Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 31. Mai 2016

LEA 26,27,28,29: "The 5D PopUpArt Event" - Ausstellung

Am 1. Juni 2016 beginnt der letzte Monat für die zehnte Runde des Artist-in-Residence-Programms der LEA. Ich hatte bereits alle Regionen hier vorgestellt und meine Berichte in einer Tabelle zusammengefasst. Die habe ich hier unten am Ende noch einmal eingefügt.

Eines der größeren Projekte der aktuellen LEA-Runde ist die "5D Plattform", die von den Künstlern Gem Preiz, Betty Tureaud, Mandel Solano und Tansee über ihren vier Regionen als gemeinsame Veranstaltungsfläche aufgebaut wurde. Jeder der Künstler hat zwar seine eigene Installation auf einer der vier Regionen umgesetzt, aber auf der gemeinsamen Plattform gab es bis heute zusätzlich verschiedene Live-Veranstaltungen, wie zum Beispiel Theateraufführung, Partikelshow oder Konzerte.

Frankx Lefavre - Look Up Kool
Für den letzten Monat der laufenden Runde, kann man nun auf dieser Plattform eine Ausstellung mit dem Namen "PopUpArt Event" besuchen. Mit einem Aufruf am 21. April 2016 wurden Künstler eingeladen, eigene Arbeiten zu dieser Ausstellung beizusteuern.

Auf der 5D Plattform wurden 100 "Scheiben" platziert, auf denen theoretisch genauso viele Arbeiten ausgestellt werden könnten. In der Ankündigung zum Event wurden genau 30 Künstler aufgelistet. Bei meinem Kurzbesuch für die Fotos, waren es dann schon 35. Vielleicht kommen ja bis morgen noch ein paar dazu.

Die Pop Art Scheiben
Auf dem Foto hier oben sieht man die 100 Scheiben. Alle auf denen ein Bild zu sehen ist, enthalten ein Ausstellungsobjekt. Dieses wird erst dann gerezzt, wenn man mit dem Avatar auf die Scheibe läuft. Das ist wirklich cool gemacht. Ich habe mir nur fünf der Scheiben angesehen und alle haben mir gefallen. Ich werde mir den Rest auf jeden Fall auch noch ansehen.

Ronda Saunders - Lingering doubt
Inwieweit die Exponate nun direkt etwas mit dem Begriff Pop Art zu tun haben, kann ich nicht sagen. In der Einladung im LEA-Blog wurde nicht erwähnt, wie die Vorgabe lautete. Die Definition von Pop Art laut Wikipedia liest sich jedenfalls wie folgt:
"Pop Art wird häufig als Reaktion auf die betont intellektuelle abstrakte Kunst charakterisiert und wendet sich dem Trivialen zu. Der Popkünstler fordert die absolute Realität, das heißt, dass alle Elemente rein, klar definierbare Gegenstands-Elemente sein müssen. Die Formen werden bei einigen Künstlern wie in Comic-Heften mit schwarzen Linien umrandet (Outlines). Oft sind die dargestellten Gegenstände wie in einem Plakat ohne Tiefe, also flächig gestaltet. Die Farben sind immer klar, es werden meistens nur die unbunten und Primärfarben angewendet."
Zumindest das nächste Exponat kommt dem Pop Art Begriff schon ziemlich nah.

Veyot - Art flowerrez
Ursprünglich war für die beste eingereichte Arbeit ein Preis von 10.000 L$ vorgesehen. Das wurde nun noch einmal verdoppelt (gesponsert von Betty Turead und Mikita Slade). Wer die 20.000 L$ erhält, wird zur Eröffnung am 1. Juni um 1:30pm SLT (22:30 Uhr MESZ) bekanntgegeben. Anschließend folgt um 2pm SLT (23 Uhr MESZ) ein Live-Konzert von Yadleen. Die Ausstellung bleibt bis zum 30. Juni 2016 aufgebaut, kann also in den nächsten vier Wochen besichtigt werden.

Silas Merlin - Modelling boy

Die folgenden Künstler haben etwas zum PopUpArt Event eingereicht (und vermutlich noch ein paar mehr):
  • Alpha Auer - Artwork
  • Barret Darkfold - Sculpture 100 dynamic abstract
  • iSkye Silverweb - An Absent-Brained Professor
  • Moewe Winkler - I really don't like fish and chips
  • Secret Rage - Remembrance
  • Schickzal - Samson by Starax Statosky
  • Lemon (AcidJuice) - Tiger mask
  • 尺øℳƳ (romy Nayar) - Emptiness
  • NaTaS (NaTaS Janus) - Corpus HyperHypercubus
  • Roni (Ronda Saunders) - Lingering doubt
  • 2nis Sands - POP elephant
  • Slatan Dryke - Gamete
  • Janine Portal - Calliope
  • Daruma Chu Ann (Hermine) - The artist is absent
  • Veyot - Art flower rez
  • Kurk Mumfuzz - Artwork
  • Tansee - PrismParticle
  • Theda Tammas - Artwork
  • Elle Thorkveld - Interlock Chaos
  • Asmita Duranjaya - Cyber Monstrance
  • Silas Merlin - Modelling boy
  • Isadora Alaya - The Interactive Meditation
  • Instincta van Helsinki - Veljkissa
  • νє ηυѕ (Venus Adored) - Ballet of pearls
  • Lemonodo Oh - Jeanslens
  • Coccynelle Appletor - Coccynelle
  • Oberon Onmura - Flyers
  • Rage (Rage Darkstone) - Quadripolar
  • Jadyn Firehawk - The Kid in You
  • cyberserenity (cyberserenity Vella) - Reflections on virtual reality
  • Frankx Lefavre - Look Up Kool

Venus Adored - Ballet of pearls
Zusammenfassung:

PopUpArt Event
  • Eröffnung: 1. Juni 2016 um 1:30 pm SLT (22:30 Uhr MESZ)
  • Laufzeit: bis 30. Juni 2016
  • Künstler: mehr als 30
  • Region: LEA 26, 27, 28, 29
  • Teleport zum PopUpArt Event

Quelle: LEA26,27,28,29 - The 5D PopUpArt Exhibit Opens June 1st
................................................................................................................................

Tabelle zur LEA Runde 10

Hier die Liste aller Regionen aus der aktuellen LEA-Runde. Der Link mit dem Namen zur Installation, führt zu meinem entsprechenden Bericht hier im Blog. Ein Klick auf "Teleport" öffnet dagegen die SLURL auf der SL-Karte.

Installationen Runde 10 - LEA Artists in Residence Programm
LEA 10
"CyberPolis: The Oracle"
Asmita Duranjaya
Teleport
LEA 11
"Mourningstar"
Fox Nacht
Teleport
LEA 12
"ExtravaDanza - Exodus"
Sexys Quintessa
Teleport
LEA 13
"Miyako Jima Island"
Kaiya Haru
Teleport
LEA 14
"Wish You Were Here"
Kara Trapdoor
Teleport
LEA 15
"Metamorphose"
Solkide & Sniper
Teleport
LEA 16
"Entropy III - Quantum Satis"
NaTaS & Fiends
Teleport
LEA 17
"The Play's The Thing"
Pixels Sideways
Teleport
LEA 18
"Game of Life"
Tangle Giano & Kiesta Aljon
Teleport
LEA 19
"Valaskala"
Instincta & Stem van Helsinki
Teleport
LEA 20
"Light Thoughts 2"
Mario2 Helstein
Teleport
LEA 21
"Gravity is a mistake"
Eupalinos Ugajin
Teleport
LEA 22
"Funky Junk"
Carmsie Melodie
Teleport
LEA 23
"Seratonin Reuptake Inhibitor"
Frankx Lefavre
Teleport
LEA 24
"Dystopia"
Noke Yuitza
Teleport
LEA 25
"Because Blue"
Asimia Heron
Teleport
LEA 26
"Heritage"
Gem Preiz
Teleport
LEA 27
"The City"
Betty Tureaud
Teleport
LEA 28
"Too near a Black hole"
Mandel Solano
Teleport
LEA 29
"An Ascension To The 10th Dimension"
Tansee
Teleport

The Arcade Gacha Event vom 1. bis 30. Juni 2016

The Arcade Gacha Events
Quelle: Flickr: The Arcade Gacha Events
Und schon wieder ist ein Vierteljahr vergangen. Denn am Mittwoch, den 1. Juni 2016, startet erneut ein Arcade Gacha Event. Auch heute versuche ich wieder, nur die wesentlichen Infos zu bloggen, denn alles andere zu diesem Event, habe ich in den letzten Jahren schon geschrieben. Allerdings gibt es zunächst einen kleinen Nachklapp zu meiner Ausbeute vom letzten Gacha Event im März.

Beim Stepside Pickup habe ich nur sechs Mal mein Glück versucht und dabei zwei Mal den weißen Rare, plus vier weitere unterschiedliche Farben ergattert. Das ist ziemlich gut gelaufen. Bei den Dino Buddies habe ich dagegen zwölf Mal am Automaten gezockt und nicht einen Rare bekommen. Eigentlich wollte ich aber ausschließlich einen der Rares haben, genannt "Sharp Tooth". Das ist halt dann nicht so gut gelaufen.

So, nun zu den üblichen Infos:
Der Arcade Gacha Event für den Juni 2016 öffnet am Mittwoch um Punkt Mitternacht, was bei uns um 9:00 Uhr morgens ist. Für diese Runde wurden wieder 102 Gacha-Automaten aufgestellt, wobei einige Labels zwei Automaten befüllen durften, wie etwa MadPea oder Jian.

Neu ab diesem Juni Gacha Event, sind die sogenannten Player Rewards. Wenn man am gleichen Gacha-Automaten 50 mal (oder mehr) etwas reingeworfen hat, bekommt man als Belohnung automatisch einen exklusiven Preis vom Label des Anbieters. Was das ist, wird neben dem Automaten auf einem Schild mit goldenen Rahmen angezeigt. Zusätzlich sind diese Belohnungen auch am Ende des Shopping Guide aufgelistet. Allerdings nehmen nicht alle Anbieter an dieser Aktion teil.

The Arcade - June 2016 Gacha Event Poster
Quelle: The Arcade Gacha Events / Flickr
Ich selbst habe im Shopping Guide auch wieder zwei Serien entdeckt, bei denen ich mal etwas reinwerfen werde. Das ist einmal bei den Hoverbikes von Aitui und dann will ich mir mindestens eines der Flying Battleships von Isil Designs holen. Und ganz allgemein tippe ich darauf, dass wir die beiden Rares von Dust Bunny bald auf einigen Regionen in SL als Deko finden werden. Vor allem der Wohnwagen dürfte ein Renner werden.

Natürlich gibt es auch wieder einen Fotowettbewerb, der ebenfalls vom 1. bis zum 30. Juni läuft. Auf dem eingereichten Foto müssen mindestens fünf verschiedene Artikel von fünf verschiedenen Labels aus der aktuellen Gacha-Runde zu sehen sein. Dass der eigene Avatar mit auf dem Bild ist, scheint keine Anforderung mehr zu sein, jedoch gewinnen fast ausschließlich Fotos, bei denen das der Fall ist.. Dem Foto dann den Namen "The Arcade Photography Contest – Dein Avatar Name" geben und in der Arcade Flickr-Gruppe einstellen. Zum Schluss dann mit einem Kommentar unter dem aktuellen Contest Poster auf das Foto hinweisen.

Hier die drei ersten Plätze vom letzten Gacha Event im März 2016:

Zu gewinnen gibt es beim Fotowettbewerb viele Einkaufsgutscheine von den teilnehmenden Anbietern.

Hier geht es zur Arcade Gacha Event Region:
>> Teleport zum Arcade Gacha Event

Sollte die Hauptregion in den ersten Tagen voll sein, kann man alternativ versuchen, auf das Shopping-Schiff der Nachbarregion zu kommen, von wo aus man mit der Kamera in das Arcade-Gebäude zoomen und einkaufen kann.
>> Teleport zum Gacha Shopping-Schiff

Links:

The Arcade Photography Contest - June, 2016
Quelle: The Arcade Gacha Events / Flickr

Montag, 30. Mai 2016

Simtipp: Heightened Passion

Ich hatte am Wochenende irgendwo beim Surfen im Web ein Foto von der Region "Heightened Passion" gesehen, das mir landschaftlich gefallen hat. Also habe ich mir diesen Sim gestern Abend mal angesehen und meine Fotos dürften für einen kleinen Simtipp reichen.


Eigentlich heißt die Region in der Land-Info "Heightened Passion and the L Lounge". Das "L Longe" ist ein Club, der sich irgendwo oberhalb von 2000 Metern auf einer Plattfrom befindet. Angesehen habe ich mir den nicht, aber gestern waren etwas 10 Avatare dort.

Die Region wurde bereits im August 2013 gestartet, jedoch habe ich vor meinem Besuch nie etwas von ihr gehört. Allerdings kommt mir der Grid-Name des Sim bekannt vor, denn der heißt "Caymen Shores".


Geführt wird die Region von Yazmin und Devlin Dexler. In ihrem Flickr-Stream sind auch noch weitere Avatare zu sehen, die wohl aus dem Umfeld der Clubbesucher kommen.


In der Land-Info steht über die Region, dass sie ein charmanter und romantischer Rückzugsort ist, an dem man eine ländliche Umgebung erkunden, auf einem Pferd reiten und mit einer Gondel, sowie einem Ballon, fahren kann. Dazu gibt es viele ruhige Plätze, an denen sich mit einem Partner private Dinge unternehmen lassen.


Heightened Passion ist eine Fullprim-Region, die unter Adult eingestuft ist und die als LBGT-freundlich beschrieben wird. Der Landepunkt ist auf einer Brücke, die zwei große Felsplateaus miteinander verbindet. Dieser Bereich ist deutlich höher als der Rest der Region und von beiden Plateaus führen Wege runter auf Meereshöhe. Das Windlight ist eine Mittagseinstellung mit leicht dunstiger Atmosphäre und lockerer Bewölkung. Ich habe es durchgehend so gelassen.


Die beiden Plateaus mit der Brücke, sind vor allem auch auf der Außenseite ganz nett gemacht. Deshalb empfehle ich, mit der Kamera dort etwas weiter weg zu zoomen. Es gibt außen mehrere Wasserfälle und die Felsformationen sehen interessant aus. Umgeben ist die gesamte Region von einem mächtigen Sim-Surround.


Auf einem der Plateaus befindet sich ein Spielplatz und ein Autokino. Auf dem anderen Plateau gibt es den bekannten Rummelplatz im Ruinen-Look. Hier wurden aber mal alle Elemente des Jahrmarkts auf kleinem Raum zusammengestellt, so dass das Ganze wesentlich dichter wirkt als wenn man die Objekte auf einer halben Region verteilt.


Die Wege runter auf das Farmland, führen zu beiden Seiten an schöner Natur vorbei. Wie herum man vom Landepunkt aus läuft, ist eigentlich egal. Es handelt sich um einen klassischen Rundweg, über den man am Ende wieder dort rauskommt, wo man gestartet ist. Wenn man will, kann man von der Brücke auch mit einem Gleitdrachen runterfliegen.


Im unteren Bereich gibt es dann weitere Dinge, die man als Besucher aktiv machen kann. Mit einem Ballon eine Tour starten, oder über einen Crimson Phoenix Pferderezzer mit einen vierbeinigen Untersatz losreiten. Auf einem Holzsteg am Wasser stehen auch zwei große Tische mit eingebauten Gesellschaftsspielen. Und ein Boot im Wasser kann ebenfalls für eine Rundtour genutzt werden.


In dem großen Stall mit dem Pferderezzer davor, befinden sich viele Tiere. Ich hatte das zwar auch fotografiert, aber das ist so dunkel geworden, dass ich das Foto aussortiert habe.

Etwas abseits steht dann noch eine Kapelle. Dahinter gibt es eine Öffnung, die unter das Wasser führt. Dort befinden sich Katakomben, die im hinteren Bereich ein paar Adult Spielchen beherbergen (Andreaskreuz & Co.).


Die Performance auf der Region war bei mir nicht so berauschend. Ich hatte zwar kein Texture Thrashing, aber die FPS im Viewer schwankten öfter mal. Allerdings erholte sich das auch immer wieder. Ich vermute, dass im Club auf der Sky-Plattform einfach etwas gemacht wurde, dass diese Schwankungen auslöste (intensive Skriptnutzung oder so).


Insgesamt ist das aber eine gute Region für einen kleinen Rundgang. Es gibt einiges zu sehen, man findet gute Motive zum Fotografieren und das gesamte Ambiente ist angenehm.

>> Teleport zu Heightened Passion

Link:

ECLIPSE Magazine - Mai 2016

Quelle: ECLIPSE Magazine Mai 2016
Etwas spät ist am vorletzten Tag des Monats das Eclipse Magazin für den Mai erschienen. Dafür hat es mit exakt 300 Seiten einen Rekordumfang, genau wie vor einigen Tagen schon das Love To Decorate Magazin. Als Grund für die Verspätung gibt Chefredakteurin Trouble Dethly die .PENUMBRA. Fashion Week an, die von der Eclipse-Redaktion organisiert wird und im Mai zum fünften Mal in SL stattgefunden hat.

Der weitaus größte Anteil am Umfang der Maiausgabe, nimmt dann auch die .PENUMBRA. Spring/Summer 2016 Fashion Week ein. Das geht los mit der Titelstory zum Event, gefolgt von fast 100 Seiten mit Fotos von den neusten Kollektionen aus dieser Fashion-Veranstaltung. Und zum dritten wird noch einmal über die :PENUMBRA. Woche im letzten Artikel berichtet, denn da werden die fünf vorderen Plätze des Fotowettbewerbs vorgestellt.

Es gibt aber auch noch ein paar andere Themen im Eclipse. Bei "DelVino" werden ein paar Fotos von einem neuen Outdoor Café gezeigt, das Editor Clarity gestaltet hat (Herausgeber des LTD-Magazins). Dann wird unter dem Titel "The Proust Spotlight" SL-Bloggerin, Fotografin und Model Tempest Rosca vorgestellt. Danach schaut sich Cajsa Lilliehook Soziale Netzwerke in Bezug auf Second Life an. Bei diesem Artikel war ich überrascht, wie viel da Cajsa im Web ausgegraben hat. Und als Musiker wird Zachh Cale vorgestellt, der unter dem Label Whispering Sands Live Promotions gebucht werden kann.

Im Artikel "The Toddleedoos" werden Designer gezeigt, die Kleidung für die beliebten Kinderavatare entwerfen. Dazu gibt es jede Menge Fotos von den kleinen Avataren. Und gegen Ende werden mit "Voices From the Grid" und "Ways to Wear" zwei Serien fortgesetzt, die regelmäßig im Eclipse Magazin enthalten sind. Insgesamt eine recht runde Ausgabe mit vielen Fotos und (im Vergleich zu anderen Magazinen) wenig Werbung.

Hier das Inhaltsverzeichnis mit direkten Links zu den einzelnen Artikeln:

  • DelVine: Outdoor Restaurant und Café
  • The Proust Spotlight: Tempest Rosca
  • Titelstory: .PENUMBRA.
  • .PENUMBRA. SS16FW
  • Social Media: SL Plattformen im Web
  • [SWANK] Events Mai: Fashion Fotoserie
  • Artist Highlight: Zachh Cale
  • The Toddleedoos: Designer für Toddleedoo Avatare
  • Voices From the Grid: Wie hat SL deine Sicht der Welt geändert?
  • Ways to Wear: Gleiche Mode - unterschiedlicher Style
  • Photo Contest: Gewinner des letzten .PENUMBRA. Fotowettbewerbs

Hier geht es zum Online-Magazin:
>> ECLIPSE Magazine Mai 2016

Links:

Sonntag, 29. Mai 2016

[Video] - Second Life's Thirteenth Birthday Celebration

Quelle: Chic Aeon / YouTube
Heute habe ich einen Hänger, was meine Energie zum Bloggen betrifft. Deshalb gibt es nur noch ein kleines Vorschauvideo auf die Vorbereitungen zum 13. Geburtstag von Second Life (SL13B).

Seit dem 25. Mai dürfen alle zugelassenen Aussteller für den SL13B auf die Regionen, um ihre Parzellen zu gestalten. Dazu haben sie jetzt bis zum 15. Juni Zeit. Start der SL13B-Partywoche ist dann am 19. Juni.

Das Video wurde von Chic Aeon aufgenommen und ist eigentlich nur eine Minute lang. Dennoch hat es bei mir wieder die Lust geweckt, über die 17 Regionen zu spazieren und mir die ganzen Parzellen anzusehen. Auf der SL Karte vom Gelände sieht man bereits, wie alles immer bunter wird.

SL13B - Second Life's Thirteenth Birthday Celebration





Links:

Ausstellung "Surrealism" - Eröffnung: 29. Mai 2016, 21 Uhr

Quelle: Daphne.Arts
Ich kündige ja eher selten bei mir die Eröffnung von Ausstellungen außerhalb des LEA-Programms an. Da mir aber Sina Souza gestern ein Plakat mit Landmarke zu einer Ausstellung geschickt hat, an der sie selbst beteiligt ist, stelle ich das hier mal vor.

Die Ausstellung heißt Surrealism und wird am Sonntag, den 29. Mai 2016 um 12pm SLT (21:00 Uhr MESZ) in der Daphne Arts Gallery eröffnet.
Als Surrealismus bezeichnet man eine geistige Bewegung, die sich seit den 1920er Jahren als Lebenshaltung und Lebenskunst gegen traditionelle Normen äußert. Sie findet bis in die Gegenwart sowohl philosophisch als auch in den Medien, Literatur, Kunst und Film ihren Ausdruck. Im Unterschied zum satirischen Ansatz des Dada werden gegen die herrschenden Auffassungen vor allem psychoanalytisch begründete Theorien verarbeitet. Traumhaftes, Unbewusstes, Absurdes und Phantastisches sind daher Merkmale der literarischen, bildnerischen und filmischen Ausdrucksmittel. Auf diese Weise sollen neue Erfahrungen gemacht und neue Erkenntnisse gewonnen werden.
[Quelle: Wikipedia]


In der Notecard zur Ausstellung ist ein Zitat von André Breton aufgeführt, der 1924 das "Manifest des Surrealismus" verfasste. Es sagte:
"Der reine psychische Automatismus, durch welchen man, sei es mündlich, sei es schriftlich, sei es auf jede andere Weise, den wirklichen Ablauf des Denkens auszudrücken sucht. Denk-Diktat ohne jede Vernunft-Kontrolle und außerhalb aller ästhetischen oder ethischen Fragestellungen."

 

In der Ausstellung haben zwölf Fotografen und ein 3D Skulpturersteller je eine Arbeit beigesteuert, die durch das Konzept des Surrealismus inspiriert wurden. Die Namen der Künstler sind:

Bilder von:

Skulptur von:

Die Kuratoren der Daphne Arts Gallery sind SheldonBR und Angelika Corral. Die Ausstellung Surrealism kann bis Ende Juni 2016 besichtigt werden.

>> Teleport zur Ausstellung "Surrealism"

Link:

Quelle: May/June Exhibition: Surrealism

Simtipp: Sanctuary by the Sea

Bei diesem Simtipp weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Also, ich habe vor ein paar Tagen eine Mainland-Tour auf den Straßen des Kontinents Satori begonnen. Wegen meiner knapp bemessenen Zeit, komme ich aber immer nur so 20 bis 30 Regionen voran, bevor ich wieder auslogge. Als ich dann gestern schon ein gutes Stück auf der Route 8 unterwegs war, habe ich an der Küste ein paar Häuser entdeckt, die für das Mainland nicht gerade üblich sind.


Schon nach einem kurzen Kamerazoom hatte ich sofort die Idee, dass ich diese Region mal ohne Auto erkunden werde. Heute bin ich dann erneut dorthin und was soll ich sagen - für eine Mainland-Region ist das ein echter Hammer. Ich wollte eigentlich nur schnell ein paar Fotos schießen und diesen Simtipp hier viel früher bloggen. Doch nun war ich über drei Stunden dort und habe dennoch nur einen Teil gesehen.



Die eigentliche Region "Sanctuary by the Sea" auf dem Sim Afanasyev, habe ich zwar komplett erkundet, aber das gesamte Sanctuary Gebiet umfasst knapp drei komplette Regionen. Leider ist es durch ein paar Parzellen anderer Mainlandbewohner in zwei getrennte Bereiche unterteilt. Dazu sind diese 08/15 Wohnparzellen optisch auch noch unterer Mainland-Durchschnitt. Wenn man allerdings innerhalb einer der beiden Sanctuary-Gebiete bleibt, stört es eigentlich nicht so sehr.


Ich habe auch ein wenig recherchiert, von wem das alles gebaut wurde und ob es zu einem Rollenspiel gehört. Aber ich habe dazu nicht viel herausgefunden. Die beiden Owner sind (vermutlich) Roxi Firanelli und Darth Kline (ropedick). Wobei Darth fast alles in der Stadt auf dem Sim Afanasyev gebaut hat, während Roxi mehr für die Parklandschaft auf den Nachbarregionen Rideau und Blue Quill zuständig ist. In der Land-Info heißen diese Gebiete "Sanctuary" und "Sanctuary by the Road", wobei mit Road natürlich die Route 8 gemeint ist.



In der Land-Info steht auch, dass Sanctuary mal als 4096 Quadratmeter Parzelle angefangen hat. Inzwischen sind es fast 150.000 Quadratmeter. Auch auf der anderen Seite der Route 8, haben die beiden inzwischen begonnen, das Land zu bebauen. Allerdings ist dort bisher nur eine kleine Siedlung mit Häusern.


Zurück zur Stadt am Meer. Ich fand es dort nicht leicht, das passende Windlight für Fotos zu finden. Eigentlich sieht diese Stadt auch bei dunkler Umwelteinstellung sehr nett aus. Aber auf Fotos sieht man dann nur wenig. Auf der anderen Seite passt ein Mittags-Windlight mit blauem Himmel auch nicht so gut zu dieser Kulisse. Ich habe eigentlich permanent mit dem Windlight gespielt, was der Grund dafür ist, dass meine Fotos hier im Beitrag so unterschiedlich sind. Ich habe sogar Aufnahmen in Sepia und in Schwarzweiß gemacht.



Zuerst dachte ich, die Region befindet sich noch im Aufbau, weil einige Objekte weiß geblieben sind. Das lag aber leider an der unendlich langsamen Ladezeit der Texturen. Fast alle Flächen in der Stadt, verwenden Materialtexturen, was die Ladezeit erhöht, da pro Fläche eben drei verschiedene Texturen geladen werden. Auch heftiges Texture-Thrashing hatte ich auf Sanctuary wieder in meinem Viewer, so dass Fotos schießen gelegentlich zur Geduldsprobe wurde.


Damit mein Avatar auf Fotos nicht wie ein Fremdkörper aussieht, habe ich mein Assasin-Outfit angelegt, denn das passt ziemlich gut zu diesem Ort. Die meisten Häuser der Stadt sind nicht begehbar, aber dafür alle Wege und Treppen. Und zwischen den Häusern gibt es einige Plätze, die dann auch detailreich gestaltet wurden. Das ist bei rausgezoomter Kamera in der Gesamtansicht nicht unbedingt gleich ersichtlich. Die meisten interessanten Plätze habe ich entdeckt, indem ich die Region eben erkundet habe.



Sehenswert sind vor allem der Marktplatz, der große Garten an der südlichen Seite und ein kleiner Garten neben der Kirche. Und die besten Stadtpanoramen gibt es von der Kaimauer am Wasser. Ich habe heute mal drei Teleports unten angegeben, damit man nachvollziehen kann, welche Stellen ich gemeint habe.


Wie gesagt, meine Fotos bis hier her, stammen alle von Sanctuary by the Sea. Über die beiden Nachbarregionen bin ich mit dem Avatar nur drübergeflogen. Die Landschaft auf Rideau (Sanctuary) wäre aber auch für einen Simtipp geeignet. Als letztes Foto gibt es deshalb eine Gesamtansicht dieser Region aus etwa 80 Meter Höhe:


Dieser Ort war wieder mal einer von den Zufallsfundstücken, die ich bei Simtipps am meisten mag. Ich war bei meiner Tour über Satori schon etwas gefrustet, weil ich entlang der Straßen meist nur leeres Mainland gesehen hatte. Und dann kommt so etwas und beschäftigt mich einen ganzen Samstagabend. Das war wunderbar..

Teleports zu Sanctuary by the Sea:

Links:

Samstag, 28. Mai 2016

Update zum Project Bento - Mai 2016

Vir Linden (links) und Tapple Gao (rechts)
Quelle: Video von Nalates Urriah
Am Donnerstag, den 26. Mai, gab es bereits das vierzehnte Treffen der Project Bento Entwickler im Beta Grid. Da nun die Aktivierung dieser neuen Avatar-Knochen im Main Grid von Second Life unmittelbar bevorsteht, gibt es von mir wieder ein kleines Update. Da passt es ganz gut, dass Nalates Urriah gestern gleich zwei Videos vom Treffen am Donnerstag in ihrem Blog gepostet hat. Die Infos aus dem ersten Video habe ich hier zusammengefasst.

Wer sich dafür interessiert, was bisher alles in diesem Projekt passiert ist, findet die Links zu meinen letzten vier Bento-Updates am Ende dieses Beitrags.

Einführung von Bento im Main Grid

Eigentlich hätte Project Bento schon in der vergangenen Woche im Main Grid von Second Life (auch Agni genannt) freigeschaltet werden sollen. Aber aufgrund von einem Fix, der nicht rechtzeitig durch die Qualitätskontrolle kam, wurde das noch einmal um eine Woche verschoben. Troy Linden sagte beim Bento Meeting, dass nun der kommende Dienstag, 31. Mai 2016, für die Einführung eingeplant ist. Der Code für die Bento-Unterstützung soll mit den regulären Server-Aufspielungen aktiviert werden.

Die Aktivierung von Bento im Main Grid ermöglicht dann das Hochladen von Mesh-Avataren und Animationen, die das neue Bento-Skelett verwenden. Wenn man Bento Content hochladen und verwenden will, muss man weiterhin den Bento Project Viewer verwenden, denn auch im Main Grid bleibt das Projekt erst einmal eine Beta. Leute, die mit dem Projekt Viewer das Bento-Skelett im Main Grid testen wollen, sollten beachten, dass der Avatar bei allen anderen Viewern ohne Bento-Unterstützung deformiert aussehen wird.

Neue Version für Bento Project Viewer

Der neue Menüeintrag "Reset Skeleton"
Fast zeitgleich mit dem Bento Meeting, wurde am Donnerstag in der SL-Wiki mit dem Project Viewer 5.0.0.315657 eine neue Version veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung ist eine "Reset Skeleton" Funktion, die einen Avatar, der nicht richtig dargestellt wird (bzw. deformiert ist), wieder in seine ursprüngliche Form bringt.

Meist passiert das nach einem Wechsel zwischen zwei unterschiedlichen Skelettformen (z.B. vom Vierbeiner zum Zweibeiner). Der Reset ist sowohl beim eigenen Avatar als auch bei anderen Avataren anwendbar. Es genügt ein Rechtsklick mit der Maus auf den betroffenen Avatar. Im erscheinenden Kontextmenü dann einfach Reset Skeleton auswählen (siehe Bild rechts). Die Korrektur wird aber nur bei dem Nutzer im Viewer angezeigt, der das Reset durchgeführt hat.

Als weitere Änderung wurde im neuen Bento-Viewer noch einmal die Unterstützung der Schieber im Aussehen-Editor erweitert. Es wurde eine bessere Anpassung von Kinn, Kopf und Becken ermöglicht. Letzteres vor allem bei Vierbeinern, damit man die hinteren und vorderen Beine besser für synchrone Animationen einstellen kann.

Mahadma mit Bento Avatar
Quelle: Video von Nalates Urriah
Fortsetzung der Bento Meetings im Main Grid

Nachdem die Bento-Funktionen in der kommenden Woche im Main Grid freigeschaltet wurden, werden alle zukünftigen Meetings des Projekts dann auch im SL Hauptgrid durchgeführt. Die Lindens rechnen damit, dass die Anzahl der Teilnehmer dann wesentlich größer werden wird. Wo dann das Meeting ab Juni stattfinden soll, wird in den nächsten Tagen auf der Bento User Group Seite in der SL Wiki bekanntgegeben. Am 2. Juni soll das Treffen jedoch erst einmal ausfallen.

Test Avatare und Animationen

Es gibt in der SL-Wiki eine Seite mit dem Namen Project Bento Testing. Dort werden einige Dateien für Avatare mit Bento-Skelett, sowie einige Animationen zur Verfügung gestellt. Diese sind zur Zeit nicht auf dem neuesten Stand. Es soll aber in Kürze ein Update erfolgen. Auch die beiden Add-ons für Blender und Maya sollen bald ein Update für die neueste Entwicklung im Bento Projekt erhalten.

Fragestunde mit Cathy Foil

Nach dem offiziellen Bento Meeting, gab es noch eine Inforunde mit Cathy Foil, die das MayaStar Add-on für Bento entwickelt hat und auf Fragen der anwesenden Bento-Tester antwortete. Diese Fragen beziehen sich nicht nur auf Maya, sondern auch ganz allgemein auf das Bento-Skelett. Einzelheiten aus dieser Diskussion, fasse ich hier nicht zusammen. Die sind ziemlich Bento spezifisch. Ansehen kann man sich das halbstündige Video hier:

Und hier ist das Video zum normalen Bento Meeting:

Second Life Project Bento Meeting 2016 05 26
(die eigentliche Diskussion beginnt erst ab Minute 3:00)



Quelle: [Nalates Urriah] - Second Life Project Bento 2016-w21

Links:

Impressionen vom Castle, Home and Garden Contest 2016

Vor einer Woche hatte ich hier den Third Annual Castle, Home and Garden Contest vorgestellt, der vom 23. Mai bis zum 4. Juni in Second Life durchgeführt wird. In dieser Woche war ich dann zwei Mal auf dem riesigen Gelände, das zwölf Regionen abdeckt.

Ruine auf der Region Brother Grimm
Einen ausführlichen Bericht wird es von mir jetzt nicht geben. Denn ich habe mich bei meiner Besichtigung überhaupt nicht um irgendwelche Hintergrundinfos gekümmert. Ich habe noch nicht einmal nachgesehen, welche Burgen, Häuser und Gärten von wem gebaut wurden. Eigentlich bin ich nur kreuz und quer über die Regionen gelaufen, immer zum nächsten auffälligen Objekt, das in meine Sichtweite kam.


Die Burg gibt auf der Region Mereen
Interessant fand ich, dass jede Region ein anderes Thema für die Gestaltung hatte. Diese Themen waren auch gleichzeitig die Vorgabe für das Design der zum Wettbewerb beigesteuerten Kreationen. Eine Region hat zum Beispiel das Thema "Schlümpfe". Die hat mir irgendwie gefallen, denn sie ist bunt, es gibt viele Pilze und um fast jedes Haus kreist eine große Schnecke.

Schlumpfhausen auf der Region Smurfs
Pilze auf der Region Smurfs
Es gibt nicht auf jeder Region eine Burg oder einen Garten, denn zum Teil ist das auch eine Messe mit Schwerpunkt auf Rollenspiel-Produkten. Deshalb sind ein paar Regionen nur mit kleinen Shops bebaut. Aber selbst das ist zum Teil gut umgesetzt worden, wie zum Beispiel auf der Region "Once Upon A Time", auf der es eine kleine Stadt gibt, in der in einem Teil der Häuser die Aussteller untergebracht sind.

Dieser kleine Piepmatz befindet sich auch auf Smurfs

Auf der Region "Narnia" habe ich ein Memorial für Nikoli Redmayne (Nikolicasis Resident) entdeckt. Er saß in der EgyptAir-Maschine, die am 18. Mai 2016 über dem Mittelmeer abgestürzt ist. Nikoli war Leiter der Relay For Life Gruppe "Spirit of Sherwood Forest". Und da der Castle Contest ein RFL-Event ist, haben ihn wohl fast alle Teilnehmer gekannt.

Memorial für Nikoli auf Narnia
Etwas merkwürdig finde ich den offiziellen Blog zum Castle, Home and Garden Contest. Dort gibt es zum Beispiel nirgendwo einen normalen Teleport zu irgendeiner Region dieser zweiwöchigen Veranstaltung. Die einzige offizielle SLURL habe ich im SL Destination Guide gefunden. Sie führt auf die Region "CHG Brothers Grimm".

Garten auf Once Upon A Time

Was es im Castle Contest Blog allerdings gibt, sind Teleports zu allen 42 Hunt-Teilnehmern. Wie ich inzwischen herausgefunden habe, kostet aber nicht die Teilnahme an der Hunt 10 L$, sondern jedes Hunt-Objekt muss für diesen Betrag gekauft werden. Ob es den Preis wert ist, kann ich allerdings nicht sagen. In letzter Zeit nehme ich allgemein nicht mehr gerne an Hunts teil, weil mir die anschließende Arbeit zum Durchsehen aller gefundenen Objekte einfach zu aufwendig ist.

Diese und die nächste Burg stehen auf der Region Mereen

Seit meinem Vorbericht vor einer Woche, wurden noch weitere Burgen und Gärten auf den Regionen errichtet. Obwohl ich schon zwei Mal dort war, habe ich immer noch nicht alles besichtigt, was es auf den Regionen so gibt.

Burg mit Park auf Narnia
Kleine Siedlung auf Godrics Hollow
Auch die Region "Alice in Wonderland" ist ein Tipp zum Vorbeischauen. Ein Großteil der Gestaltung ist dort im bekannten Lewis Carroll Stil.

Alice in Wonderland in der Gesamtansicht
Insgesamt finde ich es schade, dass so wenig Werbung für diese Veranstaltung gemacht wird. Bei meinen Besuchen war ich fast immer allein auf den Regionen. Nur dort, wo gerade ein Konzert oder eine andere Veranstaltung lief, waren ein paar grüne Punkte zu sehen. Vielleicht macht der RFL aber auch eine Spur zu viel in Second Life. Bei so einem Überangebot von karitativen Veranstaltungen tritt irgendwann eine Übersättigung bei den SL-Bewohnern ein.

Die Stadt auf Once Upon A Time
Hier noch mal die offizielle SLURL zum Event (Brothers Grimm) und dazu noch die drei Teleports aus meinem Vorbericht:

Links: