Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitung

Sonntag, 30. Dezember 2012

Dies und Das aus dem Web (KW 52 / 2012)

Eigentlich dachte ich, ich würde im Urlaub wieder mehr im Blog schreiben, da ich ja auch mehr Zeit habe. Doch nun ist genau das Gegenteil der Fall. Ich mache aktuell in RL all die Dinge, zu denen ich bei meinem normalen Rhythmus (Arbeit, Haushalt, Blog, SL) nicht komme. Und so habe ich im Augenblick mehr Distanz zu meinem Blog und SL, als wenn ich keinen Urlaub hätte. Dazu kommt auch noch ein kleines Burnout Gefühl nach über 18 Monaten mit fast täglich ein bis zwei Blogposts. Ich brauche einfach mal geistig etwas Abstand und dazu bietet sich mein Urlaub eigentlich prima an.

Deshalb, und auch weil fast alle anderen Blogs- und News-Seiten zu Second Life ebenfalls gerade auf Sparflamme fahren, habe ich heute nur einen kleinen Wochenrückblick. Die meisten Quellen, von denen ich überwiegend meine Meldungen beziehe, bringen aktuell keine Neuigkeiten. Linden Lab macht ebenfalls Urlaub und ich selbst beschäftige mich inworld gerade auch nicht mit berichtenswerten Dingen. Also gibt es eben ein Dies und Das Lite. :)

SLinfo ist inzwischen auch wieder geöffnet. Es gab die zu erwartende und berechtigte Kritik am Betreiber, der aber scheinbar nicht in der Lage ist, seine Handlung irgendwie nachvollziehbar zu erklären. Stattdessen kam die Äußerung des Admins, dass er sein Forum und das Befinden seiner Nutzer offenbar für belanglosen Kram hält.

Nun zu ein paar Meldungen aus dem Web:

Kalenderwoche 52 / 2012



Quelle: Prim Perfect
Umfrage zur Landnutzung in SL

Im Prim Perfect Blog wurde kurz vor Weihnachten eine Umfrage zur Landnutzung in Second Life gestartet. Anlass war die Meldung von Tyche Shepherd vom 9. Dezember, dass SL in 2012 ca. 11,3% seiner Regionen verloren hat. Die Umfrage drehte sich im Wesentlichen um Art und Größe des aktuellen Landbesitzes in SL und eventueller Veränderungen im nächsten Jahr.

Es haben sich 246 Leute an der Umfrage beteiligt, was für eine grobe Statistik gar nicht so schlecht ist. Hier ein paar der Ergebnisse:
  • 84% aller Teilnehmer glauben, dass der Rückgang der Regionen in erster Linie an den zu hohen Landkosten liegt.
  • 70% sagen, sie würden sich (mehr) Land zulegen, wenn die Kosten geringer wären.
  • 87% der Befragten sind selbst in Besitz von Land (als Eigentümer oder Mieter).
  • Der häufigste Landtyp sind gemietete Parzellen auf einer Estate Region mit 42%, gefolgt von eigenen Parzellen auf dem Mainland mit 33%. Einen kompletten Fullprim Sim besitzen 23% der Teilnehmer und 19% haben eine ganze Homestead Region. 14% besitzen sogar mehr als eine Region.
  • 31% der Teilnehmer möchten im nächsten Jahr ihr derzeitiges Land beibehalten, 19% glauben, dass sie Ende 2013 weniger Land als jetzt besitzen werden und 4% denken, sie werden mehr Land besitzen, als im Augenblick.
Weitere Details gibt es unter dem Quellenlink.

Quelle: Second Life Land and You: Results of the survey: Above all, residents say, lower the cost...



Und weiter gehts nach dem Link:

Samstag, 29. Dezember 2012

LEA: "Tears In Rain" von Noke Yuitza

Quelle: Linden Endowment for the Arts
Gestern wurde im LEA-Blog eine weitere neue Installation vorgestellt, die sich auf einer der 20 Resident-Regionen befindet. Die etwas konfuse Einleitung dazu lautet: 

"Nokes retrofuturistische Cyberpunk-Untersuchung steht nun für eure Mirrorshade-Okulation bereit."

(Eigentlich kann man den Satz nicht richtig ins Deutsche übersetzen. "Mirrorshades" ist eine Sammlung von Cyberpunk-Kurzgeschichten, die 1986 veröffentlicht wurde und "Okulation" ist ein Fremdwort für Veredeln oder Züchten).

In der Beschreibung steht dann das Folgende:

"Wie bei einem Echo, hinterlassen Tausende miteinander verbundene Menschen jeden Tag eine Spur, die im Cyberspace zurückbleibt, während sie AFK sind (Away From Keyboard). Und diese expandiert und wächst, angeheizt durch die sozialen Technologien unseres digitalen Zeitalters. Es ist das, was man als den Geist bezeichnet, ein Teil der menschlichen Seele der, - wie bei einer Träne, die mit dem Regen vermischt wird -, eine gemeinsame, virtuelle, globale Präsenz bildet und eine neue Art des menschlichen Erbes darstellt. Aber wie wird sich dieser Geist in der Zukunft entwickeln?

Tränen im Regen ist ein künstlerisches und digitales Eintauchen in diese Frage und es findet eine mögliche Antwort in der Zukunft von Madrid von 2109, visualisiert durch Rosa Montero in ihrem Buch "Tears in Rain", das dem Leben eines weiblichen Replikanten folgt, während es zeitgenössische Themen behandelt, wie Erinnerung, Emotionen, Beziehungen, Krieg, Armut, Klimawandel, Umweltverschmutzung, Sex, Rassismus, Korruption, das Recht auf Leben und Leben in Würde, Tod..."


Das erste Kapitel von "Tears in Rain" kann man in diesem Blogpost von Noke Yuitza in sechs verschiedenen Sprachen öffnen und lesen (leider nicht in Deutsch). Die Bilder in einem weiteren Blogpost zum Projekt sehen aber ganz interessant aus. Das werde ich mir morgen dann auch mal ansehen.

>> Teleport zu "Tears In Rain"

>> Blog von Noke Yuitza

Dolphin Viewer 3.4.8.26933 wurde veröffentlicht

Quelle: Dolphin Viewer
Eigentlich wollte Lance Corrimal erst wieder Mitte Januar 2013 einen neuen Dolphin herausbringen. Doch entgegen seiner Aussage beim vorherigen Update, war es ihm im Urlaub wohl zu langweilig. Und so gibt es seit gestern (27. Dezember)  den Dolphin 3.4.8.

Wie immer bei diesem Viewer, sind nur wenige Änderungen dazugekommen. Dafür erscheinen aber eben recht häufig neue Versionen. Das hat dann auch den Vorteil, dass der Dolphin immer sehr nah am Stand der aktuellen Viewerentwicklung von Linden Lab ist, denn auch diesmal wurde der neueste Quellcode von LL in den Dolphin aufgenommen.


Hier die Änderungen im 3.4.8:
  • Es wurde ein Fehler behoben, der bestimmte Texturen zeitweise verschwommen dargestellt hat.
  • Es gibt eine neue Menü-Option zum Sammeln von Kontaktkarten. Dies geht über Rechtsklick auf einen Avatar und Auswahl von "Add Calling Card" im Kontextmenü. Diese Funktion wurde von Hitomi Tiponi aus dem StarLight Skin übernommen.
  • RLV wurde auf Version 2.8.4 aktualisiert.
    • Es können keine inworld Objekte mehr "attached" werden, wenn @unsharedwear aktiv ist.
    • Es können jetzt inworld Objekte im Mouselook angeklickt werden. Dazu muss man beim Anklicken die Strg oder Umschalt (oder beide Tasten) gedrückt halten. So lassen sich z.B. im Mouselook jetzt Türen öffnen.
  • Der Dolphin wurde auf den neuesten Stand der Linden Lab Entwicklung gebracht.

Den Download für Windows, Mac und Linux gibt es hier:

>> Downloadseite für den Dolphin Viewer

Der Dolphin wird standardmäßig mit englischer Benutzeroberfläche installiert. Man kann ihn aber auch auf Deutsch umstellen. Nur sind dann alle zusätzlichen Funktionen des Dolphin weiterhin in Englisch. Die Standard-Funktionen, die auch im LL Viewer vorhanden sind, werden aber in Deutsch angezeigt.

Quelle: Dolphin Viewer 3 – 3.4.8.26933

Freitag, 28. Dezember 2012

Ein paar Winterregionen

Eigentlich wollte ich noch vor Weihnachten einen Simtipp für Winterregionen schreiben. Leider bin ich nicht mehr dazu gekommen. Da auch bei den meisten Regionen eben Weihnachten im Mittelpunkt steht, sind diese Orte als Tipp nun nicht mehr so gut geeignet. Ich poste jetzt trotzdem ein paar der Fotos inklusive Teleport, weil ich etwas Winterstimmung im Blog haben will. :)

Zum Teil sind das Regionen, die ich letztes Jahr schon hier vorgestellt hatte, zum Teil aber auch neue Orte.

Ich fange mal mit den "Alten" an :

Calas Galadhon

Calas Galadhon hat wieder vier seiner elf Regionen in eine Winterlandschaft verwandelt. Das sieht zwar etwas komisch aus, wenn man sich an der Grenze zu den sommerlich grünen Regionen befindet, aber im "Landesinneren" kommt dann volles Wintergefühl auf.

Die Gestaltung hat sich im Lauf des letzten Jahres nur geringfügig verändert, aber durch das neue und sehr gute Offsim-Landscape, wirkt das Ganze dann doch irgendwie anders. Gut finde ich vor allem, dass hier auf störenden Schnickschnack komplett verzichtet wird, was die Immersion bei einem Rundgang doch ziemlich erhöht. Wie schon letztes Jahr, gibt es auch wieder einen großen See zum Schlittschuhlaufen.

Calas Galadhon - 02

Calas Galadhon - 01...Calas Galadhon - 03

Calas Galadhon - 04

>> Teleport zu Calas Galadhon

Mehr gibt es nach dem folgenden Link:

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Nirans Viewer 2.0.6 veröffentlicht

Quelle: sourceforge.net
Heute ist der Nirans Viewer 2.0.6 erschienen. Eigentlich war er zunächst als Beta-Release geplant, aber nun ist dann doch eine Vollversion daraus geworden.

Als Hauptneuerung gibt es eine Funktion zum Ausschalten der Fullbright-Eigenschaft von Prims (dt.: "Ganz hell"). Das geht in den Einstellungen, in der Machinima Sidebar, oder in den Debug-Settings. Dort heißt die Funktion "RenderEnableFullbright". Schaltet man Fullbright ab, dann werden Objekte mit dieser Eigenschaft nicht mehr leuchtend dargestellt. Allerdings muss man einen Relog machen oder kurz woanders hin teleportieren, damit die Einstellung wirksam wird. Hilfreich ist eine solche Funktion vor allem, wenn man Fotos von dunklen Umgebungen machen will, aber irgendwelche Fullbright Objekte im Sichtbereich die Szene versauen.

Hier drei Bilder aus Nirans Blogpost, die den Unterschied verdeutlichen. Links sieht man die drei Schilder am Mast und das rechte weiße Schild in Fullbright. Rechts die gleiche Szene mit abgeschaltetem Fullbright und unten dann nochmal bei Nacht mit lediglich einem Projektor-Licht. Hier würde Fullbright wirklich doof aussehen.



Quelle: NiranV Dean

Das Ganze gibt es auch als Video im Blogpost von Niran, oder hier:
>> Nirans Viewer Labs Experiment: Experimental Fullbright Disable

Eine weitere Neuerung ist die Simulation einer Bewegungsunschärfe (Motion Blur). Damit werden bei schnellen Bewegungen von Objekten und/oder der Kamera die Konturen undeutlich. Um den Effekt einzuschalten, sollte man in den Grafikeinstellungen unterhalb von "Deferred Renderer" alle Haken rausnehmen und den Schatten auf "Keine" stellen. Dann die Checkbox für "Screen Space Reflections" aktivieren und die Einstellungen verlassen. Am besten lässt sich der Effekt sehen, wenn man ein Objekt mit geraden Linien (z.B. eine Textur) mit Alt + linke Maustaste fokusiert und dann die Kamera über Mausbewegungen schnell drumherum dreht. Ich habe das eben auch schon ausprobiert und das sieht wirklich ganz witzig aus. Die Bewegungsunschärfe sollte man dabei nicht mit der Tiefenunschärfe (DoF) verwechseln. Das sind zwei völlig unterschiedliche Effekte.

Hier ein Bild von Niran dazu. Der Effekt ist an den Füßen zu sehen:
>> Bewegungsunschärfe

Insgesamt gab es auch Verbesserungen an Tofus Screen Space Reflections (SSR), dem Screen Space Ambient Occlusion (SSAO) und beim Depth of Field (DoF). Das Update für SSR habe ich noch nicht ausprobiert, aber die Screenshots von Niran zeigen eine glattere Reflektion (weniger diffus), als noch beim 2.0.5.

Hier weitere Änderungen von Version 2.0.6 aus dem Changelog:
  • Fixes für Probleme mit dem Login-Versatz, zu unnützen Fehlermeldungen, für die Primgrößeneinstellung der Minimap, und den Default Cache-Ordner.
  • Option für Voice jetzt auch im Loginbidschirm auswählbar.
  • Experimentelles Ausschalten von Fullbright eingeführt.
  • Verbesserungen für SSAO, DoF und SSR.
  • Hintergrund der Minimap wurde geändert für bessere Optik.
  • Fullbright, Fullbright Shiny und Alpha in Rendering-Selektionsmenü dazugebracht.
  • Geänderte Grundeinstellung für Tone Mapping.
  • Speichern und Laden der Viewer-Settings jetzt auch im Hauptfenster der Einstellungen.
  • Gamma Option aus den Einstellungen entfernt.
  • Login-Menü entfernt.
  • Code für HighRes-Fotos entfernt (überflüssig, da manuell einstellbar).
  • Im Leute-Fenster wurde "Freunde" in "Bekannte" umbenannt.

Die komplette Änderungsliste, sowie noch mehr Bilder und Videos, gibt es im Blogpost zum Quellenlink.

Viewer Download für Windows:
>> Download Nirans Viewer 2.0.6

Weitere Links:
>> Nirans Blog
>> Nirans Forum
>> Code Repository - (Änderungsverlauf)
>> Info-Thread auf SLUniverse - (aktuelle Seite)

Quelle: Release 2.0.6

Dienstag, 25. Dezember 2012

32 Millionen SL-Anmeldungen

Quelle: SL Stats Widget, Stand: 24.12.2012, 23:00 Uhr
Gestern Abend, am 24. Dezember um Punkt 23 Uhr MEZ, wurde in Second Life die Marke von 32 Millionen Anmeldungen überschritten. Da ich die Millionensprünge schon eine Zeit lang hier im Blog dokumentiere, gibt es auch diesmal wieder ein paar statistische Zahlen.

Die benötigte Zeit seit dem letzten Millionensprung am 26. September 2012, betrug diesmal genau 89 Tage. Das sind 9 Tage mehr, als für den vorletzten Millionensprung und die längste Phase für die insgesamt 5 Millionensprünge im Jahr 2012. Dementsprechend sank auch die durchschnittliche Anzahl von Anmeldungen pro Tag mit 11.236 auf den niedrigsten Stand in diesem Jahr.

Diese Tendenz konnte man allerdings aufgrund des Rückgangs von Regionen und von gleichzeitig eingeloggten Nutzen in SL erwarten. Laut dem aktuellen Bericht von Tyche Shepherd, hat SL in diesem Jahr insgesamt 2863 Estate Regionen verloren. Am 23. Dezember hatte das SL-Grid  noch 28097 Regionen (20994 private Estates und 7103 Mainland).

Die Zahlen im Überblick:
  • Accounts am 24.12.2012, 23:00 Uhr MEZ: 32.000.331
  • Dauer für die letzten eine Millionen Anmeldungen: 89 Tage
  • Durchschnittliche Anmeldungen pro Tag: ~ 11.236

Im Vergleich dazu die durchschnittlichen Anmeldungen pro Tag bei Erreichen von:
  • 31 Mio.: ~ 12.500 (am 26.09.2012)
  • 30 Mio.: ~ 14.100 (am 09.07.2012)
  • 29 Mio.: ~ 13.700 (am 29.04.2012)
  • 28 Mio.: ~ 15.870 (am 16.02.2012)

Vom 1. Januar bis zum 24. Dezember 2012 wurden insgesamt 4.671.360 neue Benutzer angelegt. Der Stand am 01.01.2012 betrug 27.328.640 Accounts. Das ist für ein Nischenprodukt wie SL immer noch beachtlich. Mit großer Wahrscheinlichkeit sind unter den Anmeldungen hauptsächlich Mehrfach-Accounts bestehender SL-Nutzer (Alts). Aber selbst wenn nur 10% aller Anmeldungen von echten Newbies stammen, wären das immer noch 1123 neue SL-Nutzer pro Tag.

Ich habe allerdings das Gefühl, dass 2013 ein entscheidendes Jahr für SL werden wird. Wenn der Rückgang in gleichem Maße anhält, könnte LL irgendwann aus der Gewinnmarge herausfallen, was dann bei einer Firma immer zu Änderungen führt.  Ich hoffe jedoch, dass LL sich irgendetwas einfallen lässt, damit es nicht soweit kommt.

Hier noch zwei aktuelle Grafiken von Tateru Nino zu den Neuanmeldungen in SL. Die linke Grafik zeigt, dass vor allem im Oktober und November das Interesse an SL nachgelassen hat, im Dezember jedoch wieder angestiegen ist. Die rechte Grafik zeigt die Anzahl der täglichen Anmeldungen in der letzten Woche. Sie liegen im Schnitt wieder höher, als die oben erwähnten 11.236 für die letzten 89 Tage.



Meine letzten vier Berichte zu den SL Nutzeranmeldungen:
>> 31 Millionen SL-Anmeldungen
>> 30 Millionen SL-Anmeldungen
>> 29 Mio. SL-Accounts überschritten
>> 28 Mio. Second Life Accounts

Flufee on a Meshion - Episode 18: It Spread

Gestern hat Draxtor Despres wieder eine neue Episode seiner Flufee-Reihe veröffentlicht. Allerdings habe ich keinen Plan, worum es in dieser Folge genau geht. Irgendein Virus, der sich wohl von Flufee abgespalten hat, scheint sich auszubreiten und Leute so zu verändern, dass sie Dünnsinn reden. Außer Obama und Bene kenn ich aber keinen der Leute und verstehe deshalb scheinbar die Gags auch nicht. Vielleicht liegt es aber auch am Rotwein vom Weihnachtsmenü...:)

Immerhin kommt mir der Hintergrund beim Benedikt bekannt vor. Da dürfte es sich um den virtuellen Kölner Dom handeln. Und die Avatar-Oma, die dort durchs Bild läuft, ist für mich das Highlight dieser Folge. Das Einfügen von RL-Köpfen in SL-Szenen, finde ich dagegen nicht so der Brüller.

Nichtsdestotrotz - ich habe bisher alle Flufee Folgen hier im Blog vorgestellt und wegen einer schwächeren Episode höre ich deswegen nicht auf. :)




>> Zum Flufee Blog

Alle bisherigen Flufee-Folgen hier im Blog werden nach dem folgenden Link aufgelistet:

Montag, 24. Dezember 2012

Frohe Weihnachten!


Auch dieses Jahr habe ich mich wieder in Santa-Schale geschmissen und versucht, in SL ein Motiv für meinen Weihnachtsgruß zu finden. Irgendwie kam ich dieses Jahr gedanklich immer wieder auf den Weihnachtsmann im fliegenden Rentierschlitten. Also habe ich mir so ein Teil geholt und gestern eine kleine Fotosession eingelegt. Ein paar weitere Fotos davon gibt es hier auf Picasa als Slideshow.

Der winterliche Ort auf den Fotos, mit den aufregenden Bergen rundherum, ist eine Region auf dem Mainland. Aufgrund der dortigen Beschränkungen für Änderungen der Landhöhe, sind die Berge alle aus Sculpties gebaut. Dennoch für eine Mainland-Region ein recht ungewöhnlicher Ort.

So, nun stürze ich mich in einen zweitägigen Verwandten- und Bekannten-Weihnachtsmarathon mit viel essen, danach etwas essen und zwischendurch auch mal was essen... :) Da muss ich wohl ein paar extra Spaziergänge einlegen, um das irgendwie wegstecken zu können. Das dürfte aber bei den frühlingshaften Temperaturen draußen gar nicht so unangenehm sein.

Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und geruhsame Tage, sowohl in RL als auch in SL!

Sonntag, 23. Dezember 2012

Dies und Das aus dem Web (KW 51 / 2012)

Heute habe ich in erster Linie Meldungen zu Updates und wieder einige Infos aus dem Blog von Nalates Urriah. In der letzten Woche vor Weihnachten bin ich kaum an den Computer gekommen und wenn, dann hatte ich oft auch anderen Kram online zu erledigen. Linden Lab hat dagegen am Ende des Jahres noch einmal richtig Gas gegeben. Neue Versionen für beide Viewer, neue Versionen für Creatorverse und Patterns, es wurde sogar ein echter Blogpost verfasst (in Zeiten Rod Humbles eine Rarität), und die letzten Server-Aufspielungen wurden so gestaltet, dass man damit ohne große Panik über die Feiertage kommt.

Der Jahresrückblick von Linden Lab hat allerdings auf verschiedenen Webseiten zu Kritik geführt. Viele sind der Meinung, dass dies nichts anderes war, als ein sich selbst auf die Schultern klopfen von LL. Was von LL im Blogpost als Fortschritt beschrieben wurde, empfanden andere als gerade noch ausreichend, um nicht völlig unterzugehen. Vor allem die hohen Landpreise und den starken Rückgang von Regionen in diesem Jahr, hätte LL nach Ansicht der Kritiker ebenfalls ansprechen sollen. Zu einem Rückblick gehört einfach auch das Betrachten von weniger angenehmen Fakten, ansonsten hat das Ganze den Anschein einer politischen Schönrederei.

Ein anderes Thema, das ich in den Meldungen heute nicht einzeln hervorhebe, aber zu dem ich durchaus eine Meinung habe, ist die mehrtägige Abschaltung des deutschsprachigen Forums SLinfo aufgrund von "unangenehmer" Kritik. Auch wenn der Schwerpunkt dort schon länger nicht mehr auf Second Life liegt, habe ich dort doch einmal am Tag reingeschaut, da ich technische Threads zu SL immer ganz interessant finde. Die Abschaltung des Forums halte ich für eine Trotzreaktion eines Admins, der schon länger den Kontakt zu seinen aktiven Mitgliedern verloren hat (ähnlich wie im Nachbarforum). Diese Aktion wird nun meiner Meinung nach dazu führen, dass sich einige dort nicht mehr so wohlfühlen und sich zurückziehen. Ich bin gespannt, wie dort die Stimmung nach Wiederaufnahme des Betriebs sein wird. Im Notfall kann man ja auch als Spiegel Online und Google+ Ticker weitermachen.

Wie oben schon erwähnt, gibt es heute ein paar banale News, denn mir fehlte die Zeit für tiefere Recherchen.

Kalenderwoche 51 / 2012



Quelle: Prim Perfect
Prim Perfect Magazin für Dezember ist erschienen

Traditionell bringt Prim Perfect sein letztes Magazin des Jahres kurz vor Weihnachten heraus. Der Schwerpunkt liegt in dieser Ausgabe eindeutig auf Tipps zu Winterregionen in Second Life (von Seite 26 bis 78).

Ein paar Auszüge aus dem Inhaltsverzeichnis:
  • News From the Grid (Seite 10)
  • Music Boxes for Children (Seite 14)
  • Christmas Expo 2012 (Seite 20)
  • Winter Across the Grid (Seite 26)
  • New Babbage (Seite 78)
  • The Tiny Christmas Pudding (Seite 104)
  • A Designer Reviews the End of the World (Seite 114)
  • Designing Worlds News (Seite 132)
  • Happy Hunting News (Seite 149)

Hier lang zum Magazin ansehen:
>> PrimPerfect Issue 44 - Dezember 2012

Quelle: Celebrate the Holiday Season with the new issue of Prim Perfect!



Und weiter gehts nach dem Link:

Cloud Party mit einigen Neuerungen

Cloud Party
Gestern hat Wagner James Au auf New World Notes ein paar Neuerungen von Cloud Party vorgestellt. Wichtigste Änderung ist die Möglichkeit, einen permanenten Account einrichten zu können, ohne dabei ein Facebook-Login benutzen zu müssen. Als bekennender Facebook-Verweigerer habe ich die Gelegenheit gleich mal genutzt und nun gibt es auch in Cloud Party einen Maddy Gynoid. :)

Zum Anlegen eines festen Accounts muss man sich zunächst anonym einloggen ("Enter without account"). Dazu ist es jetzt auch notwendig, einen Display Namen einzugeben. Will man sich sowieso einen festen Account anlegen, sollte man hier schon seinen gewünschten Namen verwenden. Denn der Display Name lässt sich genau noch einmal ändern und dann nicht mehr. Sobald man eingeloggt ist, kann man inworld oben rechts auf den "Create Account"-Button klicken. Dann hat man die Möglichkeit, einen Nutzer durch Eingabe einer Email-Adresse und eines Passworts anzulegen. Danach wird man nochmal neu eingeloggt und hat dann seinen festen Avatar. Sollte man doch noch nachträglich seinen Anzeigenamen ändern wollen, geht das über das Smartphone Icon > Settings > Profile > Edit Display Name.

Verbindung zwischen den Clouds
Für diesen Account wird nun nach dem Ausloggen das Outfit, der Standort des Avatars und der Display Name abgespeichert, was bei einem Gast-Zugang ja nicht der Fall ist. Allerdings ist es mit einem solchen Account nicht möglich, etwas zu bauen oder ein kostenloses Grundstück mit Haus über das Tutorial zu erhalten. Dazu muss man seinen Avatar erst verifizieren, was einmal über die bekannte Methode mit Facebook geht, oder über Eingabe einer gültigen Kreditkarte. In Zukunft sollen noch weitere Möglichkeiten zum Verifizieren dazukommen (z.B. Google+ oder Twitter). Hat man dann einen vollwertigen Account, kann man das Starttutorial bis zum Ende durchlaufen und erhält dann das besagte Grundstück.

Fliegen mit Partikelausstoß :)
 So, nun zu den weiteren Neuerungen, die in den Release Notes der letzten Tage aufgeführt sind:
  • Der Avatar kann jetzt fliegen (siehe Bild oben). Dazu reicht es, einfach die Leertaste 2x schnell zu drücken. Dann dauerhaft drücken, um nach oben zu fliegen und mit der Z-Taste geht es wieder runter. Um irgendwohin zu fliegen, kann man die gleichen Tasten, wie beim Laufen verwenden. Es gibt allerdings Gravitation, das heißt, man sinkt automatisch nach unten, wenn man nicht ab und zu die Leertaste drückt.
  • Inseln (oder eben Clouds) lassen sich nun zu einem Verbund zusammenschließen. Dazwischen kann man fliegen oder auch Übergänge bauen (z.B. Hängebrücken).
  • Es gibt eine neue Starter-Insel, die aus einem solchen Verbund besteht. Dort stand bei mir eine Dame Namens Vanity, die jeden begrüsst hat und Fragen beantwortete.
  • Man hat jetzt volle Land-Owner Rechte für die Parzelle mit dem Haus, das man nach dem Tutorial geschenkt bekommt. Wenn man möchte, kann man sogar das Haus löschen und etwas ganz anderes auf der Parzelle bauen.
  • Wie schon erwähnt, können nun auch anonyme Nutzer einen Display Namen beim Login eingeben.
  • In sein Avatar-Profil kann man entweder ein Bild von der Festplatte hochladen, oder ein selbst fotografiertes Bild aus dem inworld Fotoalbum (unter "Camera") auswählen.
  • Bei "Rechte Maustaste > Teleport Here" wird der Avatar jetzt grafisch sehr cool zum neuen Standort katapultiert.
  • Mit "Linke Maustaste + Alt (+ Strg) (+ Umschalt)" kann man die Kamera jetzt unabhängig vom Avatar bewegen.
  • Anonyme Nutzer können jetzt auch im Marketplace stöbern.

Meine Cloud-Hütte - noch etwas spartanisch eingerichtet
Ich habe mich eben mal einige Zeit mit meinem neuen Haus dort beschäftigt und mich mit den Bau- und Inventar-Fenster vertraut gemacht. Vom Verständnis her ist das ja ganz gut gemacht, allerdings hakelt es sehr mit der Stabilität. Ich hatte beim Rezzen, Verschieben, Skalieren und Texturieren mehrere Verbindungsabbrüche des Servers. Dann muss man sich aus- und wieder einloggen, damit man weiter arbeiten kann. Und was auch etwas stört, ist die Kamerasteuerung im Baumodus. Die ist sehr gewöhnungsbedürftig und unberechenbar. Ansonsten ist das aber schon recht beachtlich. Vor allem finde ich gut, dass man eben eine kostenlose Parzelle bekommt, auf der man Baurechte hat und etwas experimentieren kann.

Die neue Startzone für Newbies. Alle fünf Clouds sind mit Hängebrücken verbunden.
Was bei mir insgesamt nicht funktionierte, waren Schatten. Obwohl ich in den Grafikeinstellungen alles aktiviert hatte (Preset Ultra), waren keine Schatten zu sehen, auch nicht nach einem Relog. Vielleicht liegt es ja an Firefox. Den Chrome Browser konnte ich nicht ausprobieren, denn den habe ich nicht installiert. Und IE kann kein Cloud Party.

Hier kann man sich ansehen, wie viele Änderungen in den letzten Tagen und Wochen in Cloud Party gemacht wurden:
>> Cloud Party Patch Notes

Weitere Links:
>> Cloud Party Homepage
>> Cloud Party Wiki
>> Cloud Party Foren
>> Maddy's Home

Partikel Wasserfall

Second Life Beta Viewer 3.4.4 (268497) ist erschienen

Quelle: SL Brand Center
Am 20. Dezember ist der SL Beta Viewer 3.4.4 veröffentlicht worden. Nachdem zwei Tage zuvor bereits der offizielle Viewer auf Version 3.4.3 aktualisiert wurde, ist der Beta durch dieses Update nun wieder eine Version voraus.

Viel hat sich zwischen den beiden Versionen jedoch nicht getan. Der Development Viewer 3.4.4, der ja immer dem Beta Viewer vorauseilt, wurde hauptsächlich für Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbereinigungen genutzt. So ist der neue Beta vor allem für Mac Nutzer interessant, da hier einiges von der alten Programmierschnittstelle "Carbon" auf die neue "Cocoa" umgestellt wurde.

Ganz allgemein gab es Fehlerbereinigungen für llTargetOmega(), für die Pathfinding Fenster, für Flexi-Prim Attachments und für Linux-Fonts (libfontconfig.so.*). Eine weitere Änderung beim Pathfinding betrifft den "Rebake Region"-Button, der aus dem sichbaren Viewer-UI in das Menü > Bauen > Pathfinding verschoben wurde. Und schließlich wurde etwas dem Viewer hinzugefügt, das sich "Boost 1.52" nennt. Da die zugehörigen JIRA-Einträge nicht einsehbar sind, kann ich nur vermuten, dass es sich hier um eine Funktion handelt, die unter bestimmten Voraussetzungen ein paar FPS mehr aus dem Viewer rausholt.

Damit habe ich eigentlich alles Interessante aus den Relase Notes erwähnt. Deshalb heute keine extra Änderungsliste. Bei den bekannten Fehlern gibt es die gleichen acht Einträge, wie beim offiziellen Viewer. Zumindest bei der nicht funktionierenden Merchant Outbox unter Linux, will LL im Januar eine Lösung bereitstellen, da man endlich die Einführung der Direktlieferung abschließen möchte.

Downloads für den Second Life Beta Viewer 3.4.4 (268497):
Windows | Mac | Linux

Release Notes:
>> Second Life Beta Viewer v3.4.4 (268497)


StarLight für Beta Viewer 3.4.4

Für die neue Beta Version gibt es auch einen neues StarLight Skinpaket. Eigentlich dürfte auch der alte StarLight funktionieren, denn am UI gab es (außer dem Rebake-Button) keine Änderungen. Wie schon beim Vorgänger, enthält der StarLight 3.4.0939 eine leicht reduzierte Variante der Phototools, neben all den anderen Erweiterungen, die über das Standard-UI von LL hinausgehen.

Ich empfehle inzwischen, den StarLight Skin ausschließlich mit englischsprachiger UI zu verwenden, da es in der oberen Viewerleiste bei deutschsprachigem UI einen Fehler mit den Audio-Buttons gibt (sind nicht sichtbar).

Manuelle Installation (ZIP-Version für alle Betriebssysteme):
>> Download StarLight 3.4.0939
>> Anleitung zur manuellen Installation des StarLight Skin - (siehe am Ende des Beitrags)

Automatische Installation (nur für Windows):
>> Download StarLight 3.4.0939.exe für den Beta Viewer
>> Download StarLight 3.4.0939.exe für den offiziellen Viewer
>> Anleitung für automatischen Installer - (siehe am Ende des Beitrags)

Quellen:
>> StarLight 3.4.0939 for Viewer 3.4.4
>> LL-Wiki - Viewer Skins/Starlight

Freitag, 21. Dezember 2012

[LL Blog] - Ein Blick zurück auf Verbesserungen für Second Life in 2012 und nach vorne auf 2013

von Linden Lab am 20.12.2012 um 11:25am (20:25 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -


Da wir uns dem Ende von 2012 nähern, möchten wir uns einen Moment Zeit nehmen, um ein paar der Entwicklungen hervorzuheben, durch die Second Life im vergangenen Jahr gewachsen und besser geworden ist. Dies ist natürlich keine vollständige Bilanzierung, aber es scheint ein guter Zeitpunkt zu sein, um einen kurzen Rückblick auf einige der Initiativen zu geben, von denen wir hoffen, dass sie euer Second Life in diesem Jahr verbessert haben.

Quelle: LL Blog

Neue Möglichkeiten zum Erstellen, Teilen und Entdecken

Eine der aufregendsten Arbeiten, die wir in diesem Jahr gemacht haben, war die Erweiterung der Werkzeuge, mit denen ihr erstaunliche Erlebnisse in Second Life erstellen könnt. In diesem Jahr führten wir die erste Reihe der Advanced Creator Tools ein, starteten Pathfinding (das ist möglicherweise das erste Mal überhaupt, dass eine dynamische Wegfindung erfolgreich in einer von Benutzern erstellten, virtuellen 3D-Welt implementiert wurde!), und lösten einige größere Probleme, um es einfacher zu machen, mit Mesh arbeiten zu können. Darüber hinaus haben wir vor kurzem das Good Building Practices-Wiki erstellt, um leichter an alle Informationen zu kommen, die ihr für Mesh, Skripting, Physik, Pathfinding und vieles mehr benötigt.

Wir haben es auch leichter gemacht, interessante Orte zu finden, um sie inworld zu erkunden. Wir haben die Destination Islands umgestaltet, verbesserten die allgemeine Performance (um etwa 15 fps) und führten einen neuen Startbildschirm ein, auf dem regelmäßig aktualisierte Zielregionen aus einer Vielzahl von Einträgen im Destination Guide angezeigt werden. Wir haben 2012 rund 1.200 neue Einträge in den Destination Guide aufgenommen, womit sich die Gesamtzahl der einzelnen Einträge auf über 2.400 erhöht hat! Wir werden den Guide 2013 weiter vergrößern und wenn ihr euren Standort aufnehmen lassen wollt, dann könnt ihr ihn hier einreichen.


Neue Extraleistungen für Premium-Abonnenten

In diesem Jahr haben wir einige neue Extraleistungen für Premium-Abonnenten angeboten, um ein bisschen mehr Spaß zu ihrem Second Life Erlebnis hinzuzufügen. Zum Beispiel haben wir die Premium Wilderness-Regionen für Abonnenten gestartet, die man erkunden kann. Und wir boten diesen Nutzern mehrere exklusive Geschenke an, um sich damit inworld zu vergnügen - ein Schienenfahrzeug, ein Dünen-Buggy und einen Doppeldecker. Weitere Extraleistungen werden im Jahr 2013 folgen, denn wir werden weiterhin nach Möglichkeiten suchen, einen zusätzlichen Mehrwert in unser Premium-Angebot zu bringen.


Bessere Möglichkeiten zur Kommunikation und für den Handel

Eine Reihe von Änderungen, die wir in diesem Jahr in Second Life vorgenommen haben, waren darauf ausgerichtet, es für Benutzer leichter zu machen, zu kommunizieren und Geschäfte abzuwickeln. Zum Beispiel haben wir die Direktlieferung gestartet, die den Kaufvorgang für Käufer auf dem Second Life Marketplace vereinfacht. Die Mehrheit der Marketplace Anzeigen und Transaktionen nutzt jetzt die Direktlieferung, die mehr als doppelt so schnell und viel zuverlässiger ist, als die alte Magic Box Methode. Nächstes Jahr haben wir noch einiges zu tun, um die Unterstützung des Verkaufs von begrenzten Stückzahlen abzuschließen und die Probleme mit der Merchant Outbox zu beheben. Aber dann freuen wir uns über den Abschluss der Migration auf das neue, schnellere System.

Wir stellten CHUI vor - eine neue Benutzeroberfläche, die alle eure Möglichkeiten der inworld Kommunikation in einem leicht zu verwaltenden Fenster im Viewer zusammenfasst. Ihr könnt CHUI bereits in einem Projekt Viewer ausprobieren und Anfang 2013 werden wir es dann für jeden nutzbar machen, als Teil des offiziellen Second Life Viewers.

Wir verbesserten auch die Verwaltungswerkzeuge für Gruppen in diesem Jahr, um es zu ermöglichen, inworld mit sehr großen Gruppen zu arbeiten. Es ist jetzt zum Beispiel für Hunderte von großen Gruppen in Second Life schneller und einfacher geworden, die Rollen ihrer Mitglieder und ihren Status zu überprüfen.


Auf dem Weg zu einem schnelleren und zuverlässigeren Second Life

Viele der Verbesserungen, die wir in Second Life in diesem Jahr gemacht haben, waren "hinter den Kulissen". Deshalb habt ihr vielleicht von den Änderungen selbst nichts mitbekommen, aber wir hoffen, dass ihr bemerkt habt, dass einiges nun allgemein besser, schneller und zuverlässiger arbeitet. In diesem Jahr haben wir das Projekt Shining gestartet - eine wichtige Initiative, um die Performance und Zuverlässigkeit von Second Life zu verbessern. Im Rahmen dieses Projektes, haben wir 2012 die größte Investition für Upgrades in neue Server-Hardware in der Geschichte von Linden Lab vorgenommen, und wir haben eine verbesserte HTTP Bibliothek eingeführt (seit zwei Tagen auch im offiziellen Viewer), um die Kommunikation zwischen Viewer und Server effizienter zu machen. Weitere Arbeiten am Projekt Shining, werden in 2013 weitere Verbesserungen für die Performance und die Zuverlässigkeit bringen - das heißt, Second Life wird einfach besser funktionieren für alle!

Ebenfalls zu diesem Thema haben wir Threaded Region Crossing gestartet, um damit die Teleportgeschwindigkeit zu verbessern und die Verzögerung zu verringern, die bemerkbar ist, wenn ihr euch von einer Region in die nächste bewegt. Wir haben auch unsere Unterstützung von Grafikkarten erweitert, inklusive der neuesten Karten von allen großen Herstellern. Und wir haben die Einstellungen für viele ältere Karten verbessert.


Vorschau auf 2013 und ein Danke!

Für das nächste Jahr liegen unsere Prioritäten auf weiteren Verbesserungen der Performance und der Zuverlässigkeit. Zu diesem Zweck haben wir noch weitere Arbeiten an einigen der Projekte zu erledigen, die wir in diesem Jahr begonnen haben, darunter auch ein paar der oben genannten. Wir werden weitere neue Extraleistungen für Premium-Abonnenten herausbringen (hat jemand Lust auf Schnitzeljagden?), sowie einige neue Funktionen, an denen alle Spaß haben werden (wie etwa Normal- und Specular-Maps zur Verbesserung der Grafik). Parallel werden wir weiterhin mit den laufenden Initiativen fortfahren und sie zum Abschluss bringen, wie das Projekt Shining, das jedes Second Life Erlebnis noch angenehmer machen wird.

Quelle: LL Blog

Zum Schluss möchten wir alle von Linden Lab ein großes DANKESCHÖN an euch weitergeben, für alles, was ihr getan habt, um Second Life in 2012 besser zu machen. In fast jeder Hinsicht - von der Erstellung wunderbarer neuer inworld Dinge, über die unterstützenden Händler, denen wir Code bereitstellen konnten, bis zum Testen neuer Funktionen und noch vielem mehr - Ihr, die Second Life Nutzer, macht diese virtuelle Welt jeden Tag ein bisschen besser. Und wir bei Linden Lab sind dankbar dafür und freuen uns darauf, Second Life mit Euch im Jahr 2013 noch besser zu machen!

Quelle: A Look Back at Improvements to Second Life in 2012 and Forward to 2013

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Second Life Viewer 3.4.3 (268262) ist erschienen

Quelle: SL Brand Center
Am 18. Dezember ist der offizielle SL Viewer 3.4.3 veröffentlicht worden. Er enthält alle Neuerungen und Verbesserungen der letzten drei Beta Viewer Versionen. Damit hat nun auch der offizielle Viewer die neue HTTP-Bibliothek eingebaut, die in Phase 1 für schnelleren und stabileren Texturdownload sorgen soll. In einer zukünftigen Phase 2, wird diese Bibliothek dann auch den Download von Objektdaten beschleunigen und insgesamt für einen schnelleren Aufbau der 3D-Umgebung in SL sorgen. Aber auch in Phase 1 spürt man (für mein Empfinden) schon eine kleine Verbesserung beim Grafikaufbau.

Eine weitere erwähnenswerte Änderung ist der Fix für den Kacheleffekt in Fotos, die eine höhere Auflösung haben, als das Bildschirmformat. Die bisherigen Auswirkungen waren sichtbare Streifen in solchen Fotos, wenn diese mit eingeschaltetem Schatten (Deferred Rendering) erstellt wurden. Der Fix hat jedoch Einschränkungen und arbeitet nur bis zu einer Auflösung, die von der genutzten Grafikkarte als Vollbild noch darstellbar wäre. Also, eine Geforce GTX 660 kann dann z.B. 4096 x 2160 Pixel große Bildschirmfotos verarbeiten.

Ansonsten ist die Liste der Änderungen und Fehlerbereinigungen weitgehend identisch mit dem letzten Stand des Beta Viewers 3.4.3. Aus der Änderungsliste hier noch ein paar ausgesuchte Punkte:
  • Die möglichen Einstellungen der Grafikqualität (Niedrig, Mittel, Hoch, Ultra) wurden um drei Zwischenschritte erweitert.
  • Der zu starke Glow-Effekt bei Grafikeinstellung "Niedrig" wurde behoben.
  • Ein Fix für die Ursache, die bei einigen PCs die CPU auf 100% Auslastung ansteigen ließ.
  • Performance-Verbesserungen beim Laden großer Mitgliederlisten in Gruppen.
  • Die Liste zur Erkennung von Grafikkarten wurde erweitert.
  • Berechtigte oder gebannte Avatare für den Zugang zu einer Parzelle, werden wieder in der Landinfo angezeigt.
  • Ein Fehler beim Mesh-Upload wurde behoben. Er verursachte die Fehlermeldung: "xxx failed to upload, see the log file for details".
  • Verschiedene Fehlerbereinigungen in der Autokorrektur (Chat, IMs, Notecards)

Die Liste der bekannten Fehler ist jetzt auf acht Einträge angestiegen. Die ältesten Punkte stehen nun schon über ein Jahr drin. Es macht fast den Eindruck, als habe LL bei einigen dieser Probleme inzwischen aufgegeben. Dass zum Beispiel die Merchant Outbox für den Marketplace auf Linux-Rechnern irgendwann mal laufen wird, halte ich fast für unwahrscheinlich.

Um etwas winterliche Farbe in den Beitrag zu bringen, hier ein Screenshot mit geöffneten Phototools von William Weaver, die allerdings nur über den StarLight Skin im Viewer nutzbar sind:

SL Viewer 3.4.3 mit StarLight 3.4.0932
Ich habe dann auch mal ein hochauflösendes Foto ausprobiert. Meine Nvidia Geforce GTX 470 hat die eingestellten 3520 x 2105 Pixel sauber verarbeitet. Was ich nicht wußte war, dass man keine hochauflösenden Fotos machen kann, wenn man im Fotofenster gleichzeitig das UI auf dem Bild rendern lässt. Hier das Ergebnis des obigen Bildes, aber halt ohne UI:
 >> Bild öffnen mit 3520 x 2105 Pixel


Downloads für den Second Life Viewer 3.4.3 (268262):
Windows | Mac | Linux

Release Notes:
>> Second Life Viewer v3.4.3 (268262)


StarLight für Second Life Viewer 3.4.3

Das passende StarLight-Skinpaket für den offiziellen Viewer 3.4.3 hat die Versionsnummer 3.4.0932. Aufgrund der neuesten Änderung in den Grafikeinstellungen (Schnelleinstellung der Qualität), hat Hitomi die Version vom Beta Viewer noch einmal angepasst. Wer also noch die Dateien vom Beta 3.4.3 hat, sollte diese nicht mehr verwenden und sich hier den neuen StarLight runterladen. Zur Belohnung stehen dann auch im offiziellen Viewer die Phototools von William Weaver (Paperwork) zur Verfügung.

Einzelheiten zu den Phototools im StarLight Skin, hatte ich vor einigen Wochen in diesem Beitrag angesprochen:
>> StarLight Skin für Beta Viewer 3.4.3 mit Phototools

Manuelle Installation (ZIP-Version für alle Betriebssysteme):
>> Download StarLight 3.4.0932
>> Anleitung zur manuellen Installation des StarLight Skin - (siehe am Ende des Beitrags)

Automatische Installation (nur für Windows):
>> Download StarLight 3.4.0932.exe
>> Anleitung für automatischen Installer - (siehe am Ende des Beitrags)

Quellen:
>> StarLight 3.4.0930 brings phototools to Viewer 3.4.3
>> LL-Wiki - Viewer Skins/Starlight

Dienstag, 18. Dezember 2012

Belastungstest für Threaded Region Crossing

Quelle: SL Brand Center
In einer der nächsten Server-Aufspielungen im kommenden Jahr, wird Linden Lab sein lange vorbereitetes Projekt "Threaded Region Crossing" einführen. Eigentlich handelt es bei diesem Projekt bereits um die zweite Phase dieser Funktionsverbesserung. Die Phase 1 wurde am 29. Mai 2012 im SL Grid installiert. Die Auswirkungen waren jedoch von uns Nutzern kaum wahrzunehmen, da die erste Phase hauptsächlich die strukturelle Vorbereitung zur Phase 2 war.

Das Prinzip von Threaded Region Crossing (TRC) beruht auf der Komprimierung aller Datenpakete des Avatars und seiner Attachments, die bei einem Handshake zwischen zwei Regionen übergeben werden müssen. Bewegt man sich mit dem Avatar von einer Region zur nächsten, können die Daten mit TRC dann wesentlich schneller an den neuen Simulator übergeben werden. Als Folge sollte man diese Regionswechsel dann kaum noch (oder gar nicht mehr) wahrnehmen können. Eine vereinfachte Variante dieses Verfahrens dürfte Linden Lab schon auf den Regionen seines Kristallsammelspiels "Linden Realms" im Einsatz haben, denn die Regionswechsel dort sind absolut top.

Linden Lab hat nun gestern im LL-Forum zu einem Belastungstest im Beta Grid aufgerufen. Morgen, am 19. Dezember um 4pm SLT (1 Uhr nachts MEZ), sollen alle die mitmachen wollen, im Beta Grid auf die Region GC Test 9 kommen. Genau, wie beim letzten Belastungstest zur Netzwerk-Optimierung, wird es einen IRC-Kanal für die Koordination der Teilnehmer geben. Die Verbindung muss wieder über den Server "EFNET" hergestellt werden und der verwendete Kanal lautet erneut "#sltest". Diese Art der Kommunikation hat den Vorteil, dass Meldungen auch ankommen, wenn man sich gerade in einem Teleportvorgang oder einem Regionswechsel befindet.

Zu diesem Test wurde auch wieder eine Wiki-Seite eingerichtet, auf der man sich grob den Testablauf ansehen kann. Insgesamt sind sechs Regionen in den Test einbezogen, zwei ohne und vier mit TRC. Zu den vorgesehenen Testszenarien gehören:
  1. Regionswechsel mit dem normalen Avatar.
  2. Regionswechsel mit manuellem Teleport.
  3. Regionswechsel mit einem Vehikel (inkl. Mesh-Vehikel).
  4. Regionswechsel auf einem sich bewegenden Objekt (z.B. auf einen Würfel setzen und ihn von Hand über die Regionsgrenze schieben).
  5. Regionswechsel mit einem geskripteten Teleport (z.B. llTeleportAgent).
  6. Regionswechsel mit unterschiedlich aufwändigen Attachments (inkl. komplexer HUDs).

Ich bin mal gespannt, wieviel diese Verbesserung im Main Grid bringen wird. Ein nahezu unbemerkter Regionswechsel mit einem Vehikel wäre eine super Sache und würde den Linden Roads, der SLRR, den Flugplätzen und den Wasserregionen in SL sicher einen zweiten Frühling bescheren. :)

Belastungstest für Threaded Region Crossing:
Mittwoch, 19. Dezember um 4pm SLT (1 Uhr nachts MEZ) im Beta Grid (oder ADITI).

Treffpunkt für Test:
>> Teleport zu GC Test 9
Link erst verwenden, wenn man sich mit seinem Avatar im Beta Grid befindet.

Wiki-Seite zum Test:
>> Threaded Region Crossing Beta Tests

Quelle: Threaded Region Crossing Pile On Tests

Dolphin Viewer 3.4.7.26856 wurde veröffentlicht

Quelle: Dolphin Viewer
Mit einem neuem Blog-Design hat Lance Corrimal den letzten Dolphin Viewer veröffentlicht...-...für dieses Jahr. Vom neuen Design habe ich mir gleich mal den Delfin in höherer Auflösung geschnappt, denn das alte Logo war im Grunde nur ein vergrößertes Desktop-Icon und hat nicht besonders gut ausgesehen.

Neue Funktionen sind in den aktuellen Dolphin nicht aufgenommen worden. Dafür aber viele Fehlerbereinigungen aus der Linden Lab Entwicklung. Die beiden weiteren Änderungen betreffen die Aktualisierung der eingebauten RLV Version auf 2.08.03.05 und einen Fix für die Funktion "Report avatar entering draw distance" ("Avatare melden, die in Sichtweite kommen"). Dies soll jetzt auch funktionieren, wenn das People-Fenster geschlossen ist.

Das wars auch schon, heute mal ganz ohne die übliche Änderungsliste. Der nächste Dolphin soll dann irgendwann gegen Mitte Januar 2013 erscheinen.

Den Download für Windows, Mac und Linux gibt es hier:

>> Downloadseite für den Dolphin Viewer

Der Dolphin wird standardmäßig mit englischer Benutzeroberfläche installiert. Man kann ihn aber auch auf Deutsch umstellen. Nur sind dann alle zusätzlichen Funktionen des Dolphin weiterhin in Englisch. Die Standard-Funktionen, die auch im LL Viewer vorhanden sind, werden aber in Deutsch angezeigt.

Quelle: The last Dolphin Viewer 3 – 3.4.7.26856

SL-Server: Aufspielungen für die Woche vom 17.12.2012

Das Main Grid
Heute und morgen gibt es die letzten Aufspielungen auf das SL Main Grid im Jahr 2012. Wie zu erwarten war, geht Linden Lab über die Feiertage kein Risiko ein und macht nur noch marginale Änderungen auf den Regionsservern.

Der Hauptkanal erhält das Maint-Server Projekt von den Magnum-Regionen. Der Stand dieses Projektes entspricht wiederum dem Code, den die BlueSteel- und LeTigre-Regionen bereits seit zwei Wochen hatten, und der zusätzlich letzten Mittwoch mit ein paar weiteren Funktionen ausgestattet wurde. Am interessantesten ist die Verdoppelung der möglichen Dateigröße für Animationen auf den Asset Servern. Damit lassen sich zukünftig doppelt so lange (oder auch komplexere) Animationen für den Avatar nutzen, als dies heute der Fall ist. Die viewerseitige Unterstützung dazu, dürfte bereits in den ersten Wochen in 2013 freigegeben werden.

Die zwei RC-Server BlueSteel und LeTigre erhalten dann am Mittwoch ebenfalls den Code von Magnum. Dieser wird auf allen drei Kanälen nur um einen einzigen Crash-Fix erweitert. Damit sollte das Grid gut in das nächste Jahr kommen, denn eigentlich läuft es aktuell recht stabil und die Updates dieser Woche werden daran nicht mehr viel ändern. Ich melde mich dann hier wieder am 8. Januar 2013 mit den ersten Aufspielungen des neuen Jahres. :)

Alle Inhalte und Termine zu den Serveraufspielungen gibt es nach dem folgenden Link:

Montag, 17. Dezember 2012

Die Gewinner des Avi Choice Awards 2012

Quelle: Avi Choice Awards
Ich hatte Anfang Dezember in einem Wochenrückblick auf die Wahl des Avi Choice Awards 2012 aufmerksam gemacht. Bei dieser Preisverleihung konnten SL-Nutzer ihre Favoriten aus einer Vielzahl von Kategorien und Unterkategorien wählen. Aufgrund des Amoklaufs von Newtown (USA), wurde die Abschlussveranstaltung von Freitag auf den gestrigen Sonntag verschoben.

Im Awards-Blog wurden anschließend die Gewinner ebenfalls bekanntgegeben. Etwa die Hälfte der Namen sind mir ein Begriff, vor allem bei den Musikern. Aber auch schöne Regionen, wie etwa die Rose Theater Art Gallery oder den Garden of Dreams, kenne ich von meinen Ausflügen. Und "What Next" ist das Label, das am häufigsten mehrfach gewählt wurde.

Ich liste die Gewinner hier auch mal auf und packe sie zusätzlich unter die entsprechende Hauptkategorie:

Fashion
  • Dessous Anbieter - Black Lace – Mariska Simons
  • Frauen Bekleidung - Sascha’s Designs – Sascha Frangilli
  • Haar-Designer - Truth Hawks – Truth Hair
  • Kinder Bekleidung - Turducken – Voltaire Serpente
  • Männer Bekleidung - Lapointe and Bastchild – Paul Lapointe and BastChild Lotus
  • Mesh-Designer - Zyrra Falcone, Damien Fate and Janie Marlowe – Cold Logic
  • Schmuck Anbieter - EarthStones – Abraxxa Anatine
  • Schuh-Designer - Onyx LeShelle – Maitreya
  • Skin Designer - Mallory Cowen – LAQ

Avi Choice Awards Ceremony
Quelle: Wildstar Beaumont / Flickr
Home & Garden
  • Garten- und Landschaftsanbieter - Botanical Landscaping, Garden und Environmental Design Center – Kriss Lehmann
  • Haus Anbieter - Winter Thorn – What Next
  • Möbel Anbieter - Winter Thorn – What Next
  • Romantische Sim - Garden of Dreams – Kayle Matzerath

Entertainment
  • Blues Sängerin - Noma Falta
  • Country Sängerin - Savannah Coronet
  • DJ - Mark Attenborough
  • Formaler Treffpunkt - Frank’s Elite Jazz Club – Nanceee Sinatra
  • Gesangsduo - Erin68 Frog & Satin Galli
  • Jazz Club - Frank’s Elite Jazz Club – Nanceee Sinatra
  • Klassischer Musiker - Voodoo Shilton
  • Kunstgalerie - Rose Theater Art Gallery – Kylie Sabra
  • Live Musik Bühne - Frank’s Elite Jazz Club – Nanceee Sinatra
  • Männlicher Musiker - Joaquin Gustav
  • Popsänger - Maximillion Kleene
  • Professionelle Tanzshow - Dazzlers Dance Team – Pyper Dollinger
  • Radio Station - Franks Radio – Nanceee Sinatra
  • Rock Club - Junkyard Blues – Kiff Clutterbuck
  • Rocksänger - Skye Galaxy
  • SL Musical Gruppe - The Follow – Powers Avon, Troy Shoreland und AJ Darkwatch
  • SL TV Show - Metaverse Live – Robustus Hax
  • Sportveranstaltung - Giant Snail Races – RacerX Gullwing
  • Veranstaltung allgemein - Relay For Life – Stingray9798 Raymaker und die Gruppe freiwilliger Relay For Life Helfer
  • Weibliche Musikerin - Savannah Coronet

Avi Choice Awards Ceremony
Quelle: Wildstar Beaumont / Flickr
Misc
  • Animationen für Erwachsene - Bits n Bobs – Craig Altman
  • Animationen zum Tanzen - MyANIMATION – Ramona Criss
  • AO Anbieter für Frauen - Vista – Vista Barnes
  • AO Anbieter für Männer - Vista – Vista Barnes
  • Breedable Shop - KittyCatS – Callie Cline, Equinox Pinion
  • Breedable Bedarf - Too Adorable – Kendrah Vantelli
  • Freizeit Shop - Winter Thorn – What Next
  • Kinder Avatare - Babydoll Stardust – Babydolls Boutique
  • Magazine, Zeitschriften, Zeitungen - Prim Perfect – Saffia Widdershins
  • Posen Hersteller - Rogan Diesel – Diesel Works
  • Second Life Gruppe - Builder’s Brewery – Sensuous Maximus
  • Shopping Region - Gothicatz – Looloo Beck
  • Textur Anbieter - Tru Textures-Textures are Us – Lillybeth Filth

>> Slideshow zu den Avi Choice Awards 2012

Quelle: Residents Choices Announced!!

Sonntag, 16. Dezember 2012

Dies und Das aus dem Web (KW 50 / 2012)

Heute gibt es schon die drittletzte Ausgabe von Dies und Das in diesem Jahr. Diesmal habe ich es leider nicht hinbekommen, den Umfang meines Wochenrückblicks etwas zeitsparender zu gestalten. Keine Ahnung, warum ich es nicht schaffe, einfach nur zwei oder drei Sätze zu den Meldungen zu schreiben. Ich muss im Weihnachtsurlaub mal versuchen, das Konzept irgendwie so umzustellen, dass ich auch noch etwas anderes am Sonntag machen kann, außer einen Blogpost zu schreiben.^^

Ansonsten gibt es heute wieder einen ganz guten Mix aus unterschiedlichen Themenbereichen. Wenn jemand noch den Phoenix Viewer verwendet und gestern nicht den Livestream der Infoveranstaltung verfolgen konnte, für den habe ich am Ende (vorletzter Abschnitt) eine kleine Zusammenfassung der Aussagen gepostet.

Und los gehts:

Kalenderwoche 50 / 2012



Quelle: StoryFests SL
Das Dickens Projekt in SL

Vom 14. bis zum 26. Dezember wird in Second Life mit dem Dickens Projekt der 200. Geburtstag von Charles Dickens gefeiert. Passend zur Weihnachtszeit, legt man den Schwerpunkt der Veranstaltungen auf das Dickens Werk "A Christmas Carol". Veranstaltungsort ist die Region Info Island, auf der die Virtual Library zuhause ist.

Bei der geplanten Aufführung der Ada Radius Adaption von "A Christmas Carol" durch das Avatar Repertory Theatre am gestrigen Samstag, wurde der Sim so voll, dass er abstürzte und länger offline blieb. Deshalb wurde das Stück auf Donnerstag, den 20.12. um 3:30pm SLT (0:30 Uhr MEZ) verlegt. Auch außerhalb der Aufführungen und Lesungen lohnt sich ein Besuch auf Info Island, wo man einiges zur Geschichte um Ebenezer Scrooge besichtigen kann.

>> Teleport zum Dickens Projekt
>> Komplettes Programm des Dickens Projekts

Quellen:
>> ANNOUNCING: The Dickens Project!
>> HAPPY OPENING DAY!




Und weiter gehts nach dem Link:

Samstag, 15. Dezember 2012

"Drachenblues" - eine Geschichte von Frederic Brake

Das Virtuelle Köln bietet seit einiger Zeit ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm in Second Life. Fast täglich gibt es Konzerte, Aufführungen, Lesungen, Parties oder Bau-Wettbewerbe. Zaphod Enoch hat mich inworld auf die Premiere eines Theaterstücks am Sonntag aufmerksam gemacht und gefragt, ob ich das bei mir im Blog mal vorstellen würde. Ich finde die gesamte Arbeit des Kölner Event-Teams beachtlich und deshalb gibts jetzt mal eine Promo für die morgige Aufführung. :)


Dieses mal hat sich das Ensemble "Kulturschaukel" einer grösseren Aufgabe gestellt. Anstelle kurzer Sketche, wie bisher, wagen sie sich diesmal an eine Kurzgeschichte von Frederic Brake. Doch dazu bedarf es auch der Mithilfe der Mittelalter Show Gruppe "Schabernack".

"Drachenblues" handelt von einem Ritter, wie sollte es auch anders sein, der eine Prinzessin aus den Fängen eines ungewöhnlichen Drachens befreien will. Soweit, so gut. Nur Ritter und "Prinzessin" machen gemeinsame Sache und der Drache ist auch nicht blöd. Wie die Geschichte ausgeht wollt ihr wissen? Ganz einfach auf nach SL, dort zum Virtuellen Köln auf den Domvorplatz und am Sonntag dem 16. Dezember um 20:00 Uhr die eigens dafür gestaltete Bühne betreten. Nehmt Platz auf den Baumstämmen und lasst Euch verzaubern von der Welt der Drachen, der Mythen und dem Spiel der Musik. Verpasst nicht dieses Theaterspektakel, wie es wohl noch nie in Second Life präsentiert wurde. Wir freuen uns auf Euch.


An der Realisierung des "Drachenblues" wirken mit:
  • Kurzgeschichte und Drehbuch:
    - Frederic Brake
  • Regie, Technik:
    - Rubeus Helgerud
  • Bühnenbild, Animationen, Effekte:
    - Moonie McMIllan
  • Techn. Leitung, Drehbuch, Produzent:
    - zaphod Enoch

Schauspieler:
  • Tavernenwirtin "Ismais", Prinzessin "Penetrantia":
    - Regina Ichimomo
  • Tavernengast "Hannung", Drache "Hasilein":
    - Pompeji Papp
  • Tavernengast "Loremar", Ritter "Heldolin von Traban":
    - zaphod Enoch
  • MusikShowGruppe "Schabernack":
    - Holger Lioneheart, AndyB TooCool, Cartier Attenborough, Josie Lionheart, AndreasB

An dieser Stelle sei es mir erlaubt, noch einige Tipps an die Zuschauer zu geben, um den Verlauf so reibungslos wie möglich zu gestalten.
  • Bitte schaltet während der Aufführung alle nicht benötigten Skripte und AO's eures Avatars aus, um der Gefahr von Lag grösstmöglich aus dem Weg zu gehen.
  • Reduziert eure Sichtweite bitte auf 96 m, mehr ist bei einer in sich abgeschlossenen Bühne von 30 x 30 m nicht nötig und entlastet euren Viewer.
  • Sollten einige Sculpties in der Bühne nicht richtig dargestellt werden, so erweitert Euren LOD. Dies geschieht im Menü > Erweitert > Debug Einstellungen anzeigen > Eingabefeld: rendervolumeLODfactor. Den Wert auf 4 oder höher einstellen (hängt von eurer Grafikkarte ab).
  • Den besten Lichteffekt erzielt ihr über die Viewereinstellungen Sonnenaufgang oder Mitternacht.
  • Für die Aufführung benötigt ihr den Voicekanal (Dialoge der Schauspieler), Soundkanal (Umweltgeräusche) und den Musikstream (Music „Schabernack“ zu Beginn, am Ende und beim Szenenwechsel).
  • Bitte denkt daran euer Mikrofon während der Aufführung auszuschalten. Nebengeräusche und Feedback stören die Schauspieler bei ihren Dialogen.
  • Kameraführung einschalten ist von Vorteil.

Länge der Aufführung: ca. 60 Minuten
Start: 16. Dezember um 20:00 Uhr


>> Teleport zum Virtuellen Köln

Das SL Weihnachtsalbum von der Christmas Expo

Vendorbild zur Weihnachts-CD
Ich habe mir Anfang der Woche die Christmas Expo 2012 angesehen, die vom 6. bis 19. Dezember in Second Life stattfindet. Dabei bin ich auf einen Vendor gestoßen, an dem man eine Weihnachts-CD kaufen kann, auf der 40 Musiker aus SL einen Song zum Besten geben. Die CD lässt sich einmal inworld abspielen, was allerdings das Rezzen von drei verschiedenen Prims erfordert. Zum anderen erhält man über das CD-Menü (Viewer Dialog) einen Weblink und einen Identifikationscode. Damit kann man alle Titel auf die Festplatte runterladen. Leider muss man dazu jeden Song einzeln anklicken.

Die 40 Titel haben eine Spieldauer von 2:02:25 (h/m/s) und man kann sie dann entweder auf eine Doppel-CD brennen, oder in einem MP3-Player abspielen. Ich habe mir zwei CDs gebruzelt und jetzt eine Zeit lang im Auto gehört. Obwohl ich ansonsten eher weniger auf Weihnachtslieder stehe, finde ich diese Zusammenstellung doch ziemlich gut. Es ist zwar kein professionelles Mainstream Album aus dem Kaufhaus, aber gerade das gefällt mir daran. Mal sind die Songs recht roh und nur mit Gitarrenbegleitung, mal sind sie mit voller Instrumentierung im Stil der alten Broadway-Sänger. Dabei werden überwiegend die klassischen, amerikanischen Weihnachtslieder vorgetragen. Unter den 40 Interpreten sind auch ein paar für mich bekannte Namen, die ich inworld schon auf Konzerten besucht habe.

Das Album kostet 500 L$ (etwa 2,25 Euro) und der Kaufpreis geht zu 100% an den Relay For Life, dem SL-Ableger der Amerikanischen Krebshilfe. Erhältlich ist sie noch bis zum Silvesterabend, wobei ich aber nicht weiß, wo sie nach dem Ende der Christmas Expo dann angeboten wird. Die Songs wurden vom jeweiligen Künstler selbst aufgezeichnet, wodurch die Soundqualität nicht durchgehend auf einem Niveau ist. Unterm Strich ist es aber akzeptabel. Mitgeliefert wird auch eine Notecard, auf der alle Interpreten mit ihrem zugehörigen Song aufgelistet sind. Die sollte man sich aufheben, da bei den MP3-Downloads in der ID3-Information nur der Titel (ohne Interpret) angezeigt wird.

Hier steht einer von fünf CD-Vendoren auf dem Christmas Expo Gelände:
>> Teleport nach Xmas Expo 3

Für den Download reicht es, nur die CD zu rezzen und per Klick das Menü zu öffnen. Dort klickt man dann zuerst auf "Open". Das Menü schließt sich dann und man muss noch einmal auf die CD klicken. Dann erscheint ein weiteres Menü, das auch einen "Download"-Button enthält. Klickt man nun da drauf, wird im Chat der Download Code und der Weblink ausgegeben. Zusätzlich öffnet auch noch ein Popup Fenster mit dem Weblink.

Links:
>> Xmas CD im Christmas Expo Blog
>> Echt Virtuell: Second Life Christmas Expo 2012

Phoenix Firestorm Infoveranstaltung am 15. Dezember

Quelle: Phoenix Jira
Heute wurde im Phoenix/Firestorm Blog eine Veranstaltung angekündigt, die am 15. Dezember 2012 um 1:30pm SLT (22:30 Uhr MEZ) auf der hauseigenen Support-Region in Second Life stattfinden wird. Dauern soll das Treffen etwa eine Stunde und wer inworld daran teilnehmen will, sollte sich mindestens eine halbe Stunde vor dem Start dort einfinden. Sollte man dennoch wegen Überfüllung nicht mehr auf die Region kommen, kann man sich das Treffen auch als Livestream im Webbrowser ansehen. Teleport und Livestream-Link sind am Ende des Beitrags. Das Video wird zusätzlich aufgezeichnet und steht damit auch als Broadcast nach dem morgigen Tag zur Verfügung.

Der Themenschwerpunk des Treffens dreht sich um den Phoenix Viewer. Man will dort einiges klarstellen, was die Zukunft des codemäßig veralteten Viewers angeht. Jessica Lyon spricht in ihrer Ankündigung speziell die verärgerten Phoenix-Nutzer an, die sich in den Blogkommentaren der letzten Wochen sehr negativ über die Pläne des Entwicklerteams ausgelassen haben. Aufgrund der veralteten Codebasis des Phoenix, wird dieser nicht mehr um neue Funktionen erweitert und in naher Zukunft soll auch die Wartung und der Support des Viewers eingestellt werden. Jessica betont, dass dieses Treffen für alle eingefleischten Phoenix-Nutzer von Interesse sein wird.

Phoenix Firestorm Office Hour:
Samstag, 15. Dezember 2012, von 1:30pm bis 2:30pm (22:30 Uhr bis 23:30 Uhr MEZ)

SLURL:
>> Teleport zum Phoenix Firestorm Support Island

Link:
>> Webseite mit Livestream vom Treffen

Quelle: Phoenix Firestorm Office Hour - Dec 15.