Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 20. August 2017

Simtipp: The Unenchanted Forest

Ich habe mich heute etwas lang mit der Kryptowährung von Philip Rosedale beschäftigt. Dazu habe ich nicht nur einen Blogpost geschrieben, sondern mich auch durch eine ganze Menge an Webseiten gelesen. Danach war ich geistig etwas ausgebrannt und hatte keine Lust auf einen zweiten Post. Da ich aber gestern auf einer Region ein paar Fotos geschossen habe, kann ich die noch schnell hier zeigen.


Aufmerksam auf "The Unenchanted Forest", wurde ich schon wieder durch die Highlights aus dem Second Life Destination Guide, die Linden Lab am 18. August im SL-Blog gepostet hat. In der Liste aus dieser Woche waren zwar auch noch andere Regionen, die ich besuchen möchte, aber gestern war mir spontan nach Wald.


Im Beschreibungstext zur Region heißt es:
"Eure Märchen zu kennen, ist eine Sache, mutig zu sein ist ein anderere. Dies ist sicher kein Märchen. Was jenseits der Phantasie des verzauberten Waldes liegt, ist etwas sehr Reales und möglicherweise Gefährliches. Zieht durch den Unenchanted Forest und erkundet die Wahrheit, die unsere Vorfahren so lange als Geheimnis für sich behalten haben."


Die Region ist eine Homestead, auf der fast die gesamten 5.000 Prims verbaut wurden. Bei meinem Besuch waren noch 30 Prims frei. Dennoch habe ich mich beim Rundgang durch den Wald gefragt, wo diese vielen Prims versteckt sind. Denn neben den vielen Bäumen, gibt es nur wenige andere Objekte. Und der Wald an sich, ist auch ziemlich luftig gestaltet. Vielleicht hat diese Region ja noch eine primlastige Skybox oder so was in der Art.


Der gesamte Boden auf der Region, ist mit braunem, hüfthohen Gras bedeckt. Wobei der Boden meines Erachtens eine Mesh- oder Sculpt-Ebene ist, denn es gibt um die Region keinen Linden Ozean, sondern nur ein Sim-Surround, das ein paar Meter unter dem Waldboden beginnt. Der Rand des Waldbodens ist jedenfalls von außerhalb der Region betrachtet, eine hauchdünne Freiformfläche.


Der Landepunkt ist am Anfang einer Straße. In der Nähe ist auch so eine Art Obdachlosen Camp. Und zwei Prim-Avatare schweben arg malträtiert einen Meter über dem Boden. Eine Notecard oder ein Infoschild, habe ich nicht entdeckt. Nach ein paar Schritten wird automatisch ein Freebie angeboten. Da es eingepackt ist, konnte ich es erst später auf meinem eigenen Land auspacken. Es ist ein Grizzlybär-Avatar aus Mesh. Das Ganzkörperalpha zum Verstecken des SL-Avatars fehlt allerdings und man muss es aus einem anderen Outfit anziehen.


Das Highlight der Region, ist ein abgestürztes Flugzeug, das in der Mitte auseinandergebrochen ist. Dort habe ich am längsten meinen Rundgang unterbrochen. Ansonsten sind im Wald auch noch weitere alte Vehikel zu finden.


Das Windlight ist etwas neblig, aber hell genug, damit Fotos ganz gut gelingen. Ich habe auf allen meinen Fotos an der Regionsvorgabe nichts verändert. Außer den Vehikeln und ein paar Holzhäusern, habe ich eigentlich nichts sehenswertes entdecken können. Das "Geheimnis", das man laut Landbeschreibung suchen soll, habe ich nicht gefunden. Nicht mal einen Ansatz dazu. Ob es etwas mit dem Flugzeug zu tun hat?


Eigentlich ist "The Unenchanted Forest" relativ unspannend. Aber Second Life Hobbyfotografen finden ja überall ein paar Motive, so dass ein Besuch durchaus Spaß machen kann. Und vor allem die Szene mit dem Flugzeug, ist einen kurzen Stopp wert.

Eine Flickr-Gruppe, oder eine Homepage zur Region, habe ich nicht gefunden. Deshalb nur der Teleport:

>> Teleport zu The Unenchanted Forest


Kommentare:

  1. Auf einer der Hütten steht Gold Mine 1875 ... 1873 wurde ja das Ende des Bimetallismus in den USA (http://www.gegenfrage.com/verbrechen-1873/) eingeläutet. Sieht so aus wie wenn das Geheimnis irgendwas mit dem Gold- und Silberstandard und der Finanzsituation in der Welt zu tun hat.

    AntwortenLöschen
  2. Die 9941 auf der Rückseite des LKW steht wohl für Kartitsch eine östereichische Gemeinde, deren Wappen eine liegende Mondsichel auf blauen Hintergrund enthält. Die Mondsichel steht für Silber und liegend nach oben für steigenden Mond. Die Aussage für mich dass Silber steigen wird.

    AntwortenLöschen
  3. Ansonsten weisen einige Dinge (Karte am Hochstand, ausgebrannter Bus mit russischen Zielschild, LKW mit russsicher Beschriftung, Flugzeug mit Medikamente und abgestürzter A320 dessen Mittelteil fehlt) auf einen großen Krieg mit Russland hin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ausgebrannte PKW ist ein russischer Lada ...

      Löschen
    2. Was man schnell als AIRBUS liest, nennt sich AIRRUS A320. Es gibt eine russische RUSAIR ...

      Löschen
  4. Hui, was du alles entdeckt hast. Die 1875 habe ich zwar auch gesehen, aber ich wäre nie darauf gekommen, dass es die Jahreszahl zu einem Ereignis sein könnte.

    Jetzt bleibt noch die Frage, wie man feststellen soll, ob du am Ende tatsächlich die richtigen Schlüsse gezogen hast.

    AntwortenLöschen
  5. Anidusa Carolina20. August 2017 um 11:42

    Ich war kürzlich auch dort. Motive für ein Bild fand ich zwar, aber ich entdeckte kein Windlight was mir für meine Fotos irgendwie verlockend gewesen wäre. Sicher passen viele zu der Sim, aber für mein Foto hatte ich halt ein bestimmtes Thema im Sinn und da waren die WLs bei denen die Sim gut aussah entweder zu hell oder zu dunkel. Oder sie machten kaum Schatten.

    Wenn Du annimmst, dass der Boden eine Meshebene ist......könnten die vielen Prims dann nicht darin stecken? Möglich wäre auch das es noch etwas ältere, relativ primlastige Bäume sind, denn Bäume gibt es ja wie Sand am Meer. Last not least könnte es auch das Gras sein. Angenommen, ein Graspatch hat nur ein Prim, ist aber auch nur 5 mal 5 meter gross, dann wären das eine Menge die vonnöten waren. Und Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Meshboden dürfte nicht viele Prims kosten, denn der wäre dann wie ein Sim Surround aufgebeut. Ein typisches Sim Surround, inklusive Bäume, hat einen Land Impact von 30 bis 90 Prims. Für einen Sim mit 5.000 Prims fällt das nicht groß ins Gewicht.

      Die Bäume oder das Gras könnten es schon eher sein. Müsste man mal mit dem Baufenster auf den LI hin überprüfen. Ich glaube aber am ehesten, dass der Owner weit oben noch eine private Skybox oder Plattform hat. Oder vielleicht auch ein Zielpunkt, den man erreichen kann, wenn man das Geheimnis dieses Waldes herausfindet.

      Löschen