Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 6. Juli 2017

Sine Wave Space Viewer 0.6.30 ist erschienen

Quelle: Sine Wave Space
Am 5. Juli 2017 wurde ein neuer Desktop Viewer für die virtuelle Welt Space von Sine Wave veröffentlicht. Desktop Viewer bedeutet, es ist ein installierbares Programm. Alternativ kann man sich in Space auch über einen Webbrowser einloggen. Doch für das volle Erlebnis, ist eindeutig der Desktop Viewer die bessere Wahl.

In Version 0.6.30 gibt es einige größere Änderungen, sowohl was das Bearbeiten des Avatars angeht als auch für die Berechnung der Kleidungslayer. Der Editor für die Anpassung des Avatars hat so viele Schieber zum Ändern des Body erhalten, dass man sich einige Zeit einarbeiten muss, bis man weiß, welcher Schieber was bewirkt. Die Kleidung des Avatars (egal welche), geht mit jeder Größenänderung des Body mit. Nicht perfekt, aber besser als in Second Life. Für den Kopf gibt es eine eigene Registerkarte, die dann noch einmal an die 50 Schieber enthält.

Ich hatte noch nicht die Zeit, meinen Avatar mit dem neuen Editor anzupassen. Aber ich habe ein Foto vom Editor gemacht.

Der neue Avatar Editor
Bereits im März wurde ein neues Login Fenster für den Desktop Viewer eingeführt, das eine Menge Informationen von den Sine Wave Webseiten Blog, Forum und Flickr anzeigt. Da ich dies damals nur auf G+ vorgestellt hatte, hier noch einmal ein Screenshot vom Login Fenster mit Infos von heute.

Login Fenster vom Desktop Viewer
Weitere Neuerungen im aktuellen Viewer sind:
  • Einführung der White Label Grid Funktion. Damit lässt sich eine Region als eigenes Grid betreiben, ohne von den anderen Regionen aus zugänglich zu sein. Verbunden damit ist auch eine angepasste Oberfläche des Viewers, bei der sich beliebige Elementen ausblenden lassen, sowie ein eigener, individueller Login Bildschirm. Das Ganze lässt sich jederzeit aktivieren oder wieder deaktivieren.
  • Es wurde ein modularer Vendor eingeführt, den Ersteller und Anbieter zum Verkauf ihrer Produkte verwenden können.
  • Multi-Slot Kleidung. Man kann mehrere Kleidungsstücke am selben Attachmentpunkt tragen, die dann je einen anderen Layer benutzen. (zur Zeit nur auf dem Creator Grid, das Live Grid soll bald folgen).
  • Neue Klassen und Schnittstellen für die Skript SDK.
  • Neuer Avatar Skin Shader mit besserer Hautberechnung.
  • Aufnahme von Vivox als Voice Dienstleister, für eine bessere Sprachqualität.
  • Verbesserungen am Quest-System.
  • Avatar wird ausgeblendet, wenn die Kamera sehr nah am Körper ist.
  • Update für CineMachine auf Version 2.0.
  • Fehlerbeseitigungen und Funktionsverbesserungen.
Die kompletten Release Notes gibt es hier:

Zum Testen habe ich eben ein paar Regionen besucht, auf denen ich bisher noch nicht gewesen bin. So langsam gibt es schon eine ganz ansehnliche Anzahl von Regionen und die Qualität der Gestaltungen wird auch besser. Hier sind ein paar Fotos von drei der Regionen.

Space Region "Cloud City"
Space Region "Cloud City"
Space Region "Drax Files" (Studio von Draxtor Despres)
Space Region "Spiral's Fractal Art"
Den Desktop Viewer gibt es für alle Betriebssysteme. Bei Windows sowohl in 32- als auch in 64-Bit.

Links:

1 Kommentar:

  1. interessante Entwicklung
    bei solchen Alternativen zu SL kommt man zum Schluss,dass sich LL ziemlich drannhalten muss um Sansar in Bezug auf virtuelle Welten Massentauglich zu machen

    AntwortenLöschen