Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikel

Mittwoch, 2. Januar 2013

Webseiten für zwei neue LL-Produkte sind online

Quelle: Linden Lab
Noch kurz vor dem Silvesterabend hat Linden Lab zwei Webseiten für seine nächsten beiden neuen Produkte eingerichtet. Nachdem Patterns und Creatorverse bereits 2012 eingeführt wurden, heißen die nächsten beiden Titel "Dio" und "Versu". Auf der eigenen Firmenseite hat LL hingegen noch keine Informationen zu den neuen Produkten veröffentlicht. Allgemein sehen die beiden neuen Seiten danach aus, dass die eigentliche Anwendung dann auch im Browser laufen wird. Das ist bei Patterns und Creatorverse ja nicht der Fall.

Auf der Dio Webseite sind schon einige Bilder zu sehen und es gibt eine Beschreibung, um was es bei dieser Plattform geht. Jeder Nutzer erhält dort eine eigene Umgebung, die er nach belieben gestalten kann. Ob dies auch in 3D geht, wird nicht erwähnt. Man kann Bilder, Videos, Texte und interaktive Objekte zu einem "räumlichen" Gebilde kombinieren, das dann von anderen Benutzern besucht und erkundet werden kann. Unter anderem soll es möglich sein, Straßen, Gebäude und ganze Städte zu besichtigen. Dazu soll man laut Beschreibung, seinen eigenen Avatar verwenden können.

Die Homepage von Dio
Auf der Beschreibungsseite ist ganz unten auch ein Link zu einer YouTube Seite mit Videos über Dio. Leider ist diese Seite noch nicht für die Öffentlichkeit freigegeben. Klickt man nun auf der Startseite auf einen der "Räume" und anschließend auf "Enter", wird man nach einem Facebook Login gefragt. Auch die andere Möglichkeit einer Einladung führt auf eine Facebook Seite. Beides ist für mich ein Tabu, weswegen ich auch nicht sagen kann, ob ein Login in die Räume von Dio bereits möglich ist. Die Bilder zeigen jedenfalls einen Mix aus Real- und Fantasie-Umgebungen. Thematisch scheint dabei alles vorhanden zu sein, mit was sich Leute eben so beschäftigen. Ich hoffe sehr, dass LL hier noch andere Möglichkeiten außer Facebook zulässt, denn ansehen würde ich mir das schon mal gerne.

Die Versu Webseite zeigt dagegen noch nichts und wurde wohl erstmal nur als Platzhalter angelegt. Allerdings sind am unteren Rand schon einige Links zu umfangreichen Textseiten mit ToS, Privacy Policy und DMCA zu finden. Laut einem Interview mit Rod Humble auf Giant Bomb, handelt es sich bei Versu um das interaktive Erstellen von Geschichten. Für dieses Produkt hatte Linden Lab Anfang 2012 die kleine Firma Little TextPeople gekauft und seitdem arbeiten Emily Short und der KI-Designer Richard Evans an diesem Titel. Laut Humble, können die Nutzer hier verschiedenen Charakteren unterschiedliche Motivationen zuweisen. Diese Charaktere reagieren dann Mittels künstlicher Intelligenz auf Aktionen des Nutzers und erzeugen durch eigene Reaktionen situationsabhängige Geschichten. Die beiden Themen für den ersten Release lauten "Krimi" und "Liebesgeschichten".

Die Homepage von Versu
Im Gegensatz zu Dio, kann man für Versu wohl auch einen neuen Account direkt bei Linden Lab anlegen. Ein Zwang für Facebook besteht dementsprechend nicht. Zu Beginn wird es Versu nur im Einzelspielermodus geben und ein Abspeichern einer begonnenen Geschichte soll noch nicht möglich sein. In späteren Updates soll es dann ermöglicht werden, mit mehreren Spielern gemeinsam innerhalb derselben Handlung zu agieren. Auch das Abspeichern soll später noch kommen.

Was für mich im Augenblick völlig unklar ist: Wie will Linden Lab mit diesen Produkten Geld verdienen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass LL beide Titel komplett Free-to-Play zur Verfügung stellt. Nicht zuletzt, weil die neuen Produkte von LL auch die sinkenden Einnahmen aus Second Life kompensieren sollen.

Links:
>> Dio Homepage
>> Versu Homepage
>> Linden Lab Homepage

Kommentare:

  1. Dio ist auch noch nicht frei gegeben. Da ich ein FB Account habe, habe ich es spaßeshalber mal probiert mich anzumelden, es kam aber nur folgender Satz:
    Sorry, you haven't been granted access to the dio beta. Please request an invite if you haven't already.
    Ist also noch in der geschlossenen Beta Phase,das gute Stück

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Info. Ich denke, LL wird zumindest Dio noch im Januar offiziell starten. Und wenn sie ein paar firmeneigene Synergien nutzen wollen, sollten sie dann auch das Login über SL-Accounts erlauben. Zumal der im Web sowieso das OpenID Verfahren verwendet.

    AntwortenLöschen