Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 4. November 2012

Dies und Das aus dem Web (KW 44 / 2012)

Heute ist mein Wochenrückblick wieder sehr lang geworden, aber wahrscheinlich auf unbestimmte Zeit vorerst zum letzten Mal. Ab Mittwoch steht in meinem RL eine größere Änderung bevor. Dies wird nicht nur meinen Wochenrückblick zukünftig beeinflussen, sondern auch die Frequenz, mit der ich insgesamt meinen Blog bisher geführt habe. Ich sehe das selbst mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn die Änderung ist von mir gewollt und durchaus positiv. Andererseits hänge ich auch sehr an diesem Blog und ich werde es sicher vermissen, so regelmäßig Beiträge zu posten. Natürlich werde ich weder SL noch den Blog an den Nagel hängen, aber ich werde eben nicht mehr die Zeit haben, diesem Hobby so nachzugehen wie bisher. Evtl. schreibe ich dazu im Laufe der Woche nochmal einen einzelnen Blogpost, warum das so ist.

Hier zunächst ein kurzer Rückblick auf meine einzelnen Themen der Woche:
Nach einem blogfreien Montag, habe ich am Dienstag eine kurze Meldung von Daniel Voyager zur Kompatibilität der SL-Viewer mit Windows 8 weitergegeben. Ebenfalls am Dienstag habe ich die Projekte von den Server-Aufspielungen der Woche vorgestellt. Diese wurden um einen Tag nach hinten verschoben, sind aber weitgehend glatt verlaufen.

Am Dienstag wurde auch der Nirans Viewer 2.0.1 (2212) veröffentlicht, bei dem letzte Fehler der sehr soliden Version 2.0 beseitigt wurden. Weitere Viewer Veröffentlichungen der letzten Woche waren der Dolphin 3.3.24 mit neuer Minimap, sowie insgesamt zwei neue SL Beta Versionen von Linden Lab, von denen ich zur ersten Version, dem Beta 3.4.1 (266400), hier ein kurzes Statusupdate gepostet habe.

Am Donnerstag startete Linden Lab mit Creatorverse für das iPad ihr zweites neues Produkt in diesem Quartal. Am Freitag habe ich von Mania Littlething ein Interview mit Aminius Writer hier veröffentlicht. Weitere Interviews mit anderen Musikern sind geplant. Und gestern habe ich einen letzten Blick auf das diesjährige Burn2 Festival geworfen, leider mit Rezproblemen beim finalen Man Burn.

Und nun wieder meine Fundstücke aus dem Web:


Kalenderwoche 44 / 2012



Quelle: New World Notes
SL-Blog Leserwahl auf NWN

Am 19. Oktober fragte Wagner James Au seine Leser auf New World Notes, welches ihre fünf favorisierten SL-Blogs sind. Fast 70 Leute antworteten darauf in den Kommentaren. Am letzten Freitag hat Wagner dann aus den Nominierungen 14 Blogs vorgestellt, die mehr als einmal genannt wurden. Darunter war auch mein Blog. :) Deshalb möchte ich mich bei allen bedanken, die meinen Blog dort als lesenswert aufgeführt haben. Am Freitag ging mein Zähler für Seitenaufrufe jedenfalls ab, wie eine Rakete. Wundert mich etwas, denn der Großteil der Leser auf New World Notes wird mit deutschen Texten nicht viel anfangen können.

Auch insgesamt ist das Ergebnis für die Gruppe der deutschsprachigen SL-Nutzer sehr erfreulich. Von den 14 gelisteten Blogs sind meines Wissens fünf aus dem deutschsprachigen Raum. Zwei davon werden zwar in Englisch geführt, aber wer schon länger in SL dabei ist, wird die Avatarnamen der Seitenbetreiber wahrscheinlich auch von anderen Gelegenheiten her kennen. Deshalb von hier meinen Glückwunsch an Fritzfranz, Zauselina, Kueperpunk, FirleFanz und Multipler.

In der kommenden Woche will Wagner dann die Top 10 der genannten Blogs etwas ausführlicher vorstellen.

Quelle: Here's 14 of Your Favorite SL Blogs (NWN Readers' Choice)



Quelle: Second Life Bug Tracker
CHUI hat viele Rückmeldungen ausgelöst

Am 22. Oktober 2012 hat Linden Lab im Blog sein neues Kommunikationsfenster für den SL-Viewer vorgestellt. Parallel dazu wurde in der JIRA ein für alle einsehbarer Bereich für Rückmeldungen angelegt, in dem inzwischen 42 Reports gestartet wurden. 10 davon wurden von Linden Lab bereits gelöst und es sieht danach aus, dass auch die meisten noch offenen Punkte von LL bearbeitet werden.

Ich denke, dass das zentrale CHUI-Fenster eine echte Verbesserung für Chat, IMs, Chatkonferenzen und Gruppenchat werden wird. Vor allem, dass man den lokalen Chat wieder im gleichen Fenster führen kann, wie die IMs, gefällt mir sehr gut. Mal sehen, ob es LL hinbekommt, das Ganze noch vor den Weihnachtsferien in den offiziellen Viewer einzubauen. Inwieweit das Fenster dann von den TPVs übernommen wird, bleibt abzuwarten. Denn einige bieten ja heute bereits mit eigenen Lösungen eine ähnliche Funktionalität.

Quelle: Communications Hub UI Beta Project



Quelle: SL Newser - Places
Virtual Museum of Architecture hat seine Region geschlossen

Am Dienstag meldete SL Newser, dass das Virtual Museum of Architecture (VMA) am 31. Oktober seine Region geschlossen hat. Auf dieser Region befand sich auch das Frank Lloyd Wright Virtual Museum, um das es Ende 2010 einige Schlagzeilen in den Medien gab, als die Frank Lloyd Wright Foundation Rechtsmittel gegen den virtuellen Ableger dieses Museums in SL eingelegt hatte. Nach einigem Hin und Her konnten sich die SL-Betreiber und die Foundation dann irgendwie einigen und das Museum konnte dann bis zuletzt auf der nun geschlossenen Sim besichtigt werden.

Das VMA will aber weiterhin in Second Life aktiv bleiben und auf angemieteten Parzellen sowohl Vorträge, als auch Bauwettbewerbe durchführen. Der nächste Bauwettbewerb ist für den 1. März 2013 geplant. Als Grund für die Aufgabe der kompletten Region werden die hohen Kosten genannt. Ein Grund, der in diesem Jahr schon zum Verlust tausender von Regionen in SL geführt hat. Es ist schade, dass Linden Lab scheinbar bis zum bitteren Ende auf den exorbitanten Landpreisen beharrt, anstatt für die Zukunft von SL ein Zeichen zu setzen und Regionen zum annähernd realistischen Preis anzubieten.

Schlagzeile zum Frank Lloyd Wright Museum von 2010 auf Dwell On It:
>> Frank Lloyd Wright Foundation lawyers reverse position, cease-and-desist on...

Quelle: Virtual Museum of Architecture Closing It's Sim



Quelle: EZB: Virtual Currency Schemes
EZB bewertet den Linden Dollar

Am 29.10.2012 hat die Europäische Zentralbank ein PDF-Dokument veröffentlicht (leider nur Englisch), mit einer Studie über virtuelle Währungen. Im Blickpunk stand, neben den höchst spekulativen Bitcoins, der Linden Dollar von Second Life. Die Zentralbank widmet dem L$ gleich fünf komplette Seiten in ihrer Studie.

Zwar beruhen die Zahlen, die für die Analysen herangezogen wurden, auf einem recht alten Stand. Aber die EZB geht das Ganze dennoch ziemlich ernst an. Die Abschlussaussage der EZB sagt dann in etwa aus, dass virtuelle Währungen zwar von Natur aus eine instabile Sache sind, jedoch für das reale Währungssystem wegen ihrer fehlenden Verknüpfung zur realen Wirtschaft, der geringen Verbreitung und der niedrigen Akzeptanz in der Bevölkerung, keine Gefahr darstellen.

Quelle: Virtual Currency Schemes

Auch die Finacial Times Deutschland hat dieser Studie einen kleinen Artikel gewidmet. Allerdings hat der Autor das Dokument nicht sehr aufmerksam gelesen, denn er ist der folgenden Meinung: "Was viele als Spielerei für Nerds abtun, ist den Währungshütern ernst. Sie sehen in Bitcoins und Linden-Dollars gar eine reale Bedrohung für die EZB."
Hier gehts zum Artikel:
>> Draghis neue Baustelle

Kurz nach der Veröffentlichung der Studie wurde auch auf SLUniverse ein Thread dazu gestartet, in dem die meisten die Meinung vertreten, dass die EZB da ziemlichen Stuss zusammengetextet hat. Wen es interessiert, findet das unter diesem Link:
>> SLU: Virtual Currency Report by EU Central Bank



Quelle: Daniel Voyager's Blog
LL verschickt Rezday-Kuchen

Offenbar hat Linden Lab damit begonnen, SL-Einwohnern ab einem bestimmten Alter eine Glückwunsch-Email und einen Geburtstagskuchen zum Rezday zu schicken. Dies berichtete sowohl Daniel Voyager zu seinem 6. Rezday (siehe Bild), als auch Loki Eliot zu seinem 7. Rezday.

Daniel verbrachte die ersten beiden Jahre noch im Teen Grid und wechselte erst 2008 in das Main Grid. Da der Account dabei komplett transferiert wurde, ist auch sein Geburtsdatum aus dem Teen Grid erhalten geblieben.

Interessant ist auch das Fazit von sieben Jahren SL bei Loki Eliot. Er sieht SL immer noch wachsen. Zwar nicht bei der Landmasse oder den Nutzern, aber an Inhalten, die sowohl von den Bewohnern, als auch von Linden Lab kommen. In seinem Artikel ist auch ein gutes Bild, wo der "aktuelle" Eliot neben den sechs Fotos seines Avatars von den vorangegangenen Rezdays sitzt. Wer behauptet, SL hätte sich in den letzten sieben Jahren nicht weiterentwickelt, der war scheinbar nie in SL. :)

Quellen:
>> My 6th rez day birthday cake from Linden Lab
>> Seven years invested in Second Life




Quelle: Nalates' Things & Stuff
An gewohnter Stelle wieder ein paar Meldungen von Nalates Urriah.

Mesh Deformer News

Darien Caldwell hat im JIRA-Report zum Mesh Deformer die Erwartungen der vielen Hersteller und Nutzer etwas gedämpft. Der Deformer ist ausschließlich für Kleidung vorgesehen. Die Verformung von Ganzkörper-Meshavataren wird damit nicht zufriedenstellend funktionieren. Bei der Kleidung wiederum, wird der Deformer eine Verbesserung der heutigen Anpassungsprobleme von gewissen Bereichen der Körpermasse bewirken. Ganz beseitigen wird er diese Probleme jedoch nicht.

Ebenfalls kann der Deformer keine Meshes an Händen und Füßen sauber an die Einstellungen der Avatar-Shapes angleichen. Bei Mesh-Köpfen wird der Deformer nicht in der Lage sein, den Gesichtausdruck des darunterliegenden LL-Avatars auf das Mesh zu übertragen (es gibt ja diese Mimik-HUDs, bei denen man solche Gesichtsaudrücke einstellen kann). Allerdings lag das auch nie im Fokus der Deformer-Entwicklung.

Der neueste Mesh Deformer Projekt-Viewer ist vom 30. Oktober 2012 und enthält eine Deformer Version, die sehr nah an das herankommt, was letztendlich in den SL-Viewer übernommen werden soll. Downloaden kann man sich den Projekt Viewer hier:
>> SL Mesh Deformer Viewer

Quelle: #SL News 2 Week 43


Allgemeine News aus den Inworld-Meetings

Beim Meeting der Beta Server Gruppe am letzten Dienstag, wurden die Server-Aufspielungen der Woche besprochen, was ich aber hier im Blog schon mit einem eigenen Beitrag behandelt habe. Deshalb fasse ich das nicht zusammen.

Weitere Infos aus diesem Meeting sind:
Baker Lindens Projekt zum Bearbeiten großer Gruppen läuft auf den Snack Regionen im Main Grid noch nicht ganz so, wie erwartet. Auf dem Beta Grid dagegen läuft es recht gut. Baker geht davon aus, dass die Zusammenlegung seines Projektes mit dem verbesserten HTTP Download Projekt von Simon und Kelly Linden, die Probleme auf dem Main Grid beheben werden. Anm.: Zum Zeitpunkt des Meetings war noch nicht bekannt, dass das Projekt der Snack Regionen am Donnerstag dann auf die Magnum Regionen verschoben wurde.

Es gibt einen Darstellungsfehler bei bestimmten Texturen mit Alphakanal in Zusammenhang mit getragenen Mesh-Objekten. Dabei bildet sich um den Alphakanal-Bereich eine ähnlich verzerrte Zone, wie man das von den alten Invisible-Prims her kennt (z.B. bei Schuhen). Der Effekt ist im Bild hier oben an der Felltextur der Kapuze zu erkennen. Dazu gibt es auch schon einen etwas älteren JIRA-Report, der für jeden einsehbar ist. Laut Runitai Linden ist das ein erwartetes Verhalten aufgrund der fehlenden Alpha-Sortierung bei geriggtem Mesh. Deshalb ist seine Empfehlung, bei geriggter Mesh-Kleidung keine Transparenzen zu verwenden.
>> Rigged mesh - bug textures, with alpha layer

Zum Thema der serverseitigen Berechnung von Avatar-Texturen (Avatar Baking), wurde von Seiten der Lindens nur erwähnt, dass man weiter daran arbeite. Eine Testversion gibt es zur Zeit noch nicht.

Bei einer (zukünftigen) Kombination von Mesh Kleidung mit hoher Polygonzahl, eingeschalteter Avatar Physik (Wackelbrüste) und dem Mesh Deformer von Qarl Fizz, kann es bei mehreren Avataren auf der selben Region, die das alle gleichzeitig benutzen, zu heftigem Lag kommen. Durch den ständigen Versuch des Deformers, die vielen Polygone der Kleidung in ihrer Form an die wackelnden Brüste (oder anderer wackelnde Körperteile) anzugleichen, wird die Berechnungsroutine im Viewer extrem gefordert. Abhilfe sollte hier die Reduzierung der zu rendernden Avatare in den Viewereinstellungen bringen (natürlich nur, wenn es tatsächlich zu spürbarem Lag kommt). Hersteller von Mesh Kleidung können ebenfalls ihren Teil zur Vermeidung von Lag beitragen, indem sie versuchen, die Anzahl der Polygone zu optimieren und nicht zu verschwenderisch mit den Details umzugehen.

Die Interest List von Andrew Linden arbeitet weiterhin nicht so, wie gewünscht. Bei mehreren Avataren im Sichtbereich eines Nutzers auf einer Interest List Region, soll der Code sogar eine Verschlechterung in der Viewer Performance verursachen. Andrew spricht davon, dass sein Code auf der Region Ahern im Beta Grid defekt ist. Aber er will nicht aufgeben und arbeitet weiter an einer Lösung für die vorhandenen Fehler.

Quelle: #SL News 1 Week 44


Kleines Update zum Materialsystem

Seit der Ankündigung von Linden Lab, ein Materialsystem auf Basis von Normal- und Specular-Maps im SL Viewer einzuführen, ist es ziemlich ruhig geworden um dieses Projekt. Dennoch trifft sich die involvierte Nutzergruppe seitdem regelmäßig bei einem wöchentlichen inworld Meeting. Hier einige Aussagen und Festlegungen, die seit dem Anlegen der Wiki-Seite zum Materialsystem gemacht wurden.
  • Es wird zu Beginn keine Glas-Materialien mit Brechungsindex geben. Evtl. soll dies in Phase 3 des Projekts angegangen werden.
  • Von mehreren Möglichkeiten, Bumb Effekte auf Oberflächen zu erzeugen, wird es zu Beginn nur die Methode "Tangent Space Normal Maps" geben.
  • Es gibt zwei Berechnungsmethoden für Normal Maps, eine OpenGL- und eine DirectX -Methode. Der Unterschied zwischen beiden ist jedoch marginal und wird durch Ändern der Farben im Grün-Kanal bestimmt. In SL wird die OpenGL Variante zur Anwendung kommen. Blender erzeugt seine Normal Maps ebenfalls für die OpenGL-Methode. Programme, wie 3DS unterstützen beide Varianten.
  • Es gibt aktuell keinen Zeitplan zur Einführung des Materialsystems. Nalates ist der Meinung, dass es in diesem Jahr nicht mehr sein wird.

Quelle: #SL Materials System Update


Nachlese zu den Server Aufspielungen aus KW 44

Die eigentlichen Rolling Restarts am Mittwoch und Donnerstag verliefen wie geplant. Es gab keine Rollbacks und niemand beschwerte sich, dass danach etwas nicht funktionierte. Jedoch wurde dann durch einige Nachfragen, warum der Hauptkanal eine alte Versionsnummer habe, von Oskar Linden eingeräumt, dass man den falschen Severcode erwischt hat und die Hauptregionen nun wieder auf dem Stand vom 12. Oktober sind.

Auf Magnum wurde das Projekt von den vier Snack Regionen übernommen, in dem auch das Paket zum Ändern von großen Gruppen (>10.000 Mitglieder) enthalten ist. Hier wurde ein kleines Problem zurückgemeldet, bei dem eine LSL-Funktion in Verbindung mit Typecast nicht richtig läuft (BUG-630). Dies scheint auch der Grund dafür zu sein, dass einige RLV Posebälle auf Magnum nicht richtig arbeiten. Was mit dem neuen Projekt auf Magnum dagegen wieder funktioniert (nachdem das viele Monate lang nicht ging), ist das Abschalten von Kollisionen auf Estate Regionen. Damit kann man Griefer-Attacken über Physik-Skripte wirksam entgegentreten. Der Snack-Kanal mit seinen nur vier Regionen, wurde am Donnerstag dann im Linden Ozean versenkt, bis er mal wieder für eine Sonderaktion gebraucht wird.

Es gibt in der Firestorm-JIRA eine Funktionsanfrage für den Export des SL-Avatarshape als Collada-Datei. Aktuell geht dies in den meisten Viewern nur über den XML-Export, der aber so nicht in 3D-Programme geladen werden kann. Die OBJ-Export Funktion im Phoenix 1.5.2 kann zwar in 3D-Programme geladen werden, allerdings fehlen in dem Objekt das Skelett und das Weight Painting. Das wäre in einem Collada Export dann enthalten und man könnte jeden beliebigen Shape z.B. in Blender direkt zum Erstellen von Mesh-Kleidung verwenden. Dies ist vor allem in Verbindung mit dem Mesh Deformer interessant, denn er wird den Upload der Kleidung für benutzerdefinierte Shapes unterstützen.

Und schließlich gibt es auch wieder ein Lebenszeichen vom Projekt mit komprimiertem Regionswechsel (Threaded Region Crossing). Nach Monaten der Stille scheint man nun kurz vor dem Start der Phase 2 zu stehen, denn Oskar Linden erwähnte, dass das Projekt in Kürze im Beta Grid aufgespielt wird.

Insgesamt scheint es jetzt, kurz vor Weihnachten, wieder etwas besser mit den Weiterentwicklungen zu laufen. Es könnte ein interessanter November/Dezember werden, so dass vielleicht schon in den Weihnachtsferien SL einen guten Schritt nach vorne gemacht hat.

Quelle: #SL News 2 Week 44



Quelle: DSE Sim Monitor
Sim Monitor jetzt mit eigener Homepage

Am Anfang der Woche hat der DSE Sim Monitor eine eigene Homepage bekommen. Gleichzeitig wurde die Version 1.03 an alle geschickt, die den Monitor bereits im Einsatz haben. Grund für das Update war der Wechsel der URL für die Statistikauswertung auf die neue Homepage Domäne.

Sogar bei den Treffen der Beta-Server Gruppe wurde der DSE Sim Monitor inzwischen lobend erwähnt. Und ich selbst hatte vor einigen Wochen zu diesem Freebie bereits einen Artikel geschrieben. Seitdem schaue ich, wenn ich eingeloggt bin, immer wieder mal kurz auf die Statistiken. Vor allem die Kurve, wie viele Avatare während der Woche gleichzeitig auf meinem Heimatsim unterwegs sind, finde ich gut.

Am Donnerstag hat dann auch der SL Enquirer einen Artikel zum DSE Monitor geschrieben (Achtung, die laute Musik kommt über das Vimeo Video > einfach abschalten). Inzwischen werden 282 Regionen in der Statistik ausgewertet. Das sind zweieinhalb mal soviele, wie zu meinem Bericht vor zwei Wochen.

Quelle: DSE Sim Monitor



Quelle: Eigenes Foto von meiner NCC-1701
CBS geht (offenbar) gegen Star Trek Content in SL vor

Bereits letzte Woche wurde im LL-Forum ein Thread gestartet, nachdem CBS (Paramount/Viacom) vermutlich damit begonnen hatte, in Second Life gegen Inhalte mit klarem Bezug zu Star Trek vorzugehen. Demnach sollen bereits einige Nutzer in SL gesperrt worden sein, was eigentlich nur über die Einreichung eines DMCA-Reports von CBS hätte ausgelöst werden können. Viele ST-Rollenspieler sind jetzt etwas angefressen, da erst im Sommer letzten Jahres Rod Roddenberry, der Sohn von Gene Roddenberry, bei einem Besuch einer Star Trek Convention in SL die Szene dazu ermutigt hatte, die Geschichten aus dem ST-Universum nachzuspielen.

Im Verlauf des Threads gehen dann die Meinungen zum Vorgehen von CBS ziemlich auseinander. Während die Anbieter von ST-relevanten Artikeln der Meinung sind, dass dies für CBS und Paramount ja eigentlich kostenlose Werbung sei und sie das Vorgehen nicht verstehen, sind andere der Meinung, dass bei klaren Namens- und/oder Designkopien aus den original Fernseh- und Kinofilmen, CBS schon das Recht hat, seine Interessen zu wahren.

Im Thread machen auch einige den Vorschlag, Kontakt zu CBS aufzunehmen und genau zu klären, was man darf und was nicht. Alternativ könne man CBS auch fragen, ob sie mit einem lizensierten Verkauf von ST-Artikeln mit prozentualer Gewinnbeteiligung einverstanden wären.

Das Bild oben ist übrigens von mir. Es zeigt die Enterprise NCC-1701, die ich vor drei Jahren auf dem Marketplace gekauft habe. Das Schiff ist 115 Meter lang, hat eine Brücke im Maßstab 1:1 und fliegt tatsächlich, allerdings mehr schlecht als recht (über Objekt-Move Skript). Jedenfalls ist dieses Angebot jetzt auch auf dem Marketplace verschwunden.

Quelle: CBS copyrite clampdown

Inara Pey hat sich diesem Thema auch auf Modem World gewidmet:
>> Modem World: Of copyright, IP and product licensing




Kalifornien und SL jetzt auch auf Winterzeit

Letzte Nacht um 3am SLT, wurde eine Woche nach Europa auch in San Francisco (Kalifornien) auf die Winterzeit umgestellt. Und da die kalifornische Zeit mit der Zeit in Second Life übereinstimmt, wurde auch in SL die Uhr eine Stunde zurückgedreht. Damit beträgt der Zeitunterschied zwischen Mitteleuropa und Second Life seit heute wieder die gewohnten 9 Stunden, was evtl. für die eine oder andere Terminplanung von Belang ist.

Ansonsten ist zu diesem Thema für dieses Jahr alles gesagt und ich melde mich wieder Ende März 2013 und wecke euch aus dem Winterschlaf. :)

Mein Blogpost von letzter Woche:
>> Europa stellt auf Winterzeit um

Quelle: Zeitzonen.de: PST (Kalifornien)



Quelle: Virtuelles Leipzig
Leipzig City1 + 2 schließen am 11.11.2012

Jeder, der schon etwas länger in Second Life unterwegs ist, kennt sicher die beiden Regionen Leipzig City1 und City2 von Angie Ling und Makiso Daviau. Gestern haben die Beiden auf der Facebook-Seite von Virtuelles Leipzig die Schließung dieser beiden Regionen zum 11. November 2012 angekündigt. Hier der Text aus der Mitteilung:

"Hallo an alle Leipzig Fan´s
4 Jahre Leipzig in SL war eine lange und tolle Zeit, doch neue Herausforderungen im RL lassen Makiso und auch mir, nicht die gewünschte Zeit. So haben wir uns entschlossen Leipzig City1 und City2 am 11.11.2012 in das Linden Universum zu schicken. Wer von Euch noch Prim´s auf den Sim haben sollte, holt diese bis zum 11.11. ab. Wir bedanken uns bei allen die uns diese lange Zeit treu unterstützt hatten.
Eure Angie Ling und Makiso Daviau

An alle www.secondradio.de Fan´s
...keine Angst, das Sendestudio aus Leipzig, bekommt nächste Woche ein neues zu hause, neben dem SIM Leipzig auf dem SIM Ling Vision, im Reisezentrum von "ANGIE LING TRAVEL" und wie immer könnt ihr 24 Stunden den Stream auf Euer Land einlegen http://secondstream.de:10001/. Wir haben dann mal wieder einen Grund zu feiern....denn gibt eine Einweihungsparty..den Termin schicken wir euch noch."

Quelle: Leipzig virtuell auf Facebook



Meine Videos der Woche

Heute gibt es wieder zwei Videos, allerdings zum gleichen Thema. Vom 16. bis 18. November 2012 findet auf dem Sim Midnight Manhattan Reverie in Second Life die Machinima Expo 2012 statt. Beide Videos sind Trailer dazu, die bereits letztes Wochenende auf YouTube hochgeladen wurden.

Das obere Video ist von Tutsy Navarathna, das untere von Hypatia Pickens. Beide zeigen nicht nur Szenen aus Second Life, sondern auch von anderen virtuellen Umgebungen. Denn ein Machinima ist laut Wikipedia Definition ein Film, der mit Hilfe einer Game-Engine produziert wurde. Und das trifft eben auf viele Spiele und virtuelle Welten zu. Ich finde den Zusammenschnitt der Szenen von verschiedenen Plattformen bei beiden Videos recht gelungen.

Machinima Expo 2012 "Trailer"




Promo for Machinima Expo 2012




>> Homepage zur Machinima Expo 2012

1 Kommentar:

  1. Ohh Maddy,

    Dein Blog war immer meine tägliche Informationsquelle, was so in SL passiert. Aber ich freue mich, dass Du den Blog nicht ganz schließt und freue mich dann in abgespeckter Version weiterhin die Essentials aus SL hier zu lesen.

    Bin neugierig, welche positve Änderung im RL der Grund ist :-)

    AntwortenLöschen