Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 27. August 2017

Minecraft in Sansar mit Sancrafter

Heute gibt es vier Fotos von der Sansar Experience "Sancrafter". Das ist eine Nachbildung der Klötzchenwelt aus der Plattform Minecraft. Second Life Nutzer belächeln zwar oft diese Plattform wegen ihrer Grafik, aber das Konzept dieses sogenannten Open-World-Spiels kommt besser an als die virtuelle Welt von Linden Lab. Bis Februar 2017 wurden 122 Millionen Minecraft Versionen verkauft. Die Hälfte der Nutzer soll immer noch aktiv sein und der Rekord gleichzeitig eingeloggter Spieler liegt bei knapp einer Millionen (zum Vergleich: der Rekord in SL von 2009 lag bei 88.000).


Die Sansar Reminiszenz für Minecraft wurde von JackTheRipper erstellt. Die Experience befindet sich noch im Aufbau, ist aber für Leute, die schon mal in Minecraft unterwegs waren, ganz witzig. Denn die würfelförmigen Bauelemente wurden ziemlich exakt nachgestellt. Aktuell gibt es ein kleines Valley, ein Bergwerk, ein Labyrinth, eine Pyramide und ein Haus. Weitere Bereiche sollen noch folgen.


Um mit dem Sansar Avatar, der ja noch nicht springen kann, auf die Klötzchen zu steigen, muss man den Teleport Beamstrahl benutzen. Das geht im Freien ganz gut, in dem Haus ist es aber eine kleine Herausforderung, in den ersten Stock zu kommen. Ich habe es geschafft. Hier der Beweis.


Alle Elemente, die JackTheRipper für den Bau seiner Experience verwendet hat, gibt es kostenlos im Sansar Store. Das eine Objekt, das 10 S$ kostet, ist nicht aus der Minecraft Experience.


Ich hatte mich selbst kurz mit Minecraft beschäftigt als es noch relativ neu war. Zu dieser Zeit konnte man sich auch kostenlos auf einem Demo-Server einloggen und seine kleinen Welten auf Festplatte speichern. Meine Kreationen habe ich heute noch. Den Demo-Server gibt es allerdings nicht mehr.

>> Link zur Experience "Sancrafter"

Links:

Kommentare:

  1. obwohl Minecraft ne schreckliche und zugleich witzige grafik hat, bin ich seit Jahren dabei :-D

    AntwortenLöschen
  2. Tja ... Minecraft hat halt verstanden das Einfachheit der Schlüssel zum Erfolg ist. Hatten ja auch gut angefangen mit ihren Prims dann kamen aber Sculptis und Mesh.

    AntwortenLöschen