Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Freitag, 25. Mai 2012

Hippo Hollow - Sandbox der TPV-Entwickler

NiranV Dean hatte in einigen seiner letzten Blogposts erwähnt, dass er auf der Open Source Sandbox Hippo Hollow eine kleine Info-Station zu seinem Viewer errichtet hat. Auf einem seiner Bilder habe ich dann gesehen, dass dort anscheinend mehrere TPV-Entwickler ebenfalls so etwas gebaut haben.

Gestern hatte ich dann mal die Idee, dort vorbeizugehen und mir das anzusehen. Die Sandbox kann nur von Mitgliedern der Open Source Gruppe zum Bauen genutzt werden. Dafür gibt es dann aber auch großzügige 36 Stunden Auto-Return. Die Stationen der TPVs sind natürlich permanent dort zu finden.

Die Region Hippo Hollow

Aus dem oberen Block der TPV-Liste hat außer dem Restrained Love Viewer, jeder andere Viewer inzwischen eine Präsenz auf Hippo Hollow. Ich habe mir alle einzeln angesehen und poste nun dazu hier eine kleine Bilderserie. Da die Region eine eigene Windlight-Einstellung benutzt, die zwar grell, aber gar nicht so schlecht ist, habe ich sie für die Fotos so belassen (bis auf zwei Bilder am Ende).

Und da mein Beitrag mit den Bildern etwas länger geworden ist, geht es weiter nach dem Link:


Ich beginne mit meinem Rundgang an der Holzbrücke, welche die Sandbox mit dem Nachbarsim Hippotropolis verbindet, und zwar gegen den Uhrzeigersinn:

Ordnung und Chaos - der Singularity Viewer

Der Singularity hat unter einem großen Metallbogen ein paar kunstvoll angeordnete Prims platziert. Die weißen Sechkant-Prims auf der linken Seite, könnten auch vom Exodus Viewer stammen. Vielleicht gibt es da ja unter den Entwicklern beider Viewer eine Art Kooperation. Hinter den Prims ist eine kleiner Treffpunkt mit leicht konfuser Optik. Darüber schwebt das Singularity Symbol.

Schiefe Ebene - der Imprudence Viewer

Der Imprudence hat ein recht windschiefes und nach allen Seiten offenes Ding hingestellt. Darin befinden sich sechs Medienwürfel, die entweder automatisch, oder durch Anklicken eine Webseite öffnen (je nach Viewereinstellung). Dort sind Homepage und einige Infos zum Viewer zu finden. Eine kleine Sitzgruppe steht für Chatrunden oder Smalltalk bereit.

Pompös - der Phoenix/Firestorm Viewer

Die Phoenix/Firestorm-Entwickler haben einen etwas klobigen Holzklotz hingestellt. Am hinteren Ende befindet sich ein Modell des riesigen Feuervogels, der dem Phoenix Viewer seinen Namen gab. Darunter eine Media on Prim Infowand mit Webseite. Ich denke mir, dass die Entwickler hier ab und zu auch DJ-Parties veranstalten, denn ansonsten fällt mir für dieses Design keine Verwendung ein.

Trautes Heim - der Exodus Viewer

Der Exodus Viewer hat es sich gemütlich eingerichtet. Ein kleines Gazebo mit vielen Sitzmöglichkeiten darin. Auch drumherum etwas Grün mit ein paar Bäumen. An der Decke hängt eine Avatar-Skriptspeicheranzeige und zeigt mir, dass ich mit meinen 1 MB an Skripten kein schlechtes Gewissen zu haben brauche, denn drei andere Avatare in der Nähe haben exorbitant mehr Balast angelegt.

Massiv - der Nirans Viewer

Nirans Bunker von innen

Als nächstes komme ich zu Nirans Bunker, der klein, fein und informativ ist. Innen gibt es einige Web on a Prim Tafeln mit Videos oder Webseiten, sowie mehrere Fotos, die mit dem Nirans Viewer aufgenommen wurden. Ein Bereich ist noch nicht eingerichtet. Er soll später ein paar Testmöglichkeiten für erweiterte Viewer-Grafik bieten. Oben ist je ein Foto von außen und von innen zu sehen. Zweites habe ich mit extremer Weitwinkel-Einstellung der Kamera aufgenommen.

Stylisch - der Catznip Viewer

Das Catznip Habitat von innen

Der Catznip hat einen sehr stylischen Auftritt, sowohl von außen, als auch von innen. Die Station ist auch bei weitem die primlastigste von allen. In dem Habitat ist ein Wasserbecken, ein großer Baum und viele kleine Pflanzen. Ein Info-Board informiert über den Catznip Viewer und in einer Senke ist ein Meetingbereich mit Rezzerstuhl. Immer wenn sich ein Avatar einen Stuhl nimmt, erscheint der nächste. Auch hier zwei Bilder, um alles zu zeigen.

Back to the roots - der Dolphin Viewer

Der Dolphin hat sich direkt neben dem Catznip Habitat eine eher unkonventionelle Ecke eingerichtet. Hinter einer Mauer mit Sitzanimation findet man ein paar Holzbänke für Chatrunden. Und ein (noch nicht ganz fertiger) Bretterweg führt an Infotafeln vorbei, die Details zum Viewer erklären. Nett fand ich die Skulptur mit den beiden Delphinen, die für mich viel Dynamik ausstrahlt.

Wegweisend - Oz Lindens Leuchtturm

Das waren die Viewer-Präsenzen, die auf Hippo Hollow zu finden sind. Neben dem Dolphin steht noch ein großer Leuchtturm, der Oz Linden gehört (hat für mich auch eine gewisse Symbolik in Bezug auf die TPVs). Am Fuße dieses Turms hat Oz einen Kleiderschrank hingestellt, in dem einige Meshkleidungsstücke aus dem Referenzset für den Mesh Deformer drin sind. Kann man sich für null L$ kaufen ;-)

Bump Mapping InstallationFür 3D Effekt das Deferred Rendering einschalten

In der Mitte der Region, der eigentlichen Sandbox, sind einige interessante Testinstallationen zu finden. Allen voran eine große Fläche mit vielen gleichen Skulpturen, die aber alle mit unterschiedlichem Bump Mapping überzogen sind. Mit einer Bump Map werden dreidimensionale Strukturen simuliert, die eigentlich gar nicht da sind. Richtig sehen kann man sie nur, wenn man in seinem Viewer das Deferred Rendering eingeschaltet hat.

Über der Testzone sind unterschiedliche Lichtquellen angeordnet. Diese kann man ein- und ausschalten.

Mit der Anordnung auf dem Bild unten, wird anscheinend der Schattenwurf von Alpha Texturen getestet:

Ab wieviel Transparenz wirft eine Textur keinen schatten mehr...?

Und hier eine kleine Demofläche für projiziertes Licht:

Sieht man bei Einstellung "Mitternacht" am besten

Es kann natürlich sein, dass die obigen Testinstallationen mit dem 36 Stunden Auto-Return zurückgeschickt werden. Deshalb sind sie evtl. nicht mehr da, falls jemand wegen meinem Blogpost dort auch mal vorbeischaut.

Auf dem Nachbarsim Hippotropolis sind noch weitere Infostände, z.B. zur Historie des Snowglobe Projekts zu finden. Ich hatte zu diesem Sim bereits im März etwas geschrieben, als Oz Linden eine Ausschreibung für ein neues Meeting Theater verkündete. Damals sah der Treffpunkt so aus:

Hippotropolis Theater März 2012

Inzwischen hat wohl der Gewinner der Ausschreibung seinen Vorschlag dort errichten dürfen. Der aktuelle Open Source Treffpunkt sieht jetzt so aus:

Hippotropolis Theater Mai 2012

Wenn man am inneren Sockel einen Stuhl rezzt und sich draufsetzt, wird man an eine freie Stelle rund um den Medientisch befördert. Das ist bestimmt ganz witzig, wenn mal so 20 Teilnehmer dort platznehmen.

>> Teleport nach Hippo Hollow

>> Teleport zum Hippotropolis Theater

Kommentare:

  1. Deine Bilder meines Bunkers zeigenm Prima wie toll alle anderen Viewer , meiner mit eingeschlossen (sofern Windlight Shiny eingeschaltet) meinen Bunker grafikmäßig total falsch darstellen :)

    Es ist einfach herrlich zu sehen wie die (pardon) scheinbar blöde Kuh die absolut 0 Ahnung von Deferred hatte und unbedingt darauf bestehen musste das man das verkackte Windlight Shiny in Deferred übernimmt , so sämtliche Bumpmaps total zerstört , die Bumpmap tests unten sehen ebenfalls grauenhaft aus mit dem Neu-Alten Shiny , find ich echt super :) super schrecklich

    https://lh6.googleusercontent.com/-fblVmIbsO5I/T62pMEc8JHI/AAAAAAAADa8/IUGEoyuaKdc/s1920/Snapshot_132.png
    https://lh5.googleusercontent.com/-v1FL8lwtt7s/T62pMDZ7gnI/AAAAAAAADa4/j6uqV4m0rOM/s1920/Snapshot_133.png

    ich denke diese beiden bilder zeigen mehr als deutlich wie extrem anders das ganze aussehen kann ,bzw wie es aussehen SOLLTE und ja ich bin stocksauer , immernoch wegen der dummen alte die uns (euch) diese scheiße eingebrockt hatt

    zum vergleich hab ich auch mal die bumpmap testreihe fotografiert
    https://lh6.googleusercontent.com/-ge6Kg2fBHEM/T8CBcnL3XBI/AAAAAAAADmo/AX14tjbA7Pw/s1920/Snapshot_203.png

    AntwortenLöschen
  2. Also ganz so schlimm finde ich die Bumpmaps mit Shiny gar nicht. Als Boden in deinem Bunker hast du ja so eine Industrie Metallplatte gewählt. Wenn darüber eine Neonröhre hängt, dann glänzt der eben, auch in RL. Ich fand den Boden in deinem Bunker eigentlich gut, so wie er dargestellt wird.

    Bei den Testobjekten unten in der Sandbox, macht es für die Darstellung der Bumpmaps einen wesentlichen Unterschied, ob man sich das bei Tageslicht oder bei Mitternacht ansieht. Genauso ändert sich der Shiny Effekt, wenn man die Kugellampen über den Objekten ein- oder ausschaltet.

    Bei den beiden kleinen Bildern von mir oben, war Tageslicht und alle Lampen aktiviert. Das große Bild war Mitternacht und nur die blaue Lampe eingeschaltet. Und aufgenommen habe ich alle Bilder mit dem Nirans Viewer.^^ Dabei habe ich die Einstellungen des Deferred Rendering nicht verändert.

    Wenn du mit "dumme Alte" Esbee meinst, dann ist sie nicht verantwortlich für den Shiny Effekt in Bumpmaps. Das gibt es schon seit 2007 und das war bevor Esbee zu Linden Lab kam. Hier ein Video von 2008, wo auch schon die Bumpmaps geglänzt haben: >> Second Life: Random Shiny Bumpmaps

    Ich denke, es ist alles eine Sache des persönlichen Geschmacks. Den einen gefällt Glanz, den anderen nicht. Die einen wollen lieber einen fast weißen Himmel als Umwelteinstellung, die anderen bevorzugen dunkleres Blau. Manche stellen die Iterations auf 2, ich mag sie lieber auf 1 ;-)

    Unterm Strich kann ich dir aber sagen, dass mir die Bumpmaps mit deinem Viewer bisher am besten gefallen haben!

    AntwortenLöschen
  3. nein die dumme alte ist nicht Esbee , kein Linden , denn sonst müsste ich den lieben Runatai verantwortlich machen denn er hatt die Jira umgesetzt... nein es war ein normaler User , der scheinbar zum ersten mal Deferred angemacht hatt und direkt gemerkt hatt das seine rüstung die ganz klar für Windlight gemacht war in Deferred nicht Chrom artig aussah , das führte zu einem Jira eintrag und dieser dann zur sofortigen umsetzung...leider , da mein Bunker für meinen Viewer mit meinem Viewer erstellt ist und die bestmögliche grafik einstellung unterstützt wäre das in diesem fall eben das Deferred Shiny wie in meinen Bildern , so wie du sie gesehn hast mit diesem extrem chromartigen look sieht einfach bescheuert aus , da es eine Ambient Map in die Reflektion miteinbezieht , das ist total unlogisch da in dem Raum alleine schon an sich die umgebung (das land) nicht gespiegelt werden kann da die Bunkerwände drum herum sind , zudem steht der boden auf Shiny high und soll nur glänzend sein nicht mettalisch cromartig , das macht den extremen unterschied eben aus , das hatt nichts mit der beleuchtung in dem Raum zu tun

    AntwortenLöschen
  4. ich habe mal 2 bilder gemacht , eines mit Windlight shiny , eines mit deferred shiny , beides im deferred modus mit aktiver beleuchtung und schatten sowie umgebungsverdeckung

    so SOLLTE es aussehen (Deferred Shiny)
    https://lh3.googleusercontent.com/-jvew-Du0dok/T8C2b_IfcsI/AAAAAAAADm0/3EfyiSAw_G8/s1920/Snapshot_204.png

    so NICHT (so siehts in jedem neueren V3 aus , V2 und V1 sind nicht betroffen - einzig der schwärzungseffekt an den rändern der sich SSAO nennt (kommt von Umgebungsverdeckung) ist bei anderen viewern extrem weit weniger ausgeprägt , ob mit oder ohne , es sieht bei allen müll aus
    https://lh4.googleusercontent.com/-f2K9u72ehVk/T8C2cVvyf6I/AAAAAAAADm4/A6KLtPOG8GQ/s1920/Snapshot_205.png

    letzteres bekommst du in meinem Viewer NUR wenn du es in den grafikeinstellung unter den Deferred häckchen einschaltest (Windlight Glanz) ansonsten solltest du standartmäßig oberes (das alte richtige) haben , die möglichkeit habe ich eingebaut um beide seiten glücklich zu machen , ansonsten hätten wir nur letzteres

    AntwortenLöschen
  5. noch mehr bilder , die sehr schön die totale zerstörung der schatten und des licgtes der projektionslichter zeigen

    so SOLLTE
    https://lh6.googleusercontent.com/-0rVjBcwtN0w/T8C4JOhh-6I/AAAAAAAADnE/gdav4a_Oboo/s1920/Snapshot_207.png

    so NICHT
    https://lh5.googleusercontent.com/-km2WyVLYHlI/T8C4JN24bdI/AAAAAAAADnI/-Mgv0IXSDiQ/s1920/Snapshot_206.png

    AntwortenLöschen
  6. Das neue Hippotropolis Theater hat noch mehr Witz, als man so sieht. Es können bis zu 36 Teilnehmer einen fliegenden Stuhl rezzen. Frei gewordene Plätze werden dabei automatisch neu belegt, so dass jeder immer den bestmöglichen Platz bekommt.

    Spannend wird's, wenn der Moderator das Ganze von Conferenz auf Theater umstellt. Dann fliegen alle wild durcheinander und finden sich in einer Theater-Anordnung wieder. Bei ersten Test durch die neuen Benutzer in Hippotropolis wurde nur bemängelt, dass dem Sitz ein Joystick fehlt, um selbst durch die Gegend zu düsen.

    Wer sich das mal anschauen will, Donnerstags macht Oz um 20:00 Uhr unserer Zeit sein Meeting. Pünktliches Dasein garantiert die Show...

    AntwortenLöschen
  7. @Niran:
    Ok, deine letzten Beispiele sind für mich nachvollziehbar. Die allgemeine Optik ist ohne Windlight Glanzeffekt sauberer. Aber! Ohne diesen Glanzeffekt kommt bei Bumpmaps die 3D Struktur nicht zum Vorschein.

    Ich war eben auch noch mal in deinem Bunker und habe mich mit 4 verschiedenen Einstellungen nur auf den Boden konzentriert. Die 3D Optik kommt nur bei den beiden Einstellungen mit Glanzeffekt durch. Am besten sieht es mit Glanz und Umgebungsverdeckung aus. Ohne Umgebungsverdeckung (mit Glanz) glänzt halt etwas speckiger. Aber auch das wirkt noch 3D. Bei Deferred ohne Glanz und mit Verdeckung, ist der Boden einfach nur 2D und die Bumpmap Eigenschaft geht verloren. Das sieht man in der Totalen eines normalen Fotos jedoch kaum.

    Hier mein Vergleichsbild dazu. Am besten in voller Größe ansehen:
    >> Bumpmapping im Nirans Viewer

    @Timmi:
    Danke für deine zusätzlichen Infos. Wenn ich es Donnerstags mal schaffe, komme ich vielleicht wirklich mal vorbei :)

    AntwortenLöschen