Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 24. Juli 2017

Simtipp: de*cid*u*ous

Wenn ich Urlaub habe, passiert mir immer das Gleiche. Ich nehme mir einiges vor, weil ich ja Zeit dazu habe, lasse mich dann aber mehr oder weniger durch den Tag treiben, ohne meine Vorhaben zu verfolgen. Manche sagen dazu auch faulenzen. *g*

Diesen Simtipp wollte ich aber dennoch heute loswerden, denn diese Region hat in meinen Augen das Prädikat "besonders wertvoll" verdient. Das ist wohl auch der Grund für die virale Verbreitung von Fotos auf Flickr, innerhalb von nur einem Tag. Gestern hatte ich dieses Foto von Isabella.N auf Flickr entdeckt. Es war in den Gruppen, die ich so überfliege, zu der Zeit das einzige Foto von de*cid*u*ous. Heute habe ich dagegen schon dutzende Fotos von dieser Region auf Flickr gesehen.


Deciduous (ich schreibe ab hier den Namen mal ohne die Sternchen) wurde am 22. Juli für die Allgemeinheit geöffnet. In der Flickr-Gruppe gab es aber schon viele Fotos vor diesem Termin. Der Beginn der Gestaltung dürfte so um den März 2017 gewesen sein.


Owner von Deciduous ist Trip (trippingdaisy.resident). Gestaltet wurde die Region sowohl von ihm als auch von seiner Partnerin Tate (tate.ghost). Bei der Landschaft wurden verschiedene Methoden eingesetzt, die den reinen Anblick der Natur zu einem Erlebnis machen. Vor allem die Lichteffekte sind wirklich hervorragend. Ich hatte immer das Gefühl, dass in Nirans Viewer die Godrays aktiviert sind. Dem war aber nicht so. Es wurden ganz feine Lichtstrahlen aus Prims in die Landschaft eingebaut. Dazu noch etwas Nebel und ein super Windlight.


Deciduous ist eine Fullprim Region mit vielen kleinen Inseln, die alle durch Brücken verbunden sind. In einer Ecke befindet sich ein Berg, den man außen über einen Serpentinenweg erklimmen kann. Im Inneren gibt es eine große Höhle mit mehreren Kammern. Dort ist eine Kunstausstellung untergebracht. Genauso findet man auch auf der Region verschiedene, einzelne Kunstwerke oder Skulpturen.


Ich habe von den Kunstszenen nicht viele Fotos gemacht, denn das trifft nicht so meinen Geschmack. Das Ganze geht leicht in die Richtung eklig. Das nächste Foto zeigt eine der Szenen aus der großen Höhle. Die ist, mit einer Anspielung auf die Pharmaindustrie, noch das harmloseste Ausstellungsstück. Andere Fotos hätten hier im Beitrag dagegen die Schönheit der Landschaft dieser Region zunichte gemacht. :)


Der Landepunkt ist auf einer kleinen Anhöhe mit einem Café und mehreren Infoschildern. Einen Tip Jar habe ich auf der gesamten Region nicht gesehen. Wenn man der Landgruppe beitritt, erhält man Rez-Rechte auf dem Sim. Von der Anhöhe führt ein Weg runter zum Wasser. Schon der erste Anblick eines etwas weiteren Panoramas, ist dann ein echtes Erlebnis. Es gibt noch weitere Stellen auf der Region, mit einem ähnlichen Effekt. Zum Beispiel, wenn man unten aus der Höhle in die Natur hinausläuft.


Lässt man sich am Landepunkt die Info-Notecard geben, wird von Trip erklärt, was Deciduous eigentlich bedeutet. Hier die Übersetzung:
Deciduous (englisch für "laubabwerfend") bedeutet "fällt herunter, wenn es reif ist" oder "tendenziell abwerfend", und es wird typischerweise verwendet, um auf Bäume oder Sträucher zu verweisen, die ihre Blätter saisonal verlieren (meistens im Herbst). Und zum Abwerfen von anderen Pflanzenstrukturen, wie zum Beispiel Blütenblätter nach der Blüte oder Früchte, wenn sie reif sind. Im allgemeinen Sinne bedeutet Deciduous "das Fallenlassen eines Teils, das nicht mehr benötigt wird" oder "einen Abgang machen, nachdem sein Zweck erfüllt ist". In Pflanzen ist es das Ergebnis natürlicher Prozesse. "Deciduous" hat eine ähnliche Bedeutung, wenn man sich auf tierische Körperteile bezieht, wie z. B. das Abfallen eines Hirschgeweihs, das Verlieren der Milchzähne, bei einigen Säugetieren (einschließlich Menschen) auch als Babyzähne bekannt, oder Decidua, die Uterusschleimhaut, die sich nach der Geburt ablöst.

Das Ende dieser Erklärung ist wohl auch die Inspiration für die ausgestellte Kunst auf der Region gewesen. Wie gesagt, nicht so mein Ding.


Auf der dritten Insel nach dem Landepunkt, gibt es einen kleinen Birkenwald. Als Fan der Birke, fand ich den natürlich gut. In diesem Wäldchen verzweigt der Weg. Geht man links, kommt man zu einem 20 Meter hohen Herz, an dem viele Skulpturen hängen. Geht man nach rechts, kommt man auf eine Lichtung, die landschaftlich wieder sehr nett gemacht ist.


Es wurden auch viele Naturgeräusche in die Landschaft eingebaut. Die sind dezent und wirken real. Auf der Bank mit der steinernen Joker-Skulptur daneben, fand ich die Geräusche sehr beruhigend.


Am Ende meiner Besichtigung, bin ich dann zu einem Strand mit Riesenrad gekommen. Auch dort gibt es wieder einige Skulpturen. Ich habe aber lieber ein paar unbeschwerte Motive mit der Kamera festgehalten, so wie das auf meinem letzten Foto.


Wer sich für die ausgestellte Kunst interessiert, findet neben jeder Szene einen Notecard-Giver mit einer Erklärung zur Bedeutung. Und wer den Landstream einschaltet, hört eine spezielle Musikauswahl, die von Trip für die Besichtigung seiner Region zusammengestellt wurde.

Alles in allem eine wirklich gute neue Region in Second Life.

>> Teleport zu de*cid*u*ous

Links:

1 Kommentar:

  1. Oh wieder mal ein Simtip super :-) Schaut gut aus.

    Gruss Nic

    PS: Es gibt am 4 August wieder ne Show von Monarchs

    ATLANTIS RISING
    August 4th 9pm // 5th 1pm // 18th 9pm // 19th 1pm slt

    AntwortenLöschen