Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikel

Mittwoch, 30. November 2011

LEA Full Sim Art Serie für Dezember: Second Libation

Die LEA Full Sim Art Serie wechselt in den nächsten Monat. Nachdem im Oktober Rebeca Bashley ihr "Inferno" präsentierte und im November die beiden super Shows "Catharsis" und "Particle Phantasmagoria" von Tyrehl Byk zu sehen waren, wird am 3. Dezember die Installation "Second Libation" von Haveit Neox eröffnet.

Quelle: LEA FULL SIM ART SERIES
Beginn der Ausstellung ist am Samstag, den 3. Dezember um 2pm SLT (23 Uhr MEZ).
Als Einleitung dazu hat Haveit diese Kurzgeschichte gepostet:

"Ein großer, kosmischer Sturm hat die Wassermoleküle der Erde mit sich gerissen. Auf dem leblosen Planeten ist die einzig verbliebene Intelligenz innerhalb der Computer zu finden. In Abwesenheit von menschlicher Wartung, versuchen Bot-Skripter, Bot-Lehrer und Bot-Künstler ihre Existenzquellen zu retten, bevor der drohende Blackout alles beendet.

Die Zauberlehrlinge beginnen damit, ihre Welt mit gerezzten Wassereimern zu fluten, in der Hoffnung, ihre Schöpfer würden dadurch rehydrieren. Ihre Strategie benötigt jedoch Unterstützung. Da sie nicht für so ein unvorhergesehenes Ereignis programmiert wurden, bitten sie um eure Hilfe, um ihre virtuelle Welt zu sichern.

Das "Second Libation" erwartet eure Vorschläge. Wirst du derjenige sein, der die Welt der Bots retten kann?"

Im unten verlinkten Artikel der LEA wird dann etwas ausführlicher beschrieben, was auf Second Libation alles zu tun ist. Im Wesentlichen gibt es zwei große Szenarien mit den Namen "The Colossus" und "The Temple of the Bots". Am Ende des Ausstellungsmonats, gibt es am 31. Dezember ein Finale, bei dem laut Veranstalter "große Dinge geschehen werden". Weitere Informationen folgen im Verlauf des Monats im Blog von Haveit Neox: >> ACC Alpha.

Parallel zur LEA Serie, wird auch wieder die UWA Sky Sim Serie ihr Programm wechseln. Hier räumt jjccc Coronet seinen "RazorZ"-Forest (der übrigens sehr schön war) und macht Platz für Luna Metamorphias "Interactive Zoo of Endangered Species".

Aktuell ist der Teleport zum Startpunkt für Second Libations noch nicht bekanntgegeben worden. Ich werde ihn hier noch ergänzen, sobald das der Fall ist.

SLURLs:
>> Teleport zu "Second Libations" (LEA)
>> Teleport zu "Interactive Zoo of Endangered Species" (UWA)

Vorschau auf Second Libations:



Quelle: LEA FULL SIM ART SERIES: Haveit Neox's 'Second Libations'

Dienstag, 29. November 2011

SL-Server: Aufspielungen für die Woche vom 28.11.2011 - (Update)

Nach einer Woche ohne Aufspielungen (wegen Thanksgiving in den USA), wird es diese Woche wieder Updates auf den Grid-Servern geben (wenn auch nur auf zwei Servern). Auf dem Hauptkanal wird diese Woche das RC Projekt von LeTigre aufgespielt. Das neue Projekt für den freigewordenen Platz auf LeTigre, wird erst morgen bekanntgegeben. Ich werde diesen Artikel dann aktualisieren.

Update 30.11.2011, 7:15 Uhr:
Linden Lab hat ein ernsthaftes Crash-Problem entdeckt, nachdem die Aufspielung auf dem Hauptkanal des Main Grid beendet war. Deshalb gab es ein Rollback auf die letzte stabile Server-Version.
Ein Projekt für LeTigre wurde noch nicht bekanntgegeben.

Update 30.11.2011, 20:00 Uhr:
Maestro Linden hat im zugehörigen Thread zwei Updates gepostet. Einmal das recht große "Maint Server Projekt" für LeTigre und einmal einen zusätzlichen Fix für BlueSteel.
.......................................................................................................................................

Second Life Hauptkanal:
Nach einem Rollback enthält dieser Kanal wieder das Havok Projekt aus den letzten beiden Wochen (siehe SL-Server: Aufspielungen für die Woche vom 14.11.2011).

2011-11-29, 5:00am (14 Uhr MESZ): Rolling Restart - Release Notes: https://wiki.secondlife.com/wiki/Release_Notes/Second_Life_Server/11
.......................................................................................................................................

Second Life RC BlueSteel:
Hier bleibt das alte Projekt mit dem verbesserten Code für komprimierten Regionswechsel. Möglicherweise (oder auch nicht) werdet ihr Verbesserungen bei Regionswechseln bemerken. Dieser Code ist ein Prototyp einer Infrastruktur, die wir wahrscheinlich in der Zukunft aufbauen werden. Es sollte keine erkennbare Zunahme von Fehlern bei Regionswechseln geben.

Fehlerbereinigung:
  • SVC-7445 - Teleport Problem mit neuen Viewern in Verbindung mit Premium Sandboxen wurde behoben.

2011-11-30, 7am bis 11am (16 bis 20 Uhr MESZ): Rolling Restart - Release Notes: https://wiki.secondlife.com/wiki/Release_Notes/Second_Life_RC_BlueSteel/11
.......................................................................................................................................

Second Life RC LeTigre:
Ein neues "Maint-Server"-Projekt. Da es sich um sehr viele Fixes und neue Funktionen handelt, übersetze ich dies hier nicht. Die komplette Liste kann über den untenstehenden Link angesehen werden. Hier nur ein paar Listenpunkte der neuen Funktionen:
  • llTransferLindenDollars - Neue LSL-Funktion, die bei Zahlungen an eine ID nachfolgend prüft, ob die Zahlung auch angekommen ist.
  • transaction_result - Neuer LSL-Event, der im Zusammenhang mit llTransferLindenDollars eingeführt wird.
  • llGetParcelMusicURL() - Neue LSL-Funktion, die die URL eines Musik-Streams der Parzelle zurückgibt.

2011-11-30, 7am bis 11am (16 bis 20 Uhr MESZ): Rolling Restart - Release Notes: https://wiki.secondlife.com/wiki/Release_Notes/Second_Life_RC_LeTigre/11
.......................................................................................................................................

Second Life RC Magnum:
Dieses Projekt ist das Gleiche, wie letzte Woche. Es aktualisiert die Mute-Liste derart, dass sie Teil der Nutzer-API sein wird, und nicht mehr Teil des Simulators. Wir haben das Verhalten des Simulators so geändert, dass das Erstellen und Löschen von Mute-List Einträgen an die Nutzer-API gesendet wird. Kommunikative Funktionen auf my.secondlife.com, inklusive der Web-Profile, werden die Mute-Liste dann komplett übernehmen. Das heißt, niemand sollte Mitteilungen von jemandem sehen, den er geblockt hat.
Diese Funktion ist jedoch deaktiviert, bis sie komplett auf allen Server-Kanälen eingeführt wurde.

2011-11-30, 7am bis 11am (16 bis 20 Uhr MESZ): Rolling Restart - Release Notes: https://wiki.secondlife.com/wiki/Release_Notes/Second_Life_RC_Magnum/11
.......................................................................................................................................

Quelle: Deploys for the week of 2011-11-30

Montag, 28. November 2011

Second Life Viewer: Tipps zu den Einstellungen

In dieser Anleitung beschreibe ich, welche Einstellungen ich nach einer sauberen Viewer Neuinstallation verändere, um eventuell etwas mehr aus dem Viewer herauszuholen. Die durchgeführten Änderungen beruhen auf eigenen Erfahrungen und auf Rückmeldungen anderer Second Life Nutzer in verschiedenen Foren und Blogs. Diese Einstellungen sind sicher keine Universallösung, sollten aber für viele heutige PC-Systeme ein Richtwert darstellen.

Am Ende folgen dann noch ein paar Tipps zu weiteren Einstellungen, die beim aktuellen Viewer aus meiner Sicht sinnvoll sind.

Vieles wird den meisten schon bekannt sein. Dennoch liste ich alle meine Änderungen der Grundkonfiguration auf, da ich genau damit in SL zufriedenstellend unterwegs bin.

Der erste Teil dieser Anleitung, ist die saubere Viewer Neuinstallation, welche ich vor einer Woche hier beschrieben hatte: >> Second Life Viewer: Saubere Neuinstallation

Firestorm Viewer 3.2.2.24336 veröffentlicht

Letzte Nacht wurde der erste offizielle Release des Firestorm Viewers veröffentlicht. Damit verlässt der Firestorm nach 15 Monaten den Beta-Status und ist nun eine Vollversion.

Laut Jessica Lyon im Phoenix/Firestorm Blog, wollte man den Firestorm nicht veröffentlichen, bevor er nicht annähernd fehlerfrei läuft und fast alle geforderten Funktionen enthalten sind. Der Firestorm sei zwar nicht zu 100% fehlerfrei, und wirklich komplett wird er wohl nie sein, aber man wäre mit der neuen Version schon ziemlich nah dran.


Neue Funktionen (Auswahl):
  • Upload-Funktionen für Mesh-Objekte
  • Inventarsuche mit mehreren Wörtern gleichzeitig
  • Möglichkeit zum Verschieben von Inventarordnern, die außerhalb des Hauptinventars landen
  • "Schreibt gerade" Kennzeichnung bei Avatar-Anzeigen
  • Aus dem Profil heraus in Gruppen einladen
  • Rechtschreibprüfung
  • Optionale Benachrichtigungen in der oberen rechten Ecke
  • Textsuche in Notecards
  • Vollbild Modus (keine Taskleiste/Fensterrahmen)
  • Lokaler Bitmap Browser (Texturen ohne Hochladen temporär verwenden)
  • Spam-Blocker
  • Selbstständige Texteingaben bei IMs und öffentlichem Chat
  • Exakter Radar
  • Mouselook Erweiterungen inklusive sichtbarer Beacons, Inventar- und Chat-Fenster
  • Mouselook Zoom
  • Texturen neuladen (Refresh) im Kuchen-/Kontext-Menü

Eine komplette Liste mit allen Änderungen gibt es im Change Log zum neuen Firestorm:
>> Firestorm 3.2.2 Change-Log (Englisch)

In den Viewer-Einstellungen des Firestorm wurde einiges umgestellt, was in der Vergangenheit bei den Nutzern für Konfusion sorgte. Viele Optionen sind nun dort zu finden, wo der Anwender diese auch erwartet. Dazu wurde eine Wiki-Seite erstellt, auf der man sehen kann, welche Einstellungen wohin gewandert sind. Die Seite gibt es hier:
>> Einstellungen verschoben (Englisch)

Bei den Fehlerbereinigungen enthält der Firestorm sowohl Fixes zu eigenen Problemen, als auch die letzten Verbesserungen von Linden Lab, hauptsächlich im Zusammenhang mit Mesh. Einen wichtigen Fix von Linden Lab, der bisher noch nicht in ihren eigenen Viewer eingeflossen ist, hat das Firestorm Team in die Hauptversion ihres Viewers eingebaut. Es handelt sich dabei um das OpenGL Problem, dass bei vielen Anwendern mit Nvidia GT(X) Grafikkarten zu permanenten Crashes führt. LL hat die Behebung zur Zeit nur in einem Development Viewer eingebaut. Für SL-Nutzer, die damit bisher keine Probleme hatten, steht auch die alternative Firestorm Version 3.2.1.24179 bereit. Sie enthält ebenfalls alle Neuerungen der Standard-Version, aber ohne den Fix für OpenGL. Damit könnte die alternative Version etwas schneller sein, als der Firestorm mit OpenGL Fix. Diese alternative Firestorm Version kann hier heruntergeladen werden:
>> Firestorm Downloads

Für beide Firestorm Versionen gibt es eine Liste mit bekannten Fehlern. Diese kann hier angesehen werden:
>> Known Issues (Englisch)

Im Phoenix Blog wird dringend empfohlen, den neuen Firestorm über einen "Clean Install" zu installieren. Wie sowas durchgeführt wird, kann hier in der Phoenix-Wiki nachgelesen werden:
>> Anleitung "Clean Install" (Englisch)

Alternativ kann man sich (zum Verständnis) auch meine Anleitung in Deutsch hier im Blog ansehen. Sie ist für den Viewer von Linden Lab erstellt worden:
>> Second Life Viewer: Saubere Neuinstallation

Weitere Links:
>> Firestorm Downloads
>> Brief von Hauptentwickler Arrehn Oberlander an die Firestorm Nutzer (Englisch)
>> Ausführliches Review der neuen Firestorm Version auf Modem World (Englisch)

Quelle: Phoenix Firestorm Viewer Official Release!

Sonntag, 27. November 2011

Dies und Das aus dem Web (KW 47)

Ich wünsche erstmal einen schönen 1. Advent.

Heute gibt es nur einen kurzen Wochenrückblick. Das hat gleich mehrere Gründe. Es gab diese Woche keine Server-Aufspielungen von Linden Lab, genausowenig den Release einer neuen Viewer-Version. Am Donnerstag und Freitag war in den USA Thanksgiving und LL hat seit Mittwoch Abend seine Büros geschlossen. Dies nutzten scheinbar auch einige Blogger und Newsschreiber, um vor dem Weihnachtsrummel nochmal richtig durchzuatmen.

Dazu kommt, dass auch ich in meinem jährlichen November/Dezember-Streß stecke und die Web-News zu Second Life gerade nicht so intensiv verfolgen kann.

Dennoch hier ein paar Fundstücke der letzten Woche:

Kalenderwoche 47



Quelle: It's All Virtual
Am 21.11.2011 hat Pooky Amsterdam (PookyMedia Films) in einem Gastartikel auf It's All Virtual, den Herren Chip und Dan Heath ihre Kompetenz abgesprochen. Die beiden Autoren haben auf slate.com den viel diskutierten Artikel Why Second Life Failed verfasst.

Pooky erklärt in ihrem Beitrag ganz gut, dass nicht Second Life ein Fehlschlag war, sondern der Versuch der großen Firmen, dort in RL-Manier ein Business aufzuziehen. Anhand einiger Beispiele zeigt Pooky auf, dass ein auf virtuelle Welten zugeschnittenes Business durchaus erfolgreich sein kann.

Ich persönlich habe die beiden Komiker erst gar nicht ernst genommen. Spätestens beim Satz: "In der ersten Hälfte des Jahres 2011 meldete das Unternehmen, dass im Durchschnitt etwa 1 Millionen Benutzer jedem Monat einloggen, was - dass müssen Sie zugeben - etwa 999.990 mehr sind, als Sie erwartet haben." war mir klar, dass die möchtegern Autoren weder recherchiert, noch Hintergrundwissen haben.

Quelle: An Open Letter to Chip and Dan Heath about Second Life



Quelle: Prim Perfect
In der letzten Woche haben einige bekanntere Blogs Linden Lab scharf kritisiert. Thema war der Umgang mit den Kunden, die fehlende Kommunikation bei Störungen, sowie veröffentlichen von Meldungen ohne große Substanz.

Prim Perfect fragte nach dem Einbruch der Traffic-Zahlen auf Second Life Parzellen: "Macht Linden Lab eine schlimme Situation noch schlimmer?" Gemeint war ein nicht reagieren von LL auf den gestarteten Jira Report, der die Wichtigkeit dieses Missstandes deutlich machte. Inzwischen wurde allerdings das Problem von LL behoben.

Tateru Nino hatte letzte Woche gleich in mehreren Artikeln auf LL geschimpft. Einmal im Zusammenhang mit dem Ausscheiden von Kim Salzer als Leiterin der Abteilung Marketing und Kommunikation bei LL. Aufgrund fehlender Meldungen dazu von LL selbst, kommt Tateru zu der Aussage: "In Sachen Kommunikation kann es für Linden Lab keine andere Richtung mehr geben, als eine Steigerung."

In einem weiteren Artikel kritisiert Tateru die aktuelle Rabatt-Aktion von LL zur Premium Mitgliedschaft von SL Accounts. Linden Lab preist diese Aktion als neu an, obwohl es vor drei Monaten schon genau das gleiche Angebot gegeben hat. Und in einem dritten Artikel geht auch Tateru auf die fehlenden Informationen zum Fehler in der Traffic-Berechnung ein.

Inara Pey fasst in ihrem Artikel auf Modem World dann alle oben erwähnten Missstände in einem längeren Artikel zusammen. Ihr Fazit ist ähnlich deprimierend: "Wann immer man in den vergangenen Jahren dachte, dass es mit LL in Sachen Kommunikation nicht mehr weiter nach unten gehen kann, haben sie sich einfach seitlich weiterbewegt."

Quellen:
Prim Perfect: Is Linden Lab making a Bad Situation Worse?
Dwell On It: Nowhere to go but up
Dwell On It: What are we launching again?
Dwell On It: Day seven
Modem World: Communications and the Lab. Again




Quelle: New World Notes
Wie weiter oben schon erwähnt, hat Kim Salzer (Kim Linden) Linden Lab verlassen. Sie wechselte erst im September 2010 von Electronic Arts zu LL und sollte die Bereiche Marketing und Kommunikation leiten.

Ihre einzige größere Aktion, die nach außen hin wahrgenommen wurde, war ihre Werbekampagne über virtuelle Tiere in Second Life, die auf dem Breedables-Boom von Ozimals und Amaretto aufsetzte.

Wie Wagner James Au berichtet, soll Kim innerhalb von LL einige Richtlinien zur internen Zusammenarbeit und Kommunikation eingeführt haben, was nicht so ganz in ihren Aufgabenbereich gehörte.

Während Wagner James Au das Ausscheiden von Kim Salzer bedauert, begrüsst Will Burns (Andromeda Media Group) ihren Weggang. Denn Kim hätte ihre Stärken im Vermarkten von Videospielen, aber nicht von sich entwickelnden virtuellen Welten.

Quellen:
New World Notes: Kim Salzer Leaves Linden Lab: Former Head of Marketing...
Andromeda: A Rosedale by Any Other Name…




Quelle: Betterverse.org
Betterverse berichtete am letzten Montag, dass die Rockcliffe Universität am 10. Dezember das fünfjährige Bestehen ihres virtuellen Campus in Second Life feiert.

Damit ist die Uni eine der ältesten, nicht kommerziellen Lernangebote in SL. Weitere virtuelle Einrichtungen finden sich in den OpenSim Grids von ReactionGrid, Spoton3D und VenueGen. Rockcliffe bietet kostenlose Kurse zu unterschiedlichsten Themenbereichen in englischer Sprache.

Gefeiert wird am 10. Dezember, von 7am bis 5pm (16 Uhr bis 2 Uhr MESZ), auf dem fünf Regionen großen Uni-Gelände.

>> Teleport zur Rockcliffe Universität
>> Homepage Rockcliffe University Consortium

Quelle: Congrats to Rockcliffe University for 5 Years in Second Life!



Quelle: Damien Fate
In meinem Wochenrückblick von letzter Woche, habe ich schon von den 12 neuen Avataren in der Library des SL-Inventars berichtet. Wie Damien Fate in seinem Blog erklärt, stammen die 6 Werwolf Avatare von ihm.

Zur Erstellung nutzte er die neue Mesh-Technologie, was für Starter-Avatare in Second Life eine Premiere darstellt.

Damien erzählt von einigen Problemen, die während der Herstellung der Avatare aufgetreten sind und wie er sie behoben hat. In einem kleinen Video zur Problemlösung, kann man sich einen der Avatare etwas näher ansehen. Zu finden hier auf YouTube: >> Werewolf Mane Issue

Quelle: Custom Avatars: Werewolf Avatars for Linden Lab



Quelle: WU-Gallery
Lusus Saule hat auf seiner WU-Gallery Seite ein englisches Tutorial eingestellt, in dem er beschreibt, wie man eine ansprechende Multi-SLURL Grafik für die eigene Webseite erstellen kann.

Wie das aussieht, kann man dort mit der hier links zu sehenden Grafik testen, denn im Tutorial sind die SL-Marken mit Teleport-Links versehen. Wer eine Webseite für eine Region mit mehreren interessanten Zielen betreibt, findet so eine SLURL-Grafik als Teleport-Verlinkung vielleicht ganz interessant.


Quelle: Adding Multiple SLURLs to a Second Life Map



Quelle: LEA
Bis zum 1. November 2011 konnte jeder SL-Nutzer bei der LEA einen Antrag einreichen, mit einem Vorschlag, wie man eine komplette (oder halbe) Region zu einem der vorgegebenen Themen gestalten würde. Zur Verfügung standen insgesamt 14 Regionen.

Am Freitag hat nun die LEA die ausgewählten SL-Bewohner veröffentlicht. Zum größten Teil sind es bekannte Namen aus der Kunst- und Designer-Szene von SL, was ich etwas schade finde. Denn ich hatte das Programm so verstanden, dass auch unbekannte Namen mit dieser Möglichkeit die Chance erhalten, in das Rampenlicht der Aufmerksamkeit zu gelangen.

Die Liste der ausgewählten Personen kann im unten aufgeführten Quellen-Link angesehen werden. Mit Harter Fall ist auch ein bekannter Name aus der deutschsprachigen Community enthalten. Sobald die Regionen öffentlich zugänglich sind, werde ich hier im Blog darüber berichten.

Quelle: Announcing Recipients of the LEA Land Grants



Zum Schluss wieder ein Video. Da am 11. Dezember 2011 die Preisverleihung des diesjährigen MachinimUWA Wettbewerbs stattfinden wird, möchte ich hier mal die großartige Arbeit der Universität von West-Australien in Second Life würdigen.

Das Video zeigt, eingebettet in einen kleinen Handlungsbogen, die Gewinner des UWA Open Art Wettbewerbes vom Oktober 2011.


Samstag, 26. November 2011

Mesh Vehikel - F/O WINDY 2011

Gestern war ich mal wieder im Vehikel Kaufrausch und ich habe mir vier neue Autos geholt. Darunter auch ein neues Mesh-Fahrzeug. Den F/O WINDY 2011, der aktuell für 'nur' 1000 L$ zu haben ist und im Vergleich zu vielen anderen Mesh-Vehikeln, diesen Preis voll und ganz rechtfertigt.

Der F/O WINDY 2011

Ich verfolge das Angebot von Mesh-Vehikeln, seit Einführung der neuen Möglichkeit des Modellimports in SL. Die am Anfang eher noch spärliche Palette an Mesh-Modellen, scheint jetzt immer schneller anzuwachsen, was sicher nicht zuletzt an der Nachfrage liegt. Bei meinem ersten Blogpost zu Mesh-Vehikeln am 13. September 2011, gab es auf dem Marketplace mit den Suchbegriffen "Mesh" + "Vehicle" ganze 39 Einträge. Jetzt, 10 Wochen später, sind es bereits 149 und viele weitere Fahrzeuge gibt es nur inworld zu sehen.

Sexy Design

Der etwas längere Anlauf zu einem größeren Angebot, liegt meines Erachtens auch an der zu durchlaufenden Lernkurve für die Hersteller. Trotz der langen Testphase im Beta-Grid, gibt es viele Anbieter, die jetzt erst ihre Erfahrungen mit den Zusammenhängen von 3D-Modell, Uploadeinstellungen, Skriptverhalten und Primnutzung machen.

Passende Mainland-KulisseLinden Road über dem Wasser

Der Anbieter des WINDY 2011 hat diese Zusammenhänge meiner Ansicht nach schon ganz gut verstanden. Die Karosserie ist im Wesentlichen sehr sauber hochgeladen worden. Es gibt über den Radkästen kleine 'Knautscheffekte', ähnlich wie bei Sculpties. Diese stören mich aber bei normaler Nutzung des Fahrzeugs nicht. Im Vergleich zu einigen anderen Mesh Autos, lassen sich beim WINDY die Türen, die Motorhaube und der Kofferraum öffnen. Der Motorblock ist ausreichend detailiert angedeutet, was bei einem Ferrari eines der Erkennungsmerkmale darstellt.

Der Motorblock ist auch mit geschlossener Haube zu sehenEin Klick auf die braune Box vorn öffnet das zweite Menü

Der Innenraum des Fahrzeugs ist sehr gelungen. Fast hatte ich das Gefühl, den Geruch von Leder und Neuwagen wahrzunehmen. Wenn man sich in das Auto begibt, wird eine kleine Einstiegsanimation angespielt. Nicht so gut, wie die von Haru Motors, aber besser als der übliche 'Plopp'-Einstieg. Ein weiteres Detail, dass mir sehr gefallen hat (weil ich mit anderen Modellen schlechte Erfahrungen gemacht hatte), ist das saubere LOD des gesamten Modells. Ich konnte mit der Kamera so weit wegzoomen, wie ich wollte, es gab keinen Zusammenklappeffekt bei den Prims (hier achte ich vor allem auf die Räder).

Edler Ausbau im Innenraum

Im Inneren des Windy verbergen sich zwei Skripte mit unterschiedlichen Menüs. Das Hauptmenü ist durch Klick auf das Dach aufrufbar und man kann damit Einstellungen für Fahrverhalten und Effekte verändern. Das zweite Menü verbirgt sich unter der vorderen Kofferraumklappe. Diese muss zunächst geöffnet werden und mit einem Klick auf die Gepäckbox erscheint das Menü. Damit lassen sich unter anderem Farben für Karosserie, Innenraum und die Sitze einstellen.

HauptmenüAusstattungsmenü

Das Hauptmenü für das Fahrverhalten ist etwas verfrickelt, aber wenn man durchgeblickt hat, kann man fast alles so einstellen, wie gewünscht. Einzig die Sitzposition ist nicht veränderbar, was etwas schade ist. Denn dann wäre der WINDY fast unschlagbar im Preis-/Leistungsverhältnis. Die Partikeleffekte am Auspuff sind auch etwas kitschig. Nachdem man diese im Menü abgeschaltet hat, muss man kurz aufstehen und sich wieder in den Wagen setzen, damit die Partikel auch wirklich weg sind.

Spielereien mit Windlight

Was ich noch positiv finde, ist die freie Wahl der Geschwindigkeit für jeden einzelnen Gang. Dazu muss man in das Bearbeiten-Fenster des Wagens gehen und dort in der Objekt-Beschreibung die Werte ändern (erster Wert = 1. Gang, zweiter Wert = 2. Gang usw.). Ich habe meinen ersten Gang auf 8 Mph eingestellt, was für mich die ideale Reisegeschwindigkeit auf Mainland Straßen ist. Will ich schneller fahren (z.B. auf einem Kurs auf Racers Island), dann habe ich ja noch die schnelleren Gänge.

Der integrierte Bodenschatten ist etwas stark gesprenkelt

Alles in allem ein empfehlenswertes Auto in Mesh-Bauweise. Wer noch kein Mesh-Fahrzeug hat, aber mit dem Gedanken spielt, sich bald eines zuzulegen, der ist mit dem WINDY gut beraten. Denn für den aktuellen Verkaufspreis erhält man ein gutes Auto das Spaß macht.

>> F/O WINDY 2011 auf dem Marketplace

Es gibt auch einen inworld Shop, in dem man das Auto in 3D ansehen kann. Allerdings kostet hier der WINDY satte 4999 L$. Das sind knapp 4000 L$ mehr, als auf dem Marketplace. Deshalb hier nur Link, um sich den Wagen mal ansehen zu können:

>> F/O WINDY 2011 im inworld Shop

Flufee on a Meshion - Episode 7: Happy Thanksmeshing!

Die Produzenten der Flufee-Reihe legen sich ganz schön ins Zeug. Inzwischen wurde schon Teil 7 erstellt, der etwas kürzer als sonst ausgefallen ist. Es handelt sich um ein kurzes Special zum Thanksgiving Tag, der in den USA am Donnerstag gefeiert wurde.

Wie Draxtor Despres im Kommentar zum YouTube Video schreibt, ist Thanksgiving für die Amerikaner einer der wichtigsten Feiertage des Jahres.



Siehe auch:
>> Episode 1: Primland
>> Episode 2: Flufee on the Couch
>> Episode 3: Picture Day...
>> Episode 4: What's on TV?
>> Episode 5: Monster Mesh....
>> Episode 6: God of Wrock 

Donnerstag, 24. November 2011

[Video] - "Virtual Love" von Iono Allen

Am 11. Dezember findet zum vierten Mal die MachinimUWA Preisverleihung in Second Life statt. Seit Juni 2011 wurden insgesamt 83 Videos eingereicht, von denen 10 bei auf Abschlussveranstaltung mit Preisen bedacht werden.

Eines der eingereichten Videos kommt von Iono Allen und hat den Namen "Virtual Love". Technisch gut gemacht, wird emotional ein Bogen von schön bis schmerzhaft gespannt. Nicht nur für Jury-Mitglied Wagner James Au einer der Favoriten der MachinimUWA.




>> MachinimUWA Veranstaltungsinfos und Liste aller 83 eingereichten Videos

SL Flickr Bild des Tages vom 22.11.2011

Seit einiger Zeit wählt Linden Lab fast täglich ein Second Life Bild auf Flickr aus, um es zum Bild des Tages zu küren. Dieses wird dann im LL-Blog präsentiert.

Schon vorgestern wurde dieses Bild ausgewählt, was ich aber heute erst gesehen habe. Ich vermute, dass hier ziemlich stark nachbearbeitet wurde. Es ist wirklich schwer zu sagen, welche Objekte wohl aus SL stammen (der Zug?) und welche Teile hinzugefügt wurden (Brücke über dem Zug?). Und es gibt nach all den weiblichen Avatar-Bildern endlich mal eins mit Männern - naja, so halb wenigstens ;-)


Me and the gang hanging out

Aufgenommen von Nevyn Hammerthall

Quelle: Fotostream von Nevyn Hammerthall

>> [LL Blog] SL Flickr Pic of the Day

>> Meine bisher vorgestellten SL-Bilder des Tages aus dem LL-Blog

Second Life Viewer: Saubere Neuinstallation

Da ich inworld immer wieder darauf angesprochen werde, wie man eine saubere Neuinstallation für den Second Life Viewer durchführt, habe ich mich dazu entschlossen, eine Anleitung zu erstellen, auf die ich dann immer verweisen kann. In einem zweiten Blogpost, den ich inzwischen auch erstellt habe, erweitere ich diese Anleitung noch mit Tipps zu den Viewer-Einstellungen, die aus meiner Sicht nach einer Neuinstallation angepasst werden sollten, damit der Viewer möglichst rund läuft.

Meine Anleitung bezieht sich auf den offiziellen Second Life Viewer von Linden Lab. Wer einen alternativen Viewer benutzt und etwas Erfahrung mit diesem hat, wird meine Schritte aber nachvollziehen können. Ich verwende als Betriebssystem Windows 7, was sicher den größten Teil der Anwender abdeckt. Bei Abweichungen zu Windows XP, weise ich darauf hin.

[LL Blog] - Spiele in Second Life: Eine Veranstaltung von Bewohnern - 29. & 30. November

von Linden Lab am 23.11.2011 um 10:02am SLT (19:02 Uhr MESZ)



Second Life ist die Heimat vieler eigenständig entwickelter, kreativer Spiele, die ihr allein oder mit Freunden spielen könnt. Lernt einige der Second Life Top-Spieler, -Entwickler, -Besitzer von Veranstaltungsorten und Blogger kennen, in einer speziell von Bewohnern durchgeführten Veranstaltung, die am Dienstag, den 29. November und am Mittwoch, den 30. November, jeweils von von 9am bis 4pm PST (18 Uhr bis 1 Uhr MESZ) in den offiziellen Spiele-Foren stattfinden wird.

Es gibt bereits einige gute Artikel über Spiele in Second Life im Inworld Blog. Weitere Beiträge werden bis zum Live-Event folgen, also haltet euch auf dem Laufenden.

Eure Gastgeber für dieses besondere Ereignis sind Second Life Bewohner mit Erfahrung in den Spiele-Communities und/oder Blogs. Sie werden auf Fragen vorbereitet sein, sobald die Gespräche und Diskussionen am kommenden Dienstag und Mittwoch beginnen. Hier ist eine Liste der Gastgeber, mit den Daten und Zeiten, in denen sie live in den Foren anwesend sein werden:


Wenn ihr solche Spiele noch nicht kennt, werft einen Blick auf unseren Destination Guide, wo Spiele aufgelistet werden, die ihr in Second Life spielen könnt. Wenn ihr einen Spiel-Ort kennt, der nicht im Destination Guide aufgeführt ist, könnt ihn als künftigen Eintrag hier vorschlagen. Und es laufen bereits jetzt Diskussionen im Spiele-Forum, also werft einen Blick hinein und seht, was gerade schon passiert...



Zeigt eure Kreationen

Möchtet ihr eure eigenen Kreationen, Erkenntnisse oder Erfahrungen mit den anderen teilen? Jeder kann Bilder von bevorzugten Second Life Spiele-Orten und -Communities veröffentlichen, zu jeder Zeit. Schreibt euren Beitrag vor dem Live-Event, dann wird er von noch mehr Bewohnern gesehen!



Möchtet ihr selbst einen Event von Bewohnern in der Online Community veranstalten?

Habt ihr eine Idee für einen von Bewohnern durchgeführten Event? Teilt uns eure Expertise mit:

Schreibt eine Email mit der Betreff-Zeile "Resident Hosted Event-Idea" an community@lindenlab.com und beschreibt uns euer Second Life Fachwissen. Was habt ihr schon in euren Blogs und Gesprächen vorgestellt? Gebt uns die Links zu dieser Konversation und zeigt uns, dass ihr interessante Gespräche mit Spaß in Second Life führen könnt.

Quelle: Games in Second Life: A Resident-Hosted Event — Tuesday & Wednesday, Nov. 29 & 30


Hier noch ein paar Links zu Blogs, die seit zwei Tagen von Linden Lab gestartet werden:

Dienstag, 22. November 2011

[LL Blog] - Nur für kurze Zeit! 50% sparen bei Premium-Mitgliedschaft

von Linden Lab am 21.11.2011 um 9:40am (18:40 Uhr MESZ)

Angebotsseite auf secondlife.com
Zur Feier der Einführung des neuen Premium-Mitgliedschaft Angebots, das exklusive Vorteile und erste Einblicke nur für Premiums umfasst, bieten wir 50 Prozent Ermässigung auf eine Premium-Mitgliedschaft*!

Nutzt dieses zeitlich begrenzte Angebot und meldet euch jetzt an. Neben der Einsparung von 50 Prozent auf den regulären Preis, genießen Mitglieder mehr Gegenleistungen als je zuvor - darunter exklusive, von Bewohnern erstellte Geschenke. Du wirst auch Zugang zu Sandboxen nur für Premiums haben - spezielle Bereiche in Second Life, wo man Objekte bauen, gekaufte Artikel rezzen und andere neue Mitglieder treffen kann - alles auf speziellem Land, auf dem ihr die Freiheit habt, eure Kreativität zum Ausdruck zu bringen. Werdet heute noch Premium-Mitglied und ihr erhaltet auch einen Einblick in die zeitlich begrenzte Beta-Version von Linden Realms, einer interaktiven Suchspiel-Erfahrung von Linden Lab, die ihr bei unseren Premium-Sandboxen und Geschenke Kiosks findet.

Zusätzlich erhaltet ihr ein eigenes Second Life Hause zum Einrichten, Zugriff auf Chat-Support nur für Premiums, ein 1000 L$ Anmelde-Bonus und wöchentliche L$ Auszahlungen, die ihr für alle Dinge ausgeben könnt, die ihr möchtet. Lest hier mehr über die Premium-Vorteile - und haltet die Augen offen nach noch mehr Vorteilen, die in Kürze folgen.

*AGB für den 50% Rabatt
Dieses zeitlich begrenzte Rabattangebot gilt für Mitgliedschaften mit vierteljährlicher Zahlungsweise. Der Rabatt wird nur auf den ersten vierteljährlichen Abrechnungszeitraum gewährt und alle künftigen Gebühren werden nach dem regulären Premium-Preis abgerechnet. Um für das Angebot berechtigt zu sein, müssen Second Life Mitglieder einen aktiven Basic-Account haben, oder einen neuen Second Life Account erstellen. Das Discount Angebot beginnt am Montag, den 21. November um 8:00 Uhr Pacific Standard Time (PST) und endet am Montag, den 28. November 2011 um 8:00 Uhr Pacific Standard Time (PST).

Quelle: LL Blog - Limited Time Only! Save 50% on Premium Membership

Montag, 21. November 2011

SL-Server: KEINE Aufspielungen für die Woche vom 21.11.2011

Diese Woche ist Thanksgiving in den USA und Linden Lab wird am Donnerstag und Freitag seine Büros schließen. Aus diesem Grund wird es diese Woche keine neuen Server-Aufspielungen geben. Lediglich am Mittwoch wird ein Rolling Restart für einige Regionen durchgeführt, der einen Fehler mit häufig offline gehenden Regionen beheben soll. Der Rolling Restart beginnt am 23.11. um 5am SLT (14 Uhr MESZ).

Alle Server im Grid behalten ihren Code aus der letzten Woche. Die zugehörige Beschreibung kann man hier im Blog nachlesen: SL-Server: Aufspielungen für die Woche vom 14.11.2011
.......................................................................................................................................

Quelle: Deploys for the week of 2011-11-21 (NO DEPLOYS THIS WEEK)

"Particle Phantasmagoria" von Tyrehl Byk

Nachdem ich vor zwei Wochen schon Tyrehl Byks Show "Catharsis" besucht hatte (hier meinen Bericht dazu), war ich am Samstag auch in seiner zweiten Show mit dem Namen "Particle Phantasmagoria". Sie fand ebenfalls im Event Horizon Theater statt, jedoch nicht im gleichen, wie Catharsis, sondern es war ein weiteres Theater an einer anderen Position. Dies hängt wahrscheinlich mit den vielen geskripteten Objekten zusammen, die jede Show für sich separat rund um das Theater benötigt.


Particle Phantasmagoria ist eine Show, die Tyrehl bereits im Februar 2010 in Second Life zum ersten Mal aufgeführt hat. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich die Berichte dazu vor fast zwei Jahren im Web verfolgte (zum Beispiel hier und hier).


Irgendwie hatte ich es dann aber verpasst, mir das schon damals anzusehen. Auf jeden Fall hat Tyrehl sein Particle Phantasmagoria in das einmonatige Programm für die LEA Full Sim Art Serie mit hineingenommen, weil sich viele Leute das gewünscht hatten. Sowohl diejenigen, die es schon kannten, als auch die, die es wie ich verpasst hatten.


Particle Phantasmagoria ist, im Gegensatz zu Catharsis, eine reine Partikel-Show mit ein paar wenigen Texturen, wie zum Beispiel im Bild oben. Die Show ist auch noch ein Stück abstrakter, als Catharsis. Während in der neueren Inszinierung viele 'weltliche' Objekte mit eingebaut wurden (Straße, Hauswand, Bäume, Landschaft), gibt es bei Particle Phantasmagoria nur noch pulsierende Formen aus Licht.


Auch hier wurden die optischen Abläufe wieder sehr gut mit der gespielten Musik synchronisiert. Zu Beginn noch von Pop und Alternative Musik geprägt, wird die Musik im zweiten Teil dann derart gut, dass ich die Show noch einmal besuchen will, um herauszufinden, wie diese klassischen Stücke heißen. Auf jeden Fall steigert sich der Aufbau und die Spannung mit zunehmender Dauer der Show immer mehr (zumindest in meiner Wahrnehmung), so dass mich am Ende sowohl die Effekte, als auch die Musik, in einer schwer zu beschreibenden Art berührten.


Die beiden Shows Catharsis und Particle Phantasmagoria laufen nur noch bis Ende November. Und die Anzahl der Vorstellungen im Event Kalender scheint bereits jetzt reduziert zu sein. Wer also eine, der beiden Shows noch sehen möchte, muss sich ranhalten. Empfehlen kann ich beide Aufführungen!

Genauso, wie bei Catharsis, wird auch bei Particle Phantasmagoria die Kamera des Viewers von Skripten übernommen (und nach der Show natürlich wieder freigegeben). Den Inhalt der vor der Show ausgegebenen Notecard mit den Hinweisen zur Vorbereitung, kann man in meinem Bericht zu Catharsis nachlesen (unterhalb vom zweiten Bild).


Am Ende blieben wieder alle Zuschauer für eine Weile sitzen und chatteten ein wenig mit Tyrehl. Er ist jemand, der das Feedback nach seinen Shows genießt und der auf fast jede Reaktion im Chat auch antwortet. Nachdem ich nun zweimal Catharsis und einmal Particle Phantasmagoria besucht habe, ist dieser Abschluss der Vorstellung für mich schon fast zum kleinen Kult geworden^^.


Noch ein paar Links:
>> Tyrehl Byk's Second Life Performance Calandar
>> Teleport zur Transport-Station (dort den TP zum Event Horizon Theater nehmen).
>> Mein Bericht zu "Catharsis"

SL Flickr Bild des Tages vom 20.11.2011

Seit einiger Zeit wählt Linden Lab fast täglich ein Second Life Bild auf Flickr aus, um es zum Bild des Tages zu küren. Dieses wird dann im LL-Blog präsentiert.

Das Bild von gestern ist eine wirklich gute Idee für ein Foto und für mich wurde es ausdrucksstark umgesetzt. Fahrrad, Kleidung und die Tasche wirken sehr realistisch und der Hintergrund vom Sim The Mother Road passt prima dazu. Ein Bild von Marissa wurde nun schon häufiger von LL für diese Serie ausgewählt, aber dieses ist eindeutig ihr bisher coolstes.


Morning - late, late!

Aufgenommen von °marissa°

Quelle: Fotostream von °marissa°

>> [LL Blog] SL Flickr Pic of the Day

>> Meine bisher vorgestellten SL-Bilder des Tages aus dem LL-Blog

Sonntag, 20. November 2011

Dies und Das aus dem Web (KW 46)

Das Jahr 2011 geht langsam auf die Zielgerade. Nächste Woche ist bereits der erste Advent.

In der vergangenen Woche gab es aus meiner Sicht keine spektakulären Nachrichten über Second Life. Erwähnenswert ist die Veröffentlichung des SL-Viewers 3.2.1 am 16. November und die Einführung der LSL-Funktion llSetKeyframedMotion im gesamten SL Main Grid. Ich habe mich gestern inworld etwas mit diesem Skriptaufruf beschäftigt und man kann damit sehr weiche Bewegungen von Objekten erzeugen. Diese Funktion wird sicher zukünftig die LSL-Aufrufe llSetPos und llSetRot verdrängen.

Aus den spärlichen Nachrichten der letzten Woche, habe ich diese herausgesucht:

Kalenderwoche 46



Quelle: Chey's Second Life Blog
Am Montag, den 14. November, gab es schon das erste Review zur Second Life Theateraufführung "Through the Looking Glass". Ich hatte hier im Blog einen Bericht zum Start des zwei Monate andauernden Programms geschrieben.

Als Kritik wurde im Review erwähnt, dass die Stimmen der Akteure etwas übersteuert waren und Alice die Hälfte der Zeit mit dem Rücken zum Publikum stand und dabei auf den Boden schaute. Dennoch lautet das Fazit, dass ein Besuch der Vorstellung die 500 L$ wert seien. Im verlinkten Blog gibt es weitere Bilder aus der Aufführung (wie das hier gezeigte). Ich selbst werde versuchen, die Mitternachtsvorstellung am 3. Dezember anzusehen.

Quelle: Through the Looking Glass



Quelle: Daniel Voyager
In meinem Wochenrückblick der letzten Woche, hatte ich auf einen Artikel von Daniel Voyager aufmerksam gemacht, in dem zu lesen war, dass fünf privat geführte Adult Welcome Islands gestartet wurden. Diese waren namentlich dem Adult Kontinent Zindra zugeordnet.

Nachdem dies im LL-Forum für sehr viel Empörung gesorgt hat, weil ein privates Projekt einen offiziell mit Linden Lab verbundenen Namen verwenden darf, hat nun LL reagiert und bei den entsprechenden Regionen das Wort "Zindra" in "Adult" umbenannt.

Die Eröffnung der fünf Adult Welcome Islands soll am 2. Dezember 2011 vollzogen werden.

Quelle: New Zindra regions rename to Adult Hub names



Quelle: VentureBeat
In einem exklusiven Bericht in der Games-Kategorie des Medienunternehmens VentureBeat, wurden erste Details zu einem neuen Spiel von Will Wright bekanntgegeben. Dies stieß bei Second Life Nutzern auf erhöhtes Interesse, da Will Wright seit ein paar Monaten auch Mitglied im Vorstand von Linden Lab ist.

Das geplante Spiel mit dem Namen "HiveMind" soll dabei mit realen und privaten Daten des Spielers gespeist werden, was bei vielen Facebook-verweigernden SL-Nutzern nicht sehr positiv aufgenommen wurde.

Will Wright beschreibt dies im angeführten Artikel so: "Ein Spiel, das sich an den Spieler anpasst und sogar Aspekte aus seinem echten Leben mit einbezieht und zu Elementen des Erlebnisses macht, quasi eine weitere Stufe dessen darstellt, was viele heute 'gamification' nennen."

Auf 4Players.de wurde der VentureBeat Artikel in Deutsch grob zusammengefasst. Zu finden ist dies hier: >> Neues Projekt von Will Wright.

Ich selbst halte von einem Spiel, welches das Privatleben eines Spielers derart in den Verlauf mit einbezieht, auch nicht viel. Jedoch wird HiveMind kein Produkt innerhab von Linden Labs Second Life werden. Deshalb habe ich aus Sicht eines SL-Nutzers da keine Bedenken. Und Will Wright ist auch nicht Vorstandsvorsitzender von LL, sondern wurde als Berater geholt. Ich denke, die 'alten' Miglieder des LL-Vorstands werden SL sicher nicht in Richtung eines Seelen-Striptease lenken.

Quelle: Inside Will Wright’s next big game: HiveMind (exclusive)



Quelle: SL Marketplace
New World Notes meldete in der vergangenen Woche, dass die Musik-Videostream Plattform Cull TV nun einen eigenen Player für Second Life anbietet. Diesen Player kann man auf dem SL-Marketplace kostenlos an seinen Avatar schicken (Link siehe unten).

Cull TV wurde vor einiger Zeit von den Firmen Linden Lab, Sony Computer Entertainment und Intel gestartet. Die Seite streamt Musik-Videos, die in Playlisten von Benutzern zusammengestellt wurden und verzichtet dabei auf fast jegliches Seitenlayout. Einige der Playlisten-Kanäle werden dabei von bekannten Medienfirmen eingestellt, wie z.B. Big Hassle (Playlist). Als Quellen für die Videos dienen YouTube und Vimeo.

Ich selbst werde mir den inworld Player auch noch holen, denn unter den Cull TV Kanälen habe ich inzwischen auch ein paar entdeckt, die mir ganz gut gefallen (z.B. Leafhound oder Metrojolt Indie). Aber eigentlich bietet Cull TV fast für jeden Geschmack etwas.

>> Marketplace: Cull TV - Streaming music television (Freebie)
>> Cull TV im Web

Quelle: Cull TV's Cool Video Streaming Service Comes to Second Life



Als ich zum ersten Mal mit dem Viewer 3.2.1 in Second Life eingeloggt hatte, fiel mir eine erhöhte Anzahl von Items in meinem Inventar auf. Da ich selbst nichts Neues dazubekommen hatte, habe ich mich etwas in der Library des Inventars umgeschaut.

Es gibt erneut 12 neue Komplett-Avatare, neben den bereits Mitte des Jahres eingeführten 48 Avataren. Dabei handelt es sich um sechs Vampir- und sechs Werwolf-Avatare. Etwas verwunderlich, dass diese erst nach Halloween aufgetaucht sind, allerdings hat Linden Lab im eigenen Blog in den letzten beiden Wochen eine kleine Vampir-Serie mit entsprechenden RP-Regionen gepostet. Wahrscheinlich sind die Avatare das Begleitmaterial dazu.

Die neuen Avatare werden unter der neuen Viewer Benutzeroberfläche auch im Avatar-Auswahlfenster mit Bild angezeigt und können durch Anklicken direkt ausgewählt werden.

Ich finde, dass jetzt genug Avatare in der Library vorhanden sind. Es ist ja in erster Linie ein Angebot für neue SL-Nutzer. Und wer da für den Anfang unter 60 Möglichkeiten keine findet, die ihm zusagt, für den ist SL wohl nicht geeignet^^.



Linden Lab hat dem Web-Profil einen weiteren Reiter hinzugefügt. Man findet ihn, wenn man im Profil auf die Startseite geht und dort oben rechts auf den "Trending"-Tab (siehe rote Umrandungen im Bild).

Laut Inara Pey (Modem World), werden dort Themen gezeigt, die bei den aktiven Nutzern der Web-Profil Funktionen gerade häufig aufgerufen bzw. kommentiert werden. Ausgewertet wird vermutlich eine Kombination aus der Anzahl von Antworten und den "Gefällt mir" Klicks. 

Eine Info seitens LL habe ich dazu nicht gefunden, was aber bei Änderungen im Web-Profil in letzter Zeit häufiger so gehandhabt wurde.

Quelle: Wait, what? Web Profiles gain a Trending tab?!



Quelle: avameo
Pia Piaggio hat auf avameo wieder einen Erfahrungsbericht aus Second Life eingestellt. Nach ihrer Artikelserie zu verschiedenen Lernangeboten in SL, steht dieses Mal mehr das Thema Unterhaltung im Mittelpunkt.

Der Bericht dreht sich um die virtuelle Ballettgruppe "Ballet Pixelle", die bereits seit einigen Jahren Aufführungen in Second Life durchführt. Am Ende des Artikels ist auch ein Video zu sehen, das die Gruppe in Aktion zeigt.

Quelle: Pia Piaggio bei Ballet Pixelle



Quelle: LL-Forum
Am Freitag kündigte Kelly Linden eine weitere neue Funktion für LSL (Linden Scripting Language) an. Der Aufruf heisst llTransferLindenDollars und man kann damit, genau wie mit llGiveMoney, einen L$-Betrag an einen Avatar oder eine Objekt-ID überweisen.

Neu bei llTransferLindenDollars ist jedoch, dass nach der Zahlung die Funktionsroutine überprüft, ob das Geld auch tatsächlich beim Empfänger angekommen ist. Das Resultat dieser Überprüfung lässt sich auf unterschiedliche Weise archivieren (z.B. über den zurückgegebenen CSV Datenblock).

Aktuell kann die Funktion schon im Beta Grid (ADITI), sowie auf den drei Regionen Bethel, Fortuna und Sandbox Wanderton im Main Grid getestet werden.

Quelle: Upcoming LSL feature: llTransferLindenDollars and transction_result



Quelle: Westfalen-Blatt
Am Mittwoch ist im Westfalen-Blatt ein Artikel mit dem Titel "Die Wirklichkeit verschwindet nie!" erschienen. Darin wird über einen Vortrag von Prof. Norbert Meder zum Thema "Virtuelle Welten können die Realität beeinflussen" berichtet.

Der Artikel ist zwar etwas merkwürdig geschrieben, aber ein paar Aspekte zur beiderseitigen Beeinflussung von Realität und Virtualität fand ich nachvollziehbar. Und einen Absatz zum Topic Second Life gab es auch:

"Das »Zweite Leben« ist eine für und von Besuchern gestaltete 3-D-Welt auf den Computern von Linden Lab mit Sitz in San Francisco. In Second Life werden Menschen von Avataren, Computerfiguren, die man auch selbst gestalten kann, dargestellt, sie spielen, treiben Handel und kommunizieren. Nach Unternehmensangaben sind 24 Millionen Benutzer registriert, rund um die Uhr sind meist 35 000 bis 60 000 Menschen gleichzeitig in der virtuellen Welt unterwegs. Weil Second Life gelegentlich mit den Naturgesetzen Schindluder treibe und auch Fantasy-Geschöpfe die Welt bevölkerten, könne man einen fließenden Übergang zwischen virtueller und einer fiktionalen Welt beobachten, wie sie zum Beispiel in Online-Computerspielen vorkomme."

Quelle: Die Wirklichkeit verschwindet nie!



Quelle: Flickr - botgirlq
Am letzten Mittwoch nahm Botgirl Questi in ihrem Blog Bezug auf die beiden Aufreger-Artikel Why Second Life Failed auf slate.com und Bit by Bit, Work Exchange Site Aims to Get Jobs Done, mit einem Interview von Philip Rosedale in der New York Times. In beiden Artikeln geht es mehr oder weniger darum, dass Second Life die hohen Erwartungen für einen Einsatz als massentaugliches Medium nicht erfüllt habe.

Second Life soll nie vom Mainstream angenommen worden sein, weil Linden Lab es versäumt habe, klar zu benennen, welche Interessen ihre virtuelle Welt eigentlich bediene. Aus Sicht von Botgirl, liegt die Stagnation in den Nutzerzahlen von SL eher in der zu hohen Lernkurve, die man überwinden muss, bis man erkennt, welche Interessen Second Life erfüllen kann. Dazu hat sie ein passendes Bild erstellt (siehe oben), auf der 28 Interessensgebiete aufgeführt sind, die Second Life zu bieten hat (Bild anklicken zum Vergrößern).

Aus meiner Sicht eine gelungene Auflistung der Vorzüge von SL. Zwar noch lange nicht komplett, aber es deckt schon einen Bereich ab, der eine weitaus größere Nutzergruppe ansprechen könnte, als es heute der Fall ist.

Quelle: Rosedale's Milkshake



Und zum Schluss wieder ein Video. Gefunden habe ich es im offiziellen Second Life Kanal auf YouTube. Es handelt sich hier zwar um Werbung für irgendein Pet-Spiel in SL (ähnlich den Flurbils), aber das Video ist einfach gut gemacht. Da ich nicht ganz durchblicke, was dieses Yumis sind und ich jetzt keine Lust auf weitere Recherchen habe, setze ich einfach ein paar Links unter das Video, die ich auf die Schnelle gefunden habe.


>> SL-Marketplace: Adorable Yumi Pet - NO FOOD needed, just fun.
>> Homepage: Band of Cypher
>> Facebook: Band of Cypher