Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 19. September 2011

Simtipp: Lennox Hill

Eigentlich ist Lennox Hill am Boden ein ziemlich banaler Sim. In luftiger Höhe hat die SL-Art Gruppe "project Z" aber vier Plattformen installiert, die einen Besuch wert sind. Am Landepunkt befindet man sich in einem Pavillon, in dem man über vier Teleport-Schilder zu den Plattformen gelangt.

Der Landepunkt mit den vier Teleports (einer ist doppelt)



Fortress of Beat
Diese Installation besteht aus riesigen, verschiedenen Schlaginstrumenten. Einige der Instrumente sind interaktiv, so dass man durch Anklicken, oder darauf herumhüpfen, unterschiedliche Sounds und Loops aktivieren kann. Im Inneren der großen Basstrommel gibt es eine sogenannte Musikkathedrale, in der durch Anklicken und Kombinieren von verschiedenen Prims, eigene Rhythmen erzeugt werden können. Gebaut wurde die Installation von Madcow Cosmos und Lorin Tone.

Nicht täuschen lassen - das Ensemble ist riesengroß


Und nochmal von der anderen Seite mit geänderter Windlight-Einstellung

Awareness Array
Die nächste Plattform geht etwas mehr in den Bereich 3D-Kunst. Sie stammt von Oberon Onmura und erstreckt sich über die volle Sim-Fläche. Ganz außen befinden sich 16 Rezzer für quadratische Farbplatten. Diese Platten bewegen sich langsam und fortlaufend alle bis zum gemeinsamen Mittelpunkt. Die Farben der Platten werden durch den Second Life Wind geändert. Je nach Richtung und Stärke des Windes, ergeben sich so immer wieder neue Kombinationen. Damit das optisch auch gut zu sehen ist, sollte die Umwelt auf Mitternacht eingestellt werden und die Sichtweite mindestens 300 Meter betragen.

Fliegt man mit seinem Avatar durch eine Platte hindurch, flackert sie kurz und verschwindet dann für genau eine Minute. Das spornt dazu an, mal zu versuchen, so viele Platten wie möglich auszuschalten, bevor die ersten wieder sichtbar werden.

Auf der vorderen, quadratischen Plattform ist ein TP zum Zentrum


Bei Einstellung "Mitternacht" wirken die Farben kräftig

Lunamaruna
Lunamaruna ist die bekannteste und älteste Installation auf Lennox Hill. Auf vielen Bilduploadern, wie Koinup oder Flickr, wurden von diesem kleinen Comic-Dorf bereits Bilder hochgeladen. Scottius Polke hat hier seine Vision der 3D-Umsetzung eines 2D-Bildes verwirklicht. Alle Texturen hat er dazu von Hand selbst gezeichnet. Wer auf Pink und Altrosa steht, wird sich hier bestimmt wohlfühlen.

Irgendwo in der Nähe vom Brunnen in der Mitte, gibt es ein Schild mit der Aufschrift "project Z". Dies ist ein Teleport zurück zur Landeplattform auf dem Sim. Dieses Schild ist übrigens auf allen vier Installationen zu finden.

Das Comic-Dorf "Lunamaruna"


Alle Texturen sind von Hand gezeichnet

mushROOM
Die letzte Installation ist erneut von Scottius Polke, was unschwer zu erkennen ist. Neben einem extra Raum mit Bildergalerie, besteht der Aufbau nur aus einem, wenn auch überdimensional großen Zimmer. Und auch hier handelt es sich um die räumliche Umsetzung eines 2D Comic Bildes. Es kann in einer kleinen Kammer rechts neben dem Amöben Aquarium auch betrachtet werden.

Ansonsten liegen hier überall alte, qualmende Socken mit Poseball herum. Doch zum Glück gibts das Geruchs-Feature für den SL-Viewer noch nicht^^

"mushROOM" erinnert etwas an die Greenies, nur nicht ganz so riesig



Wie oben beschrieben, kommt man mit dem folgenden Teleport in einem Pavillon an, wo man über verschiedene Tafeln zu den Installationen springen kann.

>> Teleport nach Lennox Hill

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen