Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 21. November 2012

Warnung vor Griefer-Freebie in SL

Seit gestern gibt es vermehrt Meldungen auf verschiedenen Webseiten, die vor einem Griefer-Freebie in Second Life warnen, das einen Sim zum Absturz bringen kann. Unter anderem haben Nalates Urriah und Inara Pey die Warnung gepostet (Links siehe unten). Ursprung ist jedoch die Warnung von Whirly Fizzle aus der Firestorm Wiki. Ich gebe die Info auch mal in Deutsch weiter, denn wenn damit auch nur ein Sim-Crash verhindert werden kann, dann hat sich das schon gelohnt.

Das Objekt, das sich selbst vervielfältigt und an andere Avatare weiterschickt, hieß ursprünglich "..::ExDepart::.. Gift Package 2012". Aktuell ist jedoch eine Klon-Variante davon im Umlauf mit dem Namen "-[L4L]- Gestures & Walkers (Freebies) <3". Sollte man eines dieser Objekte angeboten bekommen, am Besten gleich ablehnen. Wenn es aber doch irgendwie ins Inventar gelangen sollte, dann auf keinen Fall rezzen. Man kann diese Objekte von jedem Avatar erhalten, inklusive von engen Freunden aus der Freundesliste. Die haben das natürlich nicht persönlich abgeschickt, sondern das Objekt wurde eben ohne böse Absicht von diesen Nutzern gerezzt und es hat sich dann selbst unter dem Namen des Besitzers verschickt. Bekommt man ein solches Objekt zugeschickt, sollte man auch einen Abuse Report mit Governor Linden als Verursacher abschicken und alle sonstigen Infos dazuschreiben, die hilfreich erscheinen.

Wenn so ein Objekt doch mal unbewusst gerezzt wird, dann sollte man es suchen und löschen. Dass man ein solches Objekt gerezzt hat, erkennt man daran, dass man weitere Objekte und/oder Notecards geschickt bekommt, deren Absender man selbst ist (da man ja der Eigentümer des ursprünglichen Griefer-Objekts war). In diesem Fall stehen die Koordinaten des absendenden Objekts in der Benachrichtigungsbox, die auf das eingehende Objekt hinweist. Oder die Koordinaten werden im lokalen Chat angezeigt, wenn man die Annahme des Objekts im Benachrichtigungsfenster ablehnt. Bisher war das Griefer-Objekt stets auf oder über 4000 Meter Höhe.

Hat man die Koordinaten (X,Y,Z), kann man sich dorthin begeben. Das geht über die Eingabe der Koordinaten in der Weltkarte und anschließendem Teleport, oder man rezzt einen neuen Würfel, setzt sich drauf und gibt im Baufenster die Koordinaten unter "Position" ein, oder man fliegt einfach hin. Benutzt man einen Viewer mit Chat-Kommando Funktion, kann man auch direkt "gtp x y z" eingeben.

So sollten die Einstellungen aussehen
Ist man dort angekommen, aktiviert man im Viewer-Menü
 > Welt > Anzeigen > Strahlen (oder man drückt Strg+Alt+Umschalt+N). Im sich öffnenden Fenster dann die Checkboxen vor "Strahlen", "Hervorhebung" und "Skriptobjekte" aktivieren (siehe Bild rechts). Nun sollte man einen sehr kleinen Würfel sehen, der ein rotes Achsenkreuz in der Mitte hat. Um den Würfel zu löschen, öffnet man das Baufenster und zieht ein Rechteck um das angezeigte Objekt. Damit wird es ausgewählt und man kann es mit der "Entf"-Taste löschen. Da sich das Objekt selbst vervielfältigt, ist die Chance groß, dass noch weitere Würfel in der Region sind. Dann sollte man die obigen Schritte wiederholen.

Das Anzeigen der "Strahlen" (englisch "Beacons") habe ich hier für den offiziellen LL-Viewer beschrieben. Bei einigen TPVs wird das evtl. anders aktiviert. Solltet ihr ein solches Griefer-Objekt doch mal versehentlich rezzen, dann ist es wahrscheinlich, dass andere Avatare von diesem Objekt ebenfalls Kopien (mit eurem Namen als Absender) geschickt bekommen. Sollten deswegen Diskussionen aufkommen, am Besten auf diesen Beitrag, oder auf eine der verlinkten Seiten weiter unten aufmerksam machen. Diese Objekte sind zwar schon seit etwa September 2012 im Umlauf, aber scheinbar treten sie aktuell wieder vermehrt auf.

Links:
>> Warnung- Griefing Objekte – Attention
>> Griefing Alert
>> “-[L4L]- Gestures & Walkers (Freebies)

Quelle: Firestorm Wiki: The "ExDepart Virus"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen