Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 31. Juli 2017

Infos aus dem Content Ersteller Treffen in KW 30

Quelle: Nalates Urriah / YouTube
Eigentlich hatte ich schon das Content Ersteller Treffen aus der vorletzten Woche zusammengefasst. Da aber an diesem Wochenende Nalates Urriah sowohl über das Treffen in der vergangenen Woche als auch über das TPV-Treffen in ihrem Blog berichtet hat, fasse ich die wichtigsten Punkte in zwei Beiträgen kurz zusammen.

Der Anfang macht das Content Ersteller Treffen vom Donnerstag, den 27. Juli. Das Video von Nalates, das sie auf dem Treffen gedreht hat, ist am Ende eingebettet. Im Grunde wurde während des gesamten Treffens fast nur über das Thema "Animesh" diskutiert.

Problem mit Wiki-Content wurde behoben
Es gab in der vergangenen Woche ein Problem mit fehlenden Dateien aus der SL-Wiki. Zum Beispiel stand der Download des Bento Test-Avatars nicht mehr zur Verfügung. Ursache war ein Ausfall der Amazon Cloud Server, auf denen dieser Content gespeichert ist. Das Problem ist inzwischen wieder behoben.

Projekt "Mesh Baking"
Bei diesem Projekt sollen einmal alle Texturen auf einem Mesh Body genauso serverseitig berechnet und zu einer Gesamttextur vereinigt werden, wie das heute mit den System-Layern auf einem Standard SL-Avatar gemacht wird. Vorteile sind schnelleres Laden der Textur und weniger Arbeit für den Viewer.

Dieses Thema wird nur zu Beginn ganz kurz von Vir Linden angeschnitten. Das Projekt ist jetzt in einer Phase, in der man intern bei Linden Lab mit den Tests beginnen kann. Dabei soll die Auswirkung der erhöhten Textur-Auflösung (1024 x 1024 Pixel) auf die Serverlast überprüft werden. Sollten die Tests positiv verlaufen, wird es recht bald eine Testregion im Beta Grid und einen ersten Project Viewer geben.

Projekt "Animesh"
Bei diesem Projekt sollen zukünftig Objekte mit dem Bento Skelett ausgestattet und genauso animiert werden können, wie ein normaler SL-Avatar. Damit ist es möglich, Tiere, NPCs und andere bewegliche Objekte, mit flüssigen Bewegungen auszustatten.

Vir Linden arbeitet immer noch an den Bearbeitungsmöglichkeiten von Animesh Objekten im Editor Modus und an deren Darstellung im Wireframe. Außerdem werden erste Tests durchgeführt, wie sich Animesh Objekte bei einem Regionswechsel verhalten.

Die Frage, ob man mit einem Avatar auf einem Animesh Objekt sitzen könne, beantwortet Vir mit ja. Allerdings wird die Sitzposition bei einem animierten Objekt nicht mitanimiert. Das bedeutet, dass zum Beispiel animierte Tierkörper in den Avatar eindringen oder sich von ihm lösen, da der ja nicht mit den Tierbewegungen mitgeht. Es gibt in der JIRA eine Funktionsanfrage, um dieses Problem zu beheben, aber es ist unwahrscheinlich, dass Linden Lab es bis zum Release von Animesh noch umsetzen wird.

Das Anhängen von Animesh Objekten als Attachment an einen Avatar, sollte laut Vir dagegen funktionieren. Dazu muss aber noch etwas Arbeit in das Projekt gesteckt werden.

Weitere Aussagen zu Animesh:
  • Die Physik von Animesh wird sich genauso verhalten, wie die von normalen Objekten.
  • Animesh Objekte lassen sich nicht über die Body Slider skalieren, so wie es bei einem Bento-Avatar möglich ist. Vielleicht kommt das in einer zweiten Projektphase.
  • Ein Animesh wird auch nicht einen Shape nutzen können, um die Form des zugehörigen Avatars anzunehmen. Laut Vir würde das den Land Impact des Objekts zu hoch werden lassen.
  • Alle Knochen und Gelenkpunkte des Bento-Skeletts, werden bei einem Animesh unterstützt. Somit können die meisten Ausstattungsobjekte für Avatare auch für Animesh Objekte genutzt werden (nur eben kein Body Shape).
  • In der ersten Phase ist Animesh für den Einsatz von Tieren vorgesehen. Einen vollwertigen NPC wird es erst in einer zweiten Projektphase geben.
  • Die Höhe des Land Impact für Animesh ist noch nicht festgelegt. Bei den ersten Tests wird ein fester Wert eingestellt. Anhand der Tests wird dieser Wert dann nach oben oder unten korrigiert.
  • Das Riggen von Animesh an einen Avatar Attachment-Punkt, wird wahrscheinlich erlaubt sein. Jedoch nur auf Attachmentpunkte des neueren Bento-Skeletts.
  • Vir hätte gerne eine Liste, für welche Zwecke Animesh in SL genutzt werden könnte.
  • Für Animesh Objekte soll es Impostors geben, so wie es die auch für Avatare gibt. Das heißt, je nach Einstellung im Viewer, werden ab einer bestimmten Anzahl von Animesh Objekten die Animationen und die Darstellung nicht mehr detailliert gerendert.

Standard-Animation für Lachen
Beim Treffen wurde gefragt, ob man nicht eine Standardanimation mit einem Lächeln für den Avatar einführen könnte. Vir antwortet darauf, dass die SL-Server aktuell nur wissen, wann ein Avatar läuft und wann er steht. Damit auch ein Lächeln in regelmäßigen Abständen ausgeführt werden kann, müsste ein neuer Status eingeführt werden. Vir sagt aber, dass man dieses Thema für die Zukunft auf die Liste setzen könnte.

Projekt zur Erweiterung von Animationsmöglichkeiten
Die Diskussion zur Lächeln-Animation führte zu weiteren Fragen bezüglich des Animationssystems. Ob man Laufen und Rennen nicht in der Geschwindigkeit einstellbar machen könnte, oder ob man die Standard Laufanimation nicht generell etwas langsamer machen könne. Nachdem die Diskussion schon etwas fortgeschritten ist, sagte Vir plötzlich, dass Linden Lab ein Projekt zum Erweitern des Animationssystems in Second Life geplant habe. Das wird wahrscheinlich nach dem Ende des Animesh-Projekts begonnen.

Im August nur zwei Content Ersteller Treffen
Im August findet ein internes Treffen von Linden Lab Mitarbeitern statt und Vir geht auch noch eine Woche in den Urlaub. Deshalb werden nur zwei Content Ersteller Treffen am 10. und 31. August stattfinden.

Hier ist die Aufzeichnung des Content Creator Meetings. Erstellt wurde das Video von Nalates Urriah:

Content Creation UG Meeting 2017-07-27



Quelle: Content Creation UG Video Index 2017-07-27

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen