Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 1. November 2014

LEA 19: The deeper mining of words

Heute gibt es zwei Blogposts mit vielen Fotos und wenig Text. Bei mir kommen im Augenblick mehrere Dinge zusammen, die mir die Zeit zum ausführlichen Bloggen rauben. Aber ich konnte mich während der Woche trotzdem ein paarmal in Second Life einloggen und mir die eine oder andere Region aus meiner langen Merkliste ansehen.


Eine Region auf meiner Liste war LEA 19. Zur Eröffnung hatte ich bereits hier eine kleine Vorschau gepostet. Deshalb brauche ich jetzt auch inhaltlich gar nicht mehr so viel hinzuzufügen.



Die Eröffnung von LEA 19 hat in der deutschsprachigen Bloggerszene für viele Berichte gesorgt. Ebenso wurden auch einige Videos und eine ganze Menge Fotos in den Blogs gepostet. Eine Sammlung von vielen dieser Beiträge gibt es bei Kueperpunk unter diesem Label-Link.


Einige der einzelnen Installationen von "The deeper mining of words" haben einen Schalter in Form eines Sprengkastens. Damit lässt sich dann eine Aktion, ein Sound oder beides zusammen starten. Zum Beispiel gibt es etwa in der Mitte der Region eine Plattform mit Sound-Installationen von Moewe Winkler. Mit den Schaltern werden zwei Roboter-Fische aktiv und geben gesprochene Weisheiten aus.



Wenn man die Region in Ruhe erkundet, findet man erstaunlich viele Dinge die geskriptet sind. Vieles ist in Bewegung, ändert die Farben und produziert Geräusche. Wenn man mit der Kamera über die gesamte Region blickt, wirkt die Ansammlung von Objekten eher chaotisch. Doch wenn man die einzelnen Teilinstallationen für sich betrachtet, steckt hinter jeder eine eigene Bedeutung. Und für Fotografen gibt es viele Motive, mit denen man experimentieren kann.



Hier noch einmal der Text aus der Ankündigung zur Eröffnung:
"Es liegen Wochen hinter uns, die mit Kohlenstaub und dem stakkatoartigen Lärm der Bergwerkshämmer erfüllt waren. Moewe Winkler, ChapTer Kronfeld und Firlefanz haben in den Tiefen der Erde und der Berge gebuddelt nach der verborgenen Bedeutung der Worte und Wörter. Kleine und große Roboter sind damit beschäftigt, aus dem Gebrauch gekommene Wörter auszusortieren und Exportschlager in alle Welt zu verschicken mit der Rohrpost. Mit Automatenstimmen redende Fische verkünden Weisheiten, von denen die Menscheit nichts ahnte. Und schließlich zeigen sich Lavaströme an der Erdoberfläche, die mit der Urform allen Pixellebens bebaut wurde: dem Prim. Die Grenzen sind nicht fließend und sind es doch - Pianotasten verbinden und begrenzen die Arbeitsbereiche. Die Musik der Werkzeuge erfährt ihr Pendant in dem Instrument der Kunst."



>> Teleport zu "The deeper mining of words"

Siehe auch:

Kommentare:

  1. Danke für Deinen Besuch und Deinen Bericht! Viele Grüße von Moewe

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr schöne Bilder hast Du mitgebracht... *freu...und ich hab was gefunden, dass ich wohl nicht gesehen hatte... also nix wie nochma hin! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst du das letzte Foto?
      Da war ich mir auch nicht ganz sicher, ob es zu LEA 19 gehört, weil es ein Offsim-Objekt ist. Aber ich konnte das keiner anderen Nachbarregion zuordnen. Und von den beiden Künstlern hier in den Kommentaren hat sich auch keiner beschwert. :)

      Löschen
    2. das letzte Foto ist zwar sehr schön - gehört aber nicht zu LEA 19. War mir vorher gar nicht aufgefallen :-))

      Löschen
    3. Hm, ich könnte schwören, dass dieses Gebilde nur ein paar Meter neben dem Simrand von LEA 19 war. Als ich eben noch einmal geschaut habe, war es aber weg. Misteriös...

      Auf jeden Fall war es außerhalb der begehbaren Region, also ein Offsim-Objekt. Vielleicht haben sich die Roboter von LEA 19 nachts irgendwie selbstständig gemacht und etwas eigenes kreiert. :)

      Löschen