Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Sonntag, 12. August 2012

Dies und Das aus dem Web (KW 32 / 2012)

Heute gibt es wieder einen normal langen Wochenrückblick. Zwar ist immer noch etwas Sommerloch, aber durch die Einführung von Pathfinding gab es doch relativ viel Stoff. Vieles davon habe ich schon in eigenen Blogposts untergebracht, aber ein paar Meldungen hier im Rückblick drehen sich auch um dieses Thema. Ansonsten bin ich diese Woche sehr fokusiert auf New World Notes. Wagner James Au liefert zwar selten wirklich tiefgründiges, aber zur allgemeinen Unterhaltung sind viele seiner Meldungen gar nicht so schlecht.

Meine Blogpost-Beiträge aus der vergangenen Woche drehten sich, wie schon erwähnt, hauptsächlich um die Einführung von Pathfinding im gesamten Maingrid. Zunächst wurden dazu am Dienstag und Mittwoch die Server neu aufgespielt. Nachdem einige Leute aus Unwissenheit etwas Panik verbreitet haben, habe ich meine Infos zu Pathfinding zusammengefasst und zwei Tage später auch über ein paar Aussagen von Linden Mitarbeitern berichtet.

An neuen Viewer-Veröffentlichungen gab es in der vergangenen Woche den Nirans 1.48 und den Dolphin 3.3.18. Nach langer Pause gab es auch eine neue Version des Exodus Beta 8 und des Lumiya 2.2.0. Der Lumiya kann auf mobilen Geräten mit Android Betriebssystem verwendet werden.

Ansonsten habe ich noch über die Gewinner der MachinimUWA und UWA Centenary 3D Art Wettbewerbe, sowie über die die Gewinner vom LL Sommerspaß Fotowettbewerb berichtet. Dann habe ich das super Freebie Terra Stingray 1.1 vorgestellt. Und einen kurzen Bericht zur Rail-Bot 2012 geschrieben, der sich um die SL-Eisenbahn drehte.

Hier nun einige Fundstücke aus dem Web, mit ein paar Anmerkungen meinerseits:


Kalenderwoche 32 / 2012



Quelle: New World Notes
Service für RL-Kopf am eigenen Avatar

Am Montag gab es auf New World Notes einen Artikel zu einem Angebot auf dem Marketplace, das aus einem eingeschickten Porträt-Foto einen Mesh-Kopf erstellt. Dieser kann dann wie ein Attachment am Avatar getragen werden, so dass man auch in Second Life mit (s)einem RL-Gesicht rumlaufen kann.

Das Angebot ist mit 500 L$ ziemlich günstig, weshalb man auch nicht zu viel davon erwarten sollte. Das Porträt-Foto wird lediglich von vorn auf den Mesh-Kopf gelegt. Auf den Seiten wird die Haut einfach farblich angepasst und man sieht leichte Übergangsmarken. Außerdem ist es mit dem Mesh-Kopf nicht möglich, Augen und Mund zu bewegen, so wie es beim normalen Avatar der Fall ist. Und letztendlich sollte man auch am Übergang vom Kopf zum Avatarkörper eine Halstuch oder einen hohen Kragen tragen, da es sonst wie Frankenstein aussieht. Bei diesem Preis sehe ich das Ganze einfach als netten Gag, wenn man sowas mal probieren will.

Hier das Angebot auf dem Marketplace:
>> Your own mesh head based on real look

Unten auf der Marketplace Seite gibt es einige vorgefertigte Beispielköpfe für 10 L$, die man sich erstmal ansehen kann, damit man weiß, wie das wirkt.

Quelle: Would You Want to Wear Your Real Head in Second Life?



Quelle: Second Life Newser
Curiosity-Landung auf Explorer Island

Auf SL-Newser war am Montag zu lesen, dass auf der Region "Explorer Island" ein Livestream zur Marslandung des Curiosity Rover gezeigt wurde. Explorer Island ist eine von mehreren Regionen, die vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) in SL geführt werden, einem Institut, das eng mit der Nasa zusammenarbeitet.

Die Landung des Curiosity Rovers ist ja bekanntlich geglückt und nun werden zwei Jahre lang verschiedene Dinge auf dem Mars untersucht und Bilder gemacht. Inwieweit Ergebnisse und Infos auch auf Explorer Island zu finden sein werden, weiß ich nicht. Aber ich werde demnächst dort mal vorbeischauen, ob sich was tut. Am Montag jedenfalls waren doch einige Avatare anwesend, wie man auf dem Foto oben sehen kann. Und ein recht simples Modell des Curiosity ist auch schon vorhanden.

>> Teleport zu Explorer Island

Quelle: Waiting for "Curiosity" at Explorer Island

Auch auf NWN gab es dazu einen kurzen Artikel:
>> Checking Out Martian Rovers at JPL's Official Island in SL



Quelle:Dranopia Homepage
Street Fair Event auf Dranopia

Auf fünf verschiedenen Regionen veranstaltet das Dranopia Team (Timmi Allen, Leni Galli, Ciaran Maktoum und weitere) vom 14. bis zum 19. August einen Street Fair Event. Los gehts am Dienstag auf Sculptie Wonder mit Spielen, einer Hunt und Live Musik. Die weiteren Stationen der Street Fair sind die Regionen Mozart (Mittwoch), Fenstreet (Donnerstag), Steel Horses (Freitag), Tiger Rose Island (Samstag) und wieder Sculptie Wonder (Sonntag).

Insgesamt ein bunter Mix aus Spielen, Hunts, Live- und DJ-Musik und Verkaufsmesse, in deren Mittelpunkt die Drachen von Dranopia stehen werden. Alle Einnahmen aus der Veranstaltung kommen dem Relay For Life zugute, die sich dem Kampf gegen Krebs gewidmet haben.

Das komplette Programm und die Teleports zu den verschiedenen Regionen, gibt es auf der Dranopia Homepage die unter dem nachfolgenden Quellenlink zu erreichen ist.

Quelle: Street Fair Event Plan



Quelle: New World Notes
Marketplace hat 470.000 Besucher im Monat

Nochmal eine Meldung von New World Notes. Am Dienstag schrieb Wagner James Au darüber, dass die Anzahl der Nutzer auf dem Second Life Marketplace zwischen April und August 2012 um 40.000 zugenommen hat. Laut Google AdPlanner besuchen aktuell 470.000 unterschiedliche Nutzer pro Monat die Seite vom SL-Marketplace. 50% dieser Besucher sollen in der Altergruppe zwischen 24 und 44 Jahren sein (wobei ich nicht weiß, wie Google das feststellen will).

Ich habe mir selbst mal die AdPlanner Seite angesehen (Login notwendig) und da stehen auch noch weitere interessante Statistiken drin. Zum Beispiel wird der Marketplace pro Monat insgesamt 3.2 Millionen mal besucht und daraus resultieren 89 Millionen Seitenaufrufe auf dieser Domäne. 54% der Besucher sollen männlich und 46% weiblich sein.

Wer ein Google-Konto hat, kann ja unter dem o.a. Link selbst mal schauen. Ich habe mich jetzt nicht sehr tief in die Datenerhebung des AdPlanner eingelesen, aber ich denke, die meisten Daten beruhen auf Schätzungen und nicht auf Fakten (z.B. die Schulbildung der Besucher des Marketplace, etc.). Insgesamt bestätigt die Steigerung der Marketplace Besucher aber auch die Befürchtungen vieler Land-Owner, die ihre Regionen zum Teil mit Shopvermietung finanzieren. Immer mehr Leute bieten nur noch auf dem Marketplace an und immer mehr Leute kaufen dort. Und so wird immer weniger Land in SL für einen inworld Shop gemietet.

Quelle: Second Life Marketplace Grows to Nearly Half a Million Users



Quelle: New World Notes
Cloud Party bald mit Marketplace

Und nochmal eine Meldung von Wagner James Au, der in der vergangenen Woche einfach am meisten Stoff für meinen Wochenrückblick gepostet hat.

Cloud Party Chef Sam Thompson hat Wagner ein paar aktuelle Infos zu seiner neuen 3D Plattform mit Browserzugang gegeben. Demnach ist man sich bewusst, dass die Nutzerzahlen aktuell wieder rückläufig sind. Das hält Thompson aber für normal, da man sich ja noch in einer frühen Beta Phase befindet, keine Wirtschaft habe und noch kein Marketplace am laufen sei.

Im Augenblick arbeite man an den folgenden Themen, die demnächst für Cloud Party eingeführt werden:
  • Ein Marketplace, sowie weitere Möglichkeiten, Transaktionen zwischen Nutzern oder Skripten durchzuführen.
  • Eine neue Version des Avatars inklusive Rig- und Geometriegerüst für Designer.
  • Neue Slider zum Anpassen von Avatargröße und -formen, sowie mehr Start-Inventar für neue Nutzer.
  • Im Hintergrund wird auch an neuen Bautools, Kamerakontrollen, Bewegungsmöglichkeiten, Teleports, Animationen und grafischen Verbesserungen gearbeitet.

Quelle: Cloud Party Update: Marketplace Transactions, Avatar & Camera Tools...



Quelle: Nalates' Things & Stuff
Drei Themen der Woche aus dem Blog von Nalates Urriah:

Viewer, HTTP und Havok

Linden Lab will zukünftig die Entwicklung des Viewers etwas umstellen. Neue Funktionen und Verbesserungen sollen wesentlich länger im Development und Beta Viewer getestet werden, bevor man sie in den offiziellen Viewer übernimmt. Mittelfristig will man damit die Crash-Anfälligkeit des offiziellen Viewers weiter verringern.

Es gibt eine erste Entwicklerversion der neuen HTTP-Bibliothek, die einen verbesserten Textur- und Inventardownload ermöglichen soll. TPV-Entwickler können ab sofort diese Bibliothek in ihren Viewern verwenden, was Niran in seinem Viewer bereits umgesetzt hat. Monty Linden ist der Ansicht, dass die Bibliothek bereits dicht an einer Release-Version dran ist. Dennoch wird es noch einige Wochen dauern, bis sie im offiziellen Viewer eingebaut wird.

Linden Lab steht jetzt kurz davor, die Lizenz zur Havok-Bibliothek an TPV-Entwickler zu vergeben, sofern sie die Policy für die Lizenz erfüllen. Für die neuen Pathfinding Funktionen wird die Bibliothek zur Anzeige des Navmesh im View/Test Fenster benötigt. Als positiven Nebeneffekt kann man mit der Bibliothek dann auch Mesh-Modelle über Havok Convex Decomposition hochladen und muss dazu nicht die kastrierte Stub-Bibliothek verwenden.

Quelle: Looking Ahead Week 32


Einige Vehikel durch neue Havok mit Fehlern

Das größte Problem, das bei Vehikeln im Zusammenhang mit der Pathfinding Einführung aufgetreten ist, liegt laut Falcon Linden an einem Hack, den viele Vehikel-Ersteller in ihre Produkte eingebaut haben. Für einen niedrigeren Land Impact haben sie Sculpties auf Phantom gesetzt und mit konvexer Hülle auf die neue Mesh-Gewichtung von Prims umgestellt. In Linksets reduziert dies den Land Impact der gesamten Primgruppe. Wenn nun ein solches Vehikel auf einem Pathfinding Sim gerezzt wird, stellen sich die Phantom Sculpties automatisch auf solide Prims um und das Vehikel ist damit kaum noch zu gebrauchen.

Im Blogpost von Nalates ist auch eine Anleitung von Falcon zu finden, um diese Vehikel zu reparieren. Sie stammt aus einem Jira Report und enthält verschiedene Lösungsansätze, unter anderem auch ein Skript, um die Sculpties wieder phantom zu machen. Wer sich dafür interessiert, wird sicher die englische Anleitung verstehen, die man im nachfolgenden Quellenlink findet. Allerdings lassen sich für Käufer nur Vehikel reparieren, die auch modify sind.

Quelle: Pathfinding Vehicle Fixes


HUDs mit HTML Nutzung

Seit etwa einem Jahr gibt es die Möglichkeit, ein HTML-HUD für Second Life zu erstellen. Genutzt wurde diese sinnvolle Methode bisher noch recht wenig, da es einen Bug mit dem Fokus des HUD-Fensters gibt. Ist ein anderes Fenster aktiv (z.B. das Inventar) und will man dann im HUD einen Button anklicken, muss man zunächst das HUD mit dem ersten Klick fokusieren und erst der zweite Klick löst dann die gewünschte Funktion aus. Für RP- und Combat-Nutzung ist das eher unpraktisch. Dazu gibt es noch einen zweiten Fehler im Zusammenhang mit dem Mausrad.

Darien Caldwell hat nun letzten Montag zwei Jira-Reports eröffnet, die diese Fehler dokumentieren, mit der Hoffnung, dass sie behoben werden (VWR-29448 / VWR-29449). Ein Beispiel, wie man HTML-HUDs einsetzen kann, ist der [H]arsh FLEX Control HUD, der ein farbiges Nutzermenü darstellen kann, parallel zum herkömmlichen Dialogfenster.

Erfahrene Skripter, die sich mit dem Zusammenspiel von HTML, LSL und HUDs mal etwas tiefer beschäftigen wollen, hat Void Singer in der SL-Wiki ein sehr umfangreiches System mit dem Namen Teacup zur Verfügung gestellt, mit dem man theoretisch einen Web-Server erstellen kann, der innerhalb von SL läuft.

Quelle: HTML HUD’s



Quelle: Betterverse
Betterverse wurde beendet

Die Nonprofit Seite Betterverse wird nach drei Jahren eingestellt. Geführt und gepflegt wurde sie von Rik Panganiban, der auch einige Jahre im Team von Nonprofits in Second Life mitarbeitete. Diesen Posten hatte Rik schon vor einigen Monaten abgegeben.

Nach eigenen Worten ist seine Leidenschaft für virtuelle Welten im allgemeinen verloren gegangen. Er habe aktuell einige Projekte laufen, die gar nichts mit virtuellen Welten zu tun hätten und ihm fehle die Zeit und die Energie, seine Betterverse-Seite weiter zu pflegen. Die Webseite bleibt als Archiv weiter online und Rik schließt auch nicht aus, sie eines Tages wieder zu reaktivieren oder jemandem zu übertragen, der dem Ganzen wieder Leben einhaucht.

Über Rik Panganiban hatte ich übrigens erst letzte Woche in meinem Dies und Das aus KW 31 geschrieben, denn er war an dem Emmy nomminierten Film "When Strangers Click" beteiligt, in dem es viele Szenen aus Second Life zu sehen gibt.

Quelle: Wrapping up Betterverse.org



Quelle: AVENUE Magazine
AVENUE Magazin August

Erst letzte Woche hatte ich das AVENUE Magazin für den Juli vorgestellt, das allerdings einige Wochen zu spät erschienen ist. Deshalb gibt es jetzt schon die Ausgabe für August. Auch diesmal gibt es wieder Berichte und Bilder aus den Bereichen Fashion, Lifestyle und Kunst.

Berichtet wird unter anderem über die Kunglers, Metal Gear, Vero Modero und Diram. Ab Seite 128 gibt es ein paar schöne Bilder vom Sim Neva River, auf denen mal nicht die voreingestellte Windlight-Umgebung genutzt wurde, die sonst überall zu sehen ist. Dann gibts noch einen Bericht zu Maxwell Grafs Rustica. Und im Bereich Kunst wird die Tart- und die India-Gallery besucht. Ab Seite 218 wird dann noch einmal auf sieben Monate Spirit von Claudia222 Jewell auf dem Sim Art Screamer zurückgeblickt.

>> Direktlink AVENUE Magazin August

Quelle: AVENUE Magazine August 2012



Quelle: Cool VL Viewer
Cool VL Viewer mit einfacher Pathfinding Unterstützung

Gestern gab es eine neue Version des Cool VL Viewers, bei dem eine minimale Unterstützung der neu eingeführten Pathfinding Funktionen eingebaut wurde. Viele haben dem Cool VL in Bezug auf Pathfinding am Ende der Entwicklung gesehen, da dem Viewer mit v1.x Oberfläche einige Elemente der modernen v3 Generation fehlen. Aber Henri Beauchamp entwickelt einfach immer weiter vor sich hin und inzwischen glaube ich, dass es nichts gibt, was er in seinen Viewer nicht auch einbringen könnte.

Der Cool VL 1.26.4.24 unterstützt nun die Anzeige von Pathfinding und Navmesh Attributen. Permanente Objekte können über das Baufenster geändert werden. In verschiedenen anderen Fenstern werden Pathfinding Eigenschaften angezeigt, können jedoch noch nicht geändert werden. Außerdem wird in der oberen Viewer-Leiste, neben dem Regionsnamen, das neue Icon für deaktiviertes Pathfinding angezeigt, das auch schon die neuen v3 Viewer eingebaut haben. Dieses Symbol wird auf Regionen angezeigt, die Pathfinding abgeschaltet haben.

Henri kündigt für die nächsten Versionen erweiterte Unterstützung für Pathfinding an.

>> Downloadseite Cool VL Viewer
>> Release Notes Cool VL 1.26.4.24 und 1.26.5.3 experimental
>> Einzelheiten zur Pathfinding Unterstützung

Quelle: Cool VL Viewer v1.26.4.24



Quelle: Linden Endowment for the Arts
Abschlusstage der zweiten LEA-Staffel

Im Blog der LEA ist am Freitag ein Artikel zum Abschluss der zweiten Staffel für die vergebenen Regionen an SL-Bewohner erschienen. Am 15. August werden die Regionen geschlossen, um dann am 1. September aufgeräumt für die dritte Staffel an den Start zu gehen.

Im Artikel der LEA ist noch einmal von jeder Region ein Screenshot zu finden und darunter der jeweilige Teleport-Link. Wer sich noch die eine oder andere Installation ansehen wollte, sollte sich jetzt etwas ranhalten.^^

Heute, am 12. August, läuft seit 19 Uhr MESZ (10am SLT) eine Abschiedsparty der aktuellen Künstler, die Installationen auf den LEA Regionen aufgebaut haben. Jeder der Lust hat, ist eingeladen auf der Party vorbeizuschauen. Unter anderem gibt es das “Ultimate Pink Floyd Virtual Reunion Concert”. Das Ganze findet auf der Region LEA 4 statt.

Hier die SLURL dorthin:
>> Teleport zu LEA 4

Quelle: Final Weekend for Current Land Grant Sims!



Mein Video der Woche

Nachdem der Machinima Wettbewerb der UWA letzte Woche zu Ende gegangen ist, werden aktuell nicht so viele neue SL-Videos eingestellt, die mit etwas mehr Aufwand erstellt wurden. Direkt ins Auge gesprungen ist mir diese Woche kein Video. Nach einer kurzen Suche auf YouTube habe ich mich für "Flying lanterns" von Pallina60 Loon entschieden.

Zu sehen ist ihre eigene Installation auf dem Sim LOL, in der Origami Elemente mit selbstrezzenden Laternen ein stimmungsvolles Bild erzeugen. Im Grunde ist deshalb mein heutiges Video ein kleiner Simtipp mit Entspannungsfaktor.



>> Teleport zu LOL

Kommentare:

  1. Mist, ich habe ausversehen den Kommentar von NiranV Dean gelöscht. Der nächste Kommentar ist der kopierte Text aus der Mailbenachrichtigung, also eine Rekonstruktion.

    AntwortenLöschen
  2. Von NiranV Dean am 14. August 2012 01:42
    "der Fokus "bug" ist kein Bug , es ist ein Feature , JEDE Media Prim oberfläche muss erst selektiert werden , egal ob ein Fenster im Vordergrund ist, ob das Objekt am Boden oder am Avatar oder am HUD ist , das war schon immer so und das wird sicherlich auch immer so bleiben da sonst solche Medias ausversehn geklickt werden könnten wo man sie doch nur selektieren wollte um zb zu scrollen etc"

    AntwortenLöschen
  3. Und der neue Jira VWR-29488 soll das eben ändern. Darien will ja diesen Fokus nicht generell für alle Media on a prim aufheben, sondern explizit eine LSL-Funktion haben, wo man es bewusst ausschalten kann. Dann wäre ein HUD mit dem ersten Klick bedienbar, während alle anderen MOAP Oberflächen sich weiter verhalten, wie bisher.

    Jedenfalls wurde der Jira inzwischen auf "WorkingOnIt Linden" gesetzt und das schon nach einer Woche. Andere Themen sind seit Jahren auf "Awaiting Review". Ich glaube schon, dass LL was machen wird, wenn es sich irgendwie umsetzen lässt.

    AntwortenLöschen