Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 14. Mai 2012

Asset Datenbank von SL ist 192 Terabyte groß

Quelle: Wikipedia / Urheber: Florian Hirzinger
Gestern hatte ich eine Info von Nalates Urriah im Wochenrückblick gepostet, die zur Größe der Datenmenge auf den Asset Servern von Second Life gemacht wurde. Demnach wusste auf einer Office Hour von letzter Woche niemand von den Lindens, welchen Speicherplatz die Menge aller in SL befindlichen Elemente auf den Festplatten der Server belegt. Linden Lab hatte vor einigen Wochen eine Art Müllsammelsystem gestartet, das länger verwaiste Elemente aus dem aktiven Asset heraus in einen Papierkorb verschiebt.

Andrew Linden sagte, damit sei der aktive Asset um 85% reduziert worden. Vor der Bereinigung schätzte er die Menge auf 28 Terabyte und aktuell auf 4 Terabyte. Damit lag er aber so dermaßen daneben, dass ich gestern beim Lesen dieser Info selbst die Stirn runzeln musste. Inzwischen hat ein Datenbankingenieur Andrew die tatsächliche Größe genannt. Die Speichermenge aller inworld Elemente beträgt 192 Terabyte. Rechnet man hier noch die Menge dazu, die das Müllsammelsystem in den letzten Wochen aussortiert hat, käme man etwa zu Beginn 2012 auf eine Asset-Größe von 1,280 Petabyte (oder auch 1.280.000.000.000.000 Byte). Das ist eine wahnwitzige Menge an Daten und es war wohl höchste Zeit, dass LL dieses Aufräumsystem gestartet hat. Nur mal zum Vergleich: Im Jahr 1994 soll die Datenmenge des gesamten Internet annähernd 1 Petabyte betragen haben.

Zu den Bedenken, es könnte ja auch Asset gelöscht werden, der noch einmal gebraucht werde, sagte Andrew, dass der größte Teil der entfernten Elemente jene waren, die über die Papierkörbe der einzelnen Nutzer-Inventare gelöscht wurden und keine weitere Referenz zu anderen Orten mehr hatten. Denn wenn ein Nutzer etwas in seinem Inventar löscht, ist dies nicht automatisch auch auf dem ensprechenden Speicherplatz des Servers gelöscht. Dies lässt sich dann nur über so eine Programmroutine machen, wie sie LL jetzt verwendet.

Quelle: The Size of Second Life

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen