Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Dienstag, 19. März 2013

Die Osterküste von Naughty Mole

Da wir zielstrebig auf Ostern zusteuern, poste ich mal ein paar Bilder zum Einstimmen.
An der Ostküste der Vehikel-Sandboxen von LL, hat Naughty Mole eine karge, aber dennoch ganz reizvolle Osterlandschaft gebaut, die sich über die beiden Regionen Rosedale und Karpor erstreckt.


Leider ist dieser Bereich des Mainlands zur Zeit sehr oft Ziel von Griefern, die mit Partikel-, Textur- oder Objekt-Rezzern die Gegend zumüllen. Bei Partikeln oder Texturen hilft es meistens, einfach im Viewer die Partikel vorübergend auszuschalten.



Naughty Mole gehört, wie alle Moles in SL, zum Linden Department of Public Works. Das ist eine Gruppe unter Leitung von Michael Linden, die mit Bauprojekten versucht, das Mainland interessanter zu machen. Zumindest auf den Parzellen, die von Governor Linden verwaltet werden.



Ich vermute, dass die Installation von Naughty nach Ostern wieder abgebaut wird, da sie wirklich nur auf dieses Thema fixiert ist. Meine Aufnahmen habe ich überwiegend mit einem dunklen Windlight erstellt, denn einige der Ostereier leuchten dann. Bei Tageslicht kommen dagegen die Farben besser rüber. Einfach mal beides probieren.


Im Hintergrund ist Abbotts Aerodrome zu sehen
Einige der Eier und Lolly-Pops enthalten kleine Geschenke, die allerdings mehr symbolischen Charakter haben, als irgendeinen Nutzen. Es gibt Attachment-Lollies, kleine Prim-Küken und eben auch Eier zum Dekorieren für das eigene virtuelle Heim. Um festzustellen, in welchen Objekten was drin ist, einfach mit dem Mauszeiger drübergehen. Ändert sich der Zeiger zu einer Hand, dann draufklicken.


Auf dem Gelände laufen auch ein paar einfache Pathfinding Osterhasen rum. Im Grunde ist hier alles recht einfach und meist nur aus Prims gebaut. Diese Osterlandschaft erinnert ein bisschen an das frühere SL, als es noch keine Sculpties oder Meshes gab. Es steht aber auch für ein SL, das sich fast jeder Nutzer mit ein paar grundlegenden Kenntnissen über die Baumöglichkeiten im Viewer selbst so gestalten kann. Eine Philosophie, die von den Moles bevorzugt wird.


An verschiedenen Stellen gibt es bunte Ballons mit Sitzposen drin. So auch am Leuchtturm, der nicht weit vor der Küste auf einer kleinen Insel steht. Lässt man sich mit diesen Ballons hochtragen, findet man auch dort wieder Eier und sogar auf dem Dach des Leuchtturms ist etwas platziert worden.


Ich poste jetzt zwei Teleports zu den beiden Pavillons, die jeweils im Norden und Süden das Ende der Osterküste markieren. Und wie schon gesagt, sollte man irgendwelchen Partikelspam vorfinden, dann einfach die Partikel im Viewer für den Besuch ausstellen.

>> Teleport zum nördlichen Ende
>> Teleport zum südlichen Ende

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen