Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Donnerstag, 29. September 2011

Nochmal Mesh Vehikel: Consul Pust Fishing Trawler

Also im Augenblick bin ich voll auf der Mesh Vehikel Welle. Nachdem ich nun Autos, Hubschrauber und Flugzeuge in neuer Polygonbauweise erstanden und ausprobiert habe, musste ich mir einfach auch noch ein Wasserfahrzeug holen. Und das ist ziemlich cool.

Der Consul Pust Fishing Trawler

Ich habe mich für den riesen Kutter "Consul Pust Fishing Trawler" entschieden, der in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts in RL als Fischtrawler eingesetzt wurde. Der Nachbau für SL stammt von Moo Spyker (Spyker Enterprise), der sich eigentlich auf Raumschiffe spezialisiert hat.

Nach meinen Erfahrungen mit schlechtem LOD bei Mesh Vehikeln, habe ich mir diesmal das Produkt im inworld Shop angesehen, bevor ich es gekauft habe (Teleport siehe unten). Allerdings hatte ich mich schon nach wenigen Sekunden zu einem Kauf entschieden. Denn das Consul Pust ist ein Schiff, dem man den Vorteil der Mesh-Bauweise wirklich ansieht.

Mit Windlight lassen sich viele Stimmungen erzeugen

Es ist 52 Meter lang, 10 Meter breit und 26 Meter hoch (mit Masten). Die Takelage zwischen den beiden Masten ist großartig komplex und einiges Zubehör, wie die beiden Anker, oder die Seilwinde, sind detailreich ausgeführt. Mitgeliefert werden auch zwei Landungsstege, die ich aber bei meiner Exkursion gar nicht ausgepackt habe. Mitfahren können bis zu acht Personen.

Das Schiff hat ein einfaches Skript-Menü mit wenigen Funktionen. Mir haben sie aber völlig ausgereicht, denn dieser Kahn ist kein Vehikel für Feintuning. Man kann die beiden kleinen Segel rezzen oder verschwinden lassen, drei verschiedene Beladungszustände simulieren (Tiefgang), die Lichter ein und ausschalten, den Anker werfen (Schiff wird dann Phantom) und die Kameraansicht ändern. Das war es auch schon.

Im Steuerhaus ist nur eine Stand-Animation für den Avatar

Das Fahrskript, dass keine Vehikel Physik nutzt, sondern die LSL Move-Funktion, ist für mich das Sahnestück des Kutters. Obwohl Bewegungen über llMove weniger geschmeidig sind, als bei Vehikel-Physik (die aber nur bis 32 Prims funktioniert), macht das Navigieren mit dem Consul Pust echt Spaß.

Dank einfacher Steuerung kann man während der Fahrt gut Fotos machen

Zum Starten des Motors muss man für 5 Sekunden die "Bild nach unten"-Taste drücken. Dabei kommt der schwere Dieselmotor langsam auf Touren. Dann ein Druck auf die Cursor-Taste "Pfeil nach oben" und man hat die langsamste, von drei möglichen Geschwindigkeiten ausgewählt. Nach einer trägen Anlaufphase ist dieses Tempo dann ideal, um gemütlich durch die Linden Meere zu cruisen. Allerdings sind alle drei Geschwindigkeiten angenehm zu handhaben und es kommt eigentlich nie wirklich Streß auf, dass man vielleicht sein angepeiltes Ziel verfehlen könnte.

Volle Fahrt auf Stufe 3 - Simwechsel sind immer noch sehr smooth dabei

Während der Fahrt sieht man bei ausgewählter Heck-Kamera, wie sich die große Schiffschraube dreht und bei Lenkbewegungen das Ruder nach rechts oder links geht. Das Fahrtempo hält das Skript automatisch, so dass man sich nur auf das Lenken konzentrieren kann. Bei auftauchenden Hindernissen, wie z.B. eine kleine Insel, muss man dann früh genug ausweichen, da das 50 Meter Schiff schon ziemlich träge ist. Hat man das Lenkmanöver beendet, geht das Ruder automatisch wieder in seine Mittelstellung zurück, was ich als sehr vorteilhaft empfunden habe.

Geschwindigkeit und Lenkung sind bei diesem Vehikel so storisch, dass ich in der Blake Sea einen 15 Sim entfernten Punkt auf der Weltkarte markiert und den roten Pfeil am Horizont dann angepeilt habe. Anschließend konnte ich auf der ganzen Strecke mit der Flycam meine Fahrt aus allen Winkeln beobachten, da ich mich um die Steuerung nicht mehr kümmern musste. Was mich zum letzten Punkt meines Testberichtes bringt.

Blick auf die Aufbauten
Die Simwechsel mit dem Consul Pust sind einfach super. Obwohl das Vehikel ein Prim-Equivalent von 497 hat (309 beim Ankern), habe ich kein einziges mal einen "Flug" mit diesem Schiff erlebt. Oft habe ich, während ich mit der Kamera um das Teil herumgeflogen bin, die Simwechsel überhaupt nicht mitbekommen und dann einzig an der abgerissenen Rauchfahne des Schornsteins erkannt, dass dort wohl einen neue Region begonnen hat.

Dieses Schiff ist genau mein Ding und ich werde am (langen) Wochenende damit mal versuchen, auch durch die engen Wasserstraßen der Linden Kontinente zu kommen.

>> Consul Pust Fishing Trawler auf Marketplace

>> Consul Pust Fishing Trawler im inworld Shop
  • Der Landepunkt im Shop ist bei den Raumschiffen. Dort nach einem Teleporter suchen und im Menü "Boat Rezzing" wählen. Man kommt dann runter auf den Sim-Boden, wo man über einen Rezzer-Vendor das Schiff im Wasser rezzen kann (*tätää*) :-)
  •  

Kommentare:

  1. Toller Blog. Hab ihn zwar gerade erst entdeckt, werde nun öfter mal reinschauen! Freue mich schon auf den nächsten Artikel!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen Kommentar. Die Seite "Virtuelles Leben" war mir bis heute auch nicht bekannt. Habe sie gleich mal in meine Empfehlungsliste der deutschsprachigen Seiten aufgenommen.

    AntwortenLöschen