Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 7. September 2014

Testviewer für Projektor-Reflektionen und Glanzlichter

Während der vor einem Monat in der JIRA vorgestellte echte Spiegel für Second Life wohl eher nicht in einen SL-Viewer aufgenommen wird, befinden sich zwei andere Funktionen mit entfernt ähnlicher Wirkung bereits in der Testphase beim Linden QA-Team. Geenz Spad hat mit zwei JIRA-Projekten das Verhalten von Projektoren verbessert. Mit einer entsprechenden Textur wirkt das Ganze dann fast wie ein echter Spiegel. Tatsächlich ist das aber nur eine statische Textur, die leider keine Echtzeit-Reflektionen ermöglicht.

Testaufbau 1 und 2 auf Hippo Hollow
Trotzdem sieht die Sache recht interessant aus. Bisher war es so, dass projizierte Texturen auf glänzenden Oberflächen immer undeutlicher wurden, je mehr der Glanzwert der Oberfläche erhöht wurde (über Primeigenschaft "Glossy"). Richtig wäre ein genau umgekehrtes Verhalten. Und genau das hat Geenz mit seinem geänderten Code nun erreicht. Dazu hat er am 4. September auch einen Testviewer bereitgestellt und auf der Region Hippo Hollow verschiedene Test-Szenarien aufgebaut.

Testaufbau 3 und 4 auf Hippo Hollow
Die Testanordnungen funktionieren auch mit einem normalen Viewer, nur wirken dann eben die Projektortexturen ziemlich verschwommen. Mit dem neuen Testviewer sehen sie dagegen recht beeindruckend aus. Wie gesagt, das ist zwar kein Ersatz für einen Spiegel, aber es gaukelt ziemlich gut das Verhalten eines Spiegels vor.

Spiegelung oder Fake?
Ich habe mir das heute mal mit dem Testviewer angesehen. Die Fotos hier sind von dem Testaufbau. Allerdings zeigen Standfotos den eigentlichen Effekt nicht so gut. Erst wenn man mit der Kamera um eine Fläche herumschwenkt, die eine Projektortextur reflektiert, erlebt man auch die perspektivisch korrekte Reflektion.



Wer auch mal Lust hat das zu testen, sollte im Viewer das erweiterte Beleuchtungsmodell aktivieren. Ohne diese sind alle Oberflächen einfach nur schwarz.

Hier alle Links zum Testen:


Geenz arbeitet auch noch an der richtigen Darstellung von Projektor-Glanzpunkten auf Primoberflächen. Hier geht es nicht um grafische Texturen, sondern nur um die Lichtpunkte. Auch diese respektieren aktuell nicht den gesetzten Glanzwert der Primoberfläche. Neben dem Testaufbau für Projektortexturen befindet sich auch noch ein Aufbau mit vielen schwarzen Kugeln, die alle einen unterschiedlichen Glanzwert haben. Auch das wird mit dem Testviewer dort schon richtig angezeigt, ist aber bei weitem nicht so spektakulär, wie die Grafiktexturen.

Hier der zugehörige JIRA-Report:

Und schließlich arbeitet Geenz noch daran, dass Materialien zukünftig auch ohne erweitertes Beleuchtungsmodell angezeigt werden. Das geht mit dem Testviewer aber aktuell noch nicht. Trotzdem hier auch noch der zugehörige JIRA-Report:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen