Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 22. September 2011

Phoenix Viewer demnächst mit Mesh-Unterstützung

Quelle: Phoenix Jira
Vor zwei Tagen hat Jessica Lyon im Phoenix Viewer Blog eine Erklärung abgegeben, die viele Nutzer des beliebten Viewers freuen dürfte. Entgegen den bisherigen Aussagen, für den Phoenix Viewer keine neuen Funktionen mehr zu entwickeln, um sich voll auf den Firestorm zu konzentrieren, soll es nun doch eine Phoenix Version geben, welche die neuen Mesh Objekte in Second Life anzeigen kann.

Zu verdanken ist dies dem Entwickler Henri Beauchamp, der die Mesh-Fähigkeit für seinen Cool VL Viewer in monatelanger Arbeit verwirklichte. Ohne diese Arbeit hätte man den Phoenix Viewer nicht mehr aktualisiert. Da Henri seine Entwicklung allen zur Verfügung stellt, haben nun zwei Entwickler aus dem Phoenix Team diesen Code in den eigenen Viewer eingebaut.

Jessica Lyon dämpft dann im weiteren Verlauf ihrer Erklärung aber etwas die Gemüter. Sie selbst hätte den Phoenix nicht mehr aktualisiert. Sie wolle kein falsches Signal senden und es so aussehen lassen, dass nun wieder Entwickler vom Firestorm abgezogen werden, um den Phoenix auf den neusten Stand zu bringen. Aus ihrer Sicht gibt es nur für den Firestorm eine langfristige Zukunft in SL. Deshalb werden auch nur zwei Entwickler für die Pflege des Phoenix Viewers bereitgestellt.

Auch mit Mesh-Fähigkeit wird der Phoenix Viewer, mit Codebasis 1.x, mittelfristig verschwinden. Denn der Aufwand, jede weitere Viewer 3 Entwicklung von Linden Lab, auch für den Phoenix nutzbar zu machen, ist unverhälnismäßig hoch. Als Beispiel stellte Jessica die 9 Monate Entwicklungszeit von Henri Beauchamp für das Zurückporten der Mesh-Unterstützung, den 2 Wochen gegenüber, die es dauerte, um Mesh in den Firestorm (Codebasis 3.x) zu integrieren.

Ein weiterer Minuspunkt der Mesh-Integration in den Phoenix ist der deutliche Leistungseinbruch, den der Mesh-Renderer mit sich bringt. Jessica vergleicht das mit dem Einbau eines Dieselmotors aus einem Schulbus in einen Kleinwagen. Außerdem werden im Phoenix auch alle durch Mesh bedingten Probleme (Known Issues aus den Release Notes) Einzug halten. Deswegen wird der Phoenix mit Mesh nicht mehr die Stabilität haben, die ihn an die Spitze der TPV-Liste gebracht hat.

Und zu guter Letzt wird der neue Phoenix Viewer einen Computer mit SSE2 fähiger CPU erfordern. Dies sollte zwar bei 95% der SL-Nutzer der Fall sein, aber ein paar Nutzer werden damit wohl durchs Raster fallen. Für diese Nutzer soll es dann eine neue Phoenix Version ohne Mesh-Unterstützung geben, aber mit ein paar neuen Verbesserungen und Updates aus der LL-Entwicklungsabteilung.

Beide Versionen (mit und ohne Mesh) sollen in Kürze zeitgleich veröffentlicht werden. Laut Jessica wird dies das Leben des Phoenix noch etwas verlängern. Viel wichtiger ist jedoch, dass eine große Gruppe von Viewer-Nutzern durch ein Update ihres bevorzugten Viewers die Möglichkeit erhält, die neuen Mesh-Objekte so zu sehen, wie sie tatsächlich aussehen (und nicht nur als Polygonmüll).

Quelle: What's this rumor about Phoenix Viewer getting mesh?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen