Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitung

Samstag, 31. März 2012

Simtipp: Grassland Cafe

Auf diese Region wurde ich wieder einmal durch meinen Lieblingsblog Honour's Post Menopausal View aufmerksam. Es handelt sich hier zwar um eine sehr unspektakuläre Region, jedoch mit einer schönen und beruhigenden Ausstrahlung.

Weites Land - das Grassland Cafe

Umschlossen ist das Grassland Cafe, dessen eigentlicher Simname Pink Flamingo lautet, von einem durchgehenden Offsim-Landscape, das optisch sehr gut zur Gestaltung passt. Ich hatte dort ein bisschen das Gefühl, in einer Oase zu sein, nur eben nicht in der Wüste, sondern im großen Linden Ozean. Durch die spärliche, aber reizvolle Bebauung, hat man fast immer einen großen Teil der Region im Blickfeld. Deswegen, und auch wegen dem Offsim-Landscape, ist eine Sichtweiteneinstellung von 300 Metern (oder mehr) empfehlenswert.

Gras und Blumen

Mit den Windlight-Einstellungen habe ich diesmal nicht experimentiert. Ich fand für die Region den blau-weißen Himmel aus der Standard-Einstellung passend. Als erstes habe ich eine kleine Ballonfahrt gemacht. Die Regenbogenballons stehen gleich an mehreren Stellen der Region für jeden zur Verfügung. Allerdings ist hier keine automatische Tour eingebaut, sondern man muss mit der Tastatur selbst steuern und mit "Bild hoch" den Brenner unter dem Ballon aktivieren. Die Fluggeschwindigkeit ist in der kleinsten Stufe dabei so geruhsam, dass man gut während des Fluges Fotos schießen kann.

Maddy auf großer Fahrt......und auch zu Fuß gut unterwegs

Ansonsten findet man bei einer bewußten Erkundung noch einige kleine Details, die man auf den ersten Blick nicht gesehen hat. Da gibt es den wilden Ameisenbau irgendwo am Fuß eines kleinen Berges, den Fischreiher an einem Teich, der gelegentlich auch etwas aus dem Wasser fängt, oder der einsame Kojote, der auf einem Felsen sitzt und den Himmel anjault.

Fischreiher am Teich

Der KojoteAmeisenteppich

Simbetreiberin Kaja Lurra hat auch viele Objekte mit eingebauten Posen oder Animationen auf der Region platziert. Schaukeln, kleine Zelte, oder die Stuhlreihe auf dem Hochplateau, laden zum Verweilen ein, oder bei Gruppen zu einem kleinen Chat in harmonischer Landschaft. Ein paar Pferderezzer von Crimson Phoenix stehen ebenfalls zur Verfügung, so dass man auch reitend den Sim besichtigen kann.

Oase in der Oase

Viel mehr kann ich zu diesem Ort gar nicht schreiben. Wer in SL mal eine Ausszeit vom Konsumleben in Shops, Clubs und City-Sims nehmen will, sollte einen Kurztrip zum Grassland Cafe machen. Das Cafe ist übrigens direkt am Landepunkt und es handelt sich dabei eigentlich nur um ein paar Tische und Stühle unter einer Gruppe von Bäumen.

>> Teleport zu Grasslands

Das Café

Login 2 Life auf Lichter Filmfest in Frankfurt

Normal hätte ich diese Meldung in meinen Wochenrückblick aufgenommen. Aber die Vorführung der Second Life- und World of Warcraft-Doku "Login 2 Life" wird am Sonntag Abend ab 18 Uhr im Mal Seh'n Kino in Frankfurt am Main gezeigt. Und vielleicht hat ja jemand Lust, sich das anzusehen, obwohl es vor einiger Zeit bereits im ZDF ausgestrahlt wurde.

Außerdem fand ich den Trailer zum Lichter Filmfest ziemlich witzig. Login 2 Life wird als Teil des Programms dieses Filmfestivals gezeigt.

Hier der Trailer: :)


LICHTER Trailer 2012 from LICHTER Filmfest on Vimeo.

Das gesamte Filmfest läuft vom 27. März bis zum 1. April, ist also morgen schon zu Ende.

Login 2 Life im Mal Seh'n Kino
  • Sonntag, 1. März
  • 18:00 - 19:30 Uhr
Adresse:
Adlerflychtstr. 6, Hinterhaus
60318 Frankfurt (Nordend)
>> Wegbeschreibung / Anfahrtsplan

Links:
>> Homepage Lichter Filmfest
>> Ticket-Reservierung für Lichter Filmfest
>> Mal Seh'n Kino

Quelle: LOGIN2LIFE screens in Lichter Filmfest FFM

Infos zur Doku bei mir im Blog unter:
>> Login 2 Life auf Echt Virtuell

Pathfinding Beta im Main Grid gestartet

Pathfinding im Beta Grid
Vor zwei Tagen haben Oskar und Maestro Linden eine neue Seite in der LL-Wiki angelegt. Sie kündigt den Start der offenen Beta für Wegfindungsfunktionen (Pathfinding) im Main Grid von Second Life an. Dazu wurden eine Reihe von Regionen vorbereitet, deren komplette Liste auf der Wiki-Seite zu finden ist.

Im Gegensatz zur Beschreibung in der Wiki, ist es jedoch für alle Regionen notwendig, dass man Mitglied in der Gruppe "Second Life Beta" ist und diese aktiviert hat. Desweiteren sind die meisten Regionen der Liste (die ersten 10) nur Premium-Mitgliedern vorbehalten und sie befinden sich zwischen dem Linden Homes Kontinent und den neuen Amazonas Wildnis Regionen. Die letzten fünf Sims der Liste befinden sich jedoch auf dem Mainland und können von allen genutzt werden.

Hier die SLURLs zu den fünf frei zugänglichen Beta-Regionen:
>> Teleport nach Fuchsia
>> Teleport nach Pepin
>> Teleport nach Lime
>> Teleport nach Plum
>> Teleport nach Harvey

Damit man die Pathfinding LSL-Funktionen und die neuen Steuerungs- und Überwachungsfenster des Viewers nutzen kann, muss man entweder den Pathfinding Projekt Viewer, oder den aktuellen Bleeding-Edge Build verwenden.
>> Download Pathfinding Projekt Viewer
>> Download Pathfinding Bleeding Edge

Der Pathfinding Projekt Viewer entspricht dem Beta Viewer 3.3.1, den ich bereits hier im Blog vorgestellt habe. Dort ist auch ein Screenshot mit den neuen Viewer-Fenstern zu sehen.
>> Second Life Beta Viewer 3.3.1 veröffentlicht

Wer beim Testen Fehler entdeckt oder Vorschläge für eine Erweiterung hat, soll sein Anliegen in der Jira im Bereich "Pathbug" einreichen (in Englisch).
>> Jira: Pathfinding External Bugs

Besitzer einer Region können diese ebenfalls für die Pathfinding Funktionen freischalten lassen. Dazu eine Email an pathfinding-beta@lindenlab.com senden und Name von Avatar und Region hinzufügen. Abschicken sollte man es von dem Email-Konto, das auch beim SL-Account hinterlegt ist.

Die freie Testregion "Harvey" auf dem Mainland

Ich habe das gestern kurz angetestet. Der Beitritt zur Beta-Gruppe ist kostenlos und dauert nur ein paar Sekunden. Ich habe nur die Skripte getestet, die ich auch schon auf dem Beta-Grid ausprobiert hatte. Zuerst wurden sie nicht akzeptiert. Die maximale Geschwindigkeit von Wegfindungsobjekten wurde für das Main Grid nämlich auf 20m/s reduziert. Nachdem ich dies in meinen Skripten angepasst hatte, ging es dann. Und es macht wesentlich mehr Spaß, auf den bebauten Regionen des Main Grid einen Würfel zu verfolgen, als im doch sehr kargen Beta Grid.

Auch im Main Grid flüchtet der Würfel vor mir, aber nur noch mit max. 20m/s :-)

Die neuen Fenster im Viewer habe ich noch nicht genauer angeschaut. Im Gegensatz zu normalen Regionen, sind die Menüs und Eingabefelder der Fenster auf den Beta Regionen aber aktiv und können genutzt werden. Wer auch mal im Main Grid ein paar Pathfinding Skripte testen will, der findet in meinem Testbericht vom Beta Grid zwei einfache Beispiele und ein Video, wie das dann aussieht. Die max. erlaubte Geschwindigkeit habe ich in diesen Skripten bereits angepasst:
>> Pathfinding im Beta Grid

Weiter Links (englisch):
>> Pathfinding Tools in the Second Life Viewer
>> Pathfinding LSL functions
>> Pathfinding/Alpha release notes

Quelle: Pathfinding Public Beta

Freitag, 30. März 2012

Gesammelte Infos zu Fehlern auf dem SL Marketplace

Quelle: SL Brand Center
Die Probleme rund um die Einführung der Direktlieferung von Marketplace Artikeln zum Inventar des Käufers, nehmen scheinbar kein Ende. Auch mehrere Wartungsupdates der Marketplace Webseite am Mittwoch und Donnerstag, brachten nicht den gewünschten Erfolg.

Im LL Merchants Forum, in dem sich SL-Händler austauschen, wurde in den letzten zwei Wochen mehr geschrieben, als in den letzten zwei Jahren.

Update 01.04.2012:
In der vergangenen Nacht hat das Commerce Team ein erneutes Update im Merchant Forum gepostet. Dort wurden die meisten Jira-Berichte aufgezählt, die ich auch schon hier weiter unten im Beitrag gepostet hatte. Wichtigste Neuerung (Zitat Commerce Team):
"Während wir an den aktuellen Problemen auf dem Marketplace arbeiten, werden wir von keinem Händler verlangen, vor dem 1. Juni 2012 die Anzeigen von Magic Boxen auf Direktlieferung umzustellen."
Ursprünglich galt für die Umstellung der 18. April für Artikel bis 10 L$ und der 16. Mai für alle anderen Artikel als Endtermin.

Ich fasse hier mal in einer kleinen Liste die gravierensten Probleme zusammen und ergänze, wenn vorhanden, eine Lösung oder einen Workaround dazu:

  • Die Artikel aus der Merchant Outbox des Viewers lassen sich nicht auf den Marketplace hochladen (Meldung: "Initialization with the Marketplace failed because of a system or network error. Try again later.")
    • Es gibt Probleme mit der deutschen Spracheinstellung des Viewers. Damit die Outbox richtig läuft, den Viewer und die Marketplace Webseite auf die Sprache Englisch umstellen.
    • Nicht jeder Viewer unterstützt bis heute die Merchant Outbox richtig. Am besten den offiziellen LL-Viewer verwenden. Der neuste Firestorm, Nirans Viewer und seit heute der Dolphin Viewer, gehen aber auch.

  • Die Artikel, die auf dem Marketplace bereits Direktlieferung nutzen, werden teilweise nicht ausgeliefert.
    • Das hängt zum größten Teil an irgendwelchen Sonderzeichen in der Produktbenennung. Deshalb bei Lieferproblemen den Namen des Artikels prüfen, ob dort ungewöhnliche Zeichen verwendet werden (Beispiele: ö, ~, >☺<, ♥, ►). Am besten den Produktnamen (vorläufig) so ändern, dass ausschließlich die Zeichen A-Z, a-z und 0-9 enthalten sind.

  • Die nicht mehr zugeordneten Artikel aus den alten Magic Boxen lassen sich nicht aus der Marketplace Liste löschen.
    • Workaround:
    • In SL alle Magic Boxen auf Parzellen löschen oder ins Inventar aufnehmen.
    • Auf der Marketplace Seite unter "Inventory" auf "Magic Box Status" gehen (alte Xstreet Seite).
    • Das Popup-Fenster mit "Cancel" schließen.
    • Nach unten scrollen und die Auflistung der eigenen Magic Boxen suchen (links unten).
    • Die Option "Force remove" für alle Magic Box Einträge auswählen.
    • Zurück auf die Marketplace Kontoseite gehen und ein "Resync" der Boxen durchführen.
    • Die Webseite neuladen (F5 drücken).
    • Nun sollten alle alten Items der Magic Boxen verschwunden sein.

  • Artikel werden mehrfach an Kunden geliefert, obwohl dieser nur einmal gekauft hat.
    •  Noch keine Lösung in Sicht.

  • Artikel werden mit dem falschen Preis angezeigt. 
    • Noch keine Lösung in Sicht.

  • Die Alterseinstufung für Artikel stimmt nicht (z.B. werden auf "General" gesetzte Artikel als "Adult" angezeigt).
    • Noch keine Lösung in Sicht. 

  •  Falsche Zuordnung von Artikelfotos, Artikelnamen oder sogar des Verkäufers in den Anzeigen auf dem Marketplace (gilt sowohl für Artikel in Magic Boxen, als auch für Direktlieferung).
    • Linden Lab schreibt im zugehörigen Jira-Report, dass dieses Problem wohl schon vor Einführung der Direktlieferung vorhanden war. An einer Lösung wird mit hoher Priorität gearbeitet. Ein vorläufiger Workaround lautet wie folgt:
      • Löschen von allen Bildern, die in der Auflistung falsch angezeigt werden.
      • Neue Bilder für die Gelöschten hochladen und wieder mit den Anzeigen verknüpfen.
      • Alle falsch zugeordneten Artikel löschen, die mit eigenen Anzeigen verknüpft sind.
      • Für falsch angezeigte Artikel/Bilder anderer Anbieter in eigenen Anzeigen scheint es noch keinen Workaround zu geben.

  • Der Marketplace ist sehr langsam seit Einführung der Direktlieferung.
    • Ist zumindest aus Sicht des Kunden (also mir) seit Donnerstag nicht mehr so. Die Ladezeiten sind bei mir gefühlt so schnell, wie sie immer waren.

.............................................................................................................................................................

Jira Reports mit Bezug zur Direktlieferung

Im Merchant Forum hat Sassy Romano gestern auch in einem neuen Thread alle bisherigen Jira-Reports zur Direktlieferung aufgezählt. Wer von einem der Themen betroffen ist, kann unter dem angegebenen Link auf "Vote" und/oder "Watch" klicken.

Incorrect items showing up on my marketplace store from other merchants but with my listing texture and vice versa. - (Das ist das Problem mit den falsch zugeordneten Anzeigen, Bildern, Händlern).
>> https://jira.secondlife.com/browse/WEB-4587

Direct Delivery Issue - Item named with unicode characters causes order/payment system to fail.. - (Das ist das Problem mit den Sonderzeichen in den Artikelnamen).
>> https://jira.secondlife.com/browse/WEB-4580

Direct Delivery is hanging in "Being Delivered" rather than forwarding funds to Merchants even when the item has been paid for and received by the Customer. This is for NON-UNICODE Listings. - (Das ist nochmal das Problem mit den Sonderzeichen in den Artikelnamen).
>> https://jira.secondlife.com/browse/WEB-4596

Marketplace Redeliver Item sends to Customer instead of Recipient.
>> https://jira.secondlife.com/browse/WEB-4574

Commerce Linden as an escrow account breaks the nature of transactions and is not required when Direct Delivery is implemented, this intermediary should be removed
>> https://jira.secondlife.com/browse/WEB-4508

Marketplace Outbox Upload fails silently. - (Das ist das Problem mit einem Viewer, der nicht auf Englisch eingestellt ist).
>> https://jira.secondlife.com/browse/WEB-4412

Some Orders show "Delivery Partially Failed" even when all items are from same storefront and all items are shown as delivered in details section
>> https://jira.secondlife.com/browse/WEB-4592

Bulk Delete does not work on Unassociated Inventory if listing exists. - (Das ist das Problem, dass nicht mehr verknüpfte Listeneinträge nicht gelöscht werden können).
>> https://jira.secondlife.com/browse/WEB-4567

Direct Delivery Outbox fails in Windows build
>> https://jira.secondlife.com/browse/VWR-28630

Direct Delivery Outbox fails in Linux build
>> https://jira.secondlife.com/browse/VWR-28629

Market Place Direct Delivery - sending items bought multiple times
>> https://jira.secondlife.com/browse/WEB-4598

Quelle: EXISTING MARKETPLACE JIRAS ISSUE LOG
.............................................................................................................................................................

So, das sieht jetzt etwas nach einem zusammengestückelten Blogpost aus. Ist es auch. :o)
Ich wollte nur mal die ganzen Meldungen, die überall verstreut sind, etwas bündeln. Ich selbst bin nur Marketplace Kunde und kein Händler. Deshalb sind die Infos eine Zusammenstellung von dem, was ich gelesen habe. Wenn jemand eine Lösung zu einem Problem kennt, die ich hier nicht beschrieben habe, kann man sie als Kommentar posten. Ich ergänze es dann in meiner Auflistung.

Links:
>> Merchants Forum
>> [LL Blog] - Direktlieferung startet heute
>> Update: SL-Marketplace Probleme
>> [Video] - 2 Promos zum Start der Direktlieferung
>> Marketplace and Direct Delivery Update - (vom 31.03.2012)

Dolphin Viewer 3 3.3.0.23700 veröffentlicht

Heute ist der Dolphin Viewer 3 3.3.0 erschienen. Größte Neuerung ist die Unterstützung der Merchant Outbox, die zum Hochladen von Artikeln für die Marketplace Direktlieferung dient. Zusätzlich wurde für diese Outbox noch ein Tweak vom Firestorm Viewer eingebaut.

Hier die Liste mit den Änderungen im Einzelnen:
  • Volle Unterstützung der Direktlieferung, inklusive der Merchant Outbox, die auch bei den Linux- und Mac-Versionen mit dem Hochladen von Artikeln zurechtkommt.
  • Die Zeit bis zum Abbruch bei einem Hochladeversuch mit der Merchant Outbox wurde verdoppelt, um Fehlversuche zu verringern.
  • Der Schieber für den "RLV Höhenabstand" ist jetzt groß genug, um richtig zu funktionieren und er hat einen Button zum Zurücksetzen.
  • Es wurde eine Checkbox zum Ausschalten des Rendering von angehängten Lichtquellen hinzugefügt. Zu finden unter > Einstellungen > Dolphin Viewer 3 > Graphics. Damit können nun sehr leicht störende Facelights an Avataren ausgeblendet werden.
  • Es wurde ein Fix für geskriptete Sounds vom Firestorm übernommen, der solche Daten bereits beim ersten mal richtig abspielt.
  • Die Codebasis wurde auf den Stand des offiziellen Viewer 3.3.1 aus dem Snowstorm Projekt gebracht.
  • RLV wurde auf Version 2.08.03.01 aktualisiert.

>> Download Seite Dolphin Viewer

Die Entwicklung der immer noch erhältlichen Dolphin Viewer 1.x und 2.x wurde am 5. Februar eingestellt. Sie sind noch für eine gewisse Zeit ganz unten auf der Download-Seite zu finden. Den hier beschriebenen Dolphin 3.x gibt es unter der jeweiligen Überschrift für Windows, Mac und Linux.

Quelle: Dolphin Viewer 3 3.3.0.23700

Donnerstag, 29. März 2012

[Freebie] - Classic 43S GT

Heute ist Freebie Tag in meinem Blog. :)

Der Classic 43S GT ist ein einfacher Nachbau des Ferrari 340 MM Spider, den die italienischen Sportwagenhersteller 1953 ausschließlich für die GT Rennserie bauten. Damit wurden dann auch im selben Jahr die beiden Rennen "Giro di Sicilia" und "Mille Miglia" gewonnen. Das Design ist bis heute ein echter Klassiker.

Der Classic 43S GT

Aufmerksam wurde ich auf das Freebie im Blog von Fritzfranz Fride, wo ich schon so manche Perle der kostenlosen Art entdeckt habe. In der Kiste, die ich mir vom Marketplace schicken lassen habe, war dann zu meiner Überraschung nicht nur der Classic 43S GT drin, sondern auch noch ein zweites Vehikel mit dem Namen Autoworks Type Z II. Dazu dann später noch mehr.

Bei meiner Avatargröße wirkt der GT fast wie ein Spielzeugauto :o)

Der 43S GT ist ein Sculpty-Vehikel und hat 32 Prims. Die Sculpties, sowie auch der Rest des Autos, sind nicht besonders hochwertig. Wenn man genauer schaut, sieht man die typischen Sculpty-Beulen und die Türen sind nicht sehr passgenau in die Karosserie eingebaut. Dennoch hat der Wagen einen gewissen Charme, den viele Sportwagen aus der Mitte des letzten Jahrhunderts haben.

Für ein Freebie erstelle ich jetzt keinen ausführlichen Testbericht, da man ja kein Risiko eingeht, wenn man es sich einfach holt und selbst ausprobiert. Ein paar grobe Details, die mir bei meiner Fahrt aufgefallen sind, will ich aber noch kurz erwähnen.

In Silber kommt er auch ganz gut

Der Wagen ist sehr klein und für meinen Avatar (Größe 1.93m) nicht gerade geeignet. Ich schätze mal, Avatare bis 1.60m sollten sich aber pudelwohl darin fühlen. Das Optionen-Menü ist sehr umfangreich und es lässt sich fast alles damit einstellen (inklusive Sitzposition). Es gibt 9 verschiedene Farben zur Auswahl und der Schatten unter dem Auto kann ein- oder ausgeschaltet werden. Die Türen und die Motorhaube lassen sich öffnen und schließen, der Kofferraum dagegen nicht.

Die Beulen der Sculpties werden am besten von der Farbe Rot kaschiert (ist ja klar bei einem Ferrari)

Der 43S GT hat 32 Prims und es können zwei Avas gemeinsam damit fahren. Das Fahrskript ist für ein Freebie ganz ok und reagiert, wie man es von anderen Vehikeln her kennt. Nur nach dem Loslassen der Vorwärtstaste läuft der Wagen noch ziemlich lange nach, was man aber durch anschließendes Drücken der "Pfeil nach unten"-Taste spontan stoppen kann. Will man generell rückwärts fahren, geht dies nicht mit der gewohnten Rückwärtstaste, sondern man muss über "Bild runter" in den Rückwärtsgang schalten und dann wieder die Vorwärtstaste drücken.

Hier zwei Beispiele des Optionen-MenüsUnter "Sit Adjust" kann man die Sitzposition ändern

Eigentlich ist der 43S GT für ein Freebie überdurchschnittlich gut. Warum das so ist, erklärt Anbieterin Angie Xenga in der mitgelieferten und sehr ausführlichen Notecard. Das Label ZMO Autoworks verkauft seit Februar 2012 keine Vehikel mehr. Man will nur noch aus Spaß neue Sachen erstellen, da die Mitwirkenden offenbar nicht mehr die Zeit für das inworld Business haben. Für die Zukunft sind jedoch weitere Autos geplant, sowohl RL Replikas, als auch eigene Designs. Nur gibt es dafür keinen festen Terminplan.

Das zweite Auto, dass in der Freebie Box steckte, heißt Autoworks Type Z II und hat große Ähnlichkeit mit dem Mercedes W125 Stromlinie, der bereits 1937 in RL gebaut wurde und als erstes Auto die Marke von 400 km/h überschritten hat.

Der Autoworks Type Z II


Auch hier sind in der SL-Variante ein paar mittelmäßige Sculpties verbaut worden, aber der Wagen ist schon irgendwie witzig. Die mitgelieferte Notecard zum Type Z II war bei mir leer. Keine Ahnung, ob das ein SL Problem war, oder ob vergessen wurde, etwas zu schreiben.^^
Ansonsten enspricht das Skript und das Menü dem vom 43S GT, mit der Außnahme, dass es den Type Z II nur in der Farbe Silber gibt.

Die Radabdeckungen sind hier leider etwas unförmig


Unterm Strich für Leute mit Spaß an Vehikeln, oder für Sammler ganz allgemein, eine echte Empfehlung, auch wenn die Verarbeitung nicht so hochwertig ist. Das Flair dieser alten Sportwagen kommt trotzdem rüber und vor allem im 43S GT hat man das Gefühl, dass man sich den Wagen quasi anzieht.

>> Classic 43S GT auf dem Marketplace

Blog des Anbieters
>> Fashion + Freebies for Men

[Freebie] - Minikin Mesh Avatar

Quelle: Caverna Obscura
Seit einiger Zeit gibt es ja Micro-Avatare in Second Life. Diese sind um ein Vielfaches kleiner, als normale SL-Avatare, können aber fast alle Animationen der Großen nutzen. Die ersten gab es vor ca. einem Jahr unter dem Namen "SEC Micro Fox". Den scheint es inzwischen gar nicht mehr zu geben. Aktuell bietet SEC noch die Micro Mouse an und die wird nicht mehr aus Sculpties erstellt, sondern ist aus Mesh.

Die neuen Möglichkeiten mit Mesh haben insgesamt den Markt für Micro-Avatare vergrößert. Anstatt den Ava mit vielen kleinen Attachments nachzubilden, kann jetzt ein Ganzkörper-Mesh aus einem Stück verwendet werden. Dies führt zu einer deutlichen Verbesserung der Optik und es ist möglich, mit den Micros auch sehr menschliches Aussehen zu erreichen.

Seit ein paar Tagen gibt es nun einen Freebie Micro Avatar aus Mesh, der auf vielen Webseiten schon gelobt und vorgestellt wurde. Elvina Ewing, die Fantasy-Kleidung und Ausstattung für Avatare erstellt, hatte viele Anfragen bekommen, ob sie ihre neuen Mesh Outfits auch für die relativ beliebten Petites Micro Avatare passend machen könne. Da sie dies nicht kann (sie hat schlicht kein Modell dieser Avas auf ihrem Rechner), hat sie ganz einfach selbst einen Micro erstellt und bietet diesen jetzt kostenlos an.

Ich selbst wurde auf den Minikin durch ein sehr gutes Video von Natascha Randt aufmerksam. Durch die geänderte Perspektive wirkt SL irgendwie anders und aufregend.

Hier das Video:



Und hier ein paar Infos aus dem Blog von Minikin Anbieterin Elvina Ewing, die zum Benutzen beachtet werden sollten:
  • Es ist keine Kleidung im Avatar Paket enthalten.
  • Minikin Avatare sind nicht kompatibel mit Kleidung, die für Petites Avatare erstellt wurde.
  • Zur Zeit kann nur Prim-Kleidung für den Minikin verwendet werden (keine Layer-Kleidung).
  • Animationen, Möbel und Vehikel für Petites Avatare können jedoch auch für den Minikin genommen werden.
  • Der Minikin Avatar ist in zwei Größen vorhanden. Einmal in 0.3-facher und einmal in 0.4-facher Größe eines normalen Avatars. Die 0.4-Version entspricht den Petites Avataren.
  • Jedes Avatar-Paket enthält zwei Mesh-Körper (einen mit und einen ohne Skripte), ein paar grüne Mesh-Augen, ein paar untexturierte Mesh-Augen, ein HUD für die Skin Farbe, einen Shape und einen Alpha Layer.
  • Nur der geskriptete Mesh-Ava kann mit dem HUD geändert werden. Außerdem lassen sich bei dem auch die Hände und Füße per Chateingabe ausblenden.
  • Der Minikin ist Copy/Mod, so dass auch eigene Skins verwendet werden können (nur 24-Bit TGA Texturen ohne Transparenz).
  • Änderungen am Avatar werden nicht im Viewer Editor ("Aussehen bearbeiten") gemacht, sondern am gerezzten Avatar-Körper.
  • Fehlendes Outfit (vor allem Haare) lassen sich aus modifizierbaren Objekten für normale Avatare selbst erstellen, indem man diese mit einem Resizer Skript soweit verkleinert, bis es passt.

Quelle: Minikin Free Mesh Avatar by Caverna Obscura

Den Minikin Mesh Avatar gibt es nur im inworld Shop. Als ergänzende Info gebe ich aber hier auch noch den Marketplace Link zum Store von Caverna Obscura mit an:

>> Teleport zum inworld Shop von Caverna Obscura
>> Caverna Obscura auf dem Marketplace

Im Shop gibt es neben dem Eingang ein Teleport-Schild, auf dem "Petites" steht. Damit kommt man direkt zur Wand, wo es einmal die Freebies gibt und zum anderen ein (noch) kleines Angebot mit Zubehör (darunter auch eine weitere Freebie Kiste). Leider aktuell nur für weibliche Avatare.

Minikin Ecke - rechts die beiden Freebie Kisten


Alternativen zu den Minikin Avataren gibt es einige, wie z.B. die oben schon erwähnten Petites von Fallen Gods. Hier auch mal die beiden Links, um sich bei Interesse noch mehr zu diesem Thema anschauen zu können:

>> Teleport zum inworld Shop von Fallen Gods
>> Fallen Gods auf dem Marketplace

Mittwoch, 28. März 2012

Gewinner des LL-Fotowettbewerbs "Spring Bling!"

Das heutige SL-Flickr Bild des Tages aus dem LL-Blog ist gleichzeitig der Gewinner des Spring Bling! Fotowettbewerbs, den ich vor drei Wochen hier im Blog angekündigt hatte. Gewonnen hat Shiran Sabra mit ihrem Beitrag "Spring at Two Moon Paradise". Passt auch irgendwie zu meinen beiden Frühlingspostings von gestern :)

Shiran Sabra  - "Spring at Two Moon Paradise"

Das Foto erhielt genau 150 Stimmen und lag damit 25 Stimmen vor Platz 2. Hier die Links zu den ersten drei Plätzen:

Warum das Bild in der Rubrik "Flickr Bild des Tages" geehrt wird, ist mir nicht ganz klar. Denn die Bilder der Teilnehmer wurden alle direkt in das LL-Forum hochgeladen. Aber ist eigentlich auch egal.

Hier die SLUrl zu dem Ort, der auf dem Siegerfoto zu sehen ist:
>> Teleport zu Two Moon Paradise

Und hier die Infos zum Outfit:
>> Das Kleid "Utopia Demetra sun" im inworld Shop
>> Das Kleid "Utopia Demetra sun" auf dem Marketplace

Quelle: [LL Blog] - SL Flickr Pic of the Day

Weitere Links:
>> Übersicht aller Teilnehmer am Fotowettbewerb
>> [LL Blog] - Empfehlt die neusten Modetrends in unserem Foto-Wettbewerb!

Dienstag, 27. März 2012

Simtipp: Shiratori Tei En Garden

In meinem vorherigen Blogpost habe ich bereits ein paar Frühlingsbilder gepostet. Eigentlich waren fast alle Regionen noch vorhanden, die ich von früher her kannte, auch wenn sich auf einigen die Bebauung geändert hat. Schade fand ich jedoch, dass der Sim Totoronomori mit den japanischen Kirschblüten nicht mehr zu finden war.

Der Hauptweg von Shiratori Tei En

Also habe ich in der Viewersuche mal die Begriffe "Cherry Blossom Japan" eingegeben und bin so auf Shiratori Tei En gelandet. Der Sim selbst heißt Myaria und ist ein Homestead, der bis auf den letzten Prim bebaut wurde. Mit insgesamt vier Avataren auf dem Sim, habe ich jedoch keinerlei Lag dort verspürt.

Kirsch-, Mandel- und Apfelblüten-Mix

Die komplette Region ist ein großer Park, der viele traditionelle japanische Elemente enthält. Darunter sehr paar große Kare-san-sui Flächen (oder auch "Zengärten") mit den typischen Mustern im Sand. Und natürlich viele Kirsch-, Mandel- und Apfelbäume in voller Blüte.

Auch ein paar Blumen sind hier zu finden

Die Pflanzen sind gar nicht mal besonders hochwertig gestaltet, sondern wurden noch in der guten alten "3 transparente Prims mit Texturen"-Methode hergestellt. Dennoch fand ich einen Spaziergang über die kurvigen Wege ziemlich entspannend.

Das ist die Apfelbaum-Ecke

Irgendwann hat mich auch jemand aus der Landowner-Gruppe angesprochen und gefragt, ob es mir gefallen würde. Daraus entwickelte sich dann ein längeres und angenehmes Gespräch. Sie hat mir dabei noch empfohlen, auch die Ausstellung japanischer Wasserfarbengemälde anzusehen, die im einzigen Gebäude des Sim untergebracht ist.

Kurzer Plausch mit einer Simbewohnerin

Das Galeriehaus selbst, hat ein ansprechendes Design, sowohl von innen als auch von außen. Bilder von der Ausstellung kann ich hier nicht zeigen. Es wird auf mehreren Schildern darum gebeten, keine Fotos in der Galerie zu machen und ich respektiere das. Die Gemälde stammen alle von Sarah Hollister und sie sind vor allem für Freunde japanischer Motive eine Empfehlung.

Die Siragiku Noh Art Gallery

Nach meinem Rundgang in der Galerie habe ich mich noch mit einer Kanone (im obigen Bild vor dem Gebäude) über den ganzen Sim schießen lassen. Gelandet bin ich wieder irgendwo mitten in einer zauberhaften Frühlingslandschaft, wo ich dann noch etwas mit der Flycam über den Sim gesaust bin. :)

>> Teleport zum Shiratori Tei En Garden

Frühling in SL 2012

Da ich diese Woche einmal aus beruflichen Gründen nicht so viel Zeit habe und zum anderen auch das gute Wetter nach Arbeitsende noch etwas genieße, poste ich einfach mal ein paar Bilder. Wir haben ja seit ein paar Tagen für Ende März wirklich gutes Wetter und die Natur bei mir hier vorm RL-Fenster ist seit dem Wochenende aus ihrem Winterschlaf erwacht. Was liegt da näher, als auch ein paar Frühlingsbilder aus Second Life zu posten.

Einige sind schon etwas älter, andere habe ich am letzten Wochenende gemacht. Wo mir die SLUrl bekannt ist, gebe ich sie unter den Bildern mit an. Eine Region, die ich erst gestern besucht habe, stelle ich gleich noch gesondert in einem extra Beitrag vor.

Forest Feast


Für mich immer noch eines, der buntesten und größten Blumenfelder in SL. Ein Besuch macht Lust auf Frühling und Sommer :-)

>> Teleport zu Forest Feast
...............................................................................................................................................................

Eternidad


Im Augenblick sind die Bäume dieser Region noch auf Herbst (gelb und rot). Das Bild mit den grünen Bäumen ist aus dem letzten Jahr. Aber hier kommen trotzdem auch aktuell ein paar Frühlingsgefühle auf.

>> Teleport zu Eternidad
...............................................................................................................................................................

Waterland


Schon letztes Jahr zu Frühlingsbeginn, hatte ich das obige Foto gemacht. Der Sim ist zwar noch da, die blühenden Apfelbäume leider nicht mehr.

>> Teleport zu Waterland
...............................................................................................................................................................

Galas Galadhon

Die inzwischen 11 Regionen von Calas Galadhon sind ja ziemlich bekannt in SL. Wenn man eine größere Runde dreht, findet man dort zur Zeit überall Anzeichen des Frühlings. Hier nur mal ein paar Schnappschüsse:



......

Da die Regionen einen festen Landepunkt haben, poste ich hier nur den Hauptsim, wo es eine Wand mit Teleports gibt. Aber am besten einfach lange genug rumlaufen, dann entdeckt man die schönsten Motive.

>> Teleport nach Calas Galadhon
...............................................................................................................................................................

Wanderstill



Schon seit vielen Jahren ein Tipp für Frühlingsgefühle in SL ist Wanderstill auf dem Sim Ode. Inzwischen gibt es mehr Birken und etwas weniger Blumen, aber ein Teleport lohnt sich immer wieder.

>> Teleport zu Wanderstill
...............................................................................................................................................................

Spaceballs


Hier bin ich am Wochenende zufällig auf der Suche nach einem Sci-Fi Sim gelandet. War aber ein Wohnsim einer kleinen Community. Und beim Rumlaufen findet man auch hier ein paar Ecken mit bunter Flora.

>> Teleport zu Spaceballs
...............................................................................................................................................................

Rati dAlliez


......

Diese Region ist eine Mischung aus Strand, Natur und felsigen Bergen. Etwa in der Mitte sind wirklich gute Blumenfelder, die je nach Kamerablickwinkel viele Motive bieten.

>> Teleport nach Rati dAlliez
...............................................................................................................................................................

Totoronomori

Dieser Sim war letztes Jahr mein Highlight, denn hier stand die japanische Kirschblüte im Mittelpunkt, die für mich als der Inbegriff des Frühlings gilt. Dieses Symbol japanischer Kultur steht für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit und ist im Land der aufgehenden Sonne einer der Höhepunkte des Jahres. Leider ist dieser Sim inzwischen nicht mehr im SL-Grid.


Auf der Suche nach etwas Vergleichbarem bin ich dann auf einen anderen Sim gestossen, den ich gleich noch in einem gesonderten Beitrag vorstelle.
...............................................................................................................................................................

Update: SL-Marketplace Probleme

Quelle: SL Brand Center
Vor ca. einer Stunde hat das Linden Commerce-Team ein kleines Update zu den Problemen auf dem Marketplace, in Verbindung mit der neuen Direktlieferung gepostet.

Da dies nur im Merchant Forum gemacht wurde, poste ich es auch mal hier, denn es haben sich bestimmt schon einige gewundert, dass Aktionen auf dem Marketplace ziemlich lange dauern.

Wer nicht weiß, was mit Direktlieferung gemeint ist, kann sich diesen Link ansehen:
>> [LL Blog] - Direktlieferung startet heute


Update: Marketplace Probleme
- Übersetzung aus dem LL-Forum -

Das Commerce-Team ist sich der anhaltenden Probleme bewusst, von denen die Marketplace-Webseite betroffen ist.

Die Bewertungszähler wurden vorübergehend aus der Anzeige der Suchergebnisse entfernt. Die Bewertungsdaten bleiben aber erhalten und die Bewertungszähler sind in der aktuellen Produktauflistung sichtbar. Die Bewertungzähler in den Suchergebnissen werden wieder aktiviert, nachdem wir weitere Optimierungen durchgeführt haben, um die Ladezeiten zu verbessern, von denen noch immer viele Nutzer betroffen sind.

Wir sind uns auch über ein Problem bewusst, bei dem einige Aufträge während der Auslieferung hängen bleiben und arbeiten aktiv daran, die Ursache festzustellen und das Problem zu beheben.

Wir überwachen ebenfalls das Jira-System zu anderen Problemen, die hier nicht enthalten sind und werden diesen Berichten genauso nachgehen.

Quelle: Marketplace Issues Update



Im bisherigen Kommentarverlauf wurde bereits zweimal auf die Ursache hingewiesen, die dazu führt, dass einige Aufträge nicht ausgeliefert werden. Wie Gavin Hird hier beschreibt, handelt es sich um Sonderzeichen im Produktnamen (zum Beispiel: ö, -, >.<, ➔, ►, usw.). Sollte jemand ebenfalls Probleme mit nicht ausgelieferten Artikeln haben, dann am Besten den Produktnamen (vorläufig) so ändern, dass ausschließlich die Zeichen A-Z, a-z und 0-9 enthalten sind.

Quelle: Direct Delivery Second Life - payment system broken

Update 28.03.2012:
Eben hat das Commerce-Team von Linden noch eine Meldung im LL-Forum und auf der Grid Status Seite gepostet. Demnach wird der Marketplace heute, am 28.03. von 18 bis 19 Uhr MESZ für eine Stunde zwecks Wartungsarbeiten nicht zugänglich sein. Vielleicht werden ja dann die wichtigsten Macken der Direktlieferung behoben.

Quelle: Scheduled Marketplace Maintenance

SL-Server: Aufspielungen für die Woche vom 26.03.2012

Diese Woche gibt es erneut keinen neuen Code für die Hauptkanal Server im Main Grid. Oskar Linden schreibt, es hätte zwar in der letzten Woche keine größeren Probleme auf den RC Servern gegeben, aber wegen der Komplexität des Projektes (Anm.: schnellere Simwechsel), will man doch lieber noch etwas mit der Übernahme auf den Hauptkanal warten.

Ein Rolling Restart wird am heutigen Dienstag dennoch für alle Hauptkanal Server durchgeführt, da dies für die Stabilität der Simulationsserver inzwischen fast schon eine wöchentliche Notwendigkeit ist. BlueSteel und LeTigre erhalten diese Woche neue Projekte, die aber noch nicht bekanntgegeben wurden. Ich ergänze sie hier im Beitrag bis spätestens morgen, vor Beginn der Rolling Restarts auf den RC Servern.

Anm.:
Ich finde die Entscheidung begrüßenswert, etwas gemäßigter mit dem Veröffentlichen neuer Server-Projekte vorzugehen. Für meinen Geschmack wurden im letzten halben Jahr zu viele Verbesserungen in zu kurzer Zeit versucht und dies ist teilweise nach hinten losgegangen (z.B. Regionswechsel, llCastRay, Received Items Ordner > RLV Problem). Seit ein paar Wochen finde ich jedoch, dass das Grid insgesamt ganz gut läuft. Teleports gehen schneller, die Simwechsel vor allem mit Vehikeln sind ganz ok, ich habe keine Rezprobleme aus dem Inventar heraus, meine Grafik (bzw. der Sim) baut sich flott auf und wann ich den letzten Crash hatte, könnte ich jetzt nicht mehr genau sagen. Kurz: Ich bin ganz zufrieden, so wie SL im Augenblick läuft. Die nächsten großen Herausforderungen werden nun die Einführung der Linden Realms Tools, sowie der ganzen Pathfinding Funktionen.


Update 28.03.2012:
Das gemeinsame Projekt für BlueSteel und LeTigre wurde von Oskar ergänzt. Ich habe es im Terminplan für die heutigen Rollinng Restarts hinzugefügt (siehe Link unter diesem Absatz). In dem neuen Projekt ist auch ein von vielen erwarteter Bugfix enthalten, der verhindern soll, dass bei vollen Regionen der Viewer aller dort befindlichen Avatare abstürzt.

Inhalte und Termine zu den Serveraufspielungen, wie immer hinter dem folgenden Link.

Montag, 26. März 2012

Sanity Falls - neues SL-Spiel von MadPea

Quelle: Prim Perfect Blog

Im Prim Perfect Blog ist gestern ein Artikel erschienen, der ein neues Spiel von MadPea ankündigt. Am Sonntag, den 1. April 2012 startet das Psycho-Horror Game "Sanity Falls".

Weder im oben erwähnten Artikel, noch auf der MadPea Homepage, habe ich etwas über die Handlung des Spiels gelesen. Die Google Seite von Mari Mitchel bietet jedoch eine kleine Einleitung. Hier die Übersetzung:

"Das Spiel handelt von der kleinen, unheimlichen Stadt Sanity Falls, in der alles irgendwie nicht richtig läuft...

Trefft Alexander Blackwell, einen 35 Jahre alten Psychologen, der mit seiner Frau Livea Blackwell nach Sanity Falls gekommen ist. Alexander hatte in letzter Zeit eine Menge Streß und befindet sich auf einem Erhohlungsurlaub, um seine Batterien wieder aufzuladen.

Aber irgendwas läuft falsch und Alex wacht auf der Brücke von Sanity Falls auf, blutüberströmt, mit Drogen vollgepumpt und ohne Erinnerung an die letzten Ereignisse

Er erhält ein Video, in dem seine Frau gefoltert wird, mit einem Erpresserbrief und der Aufforderung, einen größeren Geldbetrag zu stehlen, damit er seine Frau lebend wiedersehen kann. Was würdet ihr tun, wenn ihr euere Liebste verliert...

Während Alex die Zeit davonläuft, realisiert er, dass die Dinge nicht ganz so sind, wie sie erscheinen.

Wer ist EE und warum sind die Plakate von Livea in der ganzen Stadt zu finden? Warum fühlt sich sein Haus nicht wie sein eigenes an und warum gehören seine Gegenstände einem anderen Mann?

Betretet das Spiel, das euren Verstand fordern wird. Irgend jemand beobachtet dabei jeden eurer Schritte..."

Hier ist der Trailer zum Spiel:


Nach der Meldung im Januar, dass sich MadPea Sponsor Dusan Writer aus Second Life zurückgezogen hatte, wurden die alten MadPea Regionen erstmal komplett leergeräumt und neu gestaltet. Inzwischen scheint sich MadPea neu aufgestellt zu haben, denn auf den Regionen finden wieder einige Events statt und es können sowohl alte, als auch neue Games gespielt werden.

Mit Sanity Falls startet auch eine Hunt zum Spiel, an dem sich einige namhafte SL-Anbieter beteiligen. Ein paar der Hunt-Preise wurden bereits im Blog von MadPea vorgestellt. Die eigentliche Homepage befindet sich zur Zeit im Umbau und ist nicht auf dem neusten Stand.

Ich werde mir sicher Sanity Falls auch demnächst mal ansehen und dann dazu einen kleinen Bericht hier schreiben.

>> Teleport zu Sanity Falls
>> Homepage Sanity Falls

Links:
>> MadPea Blog
>> MadPea Homepage

Quellen:
>> The ultimate prison is in your mind…
>> Google Seite von Mari Mitchel