avataren sieht das dagegen schon ganz anders aus.

      Löschen