Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 8. Oktober 2017

Simtipp: La Vie (Herbst 2017)

In diesem Jahr finde ich den Herbst in Second Life richtig sehenswert. Oder vielleicht ist auch nur meine Vorliebe zu herbstlichen Landschaften in diesem Jahr besonders groß. Heute gibt es ein paar Fotos von der Region "La Vie", dem virtuellen Zuhause von Krys Vita und Arol Lightfoot.


Ich war zuerst der Ansicht, dass ich La Vie schon einmal hier im Blog vorgestellt hätte. Dem ist aber nicht so. Also ist das hier gleichzeitig auch eine Simtipp-Premiere. Was ich dagegen schon vorgestellt hatte, waren andere Regionen der beiden Owner, die in Second Life bekannt für ihre gute Simgestaltung sind. So zum Beispiel meine Simtipps zu Rosemoor oder The Rains of Castamere.


In der Land-Info zu La Vie, gibt es nur eine einzelne Zeile, die angibt, welches Windlight auf dem Sim genutzt wird. Es heißt "Jay Battlescars 5.0 - All Of Me" und passt ziemlich gut zur Landschaft. Bei meinen bisherigen Herbst 2017 Regionen, gingen die Farben eher in den roten Bereich. Hier auf La Vie, überwiegen dagegen die Gelbtöne, was das Ganze etwas lockerer und leichter wirken lässt.


Auf Flickr ist La Vie gerade die Top-Region aus Second Life und fast jedes Foto steigt auf über 99+ Favoriten-Klicks. Das Foto, wegen dem ich auf die Region aufmerksam wurde, ist das hier von Maxie Daviau. Dieses, und viele weitere gute Fotos zur Region, kann man sich in der Flickr-Gruppe von La Vie ansehen. Geöffnet wurde die Region in ihrem aktuellen Herbst-Design am Freitag, den 6. Oktober.


Mir haben vor allem die verwendeten Bäume sehr gefallen. Viele sind von Hayabusa Design und haben diese permanente Bewegung in den Blättern. Was ich auf La Vie zum ersten Mal in dieser Form gesehen habe, sind eine ganze Menge Blätter, die von den Bäumen herunterfallen. Klar gibt es diese Idee schon seit Jahren, aber ein so dichter Blätterfall wie auf La Vie, ist für mich neu.


Wie schon auf den früheren Regionen von Krys und Arol, wurden auch auf La Vie wieder die Wandering Riding Vehicle Horses eingesetzt. Das sind Pferde, die selbstständig über den Sim laufen und sich zwischendurch auch mal hinlegen und eine Runde schlafen. Setzt man sich mit dem Avatar auf so ein Pferd, kann man es ganz normal reiten, wie ein Pferd aus den bekannten Horse Rezzern. Durch die sch eigenständig bewegenden Pferde, wirkt die Landschaft noch einmal eine Spur lebendiger als andere SL-Regionen.


Es gibt neben den Pferden, auch insgesamt viele Tiere auf der Region. Und einige sind ebenfalls animiert. Das geht schon am Landepunkt los mit zwei Hunden, die einen Trick Or Treat Korb im Maul tragen und sich alle paar Sekunden auf die Hinterbeine stellen. Sieht ganz süß aus. Obwohl ich nicht so der Hunde-Fan bin, habe ich nach meiner Ankunft erst einmal einige Minuten zugeschaut.


Das Sim-Surround ist auch ganz witzig. Es besteht aus einzelnen Bergen, die ziemlich weit draußen auf dem Meer sind. Da das Windlight zudem noch dunstig ist, kommt ein Foto vom Meer komplett anders als ein Foto von der herbstlichen Landschaft. Sieht man auf dem Foto oben auch ganz gut. Das Sim-Surround ist jedenfalls mal etwas anderes als die üblichen Vollgebirge, die sich rund um die gesamte Region ziehen und bei tief stehender Sonne den Sim in Schatten tauchen.


Einer der sehenswertesten Bereiche auf dem Sim, ist der kleine See in der Mitte der Region (Foto oben), und die beiden "Baumhäuser" ganz in der Nähe (Foto unten). Die Häuser habe ich schon häufiger auf anderen Regionen gesehen, aber nirgendwo wurden sie so gut in Szene gesetzt, wie auf La Vie.


In einer kurzen Notecard, die man am Landepunkt automatisch übergeben bekommt, steht auch drin, dass man Posen und kleine Objekte rezzen kann, ganz ohne Landgruppen-Beitritt. Man soll seine Objekte aber auch wieder einpacken, wenn man fertig ist. Ansonsten gibt es nur noch die Regel, nicht nackt herumzurennen und keinen Sex zu haben.^^ Denn eingestuft ist die Region unter Moderat.


Es gibt auch noch einen Bereich mit einer Windmühle auf einem kleinen Hügel, umgeben von zwei Schafherden. Eigentlich hat mir das ebenfalls gut gefallen, aber es ist irgendwie so gestaltet, dass man von keiner Seite ein gutes Foto schießen kann. Zumindest ich habe es nicht hinbekommen und zwei klägliche Versuche, habe ich eben lieber aussortiert. Alles andere auf der Region, ist aber ein kleines Fotografenparadies.

>> Teleport zu La Vie

Links:

Kommentare:

  1. "Auf Flickr ist La Vie gerade die Top-Region aus Second Life und fast jedes Foto steigt auf über 99+ Favoriten-Klicks."
    Da möchte ich mal etwas dazu erkären.
    Ich bin ja nun durch mein Foto Hobby täglich auf Flickr und das lange. Und fast jeden Tag setze ich neue Bilder rein, habe follower und folge selber ein paar Leuten. Mich hat immer verblüfft zu sehen, das wirklich beeindruckende Bilder kaum Favoriten hatten, und andere, ziemlich dröge Bilder über hundert Favs oder mehr.
    Inzwischen hab ich des Rätsels Lösung entdeckt.
    Wenn ein Bild auf Flickr viele Favs hat bedeutet das nicht, dass die Flickr Community es besonders mag.
    Es gibt vielmehr zwei Faktoren von denen abhängt ob ein Bild, gut oder schlecht, viele Favs bekommt.
    1) Hängt es davon ab in wievielen Gruppen es eingestellt ist. Mach mal zum Spass die Probe aufs Exempel! Betrachte zwei etwa gleich alte Bilder, eins mit vielen, eins mit wenig Favs. Du wirst mit Sicherheit feststellen das das Bild mit den vielen Favs in mindestens zweihundert bis dreihundert Gruppen ist, das mit den wenigen dagegen in Null bis 50 Gruppen.
    (Mir persönlich wäre es viel zu aufwändig dreihundert Gruppen zu bedienen...aber das ist n anderes Thema).
    2) Viele der Flickr Gruppen haben eine Regel, welche ich ziemlich pervers finde: Es sind die sogenannten "forced Favs". Die Regel sagt dann beispielsweise "Wenn jemand aus der Gruppe Deinem Bild einen Fav gibt, musst Du dafür zwei andere aus der Gruppe favorisieren, ansonsten wirst Du wieder aus der Gruuppe geworfen."
    Das find ich ziemlich krank, aber wer in vielen solchen Gruppen ist, erhält natürlich auch viele "Zwangsfavs".
    Alles in allem kann man also über die Flickr Favoriten die ein Bild hat weniger bestimmen wie gut es ankommt und ob eine Region nun sehr begehrt ist, sondern eher ob es in vielen Gruppen ist.

    Zum Schluss ist auch deutlich, dass Blogger die ihre Bilder nicht im Blog selber sondern auf flickr hochladen mehr klicks haben als Nichtblogger. Weil eben viel mehr Leute die Bilder auf einem gut besuchten Blog finden, die sich sonst nie zu Flickr verirren würden.
    Seit ich verstanden habe, dass Favs kein statistisch sauberer Beliebtheitshinweis sind, ziehe ich also andere Schlüsse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das was du zu Favoriten und Flickr-Gruppen schreibst, ist sicher richtig. Aber das trifft nicht auf alle zu. Ich habe schon Fotos gesehen, die mit keiner Gruppe geteilt wurde und trotzdem gab es ein paar hundert Favs. Auf der anderen Seite gibt es auch Fotos, die in über 300 Gruppen sind und nur 30 Favs haben.

      Bei Flickr spielt auch sehr der Bekanntheitsgrad und persönliche Sympathien/Abneigungen eine Rolle. Es gibt ein paar SL-Fotografen, die können hochladen was sie wollen und kommen immer auf 99+ Favs, egal wie das Foto aussieht und egal, in wie vielen Gruppen es ist. Ein Beispiel wäre da Loverdag. Gut, sie macht schon meistens ordentliche Fotos. Aber auch eins was daneben gegangen ist, bekommt innerhalb von Minuten die 99+. Da steckt bei vielen ein Automatismus drin. Die liken einfach alles, was von Person X oder Y hochgeladen wird.

      Ich persönlich bin kein Freund davon, ein Foto in vielen Gruppen zu teilen. Denn wenn ich selbst auf Flickr nach neuen Fotos suche, sehe ich mir meistens die Neuzugänge von zwei oder drei Gruppen an, die etwas mit Landschaftsfotografie und Simtipps zu tun haben. Doch eigentlich könnte ich mir nach der ersten Gruppe jede weitere schenken, denn jedes Foto in Gruppe A taucht auch in Gruppe B auf. Und in Gruppe C, usw.

      Deswegen gehe ich immer mehr dazu über, nur bestimmte Personen zu abonnieren und mir deren Neuzugänge per E-Mail schicken zu lassen. So kann die permanenten Überschneidungen umgehen.

      Löschen
    2. Ach so, was ich eigentlich noch sagen wollte: Bei La Vie fällt mir halt besonders auf, dass Fotos von bekannten und unbekannten Leuten und Fotos die in vielen Gruppen und in wenigen Gruppen sind, fast alle gleichermaßen viele Favs bekommen. Ich bin nun auch schon eine kleine Ewigkeit bei Flickr und so ein bisschen weiß ich auch, welche Strömungen sich entwickeln können und wie man die erkennen kann. La Vie ist zur Zeit eine Top Sim, was die Beliebtheit angeht. Dabei bleibe ich.

      Löschen
    3. lol ich wollte ja auch nicht abstreiten das La Vie im Augenblick belieb ist. Das lag nicht in meiner Absicht.
      Und ja, es gibt auch Bilder mit wenig gruppen und vielen LIkes. Da habe ich dann aber festgestellt, dass die meistens sehr ausführlich getagged sind.
      Warum möchtest du Dir die bilder bestimmter Personen die du sehen magst per email schicken lassen? Ich mach das so dass ich nur denjenigen followe auf Flickr, deren Bilder ich aus sehen mag. Wenn du dann auf "You" Und "people" klickst dann kriegste ja automatisch nur deren Bilder zu sehen.

      Löschen
    4. Die E-Mail wird nur einmal pro Woche geschickt und enthält eine kompakte Übersicht der Neuerscheinungen mit Thumbnails. Im People Tab häufen sich dann doch immer gleich ein paar Seiten an, die ich nicht alle durchscrollen will. Aber gelegentlich nutze ich auch diese Möglichkeit.

      Löschen
    5. ahh verstehe, die email ist sozusagen eine wöchentliche Zusammenfassung.

      Löschen