Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitung

Freitag, 25. Januar 2013

Drei Meldungen von Linden Lab

Gestern hat Linden Lab gleich drei Meldungen rausgehauen, die ich hier in einem Beitrag zusammenfasse. Die Erste kommt aus einer Pressemitteilung auf der Homepage von LL und hat mit Second Life nicht direkt etwas zu tun. Indirekt aber schon, da der Inhalt sicher den aktuellen Diskussionen über die "Gamifikation" von SL neues Futter bietet.


Linden Lab kauft Blocksworld

Blocksworld ist eine 3D-Plattform zum Bauen von animierten Modellen. Werden diese Modelle in Gang gesetzt, beachten sie eine simulierte Physik, was dann für überraschende Ergebnisse sorgen kann. Die zur Verfügung stehenden Bausteine sind relativ einfach (Würfel, Keile, Raketen, Räder, Motoren), lassen sich aber mit etwas Fantasie zur recht unterschiedlichen Modellen verarbeiten. Aktuell steht Blocksworld nur für das iPad zur Verfügung und genau wie bei Creatorverse, lassen sich alle erstellten Inhalte über die "Galaxy"-Datenbank mit anderen Nutzern teilen.

In ihrer Pressemitteilung zum Kauf von Blocksworld kündigt Linden Lab an, diese Plattform auch auf andere Betriebssyteme zu übertragen und weltweit zu vertreiben. Das bisherige Entwicklerteam von Blocksworld wurde von Linden Lab ebenfalls übernommen. In einem Artikel auf NWN schrieb Wagner James Au, dass sich LL mit diesem Schritt weiter auf den wachsenden Tablet-Markt zubewege, um aus dem anhaltenden Trend Kapital zu schlagen.

Hier ist ein Video, das auf Englisch erklärt, was man in Blocksworld anstellen kann (auch wenn die Stimme irgendwie von den Borg ausgeliehen wurde^^):



Rod Humble sagt zum Kauf von Blocksworld folgendes:
"Blocksworld passt perfekt zu dem, was wir bei Linden Lab machen. Es ist eine sehr benutzerfreundliche Ergänzung zu unserem Portfolio von gemeinsam genutzten, kreativen Räumen. Wir freuen uns, dass das Blocksworld-Team zu Linden Lab gekommen ist und können es kaum erwarten, Blocksworld in Kürze weltweit in die App Stores zu bringen!"
>> Homepage Blocksworld

Quelle: Linden Lab® Acquires Blocksworld


Neues Freebie Paket mit Hoverboard auf Amazon

Quelle: LL-Blog
Die zweite Meldung wurde gestern im LL-Blog veröffentlicht und ist der nächste Versuch, ein Freebie-Paket über Amazon anzubieten. Der erste Anlauf ist ja nach wenigen Stunden wieder offline genommen worden, weil sich einige Nutzer gleich mehrfach die mit dem Paket verschenkten 1000 L$ geholt hatten. Das kann mit dem neuen Angebot nicht passieren, denn virtuelles Geld ist diesmal nicht enthalten. Die seit dem 4. Januar erhältlichen verschiedenen (1) anderen (2) Pakete (3), bei denen L$ enthalten sind, werden jedoch gegen Bezahlung weiter angeboten.

Bei der aktuellen Sonderaktion gibt es ein kostenloses Hoverboard mit Zubehör (Helm, Jacke, Beinschützer, usw.). Normal soll dieses Paket auf Amazon 12,95 US$ kosten, was umgerechnet etwa 3260 L$ sind. Das ist ziemlich viel, verglichen mit ähnlichen Vehikeln, die ich in SL kaufen kann. Als Freebie ist es jedoch ganz ok. Die Aktion läuft seit gestern und geht noch bis zum 29. Januar. Leider gilt dieses Angebot nur für Amazon USA. Man muss einen Account bei Amazon.com haben und diesen mit dem Second Life Account verlinken (siehe Account Linking). Nur so ist es möglich, dass man nach dem Kauf die Objekte auch ins SL-Inventar geschickt bekommt. Laut dem Blogpost von LL, geht das aktuell nur bei Einwohnern aus den USA.

>> Hoverboard Bonus Pack auf Amazon

Quelle: Limited Time Only: Get a Free Hoverboard Bonus Pack on Amazon


Quicktipps: SL Video Tutorials für Anfänger

Die letzte Meldung kommt auch aus dem LL-Blog und kündigt eine Quicktipp Video-Reihe an, die Anfängern bei den ersten Schritten in SL helfen soll. Linden Lab will in den nächsten Wochen mehrere dieser Videos veröffentlichen und dabei unter anderem die Themen "Shopping", "Kontakte knüpfen", "Sich mit Gruppen verbinden" und "Interessante Orte finden" behandeln.

Im ersten Video Tutorial geht es um das Ändern des Avatars in SL. Wie LL schreibt, eines der ersten Dinge, die neue Nutzer inworld machen. Und als wäre er nie weg gewesen, scheint Torley Linden diese Tutorial-Reihe zu produzieren. Ein Name, der zumindest bei mir viele lustige Erinnerungen hervorruft. :)



Laut Blogpost von LL, kratzt das Tutorial nur die Oberfläche der Möglichkeiten an, um seinen Avatar individuell anzupassen. Es wird darauf hingewiesen, dass man inworld und auf dem Marketplace viele Artikel findet, um seinen Avatar weiter auszustatten. Und in der Knowledge Base gibt es eine (englische) Seite, die weitere Grundlagen zum Ändern des Avatars erklärt:
>> Controlling your avatar's appearance

Quelle: Introducing QuickTips - Second Life Video Tutorials for Beginners

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen