Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 28. April 2017

Burnal Equinox 2017 vom 28. bis 30. April in Second Life

Quelle: BURN2 Blog
Die Organisation des BURN2-Festivals, veranstaltet während des gesamten Jahres weitere kleinere Events. Einer davon ist das Burnal Equinox, das traditionell eigentlich zur Tag-und-Nacht-Gleiche (dem Äquinoktium) durchgeführt werden soll. Das war in diesem Jahr am 20. März. Aus irgendwelchen Gründen findet das Burnal Equinox aber eine Woche später in Second Life statt. Zudem ist es auch noch auf das Wochenende gelegt worden, da so mehr Besucher kommen können.

Das Motto lautet in diesem Jahr "Sacred and Profane" ("heilig und profan") und es beruht auf den für mich zu komplexen Betrachtungen von Émile Durkheim in seinem Buch Die elementaren Formen des religiösen Lebens. Mit Religion hat das Burnal Equinox aber eigentlich nichts am Hut. Man nimmt das Motto im übertragenen Sinn für die Einheit der Gruppe, die hinter einer Sache steht. In diesem Fall hinter den Prinzipien des Burning Man Festivals, die im Grunde den menschlichen Umgang miteinander in allen gesellschaftlichen Formen beschreiben.

Und dieser Umgang soll an diesem Wochenende auch wieder auf der virtuellen Playa gepflegt werden. Vom Landepunkt führen verschiedene Wege zur Event-Bühne, die genau auf der anderen Ecke der Region platziert ist. Auf dem Weg dorthin begegnet man Individuen, Paaren und kleinen Gruppen, bis man schließlich vor der Bühne den Hive von Aktivitäten und der Community erfahren wird.

Ich habe unten wieder den Kalender von der BURN2 Homepage eingebettet und die Zeiten auf MESZ geändert. Wer die Zeiten in SLT sehen will, schaut einfach hier nach.

>> Teleport zum Burnal Equinox

Links:

Programmübersicht (Zeiten in MESZ):




Quelle: Burnal Equinox 2017

LTD Awards 2017: Die Finalisten

Quelle: LTD
Vor zwei Wochen hatte ich hier auf Google+ über den Start der Nominierungen für den Love To Decorate (LTD) Award berichtet. Diese Wahlen sind so ähnlich wie die Avi Choice Awards, nur im wesentlich kleineren Rahmen. Es werden nur Personen und Anbieter gewählt, die etwas mit Dekorieren, Einrichten oder Landschaftsgestaltung zu tun haben. Insgesamt gibt es bei den LTD Awards 17 Kategorien.

Die Nominierungen liefen vom 13. bis 27. April 2017. Die ersten fünf jeder Kategorie werden nun ab 1. Mai zur endgültigen Abstimmung gestellt. Die Namen sind auf dem Bild links zu sehen. Um es in Originalgröße zu sehen, am besten hier öffnen und dann in der neuen Registerkarte noch einmal auf das Bild klicken.

Ich werde den Link zur Abstimmungsliste am 1. Mai hier in diesem Beitrag nachtragen. Die Abstimmung läuft bis zum 5. Mai. Die Gewinner bekommen dann vom mir eine eigene Kurzmeldung spendiert.

Quelle: [LTD] - LTD AWARDS 2017 FINALISTS ANNOUNCED

Siehe auch:

Donnerstag, 27. April 2017

SL Bild des Tages vom 27. April 2017

Heute hat Xiola Linden im Second Life Blog ein Foto von der Fantasy Faire als Bild des Tages ausgewählt. Das hat mich daran erinnert, dass ich meine Runde über die Regionen noch nicht abgeschlossen habe. Ich werde versuchen, heute und morgen meinen Rundgang zu Ende zu bringen, damit ich auch noch ein paar Fotos posten kann. Da ich mir dieses Jahr bei verschiedenen Anbietern ein Outfit zusammengekauft habe, bin ich auf der einen oder anderen Region wesentlich länger geblieben als ich geplant hatte.

Das SL Bild des Tages kommt von Xenno Gregan und wurde erst heute auf Flickr hochgeladen. Zu sehen ist die Region "Dawn’s Promise" von Marcus Inkpen und Sharni Azalee (The Looking Glass). Der Teleport zu dieser Region ist unter dem Bild zu finden.

Fantasy-Faire-2017 - Dawn’s Promise

Fantasy-Faire-2017 - Dawn’s Promise
Quelle: Xenno Gregan / Flick
SLurl:

Link:

Infos für Anmeldungen zur Teilnahme am SL14B

SL14B Theme is announced
Quelle: SL14B Blog
Heute gibt es die letzten Nachträge aus meinem G+ Stream, denn ich komme langsam in den Bereich, der so alt ist, dass es keinen mehr interessiert. Diese Meldung hier geht gerade noch so. Geschrieben hatte ich sie ursprünglich am 13. April.
............................................................................

Vom 18. bis 25. Juni 2017 wird mit dem SL14B der vierzehnte Geburtstag von Second Life gefeiert. Seit Freitag, den 13. April, kann man sich nun als Teilnehmer anmelden, wenn man sich aktiv an diesem Event beteiligen möchte.

Die Bewerbungen für die verschiedenen Rubriken sind noch bis zum 8. Mai 2017 möglich. Wer etwas zum SL14B beitragen möchte, kann sich über eines (oder mehrere) der folgenden Formulare anmelden:


Weitere Links mit den Regelungen für Teilnehmer, findet man im Blogpost zum Quellenlink:

Quelle: Applications are OPEN for SL14B
......................................................................................................................

Das war einer meiner G+ Beiträge, die nicht öffentlich angezeigt werden (siehe auch meine Erklärung).

Outerra Anteworld Version 17.0.1.7885 erschienen

Am 5. April hat Brano Kernen das erste Outerra Update für 2017 veröffentlicht. Wer meinen Blog verfolgt, weiß, dass ich die Entwicklung dieser Simulation der kompletten Erde schon seit Jahren beobachte. Seit meinem letzten Bericht vor genau einem Jahr, hat sich viel getan. Vielfältigere Vegetation, verfeinertes Wettersystem, höhere Genauigkeit beim Simulieren des Terrains über SRTM-Daten der NASA, und ein automatisches Straßensystem, das aktuell schon die gesamte Schweiz beinhaltet.

Neu in Outerra: Prozeduraler Alterungsprozess für Straßenbeläge

Im neuesten Update wurden wieder einige interessante Funktionen hinzugefügt:
  • Unterstützung von LUA Scripting (Alpha)
  • Ein Spiel: Mit Pfeil und Bogen auf bewegliche Scheiben schießen.
  • Unterstützung von Emitter-Texturen (selbstleuchtend).
  • Automatischer Screenshot Upload nach imgur.com.
  • Automatischer Download beliebiger Straßen (wenn auf Server vorhanden).
  • Prozeduraler Alterungsprozess für Straßenbeläge.
  • Mehrere Fixes für Fehler und Probleme früherer Versionen.
  • Verschiedene Optimierungen an UI und Rendering.

Ich bin beim Ausprobieren der neuen Version mal wieder für Stunden in Outerra versackt. Es fehlen echt nur noch die Avatare und ein Multi-User Modus, dann wäre das eine perfekte virtuelle Welt. Edit: Erste Infos zum Multi-User Modus wurden ein paar Tage später veröffentlicht.

Das erste Foto hier oben, zeigt die neue Verwitterungsfunktion für Straßen. Das Foto unten habe ich beim Scheibenschießen mit dem Bogen gemacht. Das kommt als statisches Bild allerdings nicht so rüber, da die Scheiben wie Tontauben hochgeschleudert werden.

Bogenschießen in Outerra. Die orangene Scheibe im Hintergrund bewegt sich
Links:
......................................................................................................................

Das war einer meiner G+ Beiträge, die nicht öffentlich angezeigt werden (siehe auch meine Erklärung).

Mittwoch, 26. April 2017

Zehn Fotos von Field of Dreams und L'intangible

Auch dieses kleine Fotoalbum, das ich vor zehn Tagen auf Google+ veröffentlicht habe, wurde dort nicht öffentlich angezeigt. Da ich die Fotos selbst ganz gut finde, kopiere ich den Beitrag ebenfalls hier in den Blog. Der Text war allerdings auf das Osterwochenende bezogen und ist natürlich inzwischen Geschichte. :)

Ich muss an beiden Ostertagen arbeiten, da ich eine neue Softwareinstallation testen muss, bevor sie am Dienstag auf die restlichen Mitarbeiter losgelassen wird. Deshalb ist mir dieses Jahr irgendwie nicht so nach Ostern und ich erstelle auch nicht meine üblichen Eier und Hasen Fotos. :)

Stattdessen war ich mal wieder auf den beiden Regionen "Field of Dreams" und "L'intangible". Beide Owner haben seit meinem letzten Simtipp von 2016 wieder ordentlich umgebaut. Vor allem werden die zusätzlichen Prims, die Linden Lab im Dezember eingeführt hat, gut genutzt. Die beiden Owner (Iska Poppies auf Field of Dreams und Sighvatr Crowbone auf L'intangible) haben viele Häuser hinzugefügt und die Landschaft mit zusätzlichen Objekten und bunten Blumen dekoriert.

Von den Häusern sind einige innen auch eingerichtet, andere nicht. Fotos habe ich in den Gebäuden allerdings keine gemacht. Und da ich schon so oft zumindest über Field of Dreams gebloggt habe, gibt es heute einfach nur zehn Fotos von diesem Sim und der Nachbarregion.

SLURls:

Links:

Und hier die Fotos. Nach den ersten drei, geht es auf der Unterseite weiter.




Für sieben weitere Fotos bitte den nachfolgenden Link anklicken:

[Video] - "The one that I want" von Bryn Oh

Am 24. April hat Bryn Oh das Video "The one that I want" veröffentlicht. Erstellt hat sie es, weil ihr der im Video zu hörende Song von Lo-Fang sehr gefällt. Also hat sie einfach ein paar Szenen aus ihrer aktuellen Installation Hand, sowie einige ältere Aufnahmen, zu einem Musikvideo vereint.

Der Song ist eine stark abgewandelte Version des Klassikers "You're the One That I Want" von John Travolta und Olivia Newton-John aus dem Film-Musical "Grease". In der getragenen Version von Lo‑Fang, erzeugt das Stück eine eher traurig-düstere Stimmung, die Bryn mit ihren dunklen Szenen ganz gut trifft.

Da Bryn keinen Blogpost zum Video geschrieben hat und auch in der YouTube Beschreibung nur zwei Sätze stehen, war's das schon mit der Einleitung.

The one that I want



Links:

Facebook startet seine Social VR Plattform "Spaces"

Spaces / Quelle: Facebook
Hier ein weiterer Kurzbeitrag, den ich vor einer Woche auf Google+ gepostet habe, den aber niemand sehen konnte. Die Meldung hat zwar schon etwas Staub angesetzt, doch vielleicht hat es ja irgendjemand noch nicht mitbekommen.

Am 18. April 2017 hat Facebook auf der F8 Konferenz seine Version einer Virtual Reality Welt vorgestellt. Das Ganze läuft erst einmal als Beta und die Plattform heißt "Facebook Spaces". Um sie betreten zu können, benötigt man eine Oculus Rift. In Spaces eingeloggte Nutzer können von dort andere Personen im RL auf ihrem Smartphone anrufen und eine Videoverbindung (VR < > RL) aufbauen.

Den eigenen Avatar kann man mit Hilfe seines RL Facebook Profilfotos automatisch generieren lassen, so dass er Ähnlichkeit mit dem physischen Nutzer hat. Es stehen aber auch manuelle Änderungsoptionen zur Verfügung. In beiden Fällen sehen die Avatare aus, wie Comicfiguren. Und noch schlimmer - sie hören unterhalb der Hüfte auf.

Die Spaces Software für die Oculus Rift ist 1,35 GB groß und die Hardware-Anforderungen sind bekanntlich sehr hoch, weswegen sich die Teilnehmerzahl dieser Plattform, trotz über einer Milliarde registrierter FB-Nutzer, zunächst einmal im überschaubaren Rahmen bewegen wird.

Das Video hier unten ist vom offiziellen Facebook-Trailer. In den Links habe ich noch zwei weitere Videos hinzugefügt. Eines wurde auf der Konferenz gefilmt, das andere von UploadVR erstellt. Ein weiterer Link führt zu einem deutschsprachigen Artikel von VRODO.

Facebook Doubles Down on Social VR with Spaces—Now in Beta!




Links:
......................................................................................................................

Das war einer meiner G+ Beiträge, die nicht öffentlich angezeigt werden (siehe auch meine Erklärung).

Dienstag, 25. April 2017

Linden Lab hat Statistik-API für SL-Anmeldungen gestoppt

Quelle: SL Grid Survey / Tyche Shepherd
Das hier ist keine offizielle Mitteilung von Linden Lab, aber alle Anzeichen deuten darauf hin, dass LL die Statistik-API für die Anzahl der Anmeldungen und Logins in Second Life am 12. April abgeschaltet hat. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es 49.847.517 registrierte Accounts für SL.

Seit ich in Second Life unterwegs bin, wurde die Linden-API für die Accounts durchgehend alle 60 Minuten aktualisiert. Auslesen konnte man die Daten unter dieser Adresse. Die API diente für viele Nutzer als Quelle für Statistiken und Anzeigen zu den Accountzahlen oder den aktuell eingeloggten SL-Nutzern, die nun seit der Abschaltung konstant auf 44.733 Accounts eingefroren sind.

Die Anzeigen verschiedener Statistikseiten, werden nun seit dem 12. April auch nicht mehr aktualisiert. Beispiele sind Grid Survey von Tyche Shepherd oder die Statistical Charts von Tateru Nino. Beide Seiten zeigen seit dem 12. April keine neuen Zahlen mehr für die täglichen, wöchentlichen oder gesamten Anmeldungen und Logins in Second Life.

Schade. So werden wir leider nicht mehr den Moment erleben, an dem der 50-millionste Account für Second Life angelegt wird.
......................................................................................................................

Das war einer meiner G+ Beiträge, die nicht öffentlich angezeigt werden (siehe auch meine Erklärung).

CTRL-SHIFT-H - neuer Wohnblog von Whiskey Monday

New Project- CTRL-SHIFT-H
Quelle: Whiskey Monday / Flickr
Vor etwa einer Woche hat Whiskey Monday (Fotokünstlerin aus SL) einen neuen Blog mit dem Namen CTRL-SHIFT-H gestartet. Darin will sie die Häuser und Wohnungen von Second Life Bewohnern vorstellen. Inzwischen gibt es schon drei Beiträge und zwar zu den Häusern von Winter Jefferson / Magenta DeVinna, Steffy Ghost und Marianne McCann.

Jeder der Lust hat und der Ansicht ist, ein geschmackvolles Haus in Second Life zu bewohnen, kann sich für einen Besuch von Whiskey vormerken lassen (und zwar hier). Soweit ich Whiskey verstanden habe, will sie mit jedem Kontakt aufnehmen, der sich dort anmeldet.

Ich finde dieses Projekt interessant, denn in den Magazinen bekommen wir ja meist spezielle, für den Beitrag dekorierte Szenen zu sehen. Die "normalen" Wohnhäuser von SL-Bewohnern, sind dagegen sicher nicht ganz so überladen wie z.B. die Dekorationsvorschläge aus dem LTD. Dafür sieht man dann auch mal ein paar alltägliche Details.

Links:
......................................................................................................................

Das war einer meiner G+ Beiträge, die nicht öffentlich angezeigt werden (siehe auch meine Erklärung).

Linden Lab sucht Musiker und Händler für SL-Geburtstagsfeier

Quelle: SL Brand Center
Xiola Linden hat gestern (24. April) einen Beitrag im SL-Blog veröffentlicht. Für eine Übersetzung ist mir das zu viel Blabla, deshalb gibt es nur eine kurze Zusammenfassung.

Im Juni 2017 feiert Linden Lab und seine Bewohner den 14. Geburtstag von Second Life. Genau wie im letzten Jahr, will Linden Lab ein Musikfestival und einen Shopping Event zu diesem Anlass veranstalten.

Informationen zum Musikfestival 

Für das Musikfestival wird es wieder ein Casting geben und die darüber ausgewählten Musiker können dann auf einer der Hauptbühnen des SL14B auftreten. Zusätzlich erhalten die Musiker von LL ein paar Linden Dollar für ihren Auftritt auf dem SL14B.

Das Anmeldeformular für das Casting ist hier zu finden. Anmeldungen sind möglich bis zum 22. Mai 2017. Wer zum Vorspielen eingeladen wird, erhält sowohl eine E-Mail als auch inworld eine IM. Beim Vorspielen soll der Auftritt die Dauer von 5 Minuten nicht überschreiten. Die Jury wird sowohl aus Lindens als auch aus SL-Bewohnern gebildet. Auf dem SL14B beträgt die Spielzeit dann 30 Minuten pro Teilnehmer.

Bei den Castings kann jeder SL-Bewohner vorbeischauen und den Bewerbern bei ihren Vorträgen zusehen. Hier die Termine für die beiden Castings und die drei Musikfestival Tage.
  • Vorspielen: Freitag, 2. Juni 2017 - 12:00pm bis 2:00pm SLT (21:00 bis 23:00 Uhr MESZ)
  • Vorspielen: Samstag. 3. Juni 2017 - 6:00pm bis 8:00pm SLT (3:00 bis 5:00 Uhr MESZ)
  • Festival Tag 1: 23. Juni 2017 - 11:00am bis 3:00am SLT (20:00 bis 00:00 Uhr MESZ)
  • Festival Tag 2: 24. Juni 2017 - 8:00pm bis 12:00am SLT (5:00 bis 9:00 Uhr MESZ)
  • Festival Tag 3: 25. Juni 2017 - 4:00pm bis 8:00pm SLT (1:00 bis 5:00 Uhr MESZ)

Werbefoto vom Music Fest auf dem SL13B (2016)

Informationen zum Shopping Event

Für den Shopping Event, der wesentlich länger als der SL14B läuft, werden Händler gesucht, die ihre Produkte mit einem Rabatt rund um die Geburtstagswoche anbieten wollen. Dazu auch ein Freebie für die Besucher. Der Event wird drei komplette Regionen belegen, aber nicht auf dem SL14B-Gelände sein.

Auch dazu gibt es ein Formular für die Bewerbung. Das ist hier zu finden. Die Bewerbungen sind bis zum 15. Mai 2017 möglich. Der Shopping Event wird vom 5. bis 26. Juni 2017 durchgeführt. Die eigentliche Geburtstagsfeier mit dem SL14B, läuft vom 18. bis 25. Juni 2017.

Quelle: Seeking Musicians & Merchants for Second Life’s 14th Birthday Festivities!

Montag, 24. April 2017

LEA 11: "Glass Jars" von Art Oluja

Quelle: LEA-Blog
Ich war vor einigen Tagen mal wieder eine LEA-Region besuchen. Da ich viele Fotos aber wenig Text habe, gibt es nur einen Google+ Beitrag mit Fotoalbum.
Edit: Jetzt hier im Blog gepostet, da G+ meinen Beitrag nicht anzeigt.

Eröffnet wurde die Installation "Glass Jars" von Art Oluja am 6. April 2017. In der Notecard, die man auch am Landepunkt erhält, heißt es:
Dies ist ein Experiment, bei dem Gedanken, Emotionen und Erinnerungen in visuelle und klangliche Landschaften umgesetzt wurden, die ihr erkunden könnt. Ich hoffe, ihr genießt das Erlebnis genauso, wie ich das Erstellen. Ein Großteil der Inspiration für Glass Jars kommt von G. Bachelards "Die Poetik des Weltraums", R. Grudins "Zeit und die Kunst des Lebens" und von einem kurzen Animationsfilm namens "Das Haus der kleinen Würfel".
Der größte Teil der Installation auf LEA 11 ist unter Wasser. Aber auch am Landepunkt auf dem trockenen Terrain, sieht es schon ganz nett aus. Deshalb habe ich auch zwei Fotos vom Landepunkt in mein Album gepackt.

Das Windlight ist so hell, dass es auch unter Wasser für Fotos ausreicht. Um zur Unterwasserlandschaft zu kommen, einfach irgendwo in der Nähe des Landepunktes ins kühle Nass springen. Vorher noch die Freebies mitnehmen, denn eins davon ist eine Qualle (Jelly Ride), mit der man per Attachment durch das Wasser schweben kann. Ein weiteres Freebie ist ein Atemgerät im Steampunk Design.

Die Sounds im Viewer sollte man auf laut stellen, denn die Akustik spielt eine große Rolle. Unter Wasser gibt es dann viele einzelne Szenen zu besichtigen, die sich teilweise wieder bis über das Wasser erstrecken. Der Wasserspiegel auf LEA 11 ist übrigens 84 Meter hoch, anstatt der üblichen 20 Meter. So ist viel mehr Platz für größere Objekte.

Durch Anklicken geben viele Objekte einen Text im Chat aus, der über ihre Bedeutung innerhalb der Installation informiert. Verschiedene Leitern enthalten Kletteranimationen, über die man weiter nach oben gelangt (natürlich nur, wenn man nicht in der Qualle sitzt^^). Insgesamt hat mir die Installation gut gefallen. In meinem Album unten, sind deshalb 20 Fotos enthalten (mit einer GIF-Animation).


Links:







Weiter geht es nach dem folgenden Link:

Kirstens Viewer: Comeback mit dem S22

Der S22 wird kompiliert / Quelle: KirstenLee Cinquetti
Über einen Blogpost von Nalates Urriah habe ich erfahren, dass KirstenLee Cinquetti, die Entwicklerin des früher beliebten Kirstens Viewer, nach vier Jahren wieder einen neuen Kirstens S22 kompiliert hat.

Der Kistens Viewer war 2008/2009 maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Berechnung von Schatten in Second Life Einzug gehalten hatte. Ich kann mich noch gut an meinen ersten Test mit diesem Viewer erinnern, bei dem ich mit 2 FPS zwar nur Standbild-SL hatte, aber dafür eine super Grafik. :)

Der aktuelle Kistens basiert mehr oder weniger komplett auf dem Code des offiziellen Second Life Viewers 5.0.4. Dazu gibt es die für KirstenLee typischen Anpassungen.
  • 3D Anaglyph Rendering (SL in 3D mit Rot-Grün-Brille)
  • Angepasste Benutzeroberfläche mit dem Kirstens-Grün.
  • Angepasste Render Pipeline.
  • Und ein eigener J2K Entkomprimierer (basierend auf OpenJpeg).

Der Viewer steht nur für Windows zur Verfügung und ist nicht in der TPV-Liste eingetragen. Ebenso gibt es keinen Support bei Problemen mit dem Viewer. KirstenLee hat jedoch in den letzten Tagen damit begonnen, eine einfache Wiki auf ihrer SourceForge Seite zu erstellen. Dort gibt es ein paar grobe S22 Build Notes.

Links:

Als alter Kirstens-Nutzer, habe ich mir natürlich die Wiedergeburt angesehen. Es fühlt sich aktuell so an wie ein Linden Lab Viewer mit ein paar minimalen Abweichungen. Aber vielleicht bekommt KirstenLee ja wieder Lust auf mehr.

Hier ein Screenshot mit geöffneten UI-Fenstern:

Der Kirstens Viewer S22 Build 5.22.1227.0
......................................................................................................................
Das war eine Kurzmeldung, wie ich sie hier angekündigt hatte.

Echt Virtuell ab jetzt auch mit Kurzmeldungen

Screenshot von meinem G+ Stream
Gestern habe ich mal wieder geprüft, wie meine Google+ Seite für Besucher aussieht, die keinen Google Account haben. Dazu rufe ich meinen G+ Stream in verschiedenen Webbrowsern auf, ohne dass ich auf G+ angemeldet bin. Und zu meinem Entsetzen musste ich feststellen, dass seit einigen Wochen nur noch etwa die Hälfte meiner Beiträge angezeigt wird, obwohl ich generell alle Meldungen mit der Einstellung "Öffentlich" abschicke.

Die Beiträge, die außer mir scheinbar keiner sehen kann, sind hier links auf dem Screenshot gelb markiert. Das ist allerdings nur ein Ausschnitt des gesamten Streams. Man kann auch jede Meldung über das Quadratsymbol rechts oben auf einer eigenen Unterseite öffnen.

Der Witz dabei ist, wenn ich das angemeldet mit einem der gelb markierten Beiträge mache und den zugehörigen Link kopiere, kann ich den in einem anderen Browser ohne Anmeldung auch nicht anzeigen lassen. Es kommt dann die Fehlermeldung: "404. Dies ist ein Fehler. Die angeforderte URL wurde auf diesem Server nicht gefunden. Mehr Informationen liegen uns nicht vor".

Ein Beispiel wäre zum Beispiel dieser Link von meinem Bericht zur Region LEA 11:
https://plus.google.com/111333378279230200621/posts/A8i7EoVjTjB

Ich habe nun stundenlang das Google+ Hilfeforum durchsucht. Dort gibt es viele Einträge mit der Überschrift "Beiträge werden nicht angezeigt". Allerdings scheint es verschiedene Gründe dafür zu geben. Zu viele Hashtags, zu viele Links, zu viele Beiträge pro Tag, zu oft die selbe Meldung noch einmal geteilt, geänderter Spamfilter, nicht öffentliche Fotos verwendet, usw. Am ehesten treffen bei mir der geänderte Spamfilter und zu viele Links in den Beiträgen zu.

Ich habe jetzt aber nicht den Nerv, in diesem Forum die Gründe meiner nicht sichtbaren Beiträge zu diskutieren. Ich habe das schon mit anderen Themen versucht und so wirklich geholfen wird da einem nicht. Es sind dort auch keine Google Mitarbeiter aktiv, sondern andere Nutzer, die häufig nur in die Glaskugel schauen.

Also habe ich beschlossen, dass ich jetzt meine Kurzmeldungen, die ich bisher nur auf Google+ gepostet habe, eben hier im Blog veröffentliche. Das allerdings, ohne sie inhaltlich zu erweitern. Das dürfte zwar dann bei einigen Meldungen etwas dünn aussehen, aber wenigstens sind sie so für alle sichtbar. Und auf G+ teilen kann ich sie dann ja immer noch.

Zusätzlich werde ich in den nächsten Tagen mit zwei offenen Browserfenstern genauer prüfen, welche Beiträge auf G+ alle im Nirvana verschwunden sind und diese ebenfalls hier in den Blog kopieren (zumindest diejenigen, bei denen die Meldung nicht schon ein alter Hut ist). Auch da werde ich nichts hinzufügen. Das bedeutet bei Simtipps, es gibt einen kurzen Einleitungstext und danach folgt eine reine Bilderserie. :)

Natürlich werde ich hier auch weiterhin ausführliche Beiträge schreiben, aber von der Frequenz her nicht häufiger als ich das seit Januar schon gemacht habe. Insgesamt wird aber die Anzahl der Blogposts hier wieder zunehmen.

Sonntag, 23. April 2017

Fotos zur Show "Second Life Momente" von JM Visions

Ich war am Samstag auf der Premiere der neuen Show "Second Life Momente", die von der JM Visions Performance Gruppe aufgeführt wird. Da es sich um eine Premiere handelte, wird es noch weitere Aufführungen dieser Show geben. Soweit ich weiß, sind noch drei geplant. Gestern war das jedenfalls ein gelungener Auftakt, mit maximal 85 Avataren auf der Region. Das Publikum war am Ende ziemlich begeistert von der Show.


Das Musical dauert etwa 1 Stunde und 45 Minuten. Angelehnt ist es an die wesentlich kürzere Musik-Show, die im Februar dieses Jahres im "Café Port of Dreams" gezeigt wurde.



Die Geschichte handelt von sechs Freunden, die sich in Second Life kennengelernt haben. Es geht dabei um gemeinsam Spaß haben, aber auch um Beziehungsdramen, wie sie einige von uns sicher ebenfalls schon in Second Life erlebt haben. Erzählt wird das Ganze mit durchweg deutschsprachigen Songs und in den Umbaupausen durch die Hintergrundstimme von Maik (dem M in JM Visions).


Insgesamt werden 22 Songs im Musical gespielt. Diese werden aber nicht von den Performern der JM Visions Gruppe gesungen, wie einige nach dem ersten großen Musical "Lifetime Melodies" angenommen hatten. Vielmehr werden die Songs durch Tanz und zum Text passendes Szenenspiel in Second Life visuell umgesetzt. Und das sogar ziemlich gut. Bei einigen Abschnitten hatte ich das Gefühl, der Song wurde extra für die SL-Aufführung geschrieben.



Die meisten der Songs sind locker, flockig, fröhlich. Bei den dramatischen Szenen gibt es aber auch mal ein paar traurige Töne. Da sich die Songs alle außerhalb meines persönlichen Musikspektrums bewegen, kannte ich nicht einen einzigen davon. Gefallen haben sie mir trotzdem, was wohl auch an der Kombination von Musik und Theatershow gelegen hat.


Die Bühnenbilder waren zum Teil großartig zusammengestellt und das Windlight war hell genug, um gute Fotos zu schießen. Bei den Avataren hatte ich nach einem Crash jedoch Probleme mit den Mesh-Bodies, die zum Teil nicht dargestellt wurden. Deshalb habe ich von zwei oder drei Bühnenbildern keine Fotos, da die Akteure entweder keine Hände oder keine Füße hatten. Unter diesen Szenen ist auch eine der schönsten, mit einem dunklen Wald, Rosen und Regen. Jedenfalls habe ich dann nach einer Weile einen gewollten Relog gemacht und danach lief wieder alles rund.



Das Finale ist dann auch gleichzeitig der optische Höhepunkt der Show. Es fängt ganz unscheinbar an, indem eine der sechs Freunde bunte Samen auf der sonst komplett schwarzen Bühne verstreut. Aus denen "wächst" dann in Etappen eine prachtvolle Bühnendekoration, die das gesamte Theater, inklusive des Zuschauerbereichs einnimmt. Spätestens ab da, hat wohl jeder Besucher mal die "Applaus"-Taste gedrückt.


Die nächste Aufführung von "Second Life Momente" ist am Dienstag, den 25. April um 20:30 Uhr. Wann genau die anderen zwei Aufführungen stattfinden, kann ich im Augenblick nicht sagen. Da ich in der JM Visions Gruppe bin, werde ich aber irgendwann die Infos bekommen. Die trage ich dann hier noch nach. Wer es direkt erfahren möchte, kann ja ebenfalls der Gruppe beitreten. Das geht entweder über den Link unten, oder über den Gruppen Vendor vor dem Theater.

Update 24.04.2017
Mir wurden nun alle drei Termine für die kommenden Aufführungen genannt:
  • Dienstag, der 25.04.2017 – 20:30 Uhr
  • Mittwoch, der 03.05.2017 – 21:00 Uhr
  • Samstag, der 06.05.2017 – 21:00 Uhr

Da ich noch sechs Fotos habe (darunter vier vom Finale), hänge ich die heute mal unten dran, ohne weiteren Text.

>> Teleport zum JM Visions Theater

JM Visions im Internet:








Donnerstag, 20. April 2017

Die Fantasy Faire 2017 vom 20. bis 30. April in SL

Quelle: Fantasy Faire Blog
Am Donnerstag, den 20. April um 18:00 Uhr, wurde die Fantasy Faire 2017 in Second Life gestartet und sie wird bis zum Sonntag, den 30. April aufgebaut bleiben. Ich war eben schon etwa eine Stunde auf den völlig überfüllten Regionen und habe ein paar Fotos geschossen. Die Gestaltung der verschiedenen Themen ist wieder sehenswert und soweit ich bei meinem Kurzbesuch sehen konnte, gibt es viele Installationen mit frischen Ideen. Also keine Kopien von Themen vorheriger Jahre.

Da mir aber durch die Besichtigung die Zeit davongelaufen ist, gibt es jetzt einfach ein paar Infos aus dem Fantasy Faire Blog und die Teleports zu den einzelnen Regionen. Dazu ein paar Fotos, die ich heute auf etwa der Hälfte der Regionen geschossen habe.

In diesem Jahr findet die Fantasy Faire zum neunten Mal in Second Life statt. Wie immer, steht sie im Zeichen des Relay For Life (RFL) und ein Teil der Einnahmen geht an die amerikanische Krebshilfe. Insgesamt präsentieren mehr als 200 Aussteller auf der Fantasy Faire ihre Produkte. Das sind etwa 20 mehr als im letzten Jahr. Jeder Aussteller bietet dabei mindestens einen Artikel zugunsten der RFL-Kampagne an, was an den weiß-violetten Vendoren leicht zu erkennen ist. Der Betrag für diese Produkte geht zu 100 Prozent an die American Cancer Society.

Der Landepunkt auf "Fairelands Junction"
In diesem Jahr stehen für die Fantasy Faire insgesamt 15 Regionen zur Verfügung. Das ist noch einmal eine Region mehr als im letzten Jahr. Elf Regionen sind von den Ausstellern belegt und vier Regionen sind für spezielle Aktivitäten vorgesehen. Dazu gehören die Startregion Fairelands Junction, die als einzige Region mit ihrem Dschungeldesign ähnlich aussieht, wie in den vergangenen Jahren und auf der sich auch wieder das Memorial für an Krebs verstorbene Angehörige befindet.

Dann gibt es die Region mit dem Namen Kakushi Pasu, auf der ein Literatur-Festival durchgeführt wird, mit Lesungen in englischer Sprache (zum Programm).

Die Quest Region "Morbus"
Die dritte Sonderregion ist Opal Flight. Dort gibt es ein Unterhaltungsprogramm mit Live-Konzerten und Shows, sowie einige Kunstausstellungen.

Und schließlich ist auch wieder eine komplette Quest-Region aufgebaut worden, die den Namen Morbus erhalten hat. Der Quest nennt sich The Fairelands Quest: The Bard Queen’s Song. Dazu habe ich das zugehörige Promo-Video weiter unten eingebettet.

Region "Chaddul Ro"
Als weitere Programmpunkte gibt es verschiedene Präsentationen von Rollenspielgruppen, dann läuft eine Aktion mit dem Namen Jail and Bail, bei der ich aber nicht durchblicke, um was es geht. Und schließlich gibt es sowohl Stille Auktionen als auch Live Auktionen, bei denen Einzelstücke aus der Fantasy-Branche versteigert werden.

Hier das Video zum FF-Quest:

The Fairelands Quest: The Bard Queen’s Song


The 2017 Fairelands Quest: The Bard Queen's Song - promo from Aisling Sinclair on Vimeo.

Die folgende Liste mit den SLurls, habe ich aus dem letzten Jahr kopiert und nur die Links und Namen ausgetauscht. Deshalb sieht sie etwas bunt aus. Aber mit dieser Methode habe ich dennoch etwas Zeit gespart.

Am Landepunkt der Startregion, gibt es wie immer Portale zu allen anderen Regionen. Die Portale zeigen kleine Szenen von den Installationen der Region. Ein Klick teleportiert den Avatar dann dorthin.

Region "Raven's Perch"

Startregion

Alle Fantasy Faire Regionen:
  • Region: Anansi - Teleport
    - Designer: Beq Janus / Polysail - Sponsor: The NeoVictoria Project / Asil Ares
  • Region: Chaddul Ro - Teleport
    - Designer: Searlait Nitschke - Sponsor: The Roawenwood / Searlait Nitschke
  • Region: Dawn's Promise - Teleport
    - Designer: Marcus Inkpen / Sharni Azalee - Sponsor: The Looking Glass
  • Region: Egregore - Teleport
    - Designer: Mayah Parx - Sponsor: Epic Toy Factory
  • Region: Fallen Sands - Teleport
    - Designer: Sweetgwendoline Bailey / Eldowyn Inshan - Sponsor: United InshCon / Sweet Revolutions
  • Region: The Hill - Teleport
    - Designer: Kilik Lekvoda - Sponsor: Solarium / Titans
  • Region: Mudrana - Teleport
    - Designer: Alrunia Ahn / Luna Barak - Sponsor: Dandelion Daydreams Factory
  • Region: Raven's Perch - Teleport
    - Designer: Kaelis Ember / lrriven - Sponsor: Rivendale
  • Region: The Rose - Teleport
    - Designer: Alia Baroque - Sponsor: Fallen Gods Inc.
  • Region: San Mora - Teleport
    - Designer: Jaimy Hancroft / Eowyn Swords / Morbid Deceit - Sponsor: DRD
  • Region: The Spirit Pool - Teleport
    - Designer: Kayle Matzerath - Sponsor: The Lost Unicorn Gallery
  • ----------------------------------------------------------------
  • Region: Fairelands Junction - Teleport
    - Startregion - Designer: Saiyge Lotus
  • Region: Kakushi Pasu - Teleport
    - Literatur Festival Region - Designer: Lokii Violet
  • Region: Opal Flight - Teleport
    - Kunst- und Unterhaltungsregion - Designer: Haveit Neox & Lilia Artis
  • Region: Morbus - Teleport
    - Quest-Region - Designer: Kilik Lekvoda / Kayle Matzerath

Region"The Hill"
Region "Dawn's Promise"
Ich werde wieder versuchen, ein paar Impressionen am Wochenende einzufangen. Allerdings habe ich meine Zeiten in SL so stark zurückgeschraubt, dass ich wohl keinen ausführlichen Blogpost dazu schreiben werde. Wahrscheinlich eher eine Bilderserie mit ein paar Sätzen dazwischen.

Region "The Rose"
Ganz unten hier im Beitrag, habe ich noch den Event-Kalender zur Fantasy Faire eingebettet und zwar mit unseren Uhrzeiten (so muss man nicht ständig umrechnen). Es gibt in diesem Jahr so viele Events wie nie zuvor. Da die Fantasy Faire zu den beliebtesten Events des Jahres gehört, will scheinbar jeder irgendwie dabei sein.

Links:

Region "The Spirit Pool"

Event-Kalender
(Zeiten in Mitteleuropäischer Sommerzeit)




Second Life Viewer 5.0.4 (325124) ist erschienen

Am 19. April 2017 wurde der Second Life Viewer 5.0.4 veröffentlicht. Übernommen wurde der Code des Maintenance RC Viewers, der wieder eine Reihe von Neuerungen, Verbesserungen und Fehlerbereinigungen enthält. Eigentlich wollte ich diese Meldung nur auf Google+ posten, aber da es diesmal einige Neuerungen gibt, für die ein Screenshot ganz nützlich ist, gibt es eben einen Blogbeitrag. :)

Die wichtigste Neuerung betrifft die gewählte Render-Einstellung für ausgewählte Avatare. Die bleibt jetzt bestehen, auch wenn man aus- und wieder einloggt. Beispiel: Wenn aufgrund der eingestellten Avatar Render Complexity (ARC) ein Avatar als JellyDoll dargestellt wird, kann man diesen mit Rechtsklick und Auswahl von > Render Avatar > Always im Kontextmenü als vollwertigen Avatar anzeigen lassen. Diese Einstellung war bisher nach einem Neustart wieder aufgehoben. Mit dem neuen Viewer bleibt die Auswahl bestehen, bis man sie manuell ändert.

Kontextmenü bei Rechtsklick auf einen Avatar
Zusätzlich gibt es für diese ARC-Option ein neues Fenster unter > Einstellungen > Grafik > Exceptions (rote Markierung im nächsten Bild). Dort sieht man alle manuell geänderten Avatare und kann über das "+" weitere Avatare hinzufügen. Leider fehlt ein Symbol zum Entfernen von Avataren aus dieser Liste.

Und schließlich gibt es eine neue Option, Avatare aus der Friendlist immer komplett darzustellen, unabhängig vom eingestellten ARC-Wert. Diese Option kann direkt über dem "Exceptions"-Button aktiviert werden (blaue Markierung im nächsten Bild).

Freunde immer darstellen (blau) und die Liste der manuell zugeordneten Avatare (rot)
Weitere Neuerungen sind ein neuer Toolbar-Button zum Öffnen der SL Grid Status Meldungen und eine Option zum Einstellen des Ordners, in den Texturen und Mesh-Modelle beim Hochladen gespeichert werden. Dazu den gewünschten Ordner mit der rechten Maustaste anklicken und > Use as default for > Image / Sound / Animation / Model auswählen (jeweils eines der vier Dateiformate). Überprüfen kann man diese Einstellung im Fenster > Einstellungen > Uploads.

Neuer Grid Status Toolbar-Button
Festlegen des Upload-Ordners
Anzeige der ausgewählten Upload-Ordner
Leider übersetzt Linden Lab immer weniger der neuen Menü- und Fenstertexte in die Sprachen der einzelnen lokalen Viewer. Deshalb sind in meinen Screenshots, trotz deutschsprachigem Viewer, die neuen Funktionen alle in Englisch zu sehen.

Alle weiteren Neuerungen als Liste:
    Das neue Kontextmenü in der Ignorier-Liste
  • Bei Inventarangeboten wird nun der Name des angebotenen Objekts in der Viewer-Meldung angezeigt.
  • Man kann jetzt in der Ignoriert-Liste per Rechtsklick auf den Namen sehen, in welchen Kategorien der Avatar oder das Objekt ignoriert wird (Voice, Text, Partikel, Sound).
  • Das Inventarfenster enthält einen neuen Eintrag im Zahnradmenü zum Anzeigen weiterer Inventarfenster.
  • Objekte aus der Inventar-Library können nun über einen neuen Eintrag im Kontextmenü der rechten Maustaste getragen werden (anstatt Drag & Drop auf den Avatar).
  • Die Anzeige von Textzeilen in Meldungen über LLTextBox wird jetzt automatisch an die Länge des Textes angepasst.
  • Das Fotofenster erinnert sich nun an die letzte genutzte Einstellung und verwendet diese beim nächsten Öffnen. Außerdem wird bei "Per E-Mail senden" der Avatar Name automatisch im Absender-Feld eingetragen.
  • Bisher konnte man über Strg+D ein ausgewähltes Inwold-Objekt duplizieren (wenn die Rechte es zulassen). Jetzt geht das auch über den Menüpunkt > Bauen > Objekt > Duplicate.

Die ganzen Fehlerbereinigungen liste ich hier nicht mehr auf. Es sind etwa so viele, wie die Neuerungen. Man findet die "Bugfixes" als zweiten Listenblock in den Release Notes.


Downloads für den Second Life Viewer 5.0.4 (325124):
Windows | Macintosh | Linux

Oder einfach über die:

Release Notes:

StarLight Skins für SL Viewer 5.0.4

Aktuell hat Hitomi Tiponi noch kein Update ihrer StarLight Skins für den SL Viewer veröffentlicht. Ihre letzte Version hatte sie hier veröffentlicht und diese nur bis Viewer 5.0.3 als funktionsfähig beschrieben. Da im Viewer 5.0.4 einige neue Fenster und Menüs enthalten sind, verlinke ich hier nicht auf den alten StarLight Skin. Sobald Hitomi ein Update veröffentlicht, trage ich das hier im Beitrag noch nach.

Link: