Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 26. August 2017

UTSA ArtSpace Ausstellung - August bis Oktober 2017

Quelle: UTSA Art Space
Am Freitag, den 25. August 2017, wurde eine neue Ausstellung in der UTSA ArtSpace Galerie eröffnet. Diese Galerie wird von Rebeca Bashly und Igor Ballyhoo geführt und die Beiden wechseln alle zwei Monate ihr Programm. Von August bis Oktober ist nun Haveit Neox dort eingezogen.

Die bisherigen Ausstellungen in der ArtSpace Galerie, waren eher minimalistisch oder beschränkten sich auf Bilderserien. Haveit hat dagegen die komplette Galerie in eine Gesamtinstallation verwandelt, die unverkennbar seinen Stil repräsentiert. Sie trägt den Namen "The Elastic Garage".

In der Installation sind zwar mehrere, voneinander unabhängige Szenen vorhanden. Die werden aber durch Holzbalken verbunden, auf denen Autos als 2D Texturen fahren. Ebenso gibt es mehrere Spinnennetze, die zwischen Boden und einem Stapel markanter Kisten gespannt wurden. Dafür, dass die Galerie nur ein paar hundert Quadratmeter groß ist, gibt es jedenfalls einiges zu sehen.


Der Name "The Elastic Garage" wird nicht nur durch das Balkennetz mit den Autotexturen verkörpert, sondern auch durch ein blaues 3D-Objekt, das nicht weit vom Eingang entfernt steht. Zuerst sieht es nach einem unförmigen Etwas aus. Aber wenn man die Kamera etwas kreisen lässt, bekommt es immer mehr Ähnlichkeit mit einem Auto, bei dem eine der Türen offen steht. Aus dem Auto scheinen Türme herauszuquellen, die wiederum bei genauerem Hinsehen wie gequälte Gesichter wirken. Eben typisch Haveit Neox.


Hier ein Auszug aus der Notecard von Haveit, die in der Galerie in der Nähe des Eingangs erhältlich ist:
"Manchmal ist Magie schwer zu fassen. In der Dunkelheit, in einem großen, überfüllten Lagerraum mit einer herabhängenden Glühbirne: das Reich der Schatten und Glanzlichter, alles ist geformt aus Wundern... Das war die Garage meiner Kindheit, die ich häufig besuchte, auf der Suche nach allen Arten von Schätzen, um damit die kleinen Städte einzurichten, die ich im Garten baute. Was auch immer ich aus dem Material baute, war echt und authentisch..."



Wenn man in Second Life schon einige Installationen von Haveit besucht hat, wird man den Auszug aus der Notecard besser verstehen. Denn er baut mit Vorliebe abstrakte Städte, die meist aus ungenauen, etwas verschwommen texturierten Sculpt-Objekten erstellt sind. So wie ich die Notecard verstehe, hatte er bereits als Kind diese Vorliebe und hat sich im RL eben am Gerümpel der elterlichen Garage bedient.


Im Blogpost auf der UTSA-SL Seite (Quellenlink ist unten), sind bereits drei Fotos von der gestrigen Eröffnung enthalten.

>> Teleport zu UTSA ArtSpace

Links:

Quelle: UTSA ArtSpace Exhibit: August - October 2017

Hier noch ein Foto von der UTSA Region außerhalb der Galerie. Im Sommer wurde die große DNS Struktur etwas erweitert und sie ist jetzt schwarz eingefärbt. In den höheren Bereichen gibt es einige Hemisphären, die verschiedene Szenen beinhalten. Ist ganz lustig, um Fotos zu schießen.

Die UTSA Region. Links ist die Galerie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen