Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 31. Januar 2016

Simtipp: Gardens of Grace

Heute gibt es mal einen Simtipp zu einem romantischen Ort, auch wenn ich jetzt selbst dort kein Date hatte. Ich habe mir diese Region angesehen, weil ich irgendwo ein interessantes Landschaftsfoto in einem Blog gesehen habe. Außerdem kam mir der Name der Region sehr bekannt vor, denn "Gardens of Grace" ist nur die Bezeichnung, die der Owner vergeben hat. Im Grid heißt die Region "Cloud Nine".


Ich glaube, in den Jahren 2008 oder 2009 gab es auf Cloud Nine eine Skyplattform, die tatsächlich aus Wolkentexturen bestanden hat und wo es Ballroom Dance und gelegentliche Live-Konzerte gab. Heute gibt es dort immer noch einen Ballroom, jedoch ist der in einem Mond in 400 Metern Höhe untergebracht. Dorthin kommt man über ein Teleport-System, das ca. 20 Ziele im Menü hat und die klassischen Pad-Scheiben verwendet, die einfach so auf dem Boden liegen (mit linker Maustaste anklicken > Ziel im Dialogfenster auswählen > mit rechter Maustaste anklicken und "Teleport" auswählen).



Bei meinem Besuch war es ziemlich voll auf der Region, wobei tatsächlch die meisten grünen Punkte auf der Minimap immer paarweise zu sehen waren. Es gibt also doch noch Romantik in Second Life.^^ Die vorhandenen Cuddle- und Dance-Animationen sind durchweg jugendfrei, so dass die Region sogar die Einstufung Generell hat. Man sollte also seine Kleidung dort anbehalten, wenn man keinen Permabann riskieren will. Kinderavatare sind auf der Region ausdrücklich erlaubt.


Ein spezielles Windlight gibt es auf der Region nicht. Die Umwelteinstellung folgt dem Standard aus SL, so dass alle vier Stunden ein Tag vergeht. Als ich dort rezzte, war es gerade Nacht. Deshalb habe ich irgendein helles Mittags-Windlight aktiviert, das ich dann während meinem Besuch noch ein paar mal gewechselt habe. Um die Region herum, gibt es ein Sim-Surround, das ziemlich weitläufig ist und flach ansteigende Berge enthält.



Mal unabhängig von den vielen Sitz-, Tanz- und Cuddle-Bereichen auf dem Sim, ist Gardens of Grace auch landschaftlich gut umgesetzt. Es gibt mehrere Berge mit kleinen Höhlen darin, viele Wasserfälle, eine recht bunte Pflanzenwelt und ein paar Häuser. Die Kapelle auf einerm der Hügel, kann man auch für inworld Hochzeiten buchen.


Cloud Nine ist eine Homestead Region, was mich aufgrund der Fülle von Objekten wieder verblüfft hat. Im Landstream lief bei mir ruhige Musik aus den Bereichen Folk, Ethno und Medieval. Fand ich ganz angenehm und passte auch zu den meist langsamen Ballroom-Tänzen, die hier mal nicht in diesen Intan Stäben mit Kugel obendrauf stecken, sondern in bunten (aber etwas zu großen) Diamanten in Tropfenform.



Irgendwo bei meinem Rundgang wurde mir dann auch ein Begrüßungspaket übergeben. Am Landepunkt war das jedoch nicht. Darin enthalten ist eine Notecard mit Infos, eine LM, eine rote Rose und ein Hug-Attachment. In der Notecard wird eigentlich nur sehr ausführlich erklärt, was die "Generell"-Einstufung bedeutet und was man deshalb nicht auf der Region machen sollte.



Insgesamt kann man diese Region also durchaus auch solo besuchen, denn sie ist ganz nett gestaltet. So ein bisschen kam bei mir sogar das Gefühl meiner frühen Second Life Phase wieder hoch, was wohl durch meine Erinnerungen an Cloud Nine ausgelöst wurde. Dennoch, diese Region folgt noch dem Spirit der guten alten SL-Zeit, als noch nicht überall Baumtunnel und Brücken von Studio Skye verbaut wurden und es kein Überangebot von schicken Gacha Mesh-Objekten gab...^^

>> Teleport zu Gardens of Grace

Ein paar Fotos vom Moles Day 2016

Ich war heute auf den Bay City Fairgrounds beim Moles Day 2016. Eigentlich war das mit zwei Stunden eine ziemlich kurze Veranstaltung, aber da Maximillion Kleene einen Live-Auftritt hatte, hat sich der Besuch schon aus diesem Grund gelohnt.


Max war wie immer, eine sprudelnde Quelle guter Laune in seiner ganz typischen Art. Er spielte nicht nur seine Musik runter, sondern erzählte dazwischen oft etwas von seinen SL-Erlebnissen aus früheren Tagen, oder sprach einzelne Besucher direkt an, weil er deren Namen lustig fand, oder weil er sie von früheren Konzerten noch kannte.


Max spielte heute auch einige Songs, die von den Zuschauern per IM gewünscht wurden. Vor allem ein paar Wünsche der anwesenden Moles. Es waren zwar nur vier Moles und ein Linden gekommen, aber insgesamt war die Party mit über 50 Avas doch ziemlich gut besucht.



Nach dem Konzert hat noch GoSpeed ​​Racer eine Stunde lang aufgelegt. Währenddessen habe ich mir am anderen Ende der Fairgrounds eine Ausstellung von Plakaten angesehen, auf denen Regionen aus dem gesamten SL Grid gezeigt werden, die mit Hilfe der Moles gebaut wurden. Das sind ganz schön viele und obwohl ich ja selbst gern auf Erkundung gehe, habe ich drei Orte entdeckt, die ich noch nicht kenne. Klickt man eines der Plakate an, bekommt man die Landmarke zur entsprechenden Region übergeben. Ich werde in den nächsten Tagen (oder Wochen) die drei Regionen mal besichtigen. Wenn es sich lohnt, gibts dann auch Fotos hier zu sehen.


Die Bilder mit den Teleports ins Grid
Zum Schluss bin ich noch auf die Nachbarregion "Molesworth" gelaufen, wo ebenfalls in dieser Woche das Bay City History Pavilion eröffnet wurde. Dieses Geschichtsmuseum enthält viele Informationen über den Auf- und Ausbau der Bay City Regionen, die von LL mit der doppelten Primkapazität ausgestattet wurden (30.000 Prims pro Region). Wer sich allerdings auf den letzten drei SLxB Veranstaltungen die Bay City Parzelle angesehen hat, wird die meisten Dinge aus diesem Museum schon kennen. Ich habe den Teleport dorthin unten aufgeführt, aber die Region hat einen festen Landepunkt vor einem Café. Wie üblich, dann einfach schauen, wo der rote Strahl auf der Minimap ist.



Eigentlich wollte ich heute noch einen Simtipp posten, aber irgendwie habe ich mal wieder eine Denksperre und muss mir jeden Satz abringen. Deshalb gibt es nur diesen einfachen Nachklapp zum Moles Day. Die Plakate mit den Teleports zu den Moles-Bauwerken, dürften sicher noch ein paar Tage auf den Fairgrounds stehen bleiben.

SLURLs:

Samstag, 30. Januar 2016

LEA 9: "Crazy Eights"-Jubiläum bei der Seanchai Library

Und schon wieder etwas Neues von der LEA. Allerdings gehört LEA 9 zu den Regionen, die je nach Bedarf vergeben werden und keinem Programmablauf folgen, wie bei den 20 AiR-Regionen.

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Auf LEA 9 durfte jetzt die Seanchai Library für die nächsten vier Monate einen Veranstaltungsort errichten. Die Seanchai Library gibt es bereits seit 2008 in Second Life und sie ist sowas, wie das englische Pendant zu den Brennenden Buchstaben. Sie veranstaltet regelmäßige Lesungen, wobei bei der Seanchai Library nicht nur Geschichten aus neuen Büchern gelesen werden, sondern auch Klassiker wie Shakespeare und Dickens. Wie aktiv diese Community ist, sieht man an ihrem recht vollen Terminkalender. Ihren Hauptsitz hat die Gruppe auf den Regionen der Bradley Universität.

Der Buchseitenweg auf LEA 9
Eröffnet wird der Library Außenposten am Sonntag, den 31. Januar 2016 um 1:30pm SLT (22:30 Uhr MEZ) mit einer Lesung von Miguel de Cervantes aus "Don Quixote" und von Derry McMahon, dem Gründer der Seanchai Library, der ebenfalls das Thema Don Quixote in Worten und Bildern behandelt, jedoch mit Second Life Bezug. Die Bilder stammen aus einer Kunstausstellung der Fine Arts Tour (FIAT) aus dem Jahr 2014.

Im Hintergrund das Sherlock Holmes Museum und die Baker Street
 Zum Auftaktthema Don Quixote, wird im LEA-Blog das Folgende zitiert:
"An der Schnittstelle von Realität und Illusion sein Leben verbringend, ist Don Quixote eine der beliebtesten literarischen Figuren. In seinem ewigen Bestreben, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, sieht er die Welt, wie sie sein sollte: Bauern werden zu Ehrenleuten, Windmühlen verwandeln sich in böse Riesen, und in einer Bardame sieht er die Seele der Frau seiner Träume.

Wo wir Dunkelheit und Verzweiflung sehen, sieht er Licht, Hoffnung und immer ein Abenteuer. Gibt es einen besseren Charakter, um Second Life zu erkunden, das Erforschen einer Welt, die ganz unserer Phantasie entsprungen ist? Wahrlich als Fremder in einem fremden Land, wird Quixote mit diesen Eindrücken auf eine Reise geführt, die vom Lustigen bis zum Herzergreifenden reicht. Begebt euch zusammen mit dem Don auf Reisen, während er sich mit dem großen Zauberer anlegt (Windmühlen) und SL Sehenswürdigkeiten entdeckt, die vertraut sind, und auch wieder...nicht."

Lesezimmer in der Baker Street
Im Februar wird es auf LEA 9 ein wöchentliches Programm der Seanchai Library geben, während das normale Programm auf der Region der Bradley University weiter läuft. Alle Lesungen werden in Voice abgehalten und sind in englischer Sprache. "Crazy Eights" bedeutet übrigens nichts anderes als "acht verrückte Jahre", denn genau so lange ist die Seanchai Library jetzt in SL aktiv.

Skyplattform mit Buchvorstellungen
Als ich die Fotos hier im Beitrag geschossen habe, ist mir noch aufgefallen, dass es nahe dem Landepunkt-Rondell einen Teleport auf eine Skyplattform gibt. Dort werden Bücher verschiedener Autoren vorgestellt und an einer Tiki Hütte hängt ein Schild mit der Aufschrift "Trefft den Autor". Ich vermute, dass man während der vier Monate auf LEA 9 dort mit verschiedenen Buchautoren chatten kann, um sie Dinge zu fragen. Die ausgestellten Bücher drehen sich fast alle um das Thema Malediven.

Zusammenfassung:

Crazy Eights
  • Eröffnung: Sonntag, 31. Januar 2016, 1:30pm SLT (22:30 Uhr MEZ)
  • Laufzeit: bis 31. Mai 2016
  • Veranstalter: Seanchai Library
  • Region: LEA 9
  • Teleport zur Seanchai Library

Links:

Quelle: Seanchai Library Opens "Crazy Eights" Celebration on LEA 9

LEA 27: "The City" von Betty Tureaud

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Am Sonntag, den 31. Januar um 1 pm SLT (22 Uhr MEZ), wird auf LEA 27 die Installation "The City" von Betty Tureaud eröffnet. Dazu wird es ein Live-Konzert von Ultraviolet Alter geben, wie eigentlich immer, wenn Betty eine Installation startet. Insgesamt gehört sie inzwischen schon zu den Stammkünstlern, die eine LEA-Region zugesprochen bekommen.


Wie üblich, baut Betty ihre Installationen auf Plattformen weit oberhalb vom Simboden. Das hat gleich zwei Vorteile, denn einmal muss der Viewer keine Objekte von den Nachbarregionen laden und das Linden Wasser rendern, was etwas mehr Performance bringt. Und zum anderen gibt es keine störenden Elemente in Sichtweite, die nicht zur Installation gehören.


Zu ihrer Installation hat Betty auch ein kurzes Gedicht geschrieben. Ich poste hier sowohl das Original als auch eine Übersetzung. Die Lyrik wird wohl nur im Original richtig herauszulesen sein.

Original

The City
a poem by Betty Tureaud

I have packed my suitcase
walk out the door without looking back
Leaving hopelessness and take the bus
to the city

With the hope of a better life
I stand in the dust, waiting for the door to open
on the way to the city

My last money is used for a plane ticket
Hope and uncertainty awaits me in the foreign
I am on my way without looking back

--------------------------------------

Übersetzung

Die Stadt
ein Gedicht von Betty Tureaud

Ich habe meinen Koffer gepackt
gehe durch die Tür ohne einen Blick zurück
Verlasse die Hoffnungslosigkeit und nehme den Bus
in die Stadt

Mit der Hoffnung auf ein besseres Leben
stehe ich im Staub, warte auf das Öffnen der Tür
auf dem Weg in die Stadt

Mein letztes Geld für ein Flugticket verwendet
Hoffnung und Ungewissheit erwartet mich in der Fremde
Ich bin auf dem Weg ohne einen Blick zurück




Ich war vorhin auf LEA 27 und wollte eigentlich nur ein paar Fotos für diesen Bericht hier schießen. Aber am Ende war ich dann über eine Stunde auf der Plattform mit der Stadt.

Los geht es aber zunächst auf einer anderen Plattform mit Wüstenboden. Dort sollte man vom Landepunkt den Fußspuren folgen, bis man zu einem Flugzeug kommt. Unterwegs kann man noch das eine oder andere Objekt anklicken, das dann eine Notecard übergibt.


Die Sichtweite habe ich auf 350 Meter eingestellt. Bei weniger sind von den Surround-Bergen gelegentlich einige verschwunden. Ist man am Flugzeug angekommen, klickt man es einfach an und wird dann auf die Plattform mit der Stadt hochgebeamt.


Dort dachte ich erst: "Naja, ein paar simple Prims, die in Form einer Stadt angeordnet sind". Aber dann habe ich die Notecard von Betty gelesen und dort empfiehlt sie das Folgende:
  • Grafik auf Ultra stellen oder zumindest sicherstellen, dass das erweiterte Beleuchtungsmodell aktiviert ist und die Projektorenlichter eingeschaltet sind.
  • Sounds ebenfalls aktivieren, den Musikstream aber ausschalten.
  • Das Windlight auf A-3PM oder 6AM stellen. Oder generell mit dem Windlight experimentieren.
  • Objekte anklicken, wenn die Maus darüber ihr Symbol ändert.



Vor allem mit dem Windlight spielen, ist bei dieser Installation fast schon Pflicht. Es ist faszinierend, wie dadurch immer wieder neue Eindrücke und Ambiente erzeugt werden. Die Zeppeline, die über der Stadt kreisen, haben unten einen Kasten, der die Projektorlampen enthält. Diese werden in allen Regenbogenfarben auf die Prims der Stadt geworfen. Und da die Zeppeline fliegen, ändert sich das Farbenspiel permanent. Wirklich cool gemacht.


Zum Schluss noch der Hinweis, dass ein Klick auf eine der violette Kisten am Stadtrand einen Quadrocopter rezzt, mit dem man über und durch die Stadt fliegen kann. Ich habe das allerdings nicht lange genutzt, weil ich das Spielen mit dem Windlight wesentlich interessanter gefunden habe. Dennoch, hier ein Foto von dem Teil:


Zusammenfassung:

The City
  • Eröffnung: Sonntag, 31. Januar 2016, 1pm SLT (22 Uhr MEZ)
    • Eröffnungkonzert von Ultraviolet Alter
  • Laufzeit: bis 30. Juni 2016
  • Künstler: Betty Tureaud
  • Region: LEA 27
  • Teleport zu "The City"

Quelle: LEA27 -- The City by Betty Tureaud


Freitag, 29. Januar 2016

[LL Blog] - Second Life Machinima "Breakout" wird ab
1. Februar ausgestrahlt

von Linden Lab am 29.01.2016 um 10:47am PST (19:47 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -


Die erste von drei 30-minütigen Pilotepisoden einer Serie, die in Second Life gedreht wurde, wird am kommenden Montag, den 1. Februar 2016 um 6pm pazifischer Zeit (3 Uhr nachts MEZ) ausgestrahlt.

Breakout "Joyful Noise" ist die erste Episode einer Sendereihe, die sich um eine junge Frau namens Joy Jamison dreht, die in einer Luxus-Boutique arbeitet, aber mit ihrem Glauben und ihrem Selbstverständnis zu kämpfen hat.


Die Bewohner im Mittleren Westen (der USA), die das gerne sehen möchten, können ihre Programmlisten für den Charter Kabelkanal 198 durchsehen. Alle anderen können sich die Broadcast-Sendung auf Dynasty Television per Stream ansehen.

Ein Trailer für die Serie ist ebenfalls verfügbar.

BreakOut Joyful Noise Sizzle Reel Coming Soon Feb 1



Schaltet am Montag ein!

Quelle: Second Life Machinima "Breakout" to Air Starting Feb 1st
................................................................................................................................................................

Anm.:
Als zusätzliche Info von mir noch der Hinweis, dass es sich bei dem SL Machinima um eine Story mit christlichem Hintergrund handelt. Der Sender "Dynasty Television" zeigt in erster Linie ein kommunales Programm und spielt Gospel-Musik. Dennoch finde ich es erstaunlich, dass dort nun eine in SL aufgenommene Serie mit insgesamt 90 Minuten Länge ausgestrahlt wird. Und wie man im Trailer sieht, scheinen eine ganze Menge Avatare mitzuspielen. Sollte das Broadcast-Video auch noch nach der Liveausstrahlung verfügbar sein, schaue ich mir das auch mal an.

Donnerstag, 28. Januar 2016

Simtipp: Field of Dreams

Nun gibt es doch noch einmal ein paar Winterfotos aus Second Life bei mir im Blog. Wobei, so richtig tiefen Winter gibt es auf Field of Dreams nicht. Vom Look and Feel ist es eher wie eine der Übergangsphasen zwischen zwei Jahreszeiten.


Da ich mir zu dieser Region keine Notizen gemacht habe, kann ich gar nicht so viel dazu schreiben. Besucht habe ich diesen Ort, weil ich irgendwo ein gutes Foto von der Landschaft gesehen hatte.


Das Windlight ist hell und etwas pastellfarben. Es passt aber sehr gut zum sich langsam bewegenden Wasser, das durch diese Umwelteinstellung wie gefroren aussieht.



Etwa ein Sechstel der Homestead Region ist durch einen "No Entry" Zaun abgesperrt. Mit der Kamera mal rüberzoomen geht aber immer. Dennoch habe ich keine Fotos von dieser Ecke gemacht.


Das Sim-Surround besteht aus ziemlich schroffen Bergen, die zur Hälfte mit Schnee bedeckt sind. In einigen Bereichen der Region schneit es auch leicht, was bei dem diffusen Licht gar nicht mal so unrealistisch wirkt.



Ansonsten wurden auf Field of Dreams viele bekannte Landschaftselemente verbaut und das auf dezente und sparsame Art. Überfrachtet wirkt auf dieser Region eigentlich nichts.


So, mehr gibt es heute nicht. Ich wollte einfach noch ein paar Fotos posten, ohne viel darüber zu schreiben.

>> Teleport zu Field of Dreams

Lab Chat #02 - offizielles Video wurde veröffentlicht

Quelle: Second Life Kanal / YouTube
Am 27. Januar wurde im offiziellen Second Life Kanal auf YouTube das Video zur zweiten Lab Chat Folge mit Ebbe Altberg veröffentlicht. Ich hatte zwar den Inhalt hier schon mal grob zusammengefasst, aber insgesamt wurde noch wesentlich mehr erzählt.

Die zweite Lab Chat Show wurde jetzt in einem einzigen Video untergebracht, das 1 Stunde und 36 Minuten lang ist. Bei der ersten Show wurde das noch in drei Videos gesplittet, was nicht so optimal war. Wer jetzt Zeit und Muße hat, kann also die gesamte Show am Stück durchgucken. Zu Beginn wird für zwei Minuten die LEA und ihre Regionen vorgestellt.

Ebenso ist inzwischen eine umfangreiche (wenn auch nicht vollständige) Mitschrift der Show erschienen. Diese wurde von Inara Pey verfasst und auf zahllose Unterseiten verteilt, was ich etwas konfus finde. Die Linkliste dazu ist ebenfalls gestern hier auf der Lab Chat Homepage erschienen.

Lab Chat - Episode 2 (Jan. 21, 2016)




Alle Links zum Lab Chat #02

[LL Blog] - Relay for Life of Second Life - Team Registrierungen öffnen am Montag, den 1. Februar!

von Linden Lab am 28.01.2016 um 9:49am PST (18:49 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -


Quelle: SL Brand Center
Once Upon a Cure heißt das Thema für Relay for Life of Second Life in 2016 - und es macht sich bereit für die Team-Registrierungen, die in der nächsten Woche beginnen!

Wenn ihr zu denen gehört, oder jemanden kennt, dessen Leben durch Krebs beeinflusst worden ist, dann gibt es eine Gelegenheit für euch, Unterstützung zu erfahren, behilflich bei der Suche nach Heilung zu sein, und an einer der großen Veranstaltungen in Second Life teilzunehmen, um Geld für die amerikanische Krebshilfe (American Cancer Society) zu sammeln.

Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, ein Team zu bilden, oder eine Patenschaft für ein Team einzugehen, oder wenn ihr einfach nur weitere Informationen zu dieser Veranstaltung haben möchtet - dann findet ihr die Einzelheiten auf der Relay for Life of Second Life Webseite, oder in diesem Blogpost von Second Life Einwohner Daniel Voyager. Auf die Plätze, fertig, los!


Quelle: Relay for Life of Second Life - Team Registrations Open Monday February 1st!
................................................................................................................................................................

Anm.:
Ungewöhnlich, dass Linden Lab zum Start der Relay for Life Kampagne einen Blogpost schreibt. Das haben sie bisher noch nie gemacht. Aber in Anbetracht der Anzahl von Leuten, die jedes Jahr bei den Events des RFL dabei sind, will LL damit wohl zeigen, dass diese Kampagne eines der Zugpferde für Second Life ist.

Ich freue mich wieder auf das große Relay Wochenende und die Sci-Fi Convention. Aber auch die anderen Mega Events sind einen Besuch wert und ich werde wieder versuchen, hier ein paar Fotos von diesen Events zu posten.

Los geht es schon in zwei Wochen mit der Home & Garden Expo, die im letzten Jahr aus organisatorischen Gründen ausfallen musste.

Die Termine der wichtigen RFL-Events:

Kampagne
  • Start der Team Registrierung – 1. Februar 2016
  • Paint SL Purple – 28. Februar bis 6. März 2016
  • RFL of SL Kick Off – 6. März 2016
  • Half Way There – 15. + 16. Mai 2016
  • Relay Wochenende – 16. + 17. Juli 2016
  • Wrap Up – 14. August 2016

Mega Events
  • Home & Garden Expo - 14. Februar bis 6. März 2016
  • Fashion For Life - 6. bis 20. März 2016
  • The Sci-Fi Convention - 18. bis 27. März 2016
  • Fantasy Faire - 21. April bis 1. Mai 2016

[Grid Status] - Geplante Wartungsarbeiten am 28. Januar ab 16 Uhr MEZ

Normalerweise gebe ich Meldungen von der Second Life Grid Status Seite hier nur selten weiter. Die regelmäßigen Serveraufspielungen legen ja immer nur einige Regionen lahm und man erhält vorher eine Warnung, dass sie gleich runtergefahren werden. Bei den anderen Wartungsarbeiten kann man dann meistens eingeloggt bleiben und es fallen nur einzelne Funktionen aus, wie zum Beispiel rezzen oder teleportieren.

Heute gibt es aber eine Wartung, bei der auch Logins nicht möglich sind. Wie lange diese Wartung dauert, wird in der Status Meldung nicht gesagt. Aber die durchzuführenden Arbeiten sind mit "Wechsel der Datenbank-Server" bezeichnet, was durchaus ein wenig dauern kann. Start der Wartung ist um 7:00 AM SLT, also um 16:00 Uhr unserer Zeit.

Hier die Übersetzung der original Statusmeldung:

Geplante Datenbank Wartung am Donnerstag, den 28. Januar
[Gepostet um 11:22 AM PST am 27. Januar 2016]

Wir werden morgen, am 28. Januar, beginnend um 7:00 AM PST (16:00 Uhr MEZ), einen geplanten Wechsel unter unseren Datenbank-Servern vornehmen. Während dieser Wartung werden Logins und automatische Viewer-Updates für Bewohner nicht zur Verfügung stehen.

Zusätzlich könnten die folgenden Dienste auch für einige Bewohner nicht zur Verfügung stehen:

  • Einkäufe auf LindeX
  • Verbindung zu Facebook

Sollte sich der Umfang oder Terminplan für die Wartungsarbeiten ändern, werden wir euch hier darüber informieren.


Quelle: [Grid Status] - Scheduled Database Maintenance Thursday, 28 January

Also nicht wundern oder aufregen, wenn ab 16 Uhr für unbestimmte Zeit kein Login möglich ist. Ob eingeloggte Avatare rausgeschmissen werden, wird nicht gesagt. Einfach ausprobieren.

Die Entwarnung wird dann von Linden Lab durch ein [RESOLVED] in der Überschrift der Statusmeldung angezeigt, sobald die Arbeiten beendet sind. Alternativ kann man auch rechts oben auf meiner Blogseite unter "Second Life Grid Status Reports" schauen. Der entsprechende Eintrag lautet "Scheduled Database Maintenance Thursday, 28 January".

Update 16:49 Uhr:
Die Wartung ist schon fertig. Es war wohl doch nur was ganz kleines. Hätte ich also gar nicht hier erwähnen brauchen.